| | Kommentare deaktiviert für Musik aufs Ohr – Der sensor-Festival-Überblick Sommer 2015, Teil 1

Musik aufs Ohr – Der sensor-Festival-Überblick Sommer 2015, Teil 1

Rheingau_MusikFestival

Sommer, Sonne, Livemusik. Wir geben euch den Überblick über die Open-Air-Ereignisse der nächsten Wochen in Wiesbaden, Mainz und Umgebung. Rock, Pop, Jazz, Klassik, oder auch Theater  – alles drin in diesem Open Air-Sommer 2015.


Summer in the City (Juni – August)

bobdylan

Jedes Jahr im Sommer kommen die Weltstars in unsere Nachbarstadt. Auch 2015 reihen sich in Mainz die Highlights aneinander. Premium-Bühne ist wieder die Nordmole am Zollhafen. Den Auftakt macht dort am 19. Juni Dire Straits-Legende Mark Knopfler. Nur einen Tag später kommt Bob Dylan.  Ebenfalls zugesagt haben: Die Fantastischen Vier (3. Juli), Roxette (5. Juli) und Soulsänger Lionel Richie (25. Juli). Auch auf den anderen „Summer in the City“-Bühnen spielen internationale Stars auf: Rea Garvey singt am 24. Juli im Volkspark, Anastacia am 9. Juli auf der Zitadelle. Als neue Spielstätte feiert das Rheinufer seine Festival-Premiere. Auf dem 160 Quadratmeter großen Bühnendeck von Karl Stracks Kulturschiff „Cassian Carl“ gastieren der Buena Vista Social Club (8. Juli) und Al Jarreau (22. Juli).. Wir verlosen je 2×2 Tickets für Bob Dylan, Gregor Meyle, Dieter Thomas Kuhn, Roxette und Anastacia. Mail mit „Wunschkonzert“ an losi@sensor-wiesbaden.de

sensor präsentiert: Jazz im Hof  (bis 9. August)
Jazz im Hof gehört seit über 25 Jahren zu den besonders entspannten sommerlichen Open-air-Vergnügen – und gönnt sich und dem Publikum, mit sensor als Medienpartner, in diesem Sommer ein Frischzellenkur. Sonntags von 11 bis 14 Uhr werden neben bewährten und vom Publikum immer wieder gewünschten Formationen erstmals unter dem Stichwort „Dialog“ an drei Terminen jeweils zwei Bands „im Doppelpack“ nacheinander und auch miteinander ein bisher nicht präsentiertes Jazz-Ereignis realisieren: Wiesbaden-Jazz–Dialog (Andreas Hertel Trio trifft die Big Band der Leibnizschule, 28.6.), Ost-West-Dialog (Absinto Orkestra trifft Zaitsa/Olga Zaitseva Band, 12.7.), Hessen-Jazz-Dialog (Swing Size Orchestra trifft Hot Four, 19.7.). Begleitet werden die Dialog-Konzerte von einem thematisch passenden Catering. www.jazz-im-hof.de Wir verlosen je 3×2 Freikarten für die drei „Dialog“-Konzerte. Mail mit Wunschtermin an losi@sensor-wiesbaden.de

Meeting Of Styles (bis 14. Juni)
An diesem Wochenende gestalten über 120 Künstler aus der ganzen Welt rund 5.000 qm Wandfläche am Brückenkopf in Mainz-Kastel. Abgerundet wird das farbenfrohe Festival mit einem Rahmenprogramm bestehend aus Rap-, Breakdance-,und Skate-Sessions, Partys und Filmvorführung und natürlich Grillstand, Bar und weiteren Ständen.

Holi Gaudy Festival (20. Juni)
Wiesbaden wird bunt. „Das größte Farbspektakel Europas“ kommt in unsere Stadt direkt auf den Euro Palace-Parkplatz: eine feine Sauerei und ein großer Spaß. Los geht es um 14 Uhr. Ab 16 Jahren darf man teilnehmen und farbenfroh ausrasten. Holi hat seinen Ursprung in Indien, das „Fest der Farben“. Dort wird es traditionell jedes Jahr gefeiert, um den Frühling zu begrüßen. Die Menschen versammeln sich zu Tausenden und werfen ein buntes Pulver namens „Gulal“ sowie gefärbtes Wasser in die Luft. Wir verlosen 2×2 Tickets. Mail an losi@sensor-wiesbaden.de

Rheingau Musik Festival (27. Juni – 12. September)
153 Konzerte – neben Klassik auch Jazz, Pop und Weltmusik – werden an 43 Spielstätten des Rheingaus und benachbarter Regionen veranstaltet. Hauptveranstaltungsorte sind das Kloster Eberbach, Schloss Johannisberg (Foto) und das Kurhaus Wiesbaden. Dazu kommen zahlreiche Schlösser, Kirchen und Weingüter. Als neue Spielstätten sind der Schlachthof und die Alte Lokhalle in Mainz mit an Bord. Mit der kubanisch-europäischen Orchesterakademie „CuE“ betritt das Rheingau Musik Festival im August weiteres Neuland. Außerdem stehen in diesem Jahr die Themenschwerpunkte „25 Jahre Deutsche Einheit“ und „Tschaikowski: 175. Geburtstag“ im Vordergrund. Daneben gilt der russischen Pianistin Lera Auerbach als „Composer & Artist in Residence“ sowie dem schwedischen Posaunisten Nils Landgren im „Fokus Jazz“ besondere Aufmerksamkeit.

Merck-Sommerperlen (Juni-Juli)
Acht Perlen glänzen diesmal im Programm der Centralstation Darmstadt. Reggaehase Boooo steht am 9. Juli für Kinder ab drei Jahren und ihre Familien auf der Bühne. Unterstützt von seinen „Eltern“, der Band Yellow Umbrella, präsentiert er seine Lieblingsmusik Reggae und Ska. Am 10. Juli gibt sich im Staatstheater Darmstadt Jazz-Star Kurt Elling die Ehre. Special Guest ist der deutsche Startrompeter Till Brönner. Frischer Soul-Pop von der deutsch-ghanaischen Sängerin Y’Akoto ist zur gleichen Zeit in der Centralstation zu hören, wo auch alle weiteren Acts stattfinden: der Hamburger Soulman Stefan Gwildis am 11. Juli, am 15. Juli dann der kubanische Ausnahmepianist Roberto Fonseca mit der malischen Sängerin Fatoumata Diawara. Und eine Woche später betritt am 22. Juli der texanische Bluesmusiker Gary Clark Jr. die Bühne. Am 23. Juli folgt die elfköpfige japanische Trommelformation Gocoo. Zum Abschluss am 28. Juli wird es etwas ruhiger – der US-amerikanische Singer-Songwriter William Fitzsimmons präsentiert melancholische Songs vom Feinsten. Wir verlosen 2×2 Tickets für Y´Akoto und Gary Clark Jr.: losi@sensor-wiesbaden.de

Love Family Park (4. Juli)
2015 feiert der Love Family Park seinen 20. Geburtstag. Und anstatt sonntags steigt das Techno-Spektakel diesmal an einem Samstag, am 4. Juli. 15.000 qm Rollrasen im Mainzer Messepark verpassen wieder den grünen Park-Look. Fünf Floors werden von 10 bis 22 Uhr beschallt und das Line-up ist dicke. Mit dabei sind: Sven Väth, Adam Beyer, Ida Engberg, Aka Aka, Thalstroem, Alle Farben, Amir, Andhim, Butch, Chris Liebing, Dixon, DJ Tennis, Dominic Eulberg, Dorian Paic, Extrawelt (Foto), Falscher Hase, Fritz Kalkbrenner, Joseph Capriati, Karotte, Kölsch, Loco Dice, Oliver Koletzki, Ricardo Villalobos und Stephan Hinz.

ASTA Sommerfest (10. Juli)
Am 10. Juli wird der Campus der Mainzer Gutenberg-Uni wieder zur Partyzone. Headliner sind die Berliner Electro-Punks Egotronic,  und auch das restliche Line-Up kann sich sehen lassen. Das diesjährige Orga-Team  setzt auf eine Mischung ohne Grenzen. Zu den Programm-Highlights gehören Synthie-Pop Künstlerin Ira Atari, die Hamburger Rock-Band Das Pack und das Mainzer Trio TripAdLib, das kürzlich erst beim Tanz in den Mai das Wiesbadener Lokal komplett zum Ausrasten brachte. Außerdem am Start sind: Pew Pew, Absinto Orkestra, Pink Lint, Leon Francis Farrow,  Klingt Gut Divan Pan, Ghost Of A Chance, Dreimillionen, pYr-art,  John Pathic, DJ Piccolino und  DeWinte. Der Eintritt ist wie immer frei, nur die After-Party kostet einen kleinen Obulus.

Burgfestspiele (19. Juli bis 9. August)

Burgfestspiele_Kulisse_3sp_web

Nach dem großen Erfolg bei der Premiere im Vorjahr macht das Team des kuenstlerhaus 43 in diesem Sommer erneut den wunderschönen Burggarten Sonnenberg zur herrlichen Freilichttheater-Kulisse. Gleich drei Wochen lang und mit drei Stücken werden besondere Theatererlebnisse geschaffen: “Räuber Hotzenplotz” (Premiere 19. Juli), “Diener zwei Herren” (Wiederaufnahme ab 22. Juli) und “Sommernachtstraum” (Premiere 25. Juli). Wer dabei sein möchte, sollte sich rechtzeitig Karten sichern. www.burgfestspiele-wiesbaden.de

Energy Rock 2015  (16. Oktober)
Schon weit jenseits des Sommers, aber immer ausverkauft und deshalb mit höchster Ticket-sichern-Empfehlung. Die die ESWE Versorgungs AG lässt wieder die Christian-Bücher-Halle wackeln. Mit dabe in diesem Jahr: Kiss- The Tribute Band begeistern durch einen beeindruckenden Querschnitt aus dem gesamten KISS-Repertoire – mit markantem Make-up und den original-getreuen Kostümen bieten sie eine mitreißende Bühnenshow. Mariuzz ist der wohl authentischste Westernhagen-Imitator Deutschlands.  Regatta de Blanc Die erfolgreiche Police-Tributeband steht nicht nur als klassisches Trio auf der Bühne steht, sondern tritt auch seit 2009 als Regatta meets Sting auf. Die Townworker! Die ESWE´-eigene „Hausband. Die gesamte Rock-Klassiker-Palette steht auf dem Programm: Von AC/DC über Led Zeppelin und Prince bis ZZ Top, es ist von den 60´ern bis zu den 80´ern alles dabei.   www.eswe-versorgung.com