| | Kommentieren

Natourale findet Alternativen – „Nur für die Erde gibt es keinen Plan B“ / Filmpreis-Verleihung heute um 20 Uhr

Ende sollte eigentlich die NATOURALE 2020 in Wiesbaden starten, doch der „Lockdown Light“ verhinderte die neue Ausgabe des Natur- und Tourismus-Film-Festivals. Erst einmal. Denn aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Heute Abend feiert ein Natourale-Film Premiere. Und das eigentliche Festival soll im März 2021 nachgeholt werden..

Preisverleihung als aufwändiger Kinofilm

Aus dem Galaabend mit Preisverleihung der „Hessischen Löwen“ wird nun ein abendfüllender Spielfilm, heute um 20 Uhr Premiere feiern wird – zu sehen hier und hier -, moderiert von Tamina Kallert (WDR). Drehorte sind die Straßen und Sehenswürdigkeiten von Wiesbaden, zu Wort kommen Persönlichkeiten der Stadt wie Kultusminister Alexander Lorz, Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende, Kulturdezernent Axel Imholz oder Umweltdezernent Andreas Kowol (Schirmherr der Natourale). Wiesbaden kann sich schon jetzt auf bildstarke und interessante Veranstaltungen im Rahmen der NATOURALE freuen. Alles mit einem Ziel, erklärt die Festivalleiterin: „Wir wollen die Menschen für die Themen Natur & Umwelt begeistert und zum nachhaltigen Reisen anregen, denn für unsere Erde gibt es keinen Plan B.“

Die NATOURALE ist ein Festival bei dem die Themen Natur, Reisen, Umwelt und nachhaltiger Tourismus im Vordergrund stehen. Neben Kinovorstellungen wurden renommierte Gäste erwartet: Abenteurer Arved Fuchs, der Extrembergsteiger Robert Jasper, das Mitglied des Weltbiodiverstätsrats Prof. Josef Settele und Naturfilmer Jan Haft. Alles auch mit Hilfe des Umweltamtes und des Kulturamtes in Wiesbaden.

„Die Zusammenarbeit mit unseren Partner im Museum Wiesbaden, im Murnau-Filmtheater, im Caligari und in den Kronberger Lichtspielen lief vorbildlich“, verrät die Festivalleiterin Dr. Andrea-Eva Ewels. Ihr Mann Andreas Ewels, eigentlich Filmemacher beim ZDF, ergänzt, „In jeder Krise liegt auch eine Chance und die füllen wir aktuell mit neuen kreativen Ideen.“

Nur drei Tage nach der Lockdown-Entscheidung gab es schon ein neues Konzept. Im Frühjahr 2021 starten die Filmemacher einen neuen Anlauf, denn „persönliche Begegnungen sind durch nichts zu ersetzten“, meint Andreas Ewels. Deshalb wurde bewusst kein Online Format erschaffen. Geplant ist das Festival nun vom 3. bis 7. März.

Weitere Informationen unter www.natourale.de.

(apo/ Fotos Veranstalter)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.