| | Kommentare deaktiviert für Rätsel – Ich sehe was, was du nicht siehst. Welchen Ort suchen wir?

Rätsel – Ich sehe was, was du nicht siehst. Welchen Ort suchen wir?

Man lernt ja bekanntlich ein Leben lang. Aber es gibt für jeden von uns einen Ort, der wie kein anderer für das Thema Lernen steht. Oft ist dieser aus grau-grünen Siebziger-Jahr-Platten zusammengesetzt und von wurmstichiger Konsistenz. Aber in Wiesbaden gibt es einen Ort, der Harry Potter verzückt aufjauchzen ließe.Im ausgehenden 19. Jahrhundert gab es in unserer Stadt mehr wissbegierige Jungspunde als geeignete Orte dafür. Darum wurde unter anderem unser gesuchter Ort gebaut, und das sieht man ihm an. Benannt nach einem Fürsten von Wahlstatt, wurde er am 29.10.1897 eingeweiht. Für den eigenwilligen Renaissance-Stil mit seinen vielen Fenstern, den eindrucksvollen Giebelbauten und dem Dach aus farbig glasierten Ziegeln zeichnete der Architekt Felix Genzmer verantwortlich. Heute besuchen diesen Ort täglich ca. 480 kleine Menschen aus 36 Nationen, denn seit jeher stand dieser Ort in einem multi-kulturellen Schmelztiegel. Und kulturelle Vielfalt ist doch irgendwie auch etwas, was man gut und gerne fürs ganze Leben lernen kann.

Schreiben Sie uns bis zum 15. Dezember mit Angabe Ihrer Postanschrift an raetsel@sensor-wiesbaden.de, um welchen Ort es sich handelt. Unter allen, die uns die richtige Antwort schicken, verlosen wir einen kleinen Preis.

Die Lösung des letzten Rätsels war die Hessische Hochschule für Polizei und Verwaltung. .

 

 

 

%d Bloggern gefällt das: