| | Kommentare deaktiviert für Orientierung für den schönsten Teil der Woche: Der sensor-Wochenendfahrplan gibt euch den Überblick

Orientierung für den schönsten Teil der Woche: Der sensor-Wochenendfahrplan gibt euch den Überblick

10-ein-filmpoem_2-c-telemach-wiesinger
Christopher Kissel. Fotos Veranstalter.

Pünktlich mit dem ersten Schnee wurde diese Woche der Sternschnuppenmarkt eröffnet und damit steht für viele Wiesbadener die Wochenendplanung auch schon fest. Wer allerdings nach einer Abwechslung von Glühwein und gebrannten Mandeln sucht, wird in unserem Wochenendfahrplan sicher fündig.   

FREITAG

cresc…:Das internationale Musikfestival ›cresc… Biennale für Moderne Musik Frankfurt Rhein Main‹ präsentiert von Donnerstag, 26., bis Sonntag, 29. November unter dem Motto ›Images of Sound‹ in neun Konzerten, acht Filmkonzerten, einer Klang-Performance, Kinder- und Educationprojekten sowie einem Symposium an verschiedenen Spielorten im Rhein-Main-Gebiet  die beiden zeitbasierten Künste Musik und Film in spannungsreichen Wechselspielen. Die wechselnden und an Anzahl wachsenden Veranstaltungsorte und Kooperationspartner sowie das Programm selbst markieren den Anspruch des Festivals: exzeptionelle Musik unserer Zeit für das Publikum der Metropolregion. Höhepunkte sind u.a. Stanley Kubricks filmischer Meilenstein ›2001: Odyssee im Weltraum‹ mit dem hr-Sinfonieorchester sowie das Filmkonzert ›Die Weber‹ mit dem Ensemble Modern, ›Quadruplets‹ mit vier Uraufführungen aktueller Film-Musik-Werke, das Abschlusskonzert mit Uraufführungen audiovisueller Werke von Simon Steen-Andersen und Michael Beil sowie die Aufführung von Schlüsselwerken und einer Uraufführung von Helmut Lachenmann. Ihm widmet das Festival zu seinem 80. Geburtstag mehrere Konzerte. Wiesbadener Spielorte sind das Kurhaus, das Museum, das Staatstheater und die Caligari FilmBühne.  www.cresc-biennale.de

Sonnenschmuck: Bereits zum 20. Mal präsentiert Nils Peters seine Schmuckkollektion im Kurhaus. Zur Feier dieses Jubiläums finden von Mittwoch bis Samstagabend jeweils um 19 Uhr unterschiedliche Events statt, die auf ihre Art sehr faszinierend werden. Einige Anekdoten aus den 20 Ausstellungen werden am Freitag auf der Jubiläumsfeier  für Unterhaltung sorgen.  www.sonnenschmuck.de/events.

SINFONIE-XL_2015 Foto_ Matthias Sauerwein_Heart Beats 10 Jahre Zwerg Nase Party 27 11 2015 PCWI10 Jahre Zwerg Nase-Stiftung: Die Zwerg Nase-Stiftung hat sich zum Ziel gesetzt, Familien mit behinderten Kindern Entlastung und Hilfe zur Regeneration ihrer Kräfte zu bieten. Dafür gibt es das „Zwerg Nase-Haus“, es bietet behinderten Kindern einen ferienähnlichen Aufenthalt. Zum 10-jährigen Jubiläum der Einrichtung wird ab 20 Uhr im legendären Park Café mit vielen Programm-Highlights würdig gefeiert. Mit dabei die Wiesbadener Kultband Sinfonie & Friends. Unterstützt werden sie von: Joy Moser, Sabine Bachon, Uta Meyr, Porky Kronier, Peter Richter und Chris & Taylor. Nach der Live-Musik, dem Auftritt der Tanzschule Weber und dem leckeren Fingerfood legt das DJ-Team Treuebonus zum Tanz auf. Karten gibt es in der Tourist Information am Markt, bei Galeria Kaufhof und online. www.wiesbaden.de/tickets.

Filmabend – Gabrielle:Das Referat der Kommunalen Frauenbeauftragten und die Schwangerschafts-beratungsstelle donum vitae laden um 20 Uhr zu einem Filmabend in das Rathaus ein. Gezeigt wird der Film „Gabrielle“ von Louise Archambault. Der Filmabend ist ein erster Schritt, sich dem Thema „Frauen und Behinderung in Wiesbaden“ zu nähern. Anmeldung zum Filmabend sind möglich beim Referat der Kommunalen Frauenbeauftragten. Der Filmabend ist kostenfrei, der Zugang barrierefrei.

Boy Omega3Boy Omega: Martin Gustafsson, der sich Boy Omega nennt, ist ein wortkarger Mensch. Steht der Musiker aus Göteborg auf der Bühne, wird man ihm kaum eine Ansage machen hören. Er braucht nicht zu sprechen, hält es nicht für nötig, seine Songs zu kommentieren. Und damit hat er auch recht, denn diese Stücke brauchen keinen Kommentar. Diesen Freitag, ab 19.30 Uhr, gibt er im Wakker sein einziges Konzert im Rhein-Main-Gebiet. www.boyomega.com

20 Jahre Jugendzentrum im Westend: Bürgermeister und Sozialdezernent Arno Goßmann lädt ab 15 Uhr zur Jubiläumsfeier des Jugendzentrums Georg-Buch-Haus ein, die unter dem Motto „Herzlich Willkommen – 20 Jahre Jugendzentrum im Westend“ stattfindet. Vor 20 Jahren startete das Jugendzentrum nach Umbaumaßnahmen seine offene Arbeit mit Jugendlichen in den ehemaligen Räumen der alten Gewerbeschule und begleitet seitdem viele Jugendliche auf ihrem Weg.

Alexandra Deutsch Vernissage: Die Künstlerin Alexandra Deutsch, die das Christa Moering-Stipendium erhalten hat, zeigt als Ergebnis des Stipendiums, eine umfangreiche Werkgruppe, die in Wiesbaden und während eines Arbeitsaufenthaltes in der Amazonasregion Brasiliens entstanden ist. Die Vernissage im Kunsthaus Wiesbaden beginnt um 19.30 Uhr, danach sind die Arbeiten der Stipendiatin  von Samstag, 28. November, bis Sonntag, 31. Januar, bei freiem Eintritt im Kunsthaus zu sehen.

SAMSTAG

Bachchor Wiesbaden: Der Kammerchor des Bachchores Wiesbaden unter der Leitung von Kantor Jörg Endebrock gestaltet am kommenden Samstag, 18 Uhr, eine musikalische Abendvesper in der Wiesbadener Lutherkirche. Der Eintritt ist frei. Es erklingt adventliche Musik von Eccard, Wolters, Purcell u. a. Die Lutherkirche feiert diese Vesper in der Tradition der englischen „Evensongs“ auf der neugestalteten vorderen Empore, der „Sängerbühne“. Die Evensongs werden in England immer im Chorgestühl der Kathedralen gefeiert. Die Gemeinde sitzt um den Chor herum und ist sozusagen „mittendrin“.

Sebastian 23 - Popcorn im KopfkinoSebastian 23: Am Samstag besucht der philosophische Comedian Sebastian 23 das Theater im Pariser Hof und lädt ein auf eine Reise quer durch die Komödien, Liebesfilme und Actionstreifen, die sich in unseren Köpfen abspielen. „Popcorn im Kopfkino“ ist sein inzwischen drittes Soloprogramm, in dem er sich spielend zwischen Stand-up-Comedy, witzigen Kurzgeschichten und wortverspielten Gedichten hin und her hangelt. Sebastian 23 hat Philosophie studiert und wurde im Anschluss vom Arbeitsmarkt heftig ausgelacht. Also wurde er stattdessen einer der bekanntesten Poetry-Slammer Deutschlands und gewann Kabarettpreise mit einem Gesamtgewicht von knapp zwölf Kilo. Einlass ab 19 Uhr. www.theaterimpariserhof.de

Lucas Günzel: Musik als Form der Kommunikation. Worte als Mittel zum Zweck. Kunst als Form des Ausdrucks. So erschafft Lucas Günzel Lieder voller Emotionen und viel Platz für Interpretation. Melancholie gepaart mit einem stetigen Funken Hoffnung beschreibt seine Musik.Treibend und schwebend stehen sich die Gegensätze gegenüber. So wie das Leben ist auch seine Musik voller Dynamik und spiegelt den Alltag einer Welt wieder in der das direkte Gespräch immer seltener zu werden scheint. Zu erleben im Infoladen Linker Projekte um 19 Uhr. www.lucasguenzel.de

Deutsche Whiskys: Einst belächelt, jetzt Geheimtipp! Schottland ist berühmt für seinen Whisky. Auch Irland ist bekannt für sein “Wasser des Lebens”. Und Deutschland? Hier gibt es doch nur Korn und Obstbrände, aber doch kein Whisky. Dieses ist seit Jahrzehnten die herrschende Meinung. Doch nun wird es aus der Welt geschafft. Der deutsche Whisky ist auf dem Vormarsch und macht dabei auch Halt im Kulturclub Biebrich. Whiskytasting- Deutsche Whiskys, um 19 Uhr. www.kulturclub-biebrich.de

11229368_893710264004389_3491239826759188640_nBen Barritt: Er stammt aus London und lebt mittlerweile in Berlin – der Singer/Songwriter Ben Barritt spielt eine Mischung aus Folk, R&B und Jazz/Rock, inspiriert von Künstlern wie Joni Mitchell, John Martyn und Paul Simon. Seit Jahren spielt Ben auf den Bühnen dieser Welt. Nach ausgedehnten Tourneen durch Europa, Asien und die USA – sowohl solo als auch gemeinsam mit Jim Kroft und Mishka Adams – jetzt ist Barritt auf der Bühne des heimathafens Wiesbaden zu sehen. Konzertbeginn 20 ist Uhr. Eintritt frei, Hut geht rum. www.heimathafen-wiesbaden.de

The Edge: Die 2013 gegründete Band The Edge hat sich zum Ziel gesetzt die Lebendigkeit, Energie und musikalische Variation der Musik der irischen Rockband U2 live auf die Bühnen zu bringen.Joti Pechlivanos (git., voc.), Ralph Ross (keyb.), Jörg Fischer (bs., voc.) und Stefan Dieterich (dr.) bewegen sich klanglich dabei so nahe am Original, dass man glatt meinen könnte, U2 persönlich stünde vor einem. Wer sich selbst davon überzeugen möchte, hat diesen Samstag, ab 20.30 Uhr, im Georg-Buch-Haus die Chance dazu. www.the-edge-live.de

ab70a6179eb8b8daa76f2837d8d37b18Liv: Es sind wage Erinnerungen an Orte, an denen wir einmal zuhause gewesen sein müssen. Diese Welten lässt die deutsch-norwegische Songwriterin Liv in uns erklingen, wenn sie singt, spielt, dichtet, komponiert. In ihren Sounds mischen sich folkige akustische Gitarren, gefühlvolle Streicher und ein unverwechselbarer Gesang. Mit der Klassik fing für Liv alles an: Sie studierte Geige in New York – und heute macht sie ihr eigenes Ding daraus, mit Songwriter-Lyrik, norwegischem Folk und einer Prise Indie-Rock. Musik für die besten Momente – am liebsten mit guten Freunden oder auf Reisen.
Liv ist Stipendiatin der Kunststiftung Baden-Württemberg sowie Preisträgerin des Creole Wettbewerbes Südwest. Ab 20 Uhr, live in den Walhalla Studios.

 

SONNTAG

07be55641e3dd863346d930b52b9f0ef

Der visionäre Frühschoppen Jubiläum – sensor & Walhalla präsentieren: Was im September 2013 als Experiment startete, hat sich als festes Veranstaltungsformat und als Plattform der guten Ideen etabliert. Regelmäßig kommen in der anregenden Kulisse des Spiegelsaals Menschen zusammen, die etwas bewegen wollen in Wiesbaden und für Wiesbaden. Sie stellen ihre Ideen vor – und zur Diskussion. Zum kleinen Jubiläum wollen wir Rückschau halten und sehen, was aus den vorgestellten Visionen geworden ist. OB Sven Gerich wird berichten, was er als regelmäßiger Gast „mitgenommen“ hat. Gleichzeitig werden wir aber auch ein neues aktuelles Thema diskutieren. Los geht’s um 12 uhr.

Tatort im Theater: Jeden Sonntag ab 19 Uhr verwandelt sich das Theater im Pariser Hof in ein großes Wohnzimmer. Bei kleinen Speisen, Knabbereien und Getränken kann man hier das Wochenende gemütlich ausklingen lassen und um 20:15 Uhr gemeinsam nach dem Mörder fahnden. Das Theater im Pariser Hof zeigtden „Tatort“ – oder „Polizeiruf“ –in höchster Bildqualität. Der Eintritt ist frei!

20150929102648cly67e5ik0dh8cxaMord mi(t) Aussicht: Ein Verbrechen, zwei Kommissare und jede Menge Verdächtige. – Keiner weiß wer der Täter ist nicht einmal die Schauspieler, denn erst am Abend wird (verdeckt) durch Los entschieden wer der Mörder ist. Dann wird improvisiert, alles entsteht aus dem Augenblick oder den Vorgaben der Zuschauer.Die Kommissare ermitteln ab 19 Uhr im kuenstlerhaus43. Das Publikum darf bis zum Showdown mitfiebern und raten ob dieser aufgeklärt wird oder das Böse siegt. Es spielt das Ensemble à la minute und live dabei mit Geräuschen und spannender Filmmusik sind unterschiedliche Musiker (Michael Bibo, Marek Herz, Olga Zaitseva). www.kuenstlerhaus43.de