| | 1 Kommentar

Offenes Geheimnis: Das intime “Golden Leaves Festival” ist die beste Einstimmung auf den Herbst

GOldenLEavesFestical

 

Von Magdalena Aue

Wenn die Blätter im September ihre Farbe ändern, wird sich auch der Festival-Sommer 2013 verabschieden. Kein Grund zur Trauer, denn wer es mit viel Glück auf die Gästeliste des bereits ausverkauften Golden Leaves Festival in Darmstadt geschafft hat – oder bei sensor 3×2 der letzten Freikarten gewinnt-, kann am 7. und 8. September bei einem intimen Konzertreigen an einer geheimen Location mit einem ausgezeichneten Line-Up den Herbst begrüßen. Ins Leben gerufen wurde das Golden Leaves Festival von Bedroomdisco, einem Projekt von Musikliebhabern für Musikliebhaber, das vor allem durch seine geheimen Wohnzimmerkonzerte bekannt geworden ist und 2012 zum ersten Mal den Sprung auf die große Bühne wagte. Mit Erfolg, denn die Gästeliste des diesjährigen Festivals war innerhalb weniger Stunden voll, obwohl die Kapazität von 200 auf 500 Gäste pro Tag vergrößert worden war. Am Konzept haben die Veranstalter, unter anderem Dominik Schmidt vom Schlachthof-Team, nur wenig geändert. Der Veranstaltungsort wird nur den angemeldeten Gästen verraten und die Künstler werden durch Spenden der Besucher finanziert, der Eintritt ist dafür frei. Statt einer Auslosung der Gästelistenplätze wie im Vorjahr konnte man sich Anfang Juni auf der Website anmelden. Die Teilnehmer wurden dann nach dem „Wer zuerst kommt“-Prinzip ermittelt. Das Line Up bietet wieder ein Mal schönste Synthie- und Indie-Pop Bands, talentierte Singer-Songwriter, eben Künstler, die außergewöhnlichen, musikalischen Genuss garantieren.

peterkerryAm Samstag startet das Festival mit dem Geheimtipp Yamon Yamon. Das schwedische Quartett sträubt sich gegen jegliche Schubladeneinteilung, lässt sich allerdings vielleicht irgendwo zwischen Yeasayer und Math-Rock einordnen. Das Berliner-Trio Children trumpft, von Querflötenklängen begleitet, mit zwei starken Frauenstimmen auf. Auch dabei sind Oscar And The Wolf, die als Support von Bands wie Warpaint, Ben Howard oder Villagers begeisterten und im Herbst ihr Debütalbum präsentieren, das Hamburger Geschwisterpaar Hundreds und die vom Indie-Rock der 90er inspirierten The Legendary Lightness aus der Schweiz.

Pressbilder -Yamon YamonMit Peter & Kerry werden die Veranstalter für den zweiten Festival-Tag zum ersten Mal eine Band einfliegen lassen. Der Aufwand lohnt sich, denn die zwei Londoner Peter Lyons und Kerry Leatham, beide zuvor als Solo-Küntsler tätig, wurden vom Clash-Magazin mit “Like your teddy bear turning around and telling you to fuck off” mit deutlichen Worten gewürdigt. Wer beim Phono Pop Festival in Rüsselsheim dabei war, wird die verträumten, poetischen Songs des südafrikanischen Ensembles Dear Reader schon kennen, das das Sonntags-Line-Up ergänzt. Nicht verpassen sollte man ebenfalls den Ausnahmekünstler Petula. Dahinter steckt Sebastian Cleemens, der gerne mit Songsstrukturen experimentiert, sie auseinandernimmt oder in Schleifen übereinanderlegt. Mit Akustikgitarre, Cello und Nerd-Brille bewaffnet begeistert zusätzlich das schwedische Duo Mire Kay.

Wer nicht bereits einen der heißbegehrten Plätze auf der Gästeliste ergattert hat, kann sich zumindest auf die Golden Leaves Festival Warm-Up Party am 2. August im Schlosskeller in Darmstadt freuen. Neben Olivia Gruschczyk aka Livy Pear, die mit ihrer zarten Stimme beim ersten Golden Leaves Festival im Line-Up bezauberte, gibt es Mehawk, die einen tanzbaren Mix aus Folk, Elektro und futuristischem R’n’B liefern. Härtere Töne jenseits des Indie-Pop schlägt die Punk-Rock-Band ERSATZKOPF ein und die Veranstalter Bedroomdisco zeigen mit ihrem DJ-Set ihre Liebe zur Musik.

Nicht ganz uneigennützig ist die Idee für die Warm-Up-Party, denn mit dem Eintrittspreis finanzieren die Veranstalter das eigentliche Festival  im September. Kommen lohnt sich, denn unter allen Gästen werden 20 Plätze auf der Gästeliste verlost. Für alle anderen gibt es bis Anfang August noch eine Warteliste für potenzielle Nachrücker.

Außerdem verloren wir 3×2 Gästelistenplätze! Also, schnell Email schicken mit guter Begründung, warum ausgerechnet Du das Golden Leaves Festival nicht verpassen darfst, an losi@sensor-wiesbaden.de 

Ein Kommentar “Offenes Geheimnis: Das intime “Golden Leaves Festival” ist die beste Einstimmung auf den Herbst

  1. Liebes Sensor-Team,
    Ich mußte den ganzen Sommer durcharbeiten & habe deshalb alle Festivals versäumt :(. Es wäre zu schön endlich mal so richtig abzufeiern und dabeizusein.
    Liebe Grüße aus dem Upper Westend,
    Andrea

Comments are closed.