| | Kommentare deaktiviert für Bareröffnung, Hofladen-Grillerei, New Yorker Stimmgewalt, Kindertheater-Premiere – und vieles mehr im Wochenend-Fahrplan

Bareröffnung, Hofladen-Grillerei, New Yorker Stimmgewalt, Kindertheater-Premiere – und vieles mehr im Wochenend-Fahrplan

11953257_1220716907953854_5066820325712750187_nVon Christopher Kissel.

Eine mit größter Spannung erwartete Bareröffnung wird sicher zum Ausgeh-Highlight dieses Wochenendes in Wiesbaden. Es gibt aber noch vieles mehr zu erleben, wie euch unser großer sensor-Wochenendfahrplan zeigt. 

FREITAG

Luc y Sombra im thalhaus fällt aus!! Der Termin “Luc y Sombra” im thalhaus muss leiderwegen Krankheit der Violinistin ausfallen.

Herbstgrillen in der Haselnuss: Am Freitagnachmittag werden vor dem Westend-Hofladen Haselnuss an der Ecke Yorckstraße/Scharnhorststraße leckere Bratwürste (Rindsbratwurst vom BIO Taunusweidering) gegrillt. Sicher wird es auch vegetarische Alternativen geben. Dazu wird das knusprige Steinofenbrot vom Hof Fischbach gereicht und natürlich gibt es auch Feines zu trinken. Ein perfekter Start in das Wochenende.

12096636_1621576671437097_464580283628081244_nRachelle Garniez: Die amerikanische Musikerin Rachelle Garniez wird sich heute um 20 Uhr im Walhalla Spiegelsaal mit sagenhaftem Repertoire und überwältigendem, auch musikalischen, Charme vorstellen. Garniez ist etwa dreißig und stammt aus New York, sie spielt Gitarre, Klavier und Akkordeon . Als Erstes zeigt sie ihren enormen Stimmumfang, den sie mühelos und blitzschnell von tiefem Alt bis zum zwitschernden Sopran bringen kann.

Vernissage Hartig und Schnider-Lang: In einer großen Übersichtsschau (über vierzig Gemälde der letzten drei Jahre) zeigt Kunst-Schaefer in der Faulbrunnenstraße gleich zwei Künstler. Ulrich Hartig ist mit seinen ornamentalen Landschaftsgemälden bereits zum zweiten Mal mit einer Ausstellung in der Galerie vertreten. Erstmals präsentiert Kunst-Schaefer Nathalie Schnider-Lang mit ihren expressiven Keramik-Skulpturen. Ihre Arbeiten scheinen locker und frei modelliert, treffen jedoch Stimmungen und Gefühle auf den Punkt. Eine außergewöhnliche Bildhauerin. Die Vernissgae ist heute Abend, von 19 bis 21 Uhr.

HEAVEN! Grand Opening: DAS Ereignis des Wochenendes ist natürlich die große Eröffnung der HEAVEN! Bar am Sedanplatz, die heute und morgen ausgiebigst gefeiert wird. Mehr dazu hier.

LUMOstory: Mit der vierten LUMOstory in Folge bleibt die Stiftung Kloster Eberbach ihren burgundischen Wurzeln treu:  Von den aus dem heutigen Frankreich kommenden Zisterziensermönchen gegründet, lässt Kloster Eberbach seine bewegte Geschichte An diesem Samstag und Sonntag in Anlehnung an die in Frankreich so berühmten Son et Lumière-Schauen nachvollziehen. Mit modernster Lichttechnik und fesselnder Vertonung erzählt LUMOstory in der Basilika die wechselvolle und spannende Geschichte des Klosters von der Gründung 1136 bis zur Säkularisierung 1803. Einlass am Freitag und am Samstag ist ab 19:45 Uhr. www.kloster-eberbach.de , www.lumostory.de

Punkrock in der Kreativfabrik: Hectic Society Records & Keep it a Secret Booking präsentieren Skin of Tears, Elfmorgen, Die grüne Welle und All Aboard! Straighte Gitarrenmusik mit einer guten Prise Ska Punk. Einlass ab 20 Uhr.
http://kreativfabrik-wiesbaden.de

Streich_Editorial_10_3407_final%20copy_Rk1nLfvk_fMiss Geschicke: Es geht weiter in den Kammerspielen Wiesbaden! In der neuen Spielzeit gibt es das Programm “Wenn alle Stricke reissen” der ausgebildeten Schauspielerin und PantomiminKammerspiele Wiesbaden Katalyn Bohn unter dem Titel “Miss Geschicke” in einem neuen Kleid. “Miss Geschicke” ist dabei kein ganz neues Programm sondern die Weiterentwicklung von “Wenn alle Stricke reißen”. Neben vielen kleinen Neuerungen gibt es nun auch komödiantische Filme und pantomimischen Shakespeare! Heute und morgen, jeweils ab 20 Uhr.

Midlife Crisis – Ü30: Die am längsten laufende Partyreihe des Schlachthofs ist jetzt im neuen und sehr clubbigen Kesselhaus beheimatet. Passt viel besser, weil es hier nämlich neben dem Dancefloor auch eine Lounge gibt. Man will schließlich auch mal reden. Und mit der Bar „60/40“ direkt nebendran gibt es noch eine Option zusätzlich zum Dancefloor. An den CD und Turntables stehen nach wie vor die wohl ältesten DJs der Stadt und die Dienstältesten im Haus.

DJ Westbam FÄLLT AUS: Das Kontext holt sich so manche Legenden ins Haus, auch heute wieder: DJ Westbam wird für einen Nachtrave der Sonderklasse sorgen, den local support besorgen Samuel Kedzia und Paul Keilhau. Auch Westbam ist erkrankt, meldet das Kontext: “Schlechte Neuigkeiten Leute! Westbam ist leider kurzfristig erkrankt und nicht flugfähig! Allerdings werden wir trotzdem feiern und suchen gerade noch einen dritten DJ. Der Eintritt wird reduziert. VVK-Tickets werden nächste Woche erstattet bzw. an der Abendkasse auf die neuen Eintrittspreise angerechnet. Von 22 Uhr bis 24 Uhr – 7€
von 24 Uhr bis 03 Uhr – 10€, von 03 Uhr bis 05 Uhr – 5€. Sorry, wir haben uns sehr gefreut Westbam im Kontext begrüßen zu dürfen, aber wenn man erkrankt, ist man krank.”

SAMSTAG

Willkommensbörse für Flüchtlinge: Von 11 bis 16 Uhr können Menschen, die helfen wollen und Organisationen, die Hilfe anbieten, in der großen Halle des Schlachthofs zusammenkommen und sich austauschen. Auf einer Art Marktplatz kann das Angebot an Helfern auf die richtigen Institutionen verteilt werden und die Einrichtungen haben die Möglichkeit sich untereinander zu vernetzen. Die Willkommensbörse findet auf Anregung des Wiesbadener OB Sven Gerich und in Kooperation mit dem Schlachthof statt. Zahlreiche Institutionen haben ihre Teilnahme bereits zugesagt, so beispielsweise der Unterstützerkreis Flüchtlinge Waldstraße, der Flüchtlingsrat Wiesbaden, “Rückenwind – Fahrräder für Geflüchtete”, das Evangelische Dekanat Wiesbaden, das Freiwilligenzentrum Wiesbaden e.V., das Projekt “Bedarfsplattform” und das Café Hallo. Parellel läuft gegenüber in der Kreativfabrik das Social Media Lab. Infos zu beiden Veranstaltungen hier.

csm_brix_a2099253acWerner Brix – “LUST – Lasst uns leben”: Um das thalhaus-Publikum morgen an seinen Gedanken teilhaben zu lassen, wird es der Österreicher Werner Brix auch diesmal wieder mit Hilfe einer Kunstfigur durch sein Stück führen, ein gut gelaunter Straßenverkäufer für Tickets in die Wiener Staatsoper. Eine Gestalt, wie man sie durchaus am Stephansplatz in Wien zu sehen bekommen kann. In glitzerndem Gehrock und mit billiger Mozart-Perücke kümmert er sich spontan um die Touristengruppe – das Publikum, weil die Reiseleiterin im Aufzug stecken geblieben ist. Vom Versuch, den Anwesenden ein paar Opernkarten aufzuschwatzen, kommt er allerdings schnell ab, als zum ersten Mal „der Zyniker“ das Wort ergreift, der sich als Alter Ego des optimistischen Verkäufers entpuppt und immer wieder mit Gehader und Gemecker das Schlechte im Menschen zu suchen und zu finden scheint. Ab 20 Uhr.

12039234_1046621215356152_102359989422428412_nKitchen Club: Veganes Essen bei entspannter Musik – das bietet der Kitchen Club schon seit einer gefühlten Ewigkeit. Geschmeckt hat’s bisher immer. Was es denn genau zu essen gibt, das erfahrt ihr frühzeitig über die Homepage und Facebook. Ab 19 Uhr im Kulturpalast (Kneipe). Stay Hungry!