| | Kommentare deaktiviert für sensor-Wochenendfahrplan: Feierei und Visionen, Kunst und Illusionen – und allerfeinstes Spätsommer-Wetter

sensor-Wochenendfahrplan: Feierei und Visionen, Kunst und Illusionen – und allerfeinstes Spätsommer-Wetter

reflectafestival_caligari_wiesbaden

Von Leonard Laurig. Fotos Veranstalter.

Das “Reflecta Rethink Your World”-Festival startete am Freitagabend (Foto) mit langer Schlange an der Caligari-Kinokasse und einem höchst beeindruckten, inspirierten und motivierten Publikum des Eröffnungsfilms “Tomorrow – Die Welt ist voller Lösungen”. Am Samstag und Sonntag geht es prima weiter mit tollen Filmen und Austausch im Caligari und im heimathafen. Perfekt zum Festival passt auch das Thema des Visionären Frühschoppens am Sonntag im Walhalla: “Um welche Zukunft geht es jetzt?”. Und dann ist natürlich Stadtfest und Erntedankmarkt und Luups-Releaseparty im Lokal und Velvets Theater-Saisoneröffnung und und – was sonst noch alles, verrät der sensor-Wochenendfahrplan.

SAMSTAG

Erntedankfest: Unter dem Motto „Stadt und Land feiern Erntedank“ laden Wiesbadener Landwirte,  Handwerker und regionale Verbände am Samstag und Sonntag zum Mitfeiern auf die Grünfläche Warmer Damm. Eine tolle Veranstaltung ganz besonders auch immer wieder für junge Familien – im Kinderbauernhof beim Streicheln der Schafe und  Rinder, beim Klettern auf Strohballen und Baumscheibensägen mit der Zugsäge oder bei Kutschfahrten durch den Park wird ihnen viel Abwechslung geboten. In Wiesbaden werden etwa 4000 Hektar landwirtschaftliche Fläche bewirtschaftet. Das entspricht etwa einem Viertel der Gesamtfläche des Stadtgebiets. Knapp 200 Landwirte bewirtschaften diese Fläche. Ein Großteil der von ihnen regional erzeugten Produkte wird auf dem Fest feilgeboten.

Reflecta Rethink Your World-Festival: Nach dem famosen Auftakt geht es am Samstag und Sonntag weiter mit feinem Filmprogramm, unter anderem am Samstag um 20 Uhr der “Artivist Award” mit zehn Kurzfilmen und anschließend Feier mit Musik und spätem Abendessen im heimathafen, am Sonntag die visionäre Stadtrundfahrt (Treffpunkt 13 Uhr Caligari) und ab 17 Uhr bis in den Abend hinein weitere Filme im Caligari. www.reflecta.org

Das Wiesbadener Stadtfest läuft auf Hochtouren, bei allerbestem Spätsommer-Das ganze Wochenende lang gibt es wieder Unterhaltung, Musik und Shows, Inspiration und Gemütlichkeit auf den schönsten Plätzen und Straßen der Innenstadt und natürlich Shopping, auch am verkaufsoffenen Sonntag. Am Auftaktabend begeisterten  auf der Hauptbühne am Dern’schen Gelände Chris Thompson, „Stimme“ der legendären Manfred Mann’s Earth Band. und Matt Simons.  Das vollständige Programm gibt’s auf www.wiesbaden.de

kuenstlerhaus43_stadtfest_oberewebergasse

“Obere Webergasse”-Straßfenfest fällt aus: Vermisst wir von vielen im Programm übrigens der “Schauplatz” Obere Webergasse, wo in den letzten Jahren abseits des ganz großen Trubels in besonders netter Atmosphäre ein klasse Programm auf die Beine gestellt wurde. Dazu erklärt aktuell das mit organisierende kuenstlerhaus 43 via Facebook-Meldung, dass das Straßenfest in der Oberen Webergasse in diesem Jahr ausfalle, obwohl es eigentlich, inklusive Programm, schon geplant gewesen sei. Weil aber die verantwortliche Agentur, die die Verteilung des Etats im Auftrag des Wirtschaftsdezernats verantworte, den ohnehin kleinen Zuschuss von 500 Euro pro Tag für die neuen kleinen Spielstätten in der Innenstadt um die Hälfte gekürzt habe – “Und mal ehrlich, schon mit 500 Euro konnte man keine Bands bezahlen, das ist wohl jedem klar” -, sei die Obere Webergasse komplett aus dem Programm genommen worden: “Es gibt keine Bühne, keine Technik, keinen Teppich und keinen Hinweis im Programmheft”, beklagen die kuenstlerhaus43-Macher: “Viele Jahre haben wir uns beim Stadtfest engagiert und Ihnen kostenlos ein interessantes Programm geboten. Dieses Jahr bleibt die Obere Webergasse leer.” Die Akteure setzen auf eine neue Lösung für das kommende Jahr: “Wir hoffen, dass wir nächstes Jahr wieder mit dabei sein werden.”

Frau Steinbeck ist wie alle Schulsekretärinnen zwischen Schulhof und Lehrerzimmer pausenlos im Einsatz: Handys konfiszieren, Platzwunden flicken, Schulschwänzer stellen, Läuse bekämpfen und Vertretungslehrer aus dem Bett klingeln. Der Journalist und Autor Maryanto Fischer hat einen kurzweiligen Lesespaß geschrieben, bei dem Totlachen garantiert ist. Ein Buch über die guten Seelen jeder Schule. Seine Lesung beginnt, bei freiem Eintritt, im Rahmen des Stadtfestes als Kooperation von Hugendubel und Wiesbadener Kurier um 18 Uhr in der Buchhandlung Hugendubel.

kalperl_kulturforum_sonnelicht

Sonne und Licht im Kulturforum. Zum ersten Mal performen die jungen Gesangstalente Ricardo Marinello, Lisa Rau, Laura Heinz und Lukas Witzel  im Kulturforum ihre neuen Songs und frisch produzierten Singles sowie Höhepunkte auf Musical und Showbiz. Mit „Sonne und Licht“, „Luce del Sole“ und „Moments“ präsentieren die Künstler einen außergewöhnlichen CD-Release im Dreierpack. Durch den Abend führt der Entertainer  Nick Benjamin.

80-90-00 + Kommdisco im Schlachthof. Getanzt wird sozusagen auf zwei Partys. In der Halle heißt es wieder einmal: 80-90-00. Eine Wucht aus drei Jahrzehnten Hitgeschichte. Wobei weder auf eine chronologische Reihenfolge, noch auf den guten Geschmack Rücksicht genommen wird. Zeitgleich findet im Kesselhaus die Kommdisco statt.

“Extraordinary wird es wieder im Kulturpalast. Unsere Lieblings-Indie-Rock-Sixties-Soul-Whatever-Party ist auch im sechsten Jahr da! Neben der geilen Musik warten wieder einige Specials.

Dub-A-Rama #2: Die Kreativfabrik spielt die nächste Session mit Roots, Dub, Steppas, Digital und Bass. Der heutige Gast: “Irie-Ites-Crew” aus Kassel, wohl momentan eines der aktivsten deutschen Soundsystems.

luups_feiert_wiesbaden_lokal

Luups-Releaseparty im Lokal: Wiesbaden hat jetzt ein richtig geiles LUUPS! Das schönste Gutscheinbuch der Welt hat die schönste Stadt der Welt jetzt mal so richtig unter die Lupe genommen, und herausgekommen ist ein ordentlich aufgemotztes Buch mit 75 tollen Partnern, die alle  einladen, Wiesbaden – deine Stadt von der besten Seite kennenzulernen. Und das muss gefeiert werden, und zwar in einem der schönsten Lokale der Stadt, das auch ganz einfach Lokal heißt. Mit Musik von der Tonkombüse, ab 20 Uhr geht´s los, gefeiert wird die ganze Nacht. Und: Wir verlosen 3 druckfrische Luups-Wiesbaden-Exemplare. Mail an losi@sensor-wiesbaden.de

SONNTAG

“Literatur in den Häusern der Stadt” ist das Salonfestival überschrieben, das am Sonntag um 12 Uhr eine Lesung in das Atelier von Galatea Ziss bringt. Anna Katharina Hahn liest aus “Das Kleid meiner Mutter. Madrid im Sommer 2012: In der Hauptstadt zeigen sich die fatalen Auswirkungen der jüngsten Wirtschaftskrise. Die junge Ana María, genannt Anita, gehört zur »verlorenen Generation«, der jede Möglichkeit einer selbstbestimmten Existenz genommen wurde. Das Geld ist knapp. Auch bei ihren Eltern, in deren Wohnung Anita wieder einzieht. Der Vater schreibt Literaturkritiken und die Mutter – aber das erfährt die Tochter  erst später – verdingt sich als Nacktmodel im Prado. Dann liegen die Eltern eines Tages einfach tot in ihren Betten. Aus finanziellen Gründen dürfen sie aber gar nicht sterben…

vernisage_frauenmuseum_foto-via-facebook Vernissage “Wo ist Frau Orpheus?” mit Christine Rieck-Sonntag.  Auf Brettchen von Obstkistenholz hat Christine Rieck-Sonntag ihre Visionen des freien Eros mit der Tuschfeder gekratzt – sie brauchte den Widerstand des rauen, sperrigen Materials für ihre Suche nach verborgenen Ursprüngen. Was ist aus Frau Orpheus geworden in diesem EU-Land von heute, in dem die meisten Menschen in Armut und Elend leben? Christine Rieck-Sonntag reiste als Malerin mit offenen und tief schauenden Augen durch das Land, besuchte Ausgrabungen und Museen. Jetzt eröffnet sie Ihre Ausstellung im Frauen Museum um 12 Uhr.  

Zukunft auf dem Podium: „Der visionäre Frühschoppen“ diskutiert Ideen aus verschiedensten Bereichen. Diesmal mit dem Themenschwerpunkt „Um welche Zukunft geht es jetzt?“. Antworten auf diese Frage werden um 12 Uhr im Walhalla-Spiegelsaal gesucht und diskutiert. Engagierte Gäste, die etwas bewegen wollen in und für Wiesbaden, werden ihre Visionen vorstellen und zur Diskussion stellen: Auf dem Podium erwartet sensor-Chefredakteur Dirk Fellinghauer, der den Vormittag moderiert, als inspirierte und inspirierende Gäste unter anderem Daniela Mahr, Gründerin und Leiterin des „Reflecta Rethink Your World“-Filmfestivals und Herausgeberin des „Reflecta Green City Guide“ sowie die vier Mittzwanziger der Wiesbadener „Spacetroop“.

Eine Kleidertauschparty gibt es ab 12 Uhr in der Sabot. Dabei bleibt jedem selbst überlassen wie viele Kleider er mitbringt und wieder mit nach Hause nimmt. Für Kuchen, Kaffee und Tee gegen eine kleine Spende ist gesorgt.

 alteuropa_frauenmuseum “Unser Alteuropäisches Erbe” präsentiert Prof. Dr. Harald Haarmann mit seinen neusten Forschungen über Alteuropa. Er wird u.a. über Religion und Mythologie sprechen und darüber, wie die moderne Namenforschung griechische Göttinnen als VORgriechisch identifiziert, von denen man dies bisher nicht wusste. Thematisiert werden auch die egalitären Sozialstrukturen in Alteuropa, die sich in der Athener Demokratie fortsetzen und damit ein elementares Konzept unserer modernen Welt antizipieren. Der Vortrag findet um 13.30 Uhr im Frauen Museum in der Wörthstraße statt.

velvetstheaterderkleineprinz

Velvets-Saisoneröffnung: Das einzige Schwarze Theater Deutschlands startet in die neue Spielzeit! Wenn Gegenstände wie von Zauberhand verschwinden und wieder auftauchen, wenn Puppen- und Maskenspiel mit Schauspiel, Gesang, Tanz, Pantomime und Film kombiniert werden, dann handelt es sich um ein Stück des Velvets Theaters Wiesbaden. Alle Velvetsfans und die, die es noch werden möchten, sind anlässlich des 20 jährigen Jubiläums der eigenen, festen Spielstätte, am Sonntag um 18 Uhr eingeladen: “Freuen können Sie sich auf ein unterhaltsames Programm mit Ausschnitten aus unseren aktuellen Produktionen, sowie Einblicken in manche unserer vielfältigen Gastspiele.´”

„Vom Weggehen und Ankommen“: Im Rahmen dieser Veranstaltungsreihe findet um 19.30 Uhr im Literaturhaus Villa Clementine eine szenisch-musikalische Lesung unter dem Titel „Wenn kein Abend dich kennt – Geschichten über das Fremdsein“ statt. Der Schauspieler Dirk Schäfer – bekannt aus zahlreichen Rollen am Hessischen Staatstheater“ – und die Schauspielerin Ellen Dorn tragen Texte über die Fremde vor. Diese verbinden sich mit Musik, vorgetragen von Bettina Rohrbeck am Klavier.

ssio_schlachthof_facebookfoto SSIO: 1, 90 Groß, 100 Kilo und behaart: das ist SSIO. Vier Buchstaben, die für eine Kombination aus unnachahmbarem Flow und intelligentem Straßenhumor stehen wie sie in Deutschland einzigartig ist. Kein zweiter liefert Obszönitäten so charmant ab wie der freundliche Dealer von Nebenan. Kein anderer formuliert seine Sätze so gewählt wie der selbsternannte Rocco Siffredi des Deutschraps. Und niemand sonst macht in einer alten Mercedes E-Klasse eine so gute Figur wie der sexbesessene Saunagänger. Außerdem hat der Mann die Bauchtasche, über die Straße hinaus, wieder salonfähig gemacht, allein dafür gebührt ihm ewiger Respekt. Das Konzert steigt um 20 Uhr im Schlachthof.

SONST NOCH WAS? EINFACH DIREKT HIER KOMMENTIEREN!

%d Bloggern gefällt das: