| | Kommentare deaktiviert für Händchen haltend in Wiesbaden: In Hope feiern neue Single bei Folklore

Händchen haltend in Wiesbaden: In Hope feiern neue Single bei Folklore

 

 

„Ein gebrochenes Herz ist der Anfang jeder guten Geschichte“, so beschreibt das Wiesbadener Duo In Hope den Grund warum sie Musik macht. Gerade ist ihre Single „Colors“ erschienen. Im Video dazu begleiten wir ein Liebespaar auf einem Stadtrundgang durch Wiesbaden.

Gewiss, die beiden Wiesbadener Piotr Potega und Nicolas Max sind nicht die ersten, die Lieder über Liebe schreiben, und doch tun sie es mit ihrem reinen Folk und Max an der Geige ganz ohne zu beschönigen. Denn wenn aus verliebtem Händchenhalten ein ausgestreckter Mittelfinger wird, hilft eben oft nur ein Bier – oder gleich fünf, so ihre Empfehlung. Zu dem Video zu „Colors“ haben sich In Hope von dem Russen Murad Osmann inspirieren lassen, der mit Fotos auf instagram bekannt wurde, auf denen er seiner Freundin (fast) immer Händchen haltend durch die Welt folgt. So  lässt sich im Video Piotr von seiner gesichtslosen Begleiterin durch die Stadt ziehen.

Mit ihrem leichtfüßigen Folk werden die Wiesbadener am Sonntag auf dem Folklore-Festival um 15.45 Uhr auf der Kulturpalast / Kreativfabrik-Bühne den Herzschmerz zelebrieren und dabei garantiert trotzdem gute Laune verbreiten.

Am 14. Dezember stellen In Hope ihr neues Album „Hearts & Colors“ im Kulturpalast vor.

Die Single „Colors“ haben In Hope vorab zum kostenlosen Download bereitgestellt.

 

%d Bloggern gefällt das: