| | Kommentare deaktiviert für “Kunst gegen Bares” am Sonntag erstmals im Wohnzimmer

“Kunst gegen Bares” am Sonntag erstmals im Wohnzimmer

Das Wohnzimmer lädt am Sonntag, 19. Februar, um 20 Uhr erstmalig zu einem spannenden Format mit dem Namen “Kunst gegen Bares”. Erfolgreich in Köln gestartet, erfreut sich das Konzept inzwischen deutschlandweit immer größerer Beliebtheit – und ist jetzt auch in Wiesbaden angekommen. Motto: Ein Abend, eine Bühne, 8 Künstler, 8 Sparschweine, 8 x 10 Minuten und ganz viel Spaß. Was das Publikum erwartet? Verschiedene Künstler – bei der Wiesbaden-Premiere Pascal Franke (musik), Chris Barett (comedy), Frank Albersmann (musik), Nick Schmid (comedy), Mega Martin (poetry), Xenia Be (musik), Andreas Turin (poetry), Saqib (comedy) und Tobias Gros (Geschichten), Clemens Eigler (Beatbox) – treten gegeneinander an, indem sie ihre außergewöhnlichen und/oder herausragenden Talente unter Beweis stellen. Vertreten ist alles, was Spaß macht: Musik, Comedy, Tanz, Dichtung, Magie,… Alle Künstler erhalten maximal zehn Bühnenminuten und müssen in dieser Zeit die Anwesenden von sich überzeugen. Denn das Publikum kürt den Gewinner, sozusagen das “Kapitalistenschwein” des Abends! Abgestimmt wird durch das Einwerfen von Geld in die Sparschweine der Künstler. Alle Infos hier. (leh/Bild Das Wohnzimmer)