| | Kommentare deaktiviert für Einigkeit und Recht und sensor-Fahrplan: Auf geht´s durch das einheitslange Wochendende

Einigkeit und Recht und sensor-Fahrplan: Auf geht´s durch das einheitslange Wochendende

tanzdenkohl

Der Tag der deutschen Einheit am 3. Oktober beschert und ein extralanges Wochenende. Deshalb dehnt sich für euch und alle Brüdern und Schwestern auch der bewährte sensor-Fahrplan ausnahmsweise über den Sonntag hinaus aus.

FREITAG

GinLounge: Am Freitag und Samstag hat die Gin Lounge in der Soul Garage – Grabenstraße 9 direkt neben dem Bäckerbrunnen – wieder geöffnet. Wer gute Atmosphäre im kleinem kreis mit netten Gästen und einer Tollen Gin Auswahl mag, ist hier genau richtig.

freitag_katzeloch_kultourKulTour & Mehr führen in einem Rundgang der besonderen Art durch das Bergkirchenviertel / „Katzeloch“ mit der Laterne. Eine Entdeckungs-Tour am Abend mit anschließender Besichtigung der Bergkirche. Die Tour startet um 20 Uhr am Römertor, genießt vom Schulberg einen wundervollen Blick auf die erleuchtete Innenstadt, spaziert durch die nächtlichen Straßen des Quartiers und erprobt historische Kochrezepte. Von der Bergkirche geht es dann wieder runter zum Kochbrunnen, wo zum Abschluss ein Glas Sekt gereicht wird.

“Birdy” im Anflug auf den Schlachthof: Gerade eben hat die kaum Zwanzigjährige Jasmine van den Bogaerde alias “Birdy” ihre exklusive (und komplett ausverkaufte) Clubtour durch fünf Städte absolviert. Nun kommt die Engländerin erneut in unsere Breiten, um einige weitere Konzerte zu geben. Ihre Auftritte sind großes Tennis – und zeigen im Vorbeigehen, dass es keines großen Aufwands bedarf, um eine schöne, ruhige und konzentrierte Stimmung zu schaffen. Getragen von ihrer charismatischen Stimme ihrem virtuosen Klavierspiel, zieht sie ihr Publikum – unterstützt von einer herrlich zurückhaltenden Band –  in den Bann. Um 20 Uhr beginnt das Konzert im Schlachthof. Support kommt von Lawrence Taylor.

freitag_afrocubantigersDie “Afro Cuban Tigers of India” sind eine vierköpfige Formation, die Musiker aus Südamerika, Südafrika, Bulgarien, der Ukraine und Deutschland vereint. Unter dem Motto „Check your shakra – shake your karma!“ beschallten sie schon zahlreiche lokale Bühnen mit ihrem bunten, lebensfreudigen und absolut tanzbaren Sound. Und nun auch das Walhalla Spiegelsaal, in dem ab 20:30 Uhr zum global flow die Hüfte geschwungen werden kann. Für die optimale Umrahmung des Live-Programms mit tropischen Klängen sorgt DJ Janeck Altshuler.

“Midlife Crisis” – eine Party: Nach dem zweiten Frühling kommt der Dritte und ein Ende ist nicht in Sicht. Zumindest nicht an diesem Wochenende. Die am längsten laufende Partyreihe des Schlachthofes und die älteste Ü30 Party der Stadt ist ab sofort im Kesselhaus beheimatet. Rolling Stones, Red Hot Chilli Peppers, Cure, Police, Clash, Placebo, Beatles, Neil Young usw. Von Pop und Rock bis Indie sind alle Musikrichtungen der guten alten Zeit vertreten.

lafiestaparkcafewiesbaden

La Fiesta Grand Opening im Park Café: Nachdem in letzter Zeit einige Dancehall und Reggae Superstars, wie z. B. Sean Paul, Kevin Lyttle, Leftside, J. Capri, Charly Black und Konshens zu Gast im Park Café in Wiesbaden zu Gast waren und die Nachfrage der Gäste nach noch mehr heißen karibischen Rhythmen und Sounds immer größer geworden ist, haben sich die Macher entschlossen, jeden Freitag unsere Gäste auf eine musikalische Reise in die Karibik mitzunehmen. Los geht es am Freitag, den 30.09.2016 mit der großen Eröffnungsfeier zu „La Fiesta“!  Der Eintritt ist frei und für erfrischende Getränke-Specials ist gesorgt. Kein geringerer als DJ Physique wird mit dem feinsten aus Dancehall, Reggaeton und Hip Hop für feuchtfröhliche und grandiose Stimmung sorgen.

SAMSTAG

„Frei-Tag“ am Samstag:  Seit Anfang dieses Jahres sorgt die Initiative „Freier Samstag“ des Museum Wiesbaden dafür, dass alle Besucher bei freiem Eintritt an jedem ersten Samstag im Monat die Ausstellungen des Hauses erleben können. Das Stadtmuseum am Markt zieht nun nach und ermöglicht es den Besuchern ebenfalls den ganzen Tag über, die Ausstellungen kostenlos anzuschauen. Ein Tag, zwei Museen, null Euro.

