| | Kommentare deaktiviert für Schlosspark Biebrich ist über Pfingsten Zentrum der Pferdewelt und lockt sogar Fußball-Nationalspieler

Schlosspark Biebrich ist über Pfingsten Zentrum der Pferdewelt und lockt sogar Fußball-Nationalspieler

Pfingstturnier

 

Seit der ersten Austragung vor 85 Jahren, dem Pfingstturnier 1929, treffen sich alljährlich zu Pfingsten die Spitzen des internationalen Reitsports im Schlosspark Biebrich. Neben Dressur und Springreiten und dem Wettbewerb um den “Großen Preis von Wiesbaden” ist die heutige Gala-Show “Wiesbadener Pferdenacht” auf dem illuminierten Turnierplatz immer eine besondere Attraktion. Die Attraktion für Fußballfans ist der Gast, der sich für den Samstag im Publikum angesagt hat.

Vom 6. bis 9. Juni findet wieder das vom Wiesbadener Reit- und Fahrclub e.V. ausgerichtete Pfingstturnier vor der historischen Kulisse des Schloss’ Biebrich statt und steht zu seinem 78. Geburtstag ganz im Zeichen des neu gewonnenen Partner- und Freundschaft-Landes Katar.

Heute Abend zieht die Wiesbadener PferdeNacht auf dem historischen Springplatz unter den Bäumen im Schlosspark Biebrich wieder die Zuschauer in ihren Bann. Wie gewohnt werden außerdem erneut große Namen der internationalen Reiterszene zu sehen sein. Ein neues Highlight hierbei ist der Piaff-Förderpreis: das Tor in den internationalen Grand Prix Sport für junge Reiter und Reiterinnen unter 25 Jahren, die in Wiesbaden ihre Erfahrungen auf großer Bühne vor fachkundigem Publikum sammeln können.

In Disziplinen wie Springen und Vielseitigkeit wird das Publikum so richtig in Stimmung gebracht. Schöne Augen gemacht bekommt es vor allem beim Voltigieren. Und auch für die kleinen Pferdesportbegeisterten gibt es Programm: im Kinderland darf sich auf der Hüpfburg, an der Kletterwand oder beim Ponyreiten ausgetobt werden.

Der vierbeinige Star des Turniers wird Millionenhengst Totilas sein, dessen Start erst gestern bekannt wurde. Fußball-Nationalspieler Thomas Müller hat ebenfalls sein Kommen vor dem Abflug zur WM nach Brasilien angekündigt, um den Auftritt seiner Ehefrau Lisa Müller zu bewundern.

Das komplette Programm inklusive Zeitplan gibt es auf der Website des Pfingstturniers.