| | Kommentare deaktiviert für Der “Happy End” sensor Wochenendfahrplan: Ende gut, alles gut!

Der “Happy End” sensor Wochenendfahrplan: Ende gut, alles gut!

Von Nico Lange. Fotos Veranstalter.

Das Jahr sagt “tschüss” und sensor sagt: “Haut rein”! Auch am letzten Wochenende des Jahres freuen wir uns, euch die schönen Seiten unserer Stadt zu zeigen, an denen ihr – wie auch immer ihr es haben wollt – feiern könnt. Ob kulturell, kulinarisch oder kack kommerzig – unsere Stadt hat wie immer viel zu bieten. Jedem Ende währt ein Anfang inne. In diesem Sinne lasst es krachen, ob mit oder ohne Böller, und kommt gut ins Neue Jahr. Da stehen wir dann wieder und freuen uns auf euch!

FREITAG

Whisk(e)y Tasting. Ob mit oder ohne e – egal. Hauptsache probieren. Aus insgesamt 12 Sorten kann man sich 6 auswählen und für 29 EUR inkl. Wasser und Pipette in Ruhe probieren. Beratung, Info, neue Leute, neue Gerüche und Geschmack. Hier kann man sich nochmal so richtig verwöhnen. Um 19.30 Uhr im Theis in der Niederwaldstraße.

Die Schöne, das Biest und ein Essen. Das und vieles mehr bietet der Abend im Hotel Oranien. Mit der letzten Dinner Show dieses Jahres geht es nochmal richtig zur Sache. Mit dem Phantom der Oper durch die Katakomben von Paris, ein Treffen mit Sissi, leidenschaftliches Dahinschmelzen zu den Rhythmen von Dirty Dancing, Jugenderinnerungen dank Grease und Buddy Holly und auch die Schöne und das Biest und die kleine Meerjungfrau fehlen nicht in diesem Potpourri der Musicals, das man bei einem exquisiten Mehr-Gang-Menü genießen kann. www.hotel-oranien.de, Beginn um 19 Uhr.

Kack Kommerz. Ein Motto, dem sich so mancher nach Weihnachten sicher gern anschließt. Fünf Tage nach Weihnachten sind alle Geschenke durchgespielt oder kaputt. Die Alternative zum Zeit totschlagen bis Silvester hat der Schlachthof parat. Die Kack Kommerz Party – ein Abend für anonyme Danceaholics mit Coming Out Wunsch. Mainstream Musik wie Rihanna, Beginner, Flo Rida, Bruno Mars, Snoop Dogg, Britney Spears, , Robin Schulz, Justin Timberlake, Deichkind, Katy Perry, Michael Jackson und anderen Diven liegen auf den Plattentellern. Beginn 23 Uhr im Schlachthof

SAMSTAG

Nochmal schnell aktiv werden. Zum Jahresende kommen einem oft die Dinge in den Sinn, die man schon immer mal machen wollte. Wenn Operngesänge dazu gehören, dann gibts im Staatstheater die Chance dazu. “Oper Aktiv” mit “Hänsel und Gretel” lädt zum Gemeinsamen Hören, Spielen, Singen und Sprechen ein und lassen Handlung und Personen der Oper lebendig und erlebbar werden. Ein Workshop für Kinder und Erwachsene – Das Mitmachen bei den szenischen Versuchen ist ausdrücklich erwünscht. Für alle Mitmach-Fans ab 6 Jahren. Im Staatstheater, Treffpunkt am Bühneneingang, Restkarten an der Abendkasse. Beginn 15.30 Uhr

Nochmal kurz dahinschmelzen. Beim Versuch von Emmi Rothner ihr Zeitungsabonnement zu kündigen, landet ihre Mail bei dem Sprachpsychologen Leo Leike. Aus dem täglichen Emailverkehr entwickelt sich langsam eine Bekanntschaft, die zwischen Freundschaft und Liebe schwankt. Ein moderner Liebesdialog, der im Hier und Jetzt angekommen ist, der leichtfüßig und verspielt, die Möglichkeiten unserer vernetzten Welt auslotet. Eine zarte Geschichte vom Nordwind und der unstillbaren Sehnsucht. “Gut gegen Nordwind”, eine packende Liebesgeschichte zum Jahresende. Um 20 Uhr in den Kammerspielen Wiesbaden.

Nochmal lecker essen. Die ideale Vorbereitung auf die Silvesterklassiker wie Fondue, Raclette und Co. ist immer noch ein entspannter Restaurantbesuch. Zum Beispiel in den neuen Läden der Stadt wie: Hans im Glück, Burgerrestaurant in der Burgstraße, Das Méditéranée in der Sonnenberger Straße, Yu`s Fish Restaurant an der Wilhelmstraße oder dem neuen Laden in der Wellritzstraße, Harput Fisch.

SONNTAG – SILVESTER

Feiern mit allem drum und dran. Das Kurhaus steht wieder für die glamouröseste Party der Stadt. 3 Ticketsorten versprechen Vergnügen für jeden Geldbeutel. Und auch für die Kleinen wird gesorgt. Im VIP Kids Club werden die 6-14-jährigen bespaßt, während die Eltern im Kurhaus ausgiebig feiern. Entweder beim Galadinner im Friedrich-von-Thiersch Saal, im Käfers beim Premium Ticket abfeiern oder nur so beim Wandeln durch das Kurhaus. Die Urban Club Band und die Nightbirds sorgen abwechselnd dafür, dass die Schuhe im neuen Jahr unbedingt neu besohlt werden müssen. Ticket bei www.wiesbaden.de

Silvesterschiffe auf dem Rhein/Strandschiff: Silvester auf dem Wasser zu feiern, ist mal ein etwas anderes Erlebnis. Auch in diesem Jahr gibt es auf dem Rhein Silvesterschiffe. Unter anderem in Biebrich, Bingen und Oestrich-Winkel können Jahreswechseler an Bord gehen und werden dann dort rundum versorgt.Mit Buffet, Tanzmusik und um Mitternacht mit einem einmaligen Blick auf die Feurwerke an Backboard und Steuerbord. www.silvester-fahrt.de
Und auf dem Strandschiff Pieter van Aemstel an der Kasteler Reduit ist man mit großem Buffet, Party bis 1 Uhr und anschließendem Weiterfeierticket für die Rhein-Terrassen dem Wasser ganz nah, legt aber nicht ab. www.strandschiff.de

Mainz feiert Silvester: Auf der anderen Seite lässt “Mainz feiert Silvester”zum zehnjährigen Jubiläum die Sektkorken knallen. Partygänger dürfen sich in der Rheingoldhalle auf einen Abend voller Gegensätze und Spannung freuen. Für bewegende Momente und einen unverwechselbaren Sound sorgt die Liveband Brass Machine. Und auf dem Club Floor wird kein Geringerer als Multitalent Julian Smith begeistern. Das Rheinfoyer verwandelt sich in die längste Silvesterbar der Landeshauptstadt, Stärkung gibt es an der Street-Food-Meile und zum Feuerwerk begeistert die Terrasse mit ihrem 360-Grad-Rundum-Blick. www.mainz-feiert-silvester.de

Reinfeier Partys: Hier könnt ihr die letzten Stunden des alten Jahres verbringen.

Park Café: Ab 21 Uhr lädt der Club auf der Rue  zur Silvesterparty „Welcome 2018“. Clubmacher Kaan Gökalp und sein Team lassen die Champagnerkorken knallen verwöhnen ihre Gäste mit einem vorzüglichen Käse- und Früchtebuffet und lassen mit direktem Blick auf das große Silvester-Feuerwerk über der Parkanlage von Wiesbaden kräftig die Champagnerkorken knallen. bigFM Resident DJ Boulevard Bou versetzt die schick herausgeputzte Meute mit einer perfekten Mischung aus den aktuellen Hits des Jahres, Urban, Latin und Party-Klassikern bis zum Morgengrauen in Ekstase, Euphorie und Partystimmung. Early-Bird-Tickets gibt es im Vorverkauf für 19 Euro.

Das Wohnzimmer:  „Big New Years Eve / Teil III“ heißt es im Wohnzimmer. Ab 22 Uhr können Gäste das neue Jahr zur Musik von DJ Princeps begrüßen. Für 25 Euro pro Person gibt es ein Glas Sekt aufs Haus und zusätzliche Flaschenspecials.

Noch mehr Partys: Thalhaus – mit Rock & Pop und DJ Roscha ins neue Jahr ab 20 Uhr. New Basement – Silvester Bang ab 23.55 Uhr. Kontext – Techno und Electro ab 23 Uhr. Amadeus – Silvesteressen, ab 22 Uhr wirds dann langsam laut. Weinländer – Essenskarten ausverkauft, ab 23 Uhr handverlesene Club Musik.

Welcome 2018 Partys – kurz nach Mitternacht könnt ihr dann das neue Jahr begrüßen.

Kulturpalast – ab 00.30 Uhr und im Schlachthof – in Halle und Kesselhaus ab 00.30 Uhr.

Heaven: “Nach Schlemmerei und Völlerei, Böllerei und Knallerei… laden wir zur Feierei!” Um Mitternacht öffnet das Heaven am Sedanplatz, im Schwarzen Salon spielen Chris Reichardt & Frebbel “house music … vinyl only”, an der Bar legt Nervous Nils “hiphop and funk´n´soul music” auf ab 24.00 Uhr im Heaven

MONTAG – NEUJAHR

Entspannung für die Ohren. Nach all der Böllerei freuen sich die Ohren sicher über etwas klassische Musik. Mit gleich 3 Veranstaltungen ist man in Wiesbaden auf einem guten Weg zu einem entspannten Jahresbeginn.

Gucken & Lauschen anstatt zu jagen. Wie jedes Jahr wird auch in 2018 das neue Jahr im Jagdschloss Platte traditionell mit einem Konzert der Jagdhornbläser – Parforcehorncorps Jagdschloss Platte e.V., Bläsergruppe der Jagdhorn-Akademie-Rhein-Main-Taunus – begrüßt. Das Konzert beginnt am Montag, 1. Januar, um 15 Uhr. Um 13 Uhr findet die Führung durch das Schloss statt. Der Eintritt für das Konzert der Jagdhornbläser ist auch in diesem Jahr kostenfrei. Hierfür werden keine Tickets benötigt. Für das leibliche Wohl wird durch den benachbarten „Gasthof Jagdschloss Platte“ gesorgt. Bei einer warmen Mahlzeit von 12 bis 18 Uhr kann man ins neue Jahr starten. Tickets gibt es bei der Tourist Information, Marktplatz 1, Telefon (0611) 1729930.

4. Meisterkonzert – Neujahrsgala. Mit Walzer, Polka, Csárdá, Rumba, Mambo & Co. Schwungvoll geht es im Friedrich-von-Thiersch-Saal zu. In diesem Jahr präsentieren sie die vierte und letzte Folge der Titelserie “symphonische Tänze aus der Alten und der Neuen Welt” – mit ebenso populären wie großartigen Ausschnitten aus der Fledermaus und der West Side Story, gespielt vom hr-Sinfonieorchester unter der Leitung von Joana Mallwitz. Beginn 15.30 Uhr, Karten an der Touristinfo Wiesbaden.

Neujahrskonzert. Im Christian-Zais-Saal im Kurhaus gibt der Gründer und Dirigent des Johann-Strauss-Orchesters eines der berühmten Neujahrskonzerte. Musiker aus verschiedensten deutschen Orchestern und Radiosynfonieorchestern von WDR, SWR, HR und BR spielen nach dem Wiener Vorbild ein wundervolles Konzert. Und da man auch aufs neue Jahr anstoßen muss, gibt es mit dem Bariton Joachim Goltz unter anderem Rossini, Johann Strauß und dunkelroten Rosen auch für jeden Besucher ein Glas Wein der Taverne Niko im Westend. Wenn das kein guter Start ins neue Jahr ist. Beginn 20 Uhr, Karten an der Touristinfo Wiesbaden.

SONST NOCH WAS? WOCHENENDTIPPS EINFACH DIREKT HIER KOMMENTIEREN!