| | Kommentare deaktiviert für Restaurant des Monats: Günay Fisch, Schwalbacher Straße 50/ Ecke Wellritzstraße

Restaurant des Monats: Günay Fisch, Schwalbacher Straße 50/ Ecke Wellritzstraße

Restaurant_Guenay01

 

 

Von Jan Gorbauch. Fotos Frank Meißner.

Ein Hauch von London weht durch die Luft, wenn man vor dem Fischrestaurant Günay an der Ecke Schwalbacher Straße/Wellritzstraße steht: Es riecht nach Fish & Chips, nach gegrilltem Seelachs und nach Bratkartoffeln. Sofort schlagen alle Geschmacksnerven Alarm! Tritt man über die große Terrasse hinein, blickt man direkt auf die Theke mit offener Grillküche, an der sich bereits eine kleine Warteschlange bildet. Weiße Wände bestückt mit allerlei maritimer Dekoration und Bildern, Fischernetzen und natürlich (nicht echten) Fischen machen Lust auf Meer und bieten urlaubsartige Gemütlichkeit.

Die Geschichte der Familie Günay in Wiesbaden geht zurück bis in die siebziger Jahre, als sie ihren ersten Supermarkt am Michelsberg betrieben. Inzwischen sind sie an den jetzigen Standort umgezogen und dort seit 1993 wiederum mit einem Supermarkt, sowie einer Bäckerei, einem Fischladen und seit circa einem Jahr zusätzlich mit dem Fischrestaurant vertreten. Geführt wird der „Fischimbiss“, wie er selbst ihn nennt, von Serkan Günay (auf dem Foto in der Bildmitte mit Restaurantleiter Ali Falapoor und Chefkoch Mehmet Özcuhaciogulu), der mit gerade einmal 20 Jahren nach der Ausbildung im elterlichen Betrieb den Start in die selbständige Gastronomie erfolgreich gemeistert hat. Dass dies gerade am Anfang schwierig war und manchmal auch immer noch ist, ist gut nachvollziehbar. Inzwischen laufe es aber so gut, dass man gerade am Wochenende nur mit Reservierung sicher sein kann, nicht ewig auf einen Tisch zu warten.

Am liebsten gegrillt

Die Kombination aus Fischrestaurant und Fischladen bietet den Günays und ihren Kunden besondere Möglichkeiten: Gäste können sich den Fisch der Wahl im Laden aussuchen und ihn nebenan im Restaurant direkt vor den Augen nach Wunsch zubereiten lassen, während sie bei einem Glas schwarzem Tee das rege Treiben drinnen am Tresen und draußen auf der Straße beobachtet. Die Auswahl ist groß – Fische jeder Art sowie Meeresfrüchte werden jeden Tag ohne Zwischenhändler aus Südeuropa importiert und direkt verarbeitet oder verkauft. Die feste Karte bietet dabei einen kleinen, aber feinen Auszug: unter anderem Sardellen, Lachssteak, Kabeljau, Seelachs, Fischsuppe, Calamari und die lecker-pikante Garnelenpfanne mit Tomatensugo gehören dabei zum festen Programm und erinnern dann doch weniger an klassisches Fish & Chips als vielmehr an fruchtig-mediterrane Mittelmeerküche mit allerlei Kräutern. „Natürlich frittieren wir auch, wenn es gewünscht wird, aber eigentlich grillen wir den Fisch am liebsten“, erzählt Günay, und folgt damit getreu seinem Motto „gesund essen, gesund leben“.

 

Günay Fisch

Schwalbacher Straße 50

65183 Wiesbaden

Tel. 0611 98867897

Montag bis Samstag, 10 bis 21 Uhr.

 

Rezept

Rezept für Garnelenpfanne (pro Portion):

Ca. 15 Garnelen leicht für wenige Minuten anbraten und klein gewürfelte Paprika sowie frische gewürfelte Tomaten dazugeben. Mit 1 TL Knoblauch, Petersilie und Dill würzen sowie mit Pfeffer und Salz abschmecken. Noch einmal kurz ziehen lassen und sofort mit einer geviertelten Zitrone servieren. Dazu passen Reis oder Bratkartoffeln.

 

%d Bloggern gefällt das: