| | Kommentare deaktiviert für Blendet die Sonne? Den kompletten Durchblick gibts mit dem sensor-Wochenendfahrplan!

Blendet die Sonne? Den kompletten Durchblick gibts mit dem sensor-Wochenendfahrplan!

CafeWirtschaftswunder

 

Von Tamara Winter. Fotos Veranstalter.

Die Temperaturen klettern, die Stimmung steigt und die Neugier aufs anbrechende Wochenende ebenfalls. Das Walhalla Studio Theater eröffnet stimmungsvoll die neue Bar und anlässlich des deutschen Sekttages am Samsatg, dem 7. Mai sind Perlwein-Freunde eingeladen in die Kellereien der Region, um zu verkosten, zu feiern und an Führungen teilzunehmen. Denn was wissen wir überhaupt über die traditionelle Methode klassischer Flaschengärung und die neuesten Schaumwein-Spezialitäten? Was ist “degorgieren” und wie wird eigentlich organisch angebaut? Wem das zu kompliziert fürs Wochenende ist oder gar zu weit,  der kann sich auch ab Samstag Mittag in den Kulturpark begeben und die Eröffnungsrunde von “Sound in the sun” (in der Sonne!)genießen und auf dem dortigen Flohmarkt von 11-15 Uhr den ein oder anderen Schatz ergattern. Den kompletten Durchblick hat, trotz blendender Sonne, der sensor-Wochenendfahrplan!

FREITAG

Treibsand-Beach Eröffnungsparty: Noch mehr Urlaubsfeeling ist im Treibhaus in diesem Sommer angesagt Die Macher Silke und Swen haben die Pause genutzt, um einen Strand in ihren Garten zu zaubern – mit Lounge und Cocktailhütte. „Und ab und zu machen wir ein kleines Feuerchen und laden Gitarreros ein“, kündigen sie an.  Tagsüber dient der Treibsand-Beach als größter Sandkasten Wiesbadens, die Kleinen wird´s freuen. Und die Eröffnung wird natürlich groß gefeiert.  Alle sind  heute willkommen zum Buddeln und Chillen und ab 19 Uhr zum Zuhören und Mitsingen  mit Frank Willems und seinen  Songs von schön bis skurril zum Lagerfeuer. Ab 21 bittet das Treibhaus Dj Team zum 1. Tanz, künftig findet die Tanzparty immer am ersten Freitag des Monates im Treibhaus statt. www.treibhaus-wiesbaden.de

Staatstheater_kaspar_0605Gesellschaftliche Fundamentalkritik: Ab 19.30 Uhr ist im Kleinen Haus des Hesssischen Stsaatstheaters Zeit für großes Theater. Das Stück „Kaspar“ zeigt nicht, wie es wirklich ist oder wirklich war mit Kaspar Hauser. Es zeigt, was möglich ist, schreibt der Autor Peter Handke. Der historische Fall des geheimnisvollen Findlings wird in seinem Stück zum Modell für einen Zivilisierungsprozess, der in Zerstörung der Identität mündet. Das Stück, uraufgeführt 1968 am Tag der Verabschiedung der Notstandsgesetze, passte in die Zeit gesellschaftlicher Fundamentalkritik. Die handwerklich exakte, psychologisch überzeugende, abgründig kabarettistische, naiv clowneske Inszenierung von Jan Philipp Gloger schafft den Spagat zwischen bitterböser Zeitdiagnose und hochvergnüglichem Sprach-Spiel.

Walhalla_Tigers_0605Das muss gefeiert werden: Die Eröffnung der Bar im Walhalla Studio wird im Rahmen des Konzertes der Afro Cuban Tigers of India ab 21 Uhr gefeiert. Ein unvergleichbarer Live-Act, der sich nicht nur auf der anderen Seite des Rheins in die Herzen der Fans gespielt hat. Im Anschluss werden Janeck Altschuler (La Bolschevita/ Oriental Tropical) und der Kranich (Soul in the City, Walhalla) mit tropischen Klängen und heißen Afro- und Funkbeats vor der Kulisse der neuen Bar einheizen. Der Erlös der „Soul in the City“-Party im März und jede Menge ehrenamtliches Engagement haben diesen Abend und die neue Bar erst möglich gemacht. Die gelungene Aktion muss betanzt werden, da sind sich alle sicher!

Welcome back: Wer Terrorgruppe schon für einen Bandnamen hält, der ökonomischen Erfolg verstellt, für den sei hier mal “Eisenpimmel” ins Schaufenster gelegt. Von der dreckigen Punkrockband ursprünglichster Prägung (situationistisch, offensiv, asozial) haben “Eisenpimmel” nun den langen Marsch zur Konzeptband bestritten. Sie sind quasi die Tocotronic des Ruhrpott-Saufpunks geworden. Die Punkband spielt zusammen mit “Scheisse” nd “Motorkopp” ab 20 Uhr im Kesselhaus des Schlachthofs und stellt endlich neues vor. „Viva la nix“, ihr jüngstes Werk, ist nämlich ein 35 Stücke umfassendes Doppelalbum, was gehört werden muss. Untertitel: „Eine wirtschaftlich angepisste Rockoper in 35 Akten“. Das Verrückte daran: Es ist wahr! Willkommen zurück!

Schmelze_Lagerverkauf_0705

Schicke Markenklamotten zum Sommerbeginn: Pünktlich zur sonnigen Saison steht der nächste Outlet in der Alten Schmelze an. Die Besucher haben die Chance jede Menge Kleidung und Schuhe von „Peoples Place“ am Freitag  von bis 20 Uhr und am Samstag von 10-18 Uhr zu ergattern. Dabei sind unter anderem Marken, wie  Adidas, Scotch & Soda, Nike, Converse, RockaMora und Cheap Monday. Das heißt es shoppen bis zum Umfallen. Das Wunschoutfit für den Sommer ist bestimmt dabei!

102 Jahre Park Café: Das legendäre Park Café Wiesbaden wird 102 Jahre alt und lädt im großen Stil zu einer grandiosen Geburtstagsparty auf die Rue.  Eine vollkommene Partynacht mit 102 Geschenken, Welcome-Drinks, vielen Specials und einem Animationsprogramm der Extraklasse steht  bevor. Zusätzlich gibt es zwei Mal für vier Personen ein Muttertag-Brunch im Penta Hotel und fünf Blumenstraußgutscheine für Mutti zu gewinnen. Zu Gast ist kein geringerer als bigFM DJ P. Zusammen mit DJ Nasty & Doppel Desi wird zu den Hits aus Urban, House und Party-Beats bis zum Morgengrauen frenetisch gefeiert.

chopan

Abgefahrenes im Chopan: Das Chopan in der Bleichstraße ist der einzige Szeneclub in Wiesbaden, haben wir neulich irgendwo gelesen. Da mag was dran sein. Was wir wissen ist, dass der Chopan ein Club ist, in dem man nie wissen kann, was passiert, wenn man die Eingangstür durchschritten hat. Was wir heute wissen: Hill und Matthias spielen moderne Klassiker und klassische Moderne aus Techno, House und Acid. Das muss genügen, um zu wissen, dass wir heute die Chopan-Eingangstür durchschreiten wollen. Früher oder später oder auch sehr viel später. Das geht nämlich im Chopan, anders als in anderen Läden der Stadt, durchaus problemlos.

SAMSTAG

Vaux_Sekttag_0705Feine Perlage im Frühling: Anlässlich des deutschen Sekttages lädt die Rheingauer Sektmanufaktur des Schloss Vaux alle Sektfreunde am Samstag und Sonntag von 11 bis 18 Uhr in ihre Gewölbe und Salons herzlich ein. Bei den Sektmachern von Schloss Vaux erleben die Gäste die hohe Schule des Sekthandwerks ganz nah. Kellermeister und Betriebsleiter Joachim Renk führt durch die Stationen der traditionellen Methode klassischer Flaschengärung, degorgiert live und bietet eine Cuvée Vaux sans Dosage zum Verkosten an. Gefeiert wird in Frühlingslaune mit Vaux Riesling Brut. Der neue Riesling Sekt von Schloss Vaux ist pure Trinkfreude mit mineralischer Eleganz.

Sekttag_Henkell_0705Prickelnde Schaumwein-Spezialitäten am Sekttag: Auch die Sektkellerei von Henkell & Co. öffnet ihre Türen und lädt ein zu ihrem ersten Open-Air-Fest des Jahres. Die Highlights sind erstklassige Musikacts von Pop über Funk bis hin zu Soul der Extraklasse. Es gibt  Roulette und Black Jack „just for fun“ von und mit der Wiesbadener Spielbank und  natürlich auch spannende Führungen in die Keller der Sektkellerei. Der eine oder andere Schluck Sekt darf jeweils dazugehören. Der neue Henkell-Shop lädt zusätzlich zum Stöbern ein, so findet man hier alle prickelnden  nationalen und  internationalen Schaumweinspezialitäten von Henkell & Co. vereint unter einem Dach.

Faust_organicvine_0705

Organic Wines aus dem Rheingau: Auch Das Weingut Faust lädt an diesem schönen Wochenende zur Verkostung ein ins idyllische Martinstal. Neben der Präsentation organisch produzierter Weine darf ein lokales Gericht nicht fehlen und die Besucher können sich auf eine traditionelle Martinstaler Wildsau freuen. Von 15 Uhr bis 18.30 Uhr sind Interessierte herzlich eingeladen vorbei zukommen und zu probieren. Da bietet es sich auch an die Rheingauer Rosenstadt mit seinem organischen Landwirtschaft zu Fuß oder mit dem Rad zu erkunden. Mehr Informationen unter www.weinveritas.de

KIP_Mario_0705

Beginn der Saison von ‘Sounds in the Sun’: Local DJ Mario Kohnen, auch liebevoll “Kohnen der Barbar” genannt und fester Bestandteil der Kreativfabrik, steht schon bereit und freut sich darauf, ab 15 Uhr (nach dem Flohmarkt) die Saison von “Sounds in the Sun” im allseits beliebten Kulturpark zu eröffnen. Auch dort wird er seinen typischen Genre-Mix auf Vinyl präsentieren, der von Rock der 80er über Hip Hop der 90er bis Punk von heute alles hat. Alles ist möglich, everything goes. Eintritt ist frei. Mehr Infos auf www.kulturpark-wiesbaden.de

martin_schlaepfer_7_05_foto_gertweigelt

Maifestspiele: Tänzer in schweren Stiefeln und dunklen Mänteln kommen wie von einer langen Reise in einer Welt an, die vielleicht eine neue Heimat werden könnte. Musik und Tanz verbinden sich zu einem Psychogramm getriebener Existenzen. »Symphonie heißt mir eben: mit allen Mitteln der vorhandenen Technik eine Welt aufbauen«, äußerte sich Gustav Mahler. In Martin Schläpfers Ballett »7« wird die Welt zu einer Bühne, auf der die Herausforderungen des Lebens buchstäblich in die Tänzer-Körper hineingeschrieben erscheinen. Ein eindringliches Kaleidoskop verschiedenster Szenen, die in ihrem Reichtum an Imaginationen jene Zwischentöne ausloten, in denen der Tanz seine besondere Kraft zu entfalten vermag. Reibungs- wie Tragfläche findet die Choreografie in Mahlers gewaltigen sinfonischen Architekturen ebenso wie in jener tiefen Zerrissenheit und Unruhe, die in der Musik auf Passagen irdischer Entrücktheit, aber auch auf Humor und geradezu banale Diesseitigkeit prallen. Mit »7« ist ein Hauptwerk Schläpfers in Wiesbaden zu erleben – am Samstag und am Sonntag nochmal im Rahmen der Maifestspiele. Und das Beste: Es gibt noch Karten.

Thalhaus_Redich1_0705Lars but not Least: Das erste Soloprogramm des sympathischen Berliner Entertainers wird momentan noch als Geheimtipp gehandelt – aber sicher nicht mehr lange: Innerhalb kürzester Zeit mit diversen renommierten Kleinkunstpreisen ausgezeichnet, begeistert “Lars But Not Least” sowohl Presse als auch Publikum. Das einzigartige Zusammenspiel aus Show, intelligenter Comedy und Musikkabarett lässt dem Zuschauer kaum Zeit zum Durchatmen und unterhält auf höchstem künstlerischen Niveau.  Ab 20 Uhr wird Lars Redlich im Thalhaus Theater im Nerotal wieder mit beeindruckender Vielseitigkeit, Improvisation und jeder Menge Selbstironie und Charme sein Publikum mitreißen und mit ihm zusammen einen grandiosen Abend zu erleben.

Scheuer_Oldschool_0705“Old School of Rock”: Die Eventreihe der Scheuer in Wörsdorf ist ein echter Klassiker. Ab 22.30 Uhr legt DJ Bernd wieder genau das auf, was der Name der Veranstaltung verspricht: alle Rock- und Hardrockklassiker aus den 70er und 80er Jahren. Auch gerne die Wünsche des Publikums, wenn sie ins Programm passen. Karten gibt es zwar nur an der Abendkasse, aber der Eintritt liegt bei entspannten 5 Euro. Also: Keep on Rockin!

Let’s go queer-Geburtstag: Die Clubnacht für die LGBT-Community feiert ihr 5-jähriges Jubiläum in der großen Halle des Schlachthofs! Zu diesem Anlass haben die Organisatoren sich zusammen mit Warmes Wiesbaden e.V. zahlreiche Specials einfallen lassen. Rosa Opossum (Schrill & Laut Darmstadt) führt das Publikum durch die Nacht, es gibt Welcome Shots, Popcorn, Konfetti und eine Tombola. Das DJ-Team der Veranstaltungsreihe „Let’s Go Queer“ legt den beliebten und bewährten Musik-Mix aus Pop-Hits der 80er über Dance-Classics der 90er und RnB-Sounds der 00er bis zu aktuellen Remixen auf. Und als besonderes Schmankerl als Special Live Guest ist der multitalentierte Sänger, Songwriter und Produzent Asbjørn (Queer Pop from Arhus/DK) zu Gast.

Krea_Outtaspace_0705All good things come to an end: Das wusste bereits Captain Picard, und der kennt sich nun wirklich im Weltraum aus.Wenn die Partyreihe „Outta Space“ der Kreativfabrik eines war, dann wirklich ein gutes Ding. Nun, ab 23 Uhr also letztmalig mit dem DJ-Quartett Karius & Baktus, Dr. Best und sein Schwingkopf. Die Vier haben versprochen, wirklich noch mal alles zu geben, die Pfläumchen stehen kalt und das beste, schlimmste, großartigste, abgedroschendste der 90er rotiert im CD-Player. Last Trip to Outta Space!

 

SONNTAG

KalPerl_Kulturpalast_LarssonKlahn_0805

Konzert mit Kaffee und Kuchen (Foto oben): Es gibt wieder ein stimmungsvolles Konzert von Karl Larsson im Kulturpalast, der mit seiner Band „Last days of April“ schon im September letzten Jahres dort auf der Bühne stand. Mit Garrett Klahn bringt er einen weiteren Emoband-Leadsänger mit, schließlich steht der mit Unterbrechungen seit mittlerweile über 20 Jahren den legendären „Texas is the reason“ vor. Das Event wird als Highlight natürlich vom sensor präsentiert! Einlass ist bereits um 16 Uhr und wie es sich für einen ordentlichen Sonntag gehört, wird es auch Kaffee und Kuchen geben.

Salongesellschaft_Carey1_0905Weltstar-Feeling auf Fachwerkbühne: War Tony Carey nch im letzten Jahr mit einem kurzen Gastspiel bei Georg Schroeter und Marc Breitfelder im Salon, kehrt der weltberühmte Komponist, Song-writer, Sänger und Produzent nun zurück nach Martinsthal in den schönen Rheingau. Ab 19 Uhr beehrt er die Salongesellschaft und brilliert mit einem gefühlvollen Akustik Candlelight-Konzert auf der Fachwerkbühne. Die künstlerische Vita von Tony Carey ist lang und beeindruckend. Bereits seit 1975 findet er internationale Anerkennung, nahm in Deutschland, wo schon die ersten beiden Rainbow-Alben produziert worden waren, einige Soloalben auf und wurde später vor allem im deutschsprachigen Raum durch seine Kooperation mit Peter Maffay bekannt. Er komponierte für die Krimi-Fernsehreihe “Tatort”, war als Produzent tätig und arbeitete mit großen Künstlern, wie Joe Cocker, Chris Norman, Klaus Lage, Eric Burdon, John Mayall und Jennifer Rush.

SONST NOCH WAS? WOCHENENDTIPPS EINFACH HIER KOMMENTIEREN!