| | Kommentare deaktiviert für sensor macht sich selbst zum Highlight – Wochenendfahrplan bietet aber weit mehr als unsere große Fühle-deine-Stadt-Party

sensor macht sich selbst zum Highlight – Wochenendfahrplan bietet aber weit mehr als unsere große Fühle-deine-Stadt-Party

4Jahresensor

 

Von Tamara Winter. Fotos Veranstalter.

An diesem frühlingshaften Wochenende haben wir eigentlich nur eines im Sinn: Wir feiern mit euch unser Vierjähriges. Und wünschen uns zum Geburtstag, dass ihr alle mitfeiert: Bei der großen 4 Jahre sensor-Fühle deine Stadt-Sause  im Kulturpalast, die wir ganz frech zum Highlight dieses Wochenende erklären, werden am Samstag neben und mit den coolsten, nettesten, sympathischsten Menschen unserer feinen Stadt auch jede Menge prominente Gäste aus der regionalen Kultur-, Politik-, Gastro-, Geschäfts- und Wirtschaftsszene erwartet. Und musikalische Gäste aus Köln: Das Saxophonquartett Forseti wird den Startschuss geben, und nach dem Liveact übernimmt DJ Jerome Dynamite die Regie des heißen Abends. Alles frei nach dem Motto: Feiern als gäbe es kein morgen – bis in den Morgen. Doch das ist natürlich noch längst nicht alles und nicht die einzige Gelegenheit, an diesem Wochenende etwas zu erleben in lovely Wiesbaden. Lasst euch inspirieren, geht raus aus dem Haus, und seid dabei!

FREITAGThalhaus_Weininger_0804

In „Bildung“ steckt „Dung“: Der Bonner Kabarettist Volker Weininger gastiert um 20 Uhr im Thalhaus Theater. In seinem Programm „Bildung. Macht. Schule.“ unternimmt er einen Streifzug durch das deutsche Bildungssystem und reflektiert über Bildung zwischen Humboldt und Humbug. Aber ist echt alles Mist?Allgemeinbildung, Herzensbildung, Bodybuilding. Was ist wirklich wichtig – und wer bestimmt das? Eins ist Weininger klar: Wer die Bildung hat, steuert die Macht, und wer die Macht hat, steuert die Bildung.

Sehr zum Wohl: Ganz Spontane können sich jetzt noch fix auf den Weg in die Adolfsallee machen. Weinveritas lädt zur großen Vinho Verde-Verkostung im Sherry & Port – beziehungsweise davor im frisch eröffneten Garten. Vasco Magalhaes aus Portugal präsentiert persönlich die Weine von Winzerlegende Anselmo Mendes.

Dylan auf der Trompete. Die Band Absolutely Sweet Marie wurde 2012 von Alexander Beierbach gegründet und setzt sich mit dem Werk von Bob Dylan auseinander. In der Besetzung drei Bläser plus Schlagzeug entsteht dabei ein breites Spektrum an Klangfarben und Grooves. Dichte Kollektivimprovisationen stehen einem Geflecht aus polyphonen Überlagerungen gegenüber. Einige der ausgewählten Dylan-Songs werden von der Band in ihrem Ganzen für die Besetzung arrangiert, wobei die stark textbezogenen Stücke in eine rein instrumentale Form übertragen werden. Um 20 Uhr  präsentiert das Quartett heute sein neues CD-Programm „Another Side Of Blonde On Blonde“ beim JazzArchitektim Rudersport 1888.

Jazznacht: Im Rahmen eines Doppelkonzertes präsentiert die Alte Schmelze um 21 Uhr mit Jochen Aldingers Downbeatclub und A Love Electric zwei außergewöhnliche Jazzformationen in Wiesbaden: Bei Jochen Aldingers Downbeatclub aus Dresden betritt das Publikum die Welt der lässigen Grooves aus Modern Jazz, Funk, Reggae, AfroBeat und Drum & Bass. Das Dresdner Trio löst mit pulsierenden Beats Raum und Zeit auf hypnotische Weise auf. Ein beeindruckendes Zusammenspiel, erzeugt durch die ausgereifte Balance von Präzision und Freiheit. A Love Electric ist ein außergewöhnlicher Live-Act. Als Speerspitze einer neu heranwachsenden Generation von Künstlern transportieren A Love Electric den Ursprung dieser Musik aus New York Citys „Downtown-Szene“ in neue Jazz-Gefilde.

treibhaus

Saisonstart mit großen Plänen: Das Treibhaus mit seinem wundervollen Biergarten startet heute in die Saison und hat in diesem Sommer Großes vor.  Dieses Jahr sind Silke, Swen und ihr Team wieder 7 Tage die Woche für die Gäste da, ohne Ruhetag – und: der lang gehegte Traum vom `Treibsand`- Beach im Treibhaus wird dieses Jahr wahr.  Eröffnung am 6. Mai mit einem rauschenden Fest. Doch es wird nicht nur geschlemmt und getrunken:  Augen zu und tanzen ist auch angesagt: “Wir wollen gute Gelegenheiten schaffen mit der Tanzparty einmal im Monat, immer am ersten Freitag.” Ach ja, und schon wieder Fussball-EM – wie immer im Treibhaus alle Spiele mit deutscher Beteiligung drinnen & draußen.  www.treibhaus-wiesbaden.de

juicyHipHop is the Shit-Party: Für Leute, die wissen, wie man professionell feiert, geht es ab 23 Uhr auf jeden Fall ins Kesselhaus am Kulturpark. Der Schlachthof präsentiert die allseits beliebte HipHop-Fete “Juicy” mit den großen Hits der Szene. HipHop Hooray für Marvin Gaye, James Brown, Sam Cooke, MC Hammer, Salt`n`Pepa, Run DMC, De La Soul und vielen mehr! An den Decks diesmal nicht der weltreisende Alte, aber sein Vibe mit der Rasselbande. Namentlich DJ BIZ.

 

Heimathafen_Repair Café_0904

 

SAMSTAG

Sich gegenseitig helfen und gemeinsam Spaß haben: Der Heimathafen  lädt von 11 bis 14 Uhr wieder zum Repair Café ein. Hilfe zur Selbsthilfe, Energie und Rohstoffe sparen und unser Klima schützen – so lautet das Motto dort an jedem 2. Samstag im Monat! Wie sieht das ganze vor Ort aus? So: vimeo.com/138734940 Ob defektes Fahrrad, kaputtes Elektrogerät, Loch in der Klamotte, stummes Handy oder sprachloser Computer.. überall dort, wo Fachwerkstätten nicht mehr reparieren oder eine Reparatur als zu teuer eingeschätzt wird, kommt das Repair Café ins Spiel. Und nebenbei kann man den Samstag bei Kaffee & Kuchen in gemütlicher Atmosphäre genießen!

Flora non Grata – Das Unkraut: Respektbekundung einer Pflanzenwelt, die die Ehrbezeichnung Unkraut erhält. Unter diesem Motto geht die Biogartenmesse in Deutschland ins dritte Jahr. Bislang war „bio“ vor allem beim Einkauf von Nahrungsmitteln ein Thema. Doch mindestens genauso wichtig ist, wo die Pflanzen für unsere Gärten herkommen. Von Samstag bis Sonntag kann man alles über nachhaltige Gartenpflege, Fair Trade und Nützliches zum Thema Bio in Haus und Garten auf der Biogartenmesse am Schlosshotel Rettershof, Kelkheim erfahren. Mit der bundesweit einzigen Verbrauchermesse mit ausschließlich zertifizierten Biogärtnern wird das Thema „Biogarten“ bei sympathisch-informativen Veranstaltungen inklusive Vorträgen, Aktionen etc. einer breiten Öffentlichkeit nahe gebracht – am 27./28. August übrigens auch an ihrem Ursprungsort in Wiesbaden, am neuen Standort Hammermühle.

Was zur Hölle ist “Country Trash”: Die Tucson Arizona Kings zur Hölle sind Country Trash! Die Musik der drei Wiesbadener klingt absolut amerikanisch. Es gibt kaum eine vergleichbare Band, die mit einer Akustikgitarre, Gesang, Bass und Schlagzeug so gekonnt Rock, Country und Punk dementsprechend kraftvoll umsetzt. Die Vielfalt ihres Songwritings beweisen sie unter anderem dadurch, dass sie neben atemberaubenden schnellen Songs auch ruhige Stücke mit feinfühligen Melodien vorbildlich komponieren. Die Lyrics der Country-Trasher treffen den heutigen Zeitgeist absolut, ob Inhalte wie Liebeskummer, oder auch gesellschaftlich aktuelle Thematiken wie Konsumsucht oder Neue Medien werden in moderner Sprache charismatisch inszeniert. Um 19 kann man sich im Infoladen, Blücherstraße 46 bei ihrem nächsten Akkustikkonzert davon überzeugen.

Wartburg_Sängerkrieg_0904Das neue Wiesbadener Traditionsevent ist wieder da: Um 20 Uhr lässt das Reload des mittelalterlichen Sängerkriegs Künstlerinnen und Künstler unterschiedlicher Sparten des Hessischen Staatstheaters und der Slam-Szene aufeinander los — ganz stilecht “auf der Wartburg“. Unter dem wachsamen Auge der Publikumsjury tobt erneut die ultimative Schlacht aller Bühnenkünste: Schauspielerinnen messen sich mit Slam-Poeten, Musikern, Klein- und Großkünstlerinnen und -künstlern aller Art. Theater gegen Slam-Szene, Heim gegen Gast. Schauspiel trifft Lied trifft Slam-Poetry trifft Oper trifft Musikperformance trifft mitten ins Herz. Fest steht: Es kann nur einen Sieger geben. En garde!

Brunetta, Sofia Flyer

Was ist denn los mit der italienischen Popmusik: Fast nichts kommt an in Resteuropa. Ganz selten einmal hören wir von doch so tollen italienischen Bands wie Giardini Di Mirò, Yuppie Flu oder My Awesome Mixtape. Das WAKKER freut sich daher sehr um 19.30 Uhr die beeindruckende Künstlerin Sofia Brunetta aus Italien begrüßen zu dürfen. Gerade hat die Musikerin aus der apulischen Barockstadt Lecce mit „Former“ ihr superschönes Debütalbum aufgenommen, das ganz anders klingt als die Musik ihrer früheren (auch tollen!) Band Lola and The Lovers. Punkiges wird hier durch großen, verspielten, phantasiereichen, gleichzeitig spleenigen und auch irgendwie zeitlosen Indie-Pop ersetzt und mit Soul, Funk und Elektronik gemischt.

Sabot_ 0904Einmal Punk für immer Punk: Von 21 bis 23 Uhr locken gleich zwei wilde Konzerte vom gemütlichen Wohnzimmersofa herunter und rein in die Welt der Livemusik. Im Sabot bringen die Loser Youth und Orängättäng feinsten Hardcore und Punkrock aus Hamburg auf die Bühne. Und schicke neue CD-Sampler haben sie auch im Gepäck. Alles was das Punkerherz begehrt.

Zerbrechlich aggressiv. Die Band Drawing Circles bringt frische Ambient-Alternative Klänge nach Wiesbaden. Das junge Bonner Trio ist auf Album-Release-Tour und macht einen Zwischenstopp im heimathafen Wiesbaden ab 20 Uhr. Drawing Circles exisiert seit 2011 und spielt Ambient Alternative. Dabei verbinden die drei Musiker die zerbrechliche Atmosphäre von Daughter mit der unmittelbaren Aggression von Bands wie Brand New oder Hot Water Music.

4Jahresensor4 Jahre sensor, das kann nur eines heißen: Eine richtig große Sause! Die Fühle deine Stadt-Party zum Geburtstag der Informations- und Inspirationsquelle für alle Wiesbadener steigt  an bewährter Stelle im Kulturpalast  in der Saalgasse 36. Ebenfalls bewährt hat sich für dieses ausschweifende Ereignis DJ Jerome Dynamite, der wieder mit seinem wilden Mix die Partymeute beglücken wird.  Etwas ganz Neues ist, in Kooperation mit der Mozart-Gesellschaft Wiesbaden, der diesjährige Liveact. Das Forseti Saxophonquartett aus Köln wird für außergewöhnliche Hörerlebnisse sorgen. Die Mannschaft vom sensor-Wiesbaden, die ihr natürlich im Partygeschehen treffen werdet, freut sich sehr und ist gespannt, was die Musiker, unverstärkt, aus ihren Instrumenten herausholen. Die Fühle deine Stadt-Party zum Vierjährigen startet um 22 Uhr. Das wollt ihr nicht verpassen! https://www.facebook.com/events/1565463853770035/

SONNTAG

Wandertage_1004Wandern was das Zeug hält: Im Rahmen der 49. Wiesbadener Wandertage führt der Polizeisportverein Grün-Weiß Wiesbaden in Verbindung mit dem städtischen Sportamt eine Wanderung, mit Kurzstreckenangebot, durch. Start und Ziel ist am Sportplatz Kleinfeldchen, Hollerbornstraße 13. Dorthin fahren die ESWE-Busse 4, 17, 23, 24 und 27;  Haltestelle „Kleinfeldchen“. Gestartet werden kann von 8 bis 13 Uhr. Zielschluss ist um 16 Uhr. Die  diesjährigen Wandertage gehen bis zum 16. Oktober. Insgesamt warten wieder zehn Prüfungen auf die Sportlerinnen und Sportler. Wen packt da nicht die berühmte Wanderslust?

Bergkirchenviertel_1004Von Handwerkern und dienstbaren Geistern: Eine Entdeckungstour im historischen Bergkirchenviertel startet um 15 Uhr am Kochbrunnen. Der Spaziergang erkundet die „Rückseite“ der Weltkurstadt, die rund um die 1876-79 von Johannes Otzen erbaute Bergkirche eng, dunkel, bescheiden und sehr kleinbürgerlich geprägt war. Sorgsam dem Blick der Gäste entzogen, lebten hier die „kleinen Leute“ im Quartier um die Bergkirche, das die Wiesbadener das „Katzeloch“ nennen. Die Teilnahme kostet 8,00 Euro. Karten sind vor Ort zu haben, Reservierungen werden unter der Telefonnummer 0611 507427 gerne entgegen genommen.

kulturerbe_1004Vortrag über die Maifestspiele und die Biennale: Die Reihe Kulturerbe wird um 14.30 Uhr mit einem Vortrag von Holger Reiner Stunz und Maria M. Ludewig unter dem Titel „Internationale Maifestspiele und Biennale – zwischen glorreicher Vergangenheit und spannender Zukunft“ fortgesetzt. Die Veranstaltung findet im Kurhaus Wiesbaden, Salon Schuricht, statt. Die „Internationalen Maispiele“ wurden zum wichtigsten Gastfestspiel-Festival der jungen Bundesrepublik ab 1950. Sie wurden zu einem Fest der Völkerverständigung und des internationalen Austauschs. Anknüpfend daran führt Maria M. Ludewig durch den Wandel der Maifestspiele in den vergangenen Jahrzehnten und geht vor allem ausführlich auf das zweite Wiesbadener Theaterfestival ein. Der Eintritt ist frei. www.wiesbaden.de/kulturerbe.

tatort_1004


Spannender Krimi-Ausklang fürs Wochenende:
Seit 1970 wird der „Tatort“ ausgestrahlt, der zur beliebtesten Fernsehserie in Deutschland geworden ist. Sonntagabends um 20.15 Uhr schaut eine ganze Nation Krimi. Doch längst nicht alle Fans verfolgen die Ermittlungen von der heimischen Couch aus. Nun bietet auch das Theater im Pariser Hof gesellige Krimi-Bar-Abende an bei Wein, Bier, alkoholfreien Getränken und köstlichen kulinarischen Überraschungen. Die Großbildleinwand ist eine willkommene Abwechslung für die angespannten Augen eines waschechten Krimifans – noch dazu beim Hessen-Tatort.

SONST NOCH WAS? WOCHENENDTIPPS EINFACH HIER KOMMENTIEREN!