Kürbisfest:  Zehn Jahre lang fand das Kürbissuppenfest auf dem Dernschen Gelände neben der „Parkskulptur“ statt. Bestandteil des im Rahmen des Skulpturparks 2004 präsentierten Kunstwerks sind die darin und daran wachsenden Kürbisse, die in jedem Herbst geerntet und zu Suppen verkocht werden. In diesem Jahr hat Vollrad Kutscher, der Schöpfer der Parkskulptur 2004, das Aufziehen der Kürbisse, das Pflanzen, die Pflege und das Kochen in die Hände des Vereins „iba e.V.“ gelegt, dessen Engagement im Sinne des Inklusionsgedankens Menschen mit und ohne Behinderung gilt. Der Verein stellt die neuen Kürbispaten und begrüßen zusammen mit dem Künstler und dem Kulturamt die Gäste. Im Kunsthaus erwarten die Besucherinnen und Besucher nicht nur Gaumenfreuden, sondern auch die aktuelle Ausstellung „Thomas Duttenhoefer – Arbeiten aus fünf Jahrzehnten“ sowie die Artothek, die an diesem Tag von 11 bis 14 Uhr geöffnet hat.

sa_so_veggienale_keimlingVegan essen, gesund leben: Am Samstag und Sonntag findet in der Halle 45 in Mainz die “Veggienale” zusammen mit der Nachhaltigkeitsmesse “fairgoods” statt. In der alten  „Waggonfabrik“ werden auf 5.000 m² die Ausstellungsbereiche, Mitmachangebote, Verkostungen, Workshops und Bühnenshows rund um das Thema Veganer Lebensstil präsentiert. Das vollständige Programm, sowie weitere Infos sind unter: www.veggienale.de abrufbar. (Foto M.Lampert/Ecoventa)

11. Kürbissuppenfest: Die “Parkskulptur 2004” des Künstlers Vollrad Kutscher auf dem Dernschen Gelände besteht aus Edelstahlgitter-Kugeln auf einem Erdhügel. Der kreisrunde Hügel wird jedes Frühjahr mit Kürbissen bepflanzt, die im Herbst geerntet und beim inzwuschen traditionellen Kürbissuppenfest zur Gaumenfreunde werden. Vollrad Kutscher legt das Aufziehen der Kürbisse, das Pflanzen, die Pflege und das Kochen in diesem Herbst in die Hände des Vereins “iba e.V.”, dessenEngagement im Sinne des Inklusionsgedankens Menschen mit und ohne Behinderung gilt. Sie sind die neuen Kürbisspaten, die mit dem Künstler und dem Kulturamt von 12 bis 15 Uhr herzlich ins Kunsthaus Wiesbaden einladen.

Akustikkonzert im Infoladen: Wie eine laue Spätsommerbrise weht sanft der Klang einer Gitarre heran und hüllt alles in einen Mantel aus Sehnsucht und Melancholie. Und dann singt diese unfassbar klare Stimme, zart und kraftvoll zugleich, und gibt der Sehnsucht Worte. Die Lieder von Jana Berwigs , die sie in deutscher und englischer Sprache verfasst, sind unverwechselbar. Um 19 Uhr beginnt ihr Konzert, der Eintritt ist frei.

kalperl_wakker_0110

Wakker-Start: Irgendetwas ist anders im Wakker am Wallufer Platz. Richtig, es gibt ein neues Team. Claus, Dominik, Henrik, Jobst und Marcus übernehmen ab dem 01.10.2016 die Verantwortung für diesen besonderen Ort in Wiesbaden. Und das möchten sie feiern. Das neue WAKKER Team lädt ab 19 Uhr zur Einweihungsfete und begrüßt seine Gäste mit guter Musik und einem spätsommerlichen Gin Basil Smash als Special Drink.  Und gleich im Startmonat sorgen die Herren direkt für lauter gute Gründe, das Wakker aufzusuchen:    “Der verlässliche Donnerstag” – Bar Abend bleibt bestehen. 7.10.   Comic Lesung Anna Haifisch und James Turek , 8.10.  Indiefolk/Pop Konzert: The Late Call (SWE), 18.10. Dreampop/Shoegaze Konzert: My Sound Of Silence (SWE).

Der Titularorganist von San Marco in Venedig, Roberto Micconi, gastiert zu einem Orgelkonzert in der Bergkirche, an der frisch renovierten Bergkirchenorgel. Sein Programm mit Werken von Gabrieli, Cavalli, Albinoni, Galuppi, Bellini, Rheinberger, Reger und eigenen Kompositionen spannt einen Bogen von alter Musik bis in unsere Zeit. Beginn ist um 19:30 Uhr, der Eintritt ist frei. Um eine Spende für die Orgelrenovierung wird gebeten.

samstag_acting  “Acting” von Xavier Durringer feiert Premiere im Akzent-Theater. “Theater hinter Gittern!”- lautet der Untertitel des außergewöhnlichen Stücks, in dem die Welten des naiven Ganoven Gepetto und des verbitterten Schauspielers Robert aufeinander prallen. Zusammen verwandeln sie ihre Gefängniszelle nach und nach in eine Theaterbühne, denn Robert nimmt Gepetto unter seine Fittiche, doch der nimmt es mit der Kunst etwas zu ernst. Spielbeginn ist um 20 Uhr.

 samstag_milodias “Milo Dias – Akkordeon & Piano“ ist ein serbisch-russisches Musiker Duo, dass -wie der Name schon fast vermuten lässt- auf dem Akkorden und dem Piano musiziert. Das ausdrucksvolle Duo hat eine besondere Art die Stücke neu zu arrangieren und sie verbinden mit Jazz und Tango verschiedene Musikrichtungen durch gekonnte eigene Improvisation und Interpretation.

SONNTAG

Wiesbaden wandert wieder: Im Rahmen der 49. Wiesbadener Wandertage führt der Wiesbaden International Wandering Club in Verbindung mit dem Sportamt der Landeshauptstadt eine Wanderung – mit Kurzstreckenangebot – durch. Der Start der Wanderung erfolgt von 8-13 Uhr am Bürgerhaus Delkenheim, Münchener Straße 2, wo die Wanderung auch beendet wird.

Die Schwarzen Oliven sind zurück! Mit neuer Besetzung, neuem Spielort und neuer Inspiration! Die einzigartige Impro-Show findet nun im Kulturpalast statt und feiert ihr Fortbestehen mit allen Gästen und Theaterfans. Los geht’s um 19 Uhr.

Tanz den Kohl!: (Foto oben) Was könnte besser zur Party in den Tag der Einheit passen, als dekadenmäßige Vielfalt? Oder war es dekadenzmäßige Einfalt? Egal was, alles stets in Gedenken an Helmut Kohl. Daher heißt es ab 23 Uhr im Schlachthof: RemmiDemmi-weil-morgen-Feiertag Party. Dazu gibt es Live-Karaoke für alle, die sich schon mal an „Looking For Freedom“ ausprobieren wollten.

Make Kreativfabrik Great Again lautet das Motto der Soli-Party im Kulturpalast. Der Toilettenumbau war schon lange geplant und ist immer wieder gescheitert. Doch im Kampf um den Ausbau der Örtlichkeiten wird nicht aufgegeben. Aktuell läuft ein neuer Antrag auf einen Zuschuss für einen hoffentlich endgültigen Plan, der sich inzwischen auf einen sechs-stelligen Betrag ausgedehnt hat. Ja, so teuer ist es, ganz normale Toiletten in diesen Keller zu bauen. Deswegen ruft der Kulturpalast alle Unterstützer, Gäste, Freunde und Toiletten-Fetischisten zu dem auf, was sie am besten können: ” Feiert euch, feiert uns, feiert, bis es Toiletten gibt!”

MONTAG

Durch die Kuranlagen ins Mittelalter: Eine Entdeckungs-Tour entlang der Promenade nach Sonnenberg. Für romantische Stimmungen in der hochmodernen Weltkurstadt Wiesbaden sorgte im 19. Jahrhundert die etwa drei Kilometer lange Promenade entlang des Rambachs nach Sonnenberg. Die Tour startet um 14 Uhr am Gustav-Freytag-Denkmal im Kurpark (nahe Ausgang zur Josef-von-Lauff-Straße). Sie dauert etwa 3 Stunden, schließt die Burg mit ein und endet in Sonnenberg.

Tag der offenen Moschee am Tag der Deutschen Einheit. Der Bildungs- und Kulturverein lädt zum Austausch der Kulturen in die Räumlichkeiten der Süleymaniye Moschee ein. Ab 11 Uhr werden unabhängig von Konfession persönliche Führungen für Interessierte angeboten. Um 12:00 gibt es einen Vortrag zur Kalligraphie-Kunst mit anschließenden praktischen Vorführungen vom Kalligraphie Künstler Hasan Temiztürk. Der Vortrag trägt den Titel: “lew lake, lew lake … Am Anfang war die Gottesliebe”.

 montag_claudia_carbo_5Jazz & Latin Night zum Tag der Deutschen Einheit: In einem beispielhaften, friedvollen Prozess gelang es, 1990 die ehemalige DDR mit der Bundesrepublik zu vereinen. So passt es gut, wenn Claudia Carbo (Foto) an diesem Abend im kuenstlerhaus43 mit ihrer Musik die unterschiedlichen Kulturen vereint, der traditionelle Jazz aus New Orleans und New York , Boleros aus Mexiko und Kuba, Bossa-Novas aus dem Brasilien und Tangos aus der Tradition von Carlos Gardel und Roberto Goyeneche. Ergänzend gibt es an dem Abend südamerikanische Gastronomie. Beginn: 18:30 Uhr.

SONST NOCH WAS?  EINFACH HIER KOMMENTIEREN!