| | Kommentare deaktiviert für 3-Gang-Menü für eine neue Harfe – Charity Lunch in den Theaterkolonnaden

3-Gang-Menü für eine neue Harfe – Charity Lunch in den Theaterkolonnaden

KL_Flyer_150424-F.indd

 

Die Harfe ist nicht das lauteste Instrument im Orchester, doch würde jeder sofort merken, wenn sie fehlt. Anders als zum Beispiel Violinen, verliert eine Harfe mit der Zeit an Klangvermögen und Wert. Beide Harfen des Staatstheaters Wiesbaden haben nach rund 50 Jahren Dienstzeit an Brillanz verloren, sodass der Erwerb eines neuen Instrumentes unabdingbar ist, um weiterhin die hohe klangliche Qualität des gesamten Orchesters zu gewährleisten. Zur Unterstützung der Finanzierung einer neuen Harfe veranstaltet das Hessische Staatstheater – in Kooperation mit der Interessengemeinschaft Wilhelmstraße, der Wiesbaden Stiftung und dem Förderverein Hessisches Staatsorchester – am Sonntag, 28. Juni, ab 12 Uhr den ersten Kolonnaden Lunch: serviert wird ein Drei-Gänge-Menü unter den Theaterkolonnaden. Soloharfenistin Kristina Kuhn könnte in Zukunft auf einem neuen Instrument der Spitzenklasse spielen: eine Harfe des Modells „Minerva“ von der Firma Salvi, einem der führenden Harfenbauer weltweit. Die letzten der insgesamt 200 Karten für ein Mittagessen in außergewöhnlicher Kulisse können sich Interessierte jetzt noch sichern an der Staatstheater-Kasse im Großen Haus, Telefon 0611/132325.

%d Bloggern gefällt das: