| | Kommentare deaktiviert für Oscar-Preisträger und Cartoons bis zum Abwinken beim 15. Internationalen Trickfilmwochenende

Oscar-Preisträger und Cartoons bis zum Abwinken beim 15. Internationalen Trickfilmwochenende

trickfilm2013_0

 

Von Magadalena Aue.

Allein schon das diesjährige Plakat verspricht nichts weniger als eine Farb- und Fantasieexplosion! Morgen geht´s los. Zum 15. Mal zeigt “Filme im Schloß” zusammen mit dem Kulturamt und der Deutschen Film- und Medienbewertung beim Internationalen Trickfilmwochenende im Schloss Biebrich vom 17. bis 20. Oktober das Beste aus internationaler Animationskunst – von italienischen Klassikern bis modernster Computertechnik.


Am Donnerstag startet das Festival mit der auf drei Programme verteilten Reihe Best of International Animation, die insgesamt 42 preisgekrönten Kurztrickfilme aus aller Welt umfasst. Die Produktionen, darunter Disneys Oscar-Preisträger Paperman, die Episode The Longest Daycare der gelben Chaosfamilie The Simpsons und der für den Oscar nominierte Kurzfilm  Head Over Heels aus Großbritannien, gehen gleichzeitig ins Rennen um den Publikumspreis, der am Sonntag verliehen wird. Oscar-Preisträger Thomas Stellmach wird am Eröffnungstag im Rahmen des Programms „Best of International Animation 2012/2013“ seinen neuen Film vorstellen: „Virtuos virtuell“, eine Tuschanimation von klassischer Musik, läuft am Donnerstag, 17. Oktober, um 18 Uhr und wird am Samstag, 19. Oktober, um 19.45 Uhr wiederholt.

Blütezeit des brasilianischen Trickfilms

Im zweiteiligen Programmpunkt Brazil, Brazil widmen sich die Veranstalter dem brasilianischen Trickfilm, der sich seit fünf Jahren in seiner Blüte befindet. Am Donnerstag wird zunächst eine Auswahl neuer und älterer Kurztrickfilme gezeigt und am Freitag dann der preisgekrönte Langfilm Uma Histrória de Amor e Fúria (Rio 2096, a Story of Love and Fury) über eine von indianischer Mythologie inspirierte Liebesgeschichte.

 

Nicht nur was für Kinder

trickfilm2013_8Tabulos, bizarr und doch urkomisch sind die Late-Night-Cartoons des amerikanischen Kabelsenders [adult swim], die am Samstag ab 22 Uhr laufen. Unter anderem werden die bekannten Produktionen Robot Chicken und Aqua Teen Hunger Force gezeigt. Nach der Wiederholung der beiden ersten Best of-Teile folgt am Samstag mit dem Anime The Golden Age Arc II – The Battle for Doldrey die deutsche Kinopremiere des zweiten Teils der japanischen Dark-Fantasy-Trilogie Berserk. Am Sonntag richtet sich der erste Programmpunkt wieder an sein Ursprungspublikum. Bei Tricks for Kids sehen Kinder ab vier unter anderem zwei preisgekrönte, britische Halbstundenfilme: Room on the Broom nach dem gleichnamigen Bilderbuch der Grüffelo-Autoren Julia Donaldson und Axel Scheffler und The Snowman and the Snowdog. Der akademische Nachwuchs, aus Deutschland vertreten durch Studenten der Filmakademie Baden-Wüprttemberg und der Hochschule Luzern, präsentiert seine Arbeiten ab 16 Uhr bei Young Animation.

Zusätzlich zum ausgedruckten Programm wird beim Festival in der Vorstellung am Sonntag, 20. Oktober, 20.30 Uhr, in deutscher Erstaufführung der polnische CG-Film „Lost Senses“ von Marcin Wasilewski gezeigt. Das von den Gemälden Giorgio de Chiricos inspirierte Werk wurde vor kurzem beim Computer Animation Festival der amerikanischen Siggraph mit dem Preis der Jury ausgezeichnet.

Signor Rossi-Schöpfer kommt zur Preisverleihung

Den Preis des Kulturamts Wiesbaden erhält in diesem Jahr der Regisseur, Produzent und Autor Bruno Bozzetto, der nicht selten als „Walt Disney Italiens“ bezeichnet wird. In der 15 Kurzfilme enthaltenden Werkschau dürfte so mancher Signor Rossi, Bozzettos berühmteste Figur wiedererkennen.

Die komplette Programmübersicht und weitere Informationen findet Ihr hier