| | 1 Kommentar

500 Jahre… Nach(t) der Reformation: Festgottesdienst und fulminante Lichtperformance – am 30. Oktober

Die Nacht der Reformation feiern die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau mit dem Wiesbadener Dekanat bei einzigartiger Musik und einem spektakulären Farben-Feuerwerk. Gemeinsam wird am Vorabend des 500. Jahrestags des Thesenanschlags von Martin Luther (am Montag, 30. Oktober) diesem bedeutenden Ereignis gedacht! Die Feier beginnt um 19 Uhr mit einem Festgottesdienst in der Wiesbadener Lutherkirche: Zu erleben ist hier ein einzigartiges musikalisches Kaleidoskop der Kirchenmusik – von Kinderstimmen bis Posaunenklang. Um 20.30 Uhr verbindet dann das Trio „Tango Transit“ südamerikanische Klänge und Jazz-Einflüsse zu einer einzigartigen Weltmusik. Im Anschluss darf im Kirchenschiff mit dem „Kabarett der Bergkirchenpfarrer“ gelacht werden. Und um Mitternacht wird ein fulminantes Farben-Feuerwerk das 500. Jahr der Reformation rund um die Lutherkirche „einleuchten“. Denn nach Glockenklängen und Turmbläsern lässt der Künstler Jürgen Scheible die Lutherkirche bei einer spektakulären Lichtperformance von außen in allen Farben des Regenbogens erstrahlen. Zuletzt tauchte Scheible schon den Big Ben in London sowie das New Yorker Guggenheim-Museum in buntes Licht. Für Wiesbaden hat sich der Lichtkünstler dem 121. Psalm der Bibel zugewandt… (leh/Foto Evangelische Kirche in Hessen und Nassau)

Ein Kommentar “500 Jahre… Nach(t) der Reformation: Festgottesdienst und fulminante Lichtperformance – am 30. Oktober

  1. Grell und scheusslich! Wer soll sich das um Mitternacht anschauen? Dabei sind die Wandmalereien in der Lutherkirche so wunderschön.

Comments are closed.
%d Bloggern gefällt das: