| | Kommentare deaktiviert für Nach dem Fest wird gefeiert: Wiesbadener Weihnachtspartys im Überblick

Nach dem Fest wird gefeiert: Wiesbadener Weihnachtspartys im Überblick

121130_Chrome-49d3453b

Von Julia Gorbauch.

Endlich Feiertage! Aber was tun, wenn die Geschenke ausgepackt, das Festessen verspeist und auch die Plätzchendosen leer sind? Gut, dass die einschlägigen Wiesbadener Partylocations darauf eine Antwort haben: Tanzen, (weiter)Feiern, Freunde treffen!

Heiligabend, 24.12.

Schlachthof, Räucherkammer, 23 Uhr: It’s Christmas Time in der Räucherkammer. Nach Festessen und Geschenken lockt mit der Jesus B-Day Bash & Ghettogether eine feine Electro Party. An den Decks stehen die beiden zauberhaften GastgeberInnen Art Pellegrino & fr!, wenn es heißt: „Come dance with yo‘ house family!“

Schlachthof, Halle, 23 Uhr: Alle Jahre wieder treffen sich Feiertags- HeimkehrerInnnen und Weihnachtsflüchtlinge in der Halle des Schlachthofs zu Weihnachten goes partying oder die Party, die mal Living Room hieß. An den Plattenspielern: Gesichter, die nicht zuletzt von Bastard Rocks und Beatbox bekannt sein dürften. Los geht es um 23 Uhr, frei nach dem Motto: Weihnachten ist kein Ponyhof.

Gestüt Renz, 23 Uhr: Egal ob Hip Hop, R’n’B, House oder Partyclassics – an Heiligabend ist im Gestüt Renz für jeden etwas dabei, der nach dem Weihnachtsessen feiern möchte. Ab 23 Uhr freuen sich die Geschäftsleitung, Veranstalter und DJs auf eine Weihnachtsparty mit Freunden, Partygästen, Nachbarn und MitarbeiterInnen. Für einen besonders guten Start in den langen Partyabend gibt es ein Glas Sekt gratis.

Cantina, 23 Uhr: Auch im Cantina kann man das Weihnachtsfest mit anständigen Clubbeats& Black von DJ Marco Belz feiern. Besonderes Special: 20 Euro Freiverzehr bis 01 Uhr für alle Gäste.

Parkcafé, 22 Uhr: Kein Salsa- dafür aber Willkommensgeschenke für die ersten 100 Gäste: Der Weihnachts- Mittwoch im Park Café. Den passenden Sound liefern DJ Nasty & DJ Empare.

KumiKlub, 23 Uhr: Was vorbei ist, ist vorbei? Von wegen – Back to the Roots! Der neu eröffnete Kumiklub feiert Weihnachten in Mainz mit einer Reise in die 90er. Holy 90’s lässt keine nostalgischen Wünsche offen, ob es sich dabei nun um Dr. Alban oder Snap handelt. Besonderes Special am Heilig Abend:  Jeder der mit einer Taxi-Quittung von der Hinfahrt zum Kumi an dem Tag kommt, erhält für sich und eine Begleitperson freien Eintritt!

25.12. (1.Feiertag)

Kumiklub, 22 Uhr: Ein Kreis schließt sich: Im Jahr 2003 lud Tom101 im Kumiklub zu einer seiner ersten Depeche Mode-Parties im Rhein-Main-Gebiet. 11 Jahre später ist er wieder da und hat namhafte Verstärkung mitgebracht: Mit Marc Urban hat er einen versierten Bodymusic- und 80er-DJ an seiner Seite. Gemeinsam wollen sie allen Devotees ab 22 Uhr ein musikalisches Weihnachtsfest bescheren.

Kreativfabrik, 23 Uhr: Homecoming– Das Team der Kreativfabrik spielt in diesem Jahr Christkind und beschenkt alle Gäste mit einer Party in ihrem Lieblingskeller. Die Chance auf einen Tanz unter dem Mistelzweig ab 23 Uhr sollte man sich nicht entgehen lassen.

Schlachthof, Räucherkammer, 22 Uhr:Kommdisco – geh tanzen!” – Genau das hat sich das Wiesbadener Künstlerkollektiv auf die Fahnen geschrieben. Seit gut vier Jahren vom Fleiß und Herzblut einer enthusiastischen Crew getragen, interpretieren die Verantwortlichen das Thema Disco auf Ihre eigene Art. Animierte Skulpturen, interaktive Videoinstallationen in Symbiose mit elektronischer Musik sorgen für eine ganz besondere Atmosphäre, die man selbst erleben muss. Welcher Tag eignet sich dafür wohl besser, als der erste Weihnachtsfeiertag?

Gestüt Renz, 19 Uhr: Hypnotize– am 1. Feiertag kehrt die bekannte Partyreihe mit DJ Lunis mit einem Last Blast für 2014 zurück ins Gestüt Renz. Gepaart mit der gewohnten Wohlfühlatmosphäre im Gestüt sind die dicken Beats beste Voraussetzung um ab 19 Uhr eine exzessive Nacht zu befeiern.

Kulturpalast, 19 Uhr: Mit der Neugründung des Wiesbadener Musiklabels 2013, sind die Awesome Bros für ihre Künstler nicht nur Label, sondern auch Management, Verlag und Bookingagentur. Um das ein-jährige Bestehen zu feiern, laden sie nun in den Kulturpalast ein zum Awesome Fest, der Labelnight der Awesome Bros. Ein bunter Mischmasch aus Folk, Indie, Punk  und Rock mit allen Künstlern, die das Label zu bieten hat.

 26.12. (2. Feiertag)

Kreativfabrik, 23 Uhr:  Doppelschall – mittlerweile schon eisenharte Tradition in der Kreativfabrik. Immer wenn es draußen früher dunkler wird und die Kälte einem den Verstand raubt wird es mit The Gym besonders laut, warm und gemütlich- auch am zweiten Feiertag! Auf zwei Floors wird  alles gegeben, was geht.

Scheuer Idstein, 21 Uhr: Smash- Hits aus fünf Dekaden alternativer Musik erwarten die Feiertagspartygäste in der Scheuer. Ein Abwechslungsreicher Mix für alle, die Klassikern, bislang unentdeckten Newcomern, lange vermissten Schätzen und natürlich auch zu härterem Stoff ausgelassen feiern wollen. Ein Stück Underground Feeling in der Provinz.

Gestüt Renz, 19 Uhr: Nach dem vermeintlichen Feiertagsstress lädt das Gestüt Renz ab 19 Uhr zur gemeinsamen Wochenendekstase im Jockey Club. An den Plattentellern steht an diesem Abend Patrick Doré, der mit seinem detailverliebten Sound im Spannungsfeld zwischen House, Dance Classics und Disko brilliert.

Kumiklub, 22 Uhr: Die legendäre Hot’n’Horny– Party ist zurück im Kumiklub. Traditionell mit dabei: Heiße Gogos, Top- DJs und eine einmalige, unverwechselbare Stimmung. Hot’n‘ Horny Resident DJ Emparé ist bekannt für seinen fetzigen Housesound und musikalische Vielfältigkeit. Supported wird er von Danny Wilde (Ibiziastars).