| | Kommentare deaktiviert für Neues Schlossplatzfest als gelebte Inklusion – Starkes Programm und interessante Infos am Wochenende vor dem Rathaus

Neues Schlossplatzfest als gelebte Inklusion – Starkes Programm und interessante Infos am Wochenende vor dem Rathaus

Blind Foundation  Bandfoto

“Sunrise”, der Interessenverband für Menschen mit Behinderung veranstaltet am Samstag und Sonntag, 18. und 19. Juli, jeweils von 10 bis 22 Uhr auf Initiative von Maiko Büchl das erste Wiesbadener Schlossplatzfest unter der Schirmherrschaft von Dr. Kristina Schröder. In ihrer Vertretung wird Stadträtin Rose-Lore Scholz das Fest am Samstag um 10 Uhr gemeinsam mit Stadtrat Axel Imholz offiziell eröffnen. An zahlreichen Ständen können sich die Besucherinnen und Besucher informieren. Die Veranstaltung wird an beiden Tagen von der Schauspielerin Helena Steiger moderiert. Einer der Höhepunkte wird am Sonntag um 17 Uhr der Auftritt von „Blind Foundation“ (Foto) sein. Der Name der Band kommt nicht von ungefähr: Zwei der vier Musiker sind blind – hier wird Inklusion auch musikalisch „gelebt“. Darüber hinaus ist es den Veranstaltern gelungen, ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm zusammenzustellen – das Spektrum reicht von der EVIM-Band Ruhestörung über den Chor der Hessischen Wasserschutzpolizei bis zu Porky und der sieben(!)jährigen Helene-Fischer-Interpretin Maxime Schuster sowie Chris & Taylor und Band, die als Schlussact am Sonntag ab 20 Uhr einheizen werden -, und auch für die jüngsten Besucher wurde dabei gedacht.  An beiden Tagen werden Weine und Apfelwein aus der Region ausgeschenkt sowie zur Stärkung Handkäse und zahlreiche weitere Speisen – unter anderem vom Grill – angeboten. Der Apfelwein sowie der Handkäse können für einen guten Zweck getrunken und verspeist werden, deren Erlös kommt – dank zahlreicher Spender – dem Interessenverband für Menschen mit Behinderung zugute. Den Verkauf übernimmt am Samstag den 18. Juli, von 12 bis 15 Uhr die Wiesbadener Weinkönigin Stephanie I. Das volle Programm: www.ivfmb.de