| | 2 Kommentare

Orts-Rätsel: Ich sehe was, was du nicht siehst – Welchen Ort suchen wir?

Fragezeichen1-260x331

 

Von André Werner.

Der Garten Eden hat ja schon etwas länger seine Pforten für die Menschen geschlossen. Wohl auch deshalb kam Frau Rita de la Chevallerie 1982 auf die Idee in Wiesbaden, einen Garten der besonderen Art zu kultivieren. Städtisches Grünflächenamt und Standesorganisation waren sofort begeistert, und so machte man sich mit vereinten Kräften, viel Eigeninitiative und ehrenamtlichen Hilfeleistungen ans Werk. Das Ergebnis ist eine wahre Spitzenleistung: Was bei der Eröffnung 1986 mit 85 Pflanzenarten begann, ist mittlerweile zu einem 5.500 qm großen Wohlfühl-Areal mit 250 Heilsbringern angewachsen. Vom 1. Mai bis voraussichtlich Ende Oktober ist dieser Ort für alle Besucher geöffnet. Egal, ob man einfach nur entspannt flanieren oder an einer der vielen interessanten Führungen teilnehmen möchte, dieser Ort ist definitiv einen Ausflug wert. Aus der Innenstadt empfiehlt sich die Buslinie 17. Eine gute Idee ist natürlich auch das Fahrrad oder ein ausgedehnter Spaziergang. Denn mal ehrlich: Was tut man nicht alles für die Gesundheit. Schreiben Sie uns an raetsel@sensor-wiesbaden.de, um welchen Ort es sich handelt. Unter allen, die uns die richtige Antwort schicken, verlosen wir einen kleinen Preis.

 

2 Kommentare “Orts-Rätsel: Ich sehe was, was du nicht siehst – Welchen Ort suchen wir?

Comments are closed.
%d Bloggern gefällt das: