| | Kommentare deaktiviert für Frischluft-Musik: Der sensor-Festival-Fahrplan

Frischluft-Musik: Der sensor-Festival-Fahrplan

JazzimHof_Zaitsasensor präsentiert: Jazz im Hof (bis 9. August)
Spannende „Dialog“-Konzerte bringen in dieser Jazz im Hof-Saison erstmals klasse Bands im Doppelpack zu der beliebten sonntäglichen Freiluftreihe im Hof des Hessischen Wissenschaftsministeriums. Nachdem das Andreas Hertel Trio & Freunde und die Big Band der Leibnizschule am 28. Juni die Dialogpremiere gemeistert haben, geht es am 12. Juli in den temperamentvollen und stets höchst tanzbaren Osten mit dem Absinto Orkestra und Zaitsa und der Olga Zaitseva Band. Den „Hessen-Jazz-Dialog“ bestreiten am 19. Juli das Swing Size Orchestra und Hot Four. Natürlich sind auch alle anderen Konzerte – Bourbon Street Orchestra am 5. Juli, Barrelhouse Jazzband mit Denise Gordon am 26. Juli, Echoes of Swing am 2. August und zum großen Finale die Wiesbadener Juristenband mit Duncan Galloway am 9. August den Besuch Wert.

Summer in the City (bis 25. Juli)
Auch im Juli gibt es noch einige Sommer-Perlen in Mainz. Den Auftakt machen die Fantastischen Vier am 3. Juli auf der Nordmole: Smudo, Michi Beck, Thomas D und And.Y spielen neben ihren Klassikern Songs aus ihrem neuen Album „Rekord“. Am Sonntag (5.7.) kommt dann das schwedische Pop-Duo Roxette ebenfalls auf die Nordmole. Weitere Highlights: Rea Garvey am 24. Juli im Volkspark, Anastacia am 9. Juli auf der Zitadelle und zum Finale Lionel Richie am 25 .Juli auf der Nordmole. Als neue Spielstätte feiert das Rheinufer seine Festival-Premiere. Auf dem 160 qm großen Bühnendeck von Karl Stracks Kulturschiff „Cassian Carl“ gastieren der Buena Vista Social Club (8. Juli) und Al Jarreau (22. Juli). Und eine kleine italienische Perle gibt es am 12. Juli direkt auf dem Domplatz: In Kooperation mit dem Staatstheater findet eine „Italienische Opernnacht“ statt mit den größten Hits und Klassikern des Genres.

RheingauMusikFestival_DianeReevesRheingau Musik Festival (bis 12. September)
Der 28. „Sommer voller Musik“ hat begonnen und bringt bis zum 12. September über 150 Konzerte an rund vierzig Spielstätten im Rheingau und der umliegenden Region. Im Mittelpunkt des Konzertgeschehens steht Klassik in allen Variationen, aber auch Pop und Rock Jazz und mehr kommt auf die Bühnen. So wird Sir Bob Geldof die „Friday Night in J´berg“ bestreiten (3. Juli) und Ende Juli/Anfang August wird der Kurpark Wiesbaden zur Kulisse für besondere Konzerte mit Tomatito („Soy Flamenco“, 31. Juli), der Soulnight mit Roachford und Myles Sanko (1. August) und Dianne Reeves als Gaststar beim Konzert zum 30. Geburtstag des Landes Jugend Jazz Orchesters Hessen (2. August, 11 Uhr, Foto).

Love Family Park (4. Juli)
2015 feiert der Love Family Park seinen 20. Geburtstag. Und anstatt sonntags steigt das Techno-Spektakel diesmal an einem Samstag, am 4. Juli. Alle hoffen auf feinstes Wetter. 15.000 qm Rollrasen im Mainzer Messepark verpassen wieder den grünen Park-Look. Fünf Floors werden von 10 bis 22 Uhr beschallt und das Line-up ist dicke. Mit dabei sind unter anderem Sven Väth, Adam Beyer, Ida Engberg, Aka Aka, Thalstroem, Alle Farben, Amir, Chris Liebing, Fritz Kalkbrenner, Karotte, Oliver Koletzki und Ricardo Villalobos.

Festivals_AstaSommerfest_IraAtariASTA Sommerfest (10. Juli) (altes Bild)
Am 10. Juli wird der Campus der Uni Mainz zur Partyzone. Headliner sind die Berliner Electro-Punks Egotronic, und auch das restliche Line-Up kann sich mehr als sehen lassen. Das diesjährige Orga-Team (Alexandra Döring und Nina Wansart vom Café „Wildes Leben“ und Moritz Eisenach von der „Musikmaschine“) setzt auf eine Mischung ohne Grenzen. Zu den Programm-Highlights gehören Synthie-Pop Künstlerin Ira Atari, die Hamburger Rock-Band Das Pack und das Mainzer Trio TripAdLib. Außerdem am Start sind: Pew Pew, Absinto Orkestra, Pink Lint, Leon Francis Farrow, Klingt Gut Divan Pan, Ghost Of A Chance, Dreimillionen, pYr-art,  John Pathic, DJ Piccolino und  DeWinte. Der Eintritt ist wie immer frei, nur die After-Party kostet einen kleinen Obulus.

Phonopopsensor präsentiert: Phono Pop Rüsselsheim (10./11. Juli)
Am 10. und 11. Juli heißt es wieder: feinster Indie-Rock in familiärer Atmosphäre. Die S-Bahn fährt, besonders praktisch für Publikum aus Wiesbaden und Mainz, direkt vor die „Haustür“. Das Phonopop ist ein Festival von Liebhabern für Liebhaber, das seit 2004 jährlich mit großer Leidenschaft und überall spürbarem Herzblut auf die Beine gestellt wird. Neben großartigen Bands wie Erlend Øye & The Rainbows, Temples oder Käptn Peng & Die Tentakel von Delphi oder auch Okta Logue, The/Das (Bodi Bill-Nachfolger) und John Bramwell (I Am Kloot) und der unschlagbaren Industriekulisse des Opel-Altwerks hat das Festival auch jede Menge Attitüde zu bieten. So besteht zum Beispiel eine Partnerschaft mit dem „Pfandsammler“Verein Viva con Aqua, mit denen man sich gemeinsam für den Bau von Brunnen in Entwicklungsländern einsetzt. sensor präsentiert und verlost 2×2 Freikarten: losi@sensor-wiesbaden.de

Festivals_Zeltfestival_Eichberg_KayRayZeltfestival Kuz Eichberg (18./19. Juli)
Im KuZ Eichberg wird Kultur noch gelebt und das in allen ihren Facetten und vor allem für alle. Man versucht, eine Brücke zu schlagen zwischen den Menschen im und außerhalb des Krankenhauses. Eine klasse Sache das ganze Jahr hindurch, und speziell auch zum Zeltfestival im KuZ-Garten. So wird der Edelpunk Kay Ray durch die Samstagnacht führen. Ob eine Stimmung wie beim Schützenfest tobt oder Popcomedy geboten wird, entscheidet Kay Ray erst auf der Bühne. Hier kann alles passieren: scharf geschossene Worte ebenso wie frisch geschnittene Haare und hart geschüttelte Drinks. Auch am Sonntag bleibt es exotisch. Mit ihrem Programm „Let´s Burlesque“ feiern die Cabaret-Stars Evi & das Tier mit ihrer kongenialen Band The Glanz die moderne Wiedergeburt des Vaudeville-Theaters, bei dem alle Formen, der Bühnenkunst in einem abenteuerlichen und gewagten Trip zueinander finden – Musik, Gesang, Humor, Tanz, Erotik, Artistik und jede Art von Sinnlichkeit.

Ziegelei_JustPinkZiegelei Open Air (7./8. August)
Ein Stückchen weg, aber für ein geiles Festival ist bekanntlich kein Weg zu weit. Am Eröffnungsfreitag werden Rory Gallaghers „Band of Friends“ aus Irland/ Holland und die nordenglische Power-Bluesrock-Band The Brew aus UK mächtig einheizen.  Aus Anerkennung für Rory Gallagher und um seine großartige Musik zu feiern, haben zwei seiner Weggefährten, Gerry McAvoy  und Ted McKenna , die „Band Of Friends“ gegründet. Die  britische Band The Brew ist live dermaßen energetisch, dass man das Gefühl hat in die Anfänge des 70er Rocks zurückkatapultiert zu werden. Am zweiten Tag des stehen dann Remode, eine der angesagtesten Depeche Mode-Tribute-Bands, und Just Pink auf der Bühne. Eine der professionellsten Tribute-Show Produktionen in Europa und die weltweit einzige ihrer Art mit Unterstützung durch das Original ist Just Pink. Nach den Bands, ab ca. 23 Uhr, ist Frischluftdisco Ü30 mit DJ Jochen. Außerdem gibt es Grill und Cocktailbar und bei schlechtem Wetter ein Publikumszelt.

Afrika-Karibik Festival Aschaffenburg (13. bis 16. August)
Der Festplatz in Aschaffenburg verwandelt sich zum „Meltin’ Pot“ der „Good Vibrations“. Das „one race… human!“ Afrika-Karibik-Festival steht seit seiner Gründung für Sommer, Sonne, Musik, Menschenfreundlichkeit, Erlebnis, südliches Flair und Lebensfreude. Highlight des diesjährigen Festivals ist CRO sowie Gentleman & The Evolution. Zudem wird Kwabs einige Stücke zum Besten geben. Ein weiteres Must-See ist der Jamaikaner Omar Samuel Pasley alias OMI, der aktuell als DIE neue Entdeckung gilt. Ebenfalls bestätigt ist Mark Forster, der sich mit seinen Dauerbrennern „Au revoir“ und „Flash mich“ seit Wochen in den deutschen Singlecharts hält. Und MC Fitti der Rapper mit dem Vollbart, Sonnenbrille und Baseballcap stößt ebenfalls dazu. Doch das „one race…human!“ Festival ist mehr als nur Musik: Über 100 Händler bieten auf dem Weltbasar ihre Waren und Kunsthandwerke aus allen Teilen der Welt an. Und wer eine Auszeit benötigt, ist in Beach-Area richtig: Liegestühle, kühle Drinks und Cocktails sowie echte Palmen bringen das Afrika-Karibik-Feeling mitten auf den Volksfestplatz.

Folklore_Antilopengangsensor präsentiert : Folklore Wiesbaden (28.-30. August)
Seit 1976 gibt es das Folklore Festival und es findet immer am letzten August Wochenende statt. Eine bunte Mischung aus national erfolgreichen Künstlern und regionalen Durchstartern verleiht dem Festival seinen ganz besonderen Charme. 2015 wird es erstmals zwei Areale geben. Vor dem Schlachthof im Kulturpark erwartet die „Fest“Besucher für kleines Geld ein Markt, Walking Acts, eine Unplugged Bühne, außerdem Programm in der Halle und im Kesselhaus. Hinter der alten Schlachthofhalle ist dann das „Festival“-Areal mit deutlich gestiegenen Eintrittspreisen. Dafür gibt zwei Open-Air-Bühnen, auf denen Künstler wie Fünf Sterne Deluxe, Element of Crime, Siriusmodeselektor, Antilopengang (Foto) und Prinz Pi das Folklore-Volk in Stimmung bringen werden. Auch einige „local heroes“ werden ihre Visitenkarte bei Folklore abgeben, wie zum Beispiel Mono Girl, Whiskydenker, Fischer & Kleber, Ason oder Trip AdLib. Der Sonntag bleibt der altbekannte Familientag mit dem vollen Programm für alle für gerade mal 6 Euro Eintritt. sensor präsentiert und verlost 3×2 Festivalkarten: losi@sensor-wiesbaden.de

NOAF (28. & 29. August)
Das Neuborn Open Air Festival (Not Only Another Festival) in Wörrstadt geht am 28. und 29. August in die elfte Runde mit 14 Metal Bands: Epic-Doom-Urgestein „Candlemass“ sind der Headliner am Freitag. Die Schweden, die mit 19 Alben seit 30 Jahren im Geschäft sind, werden fast in Originalbesetzung antreten. Co-Headliner „primal fear“ sind eine der erfolgreichsten Power-Metal Bands. Der Hochkaräter am Samstag ist dann „Napalm Death“ (Foto) – die englischen Grindcorer spielen um 23 Uhr. Dazu kommen noch Threshold, die Groove-Metaller von Ektomorf und viele andere. „No Life Til Metal“ ist das Motto der deutschen Thrasher Accu§er, und die Local-Heroes von AußHoltZ runden das Line-Up des Non-Profit Festivals mit einem brachialen Crossover aus Metal, Hip-Hop, Hardcore und Electro ab. Schwimmbad, Zelten und Parken sind beim Wochenendticket inklusive.

Golden_leavessensor präsentiert: Golden Leaves Festival (12./13. September)
Das Golden Leaves Festival ist ein echtes Kleinod für Musikliebhaber im Spätsommer. Die Besonderheit: Es gibt keine Tickets zu kaufen, die Location ist bis zum Schluss geheim und nur wer sich für die Gästeliste anmeldet und im Losverfahren ausgewählt wird, kommt rein. Die Bands werden durch Spenden der Besucher entlohnt. Jeder Cent, der nach dem durch und durch liebevoll gestalteten Festival in den Spendenbüchsen landet, geht an die Künstler. Zum feinen Lineup gehören in diesem Jahr unter anderem Lucy Rose, Glass Animals, Dan Mangan  und Sea + Air gehören.

Wir verlosen Tickets für den Festivalsommer.
Einfach eine Mail an losi@sensor-wiesbaden.de:

NOAF: 2 Festivalpässe

Summer in the City: 2×2 Tickets für Dieter Thomas Kuhn, Roxette & Anastacia

Jazz im Hof: 3×2 Tickets für alle „Dialog“-Konzerte

Love Family Park: 3×2 Tickets

Phonopop: 2×2 Tickets

Afrika Karibik 5×2 Tickets

Folklore: 3×2 Tickets

Golden Leaves: 3×2 Tickets

 

 

 

%d Bloggern gefällt das: