| | Kommentare deaktiviert für sensor-Wochenendfahrplan: Neues Jahr, neues Glück und viele neue Einblicke

sensor-Wochenendfahrplan: Neues Jahr, neues Glück und viele neue Einblicke

Von Nico Lange. Fotos Veranstalter.

Neues Jahr – neues Glück. Ob es nun darum geht, etwas total Neues zu erleben, sich dem Alten zu entledigen oder auch einfach nur mal das zu tun, das man schon immer mal machen wollte. Manchmal sind es die kleinen Dinge, die glücklich machen. Und ein paar davon haben wir für euch zusammengestellt. Viel Spaß im neuen Jahr mit unserem Wochenendfahrplan, und schön, dass ihr wieder reinschaut.

FREITAG

Engel, Rock und Oper. Das Staatstheater zeigt die Neuinszenierung von Andrew Lloyd Webbers berühmter Rockoper “Jesus Christ Superstar”. Die zutiefst emotionale Auseinandersetzung mit der biblischen Passionsgeschichte beleuchtet den Gründungsmythos einer Religion – als Rock­-Musical! Immer noch hochaktuelle Fragen nach pervertierendem Starkult stellen sich ebenso wie die nach den Erwartungen der Menschen gegenüber einer Leitfigur. Eine Geschichte von menschlichen Träumen und Abgründen und dem schmalen Grat zwischen Glauben und Fanatismus in einer Welt, die immer wieder aus den Fugen zu geraten scheint. Oper und Religion, beides mal anders beleuchtet in den faszinierenden Räumen des Großen Hauses. Beginn 19.30 Uhr. Karten ab 11 EUR. www.staatstheater-wiesbaden.de

Disco auf dem Eis. Coole Musik, bunte Lichter und das Kratzen der Kuven auf dem Eis. Während sich am Warmen Damm die Leute über die Füße fahren, können sich alle Eislauf-Disco Fans auf der Henkell-Kunsteisbahn in netter Gesellschaft so richtig ausleben. Und es wird nicht nur gedreht, sondern auch gespielt, denn lustige Spiele für Jung und Alt warten auf der Eisfläche. Der Eintritt kostet pro Person sechs Euro und der Schlittschuhverleih unter Vorlage des Personalausweises 4,50 Euro. Der Kiosk wartet mit Getränken und einem kleinen Imbiss auf die Disco-Besucher. Henkell-Eisbahn in Hollerbornstraße 38, von 18 bis 22 Uhr

Ausverkauftes Kabarett – mit 2×2 Freikarten für sensor-Leser: Direkt zum Anfang des neuen Jahres glänzt das erfolgreich wiederbelebte Theater im Pariser Hof in der Spiegelgasse erneut mit einer ausverkauften Veranstaltung. Wie heißt es so schön: Der Mensch kauft Dinge, die er nicht braucht, um Leute zu beeindrucken, die er nicht mag. Und da ist was dran. Viele Produkte ärgern einen schon, da hat man sie noch nicht einmal bezahlt. Die Frage ist nur, warum macht man da mit? Der Kabarettist Philipp Weber weiß es. In seinem Stück “WEBER N°5: Ich liebe ihn!” verrät er die Antwort. Marketing. Marketing vernebelt den Verstand des Menschen und regt seine wichtigsten Sinne an: den Blödsinn, den Wahnsinn und den Irrsinn. Und alle machen mit. Denn egal, ob Politiker oder Manager, ob AfD oder ADAC, ob Terrorist oder der eigene Lebenspartner, alle wollen uns ständig irgendetwas andrehen: eine Weltanschauung, eine Wahrheit, einen Lebensstil, eine Diät oder noch ein Kind. Dabei werden ziemlich miese Tricks ausgepackt, ohne dass wir es merken. Ein kabarettistischer Meisterabend zum Start in das Veranstaltungsjahr 2018 im Theater im Pariser Hof  um 19.30 Uhr. “Leider” ausverkauft, aber zum Glück haben wir die letzten 2×2 (Frei-)Karten für euch gesichert – schnell ´ne Mail an losi@sensor-wiesbaden.de

Abschiedskonzert: Mit einem letzten Konzert Anfang 2018 machen These Days Remain nach über 3 Jahren Bandgeschichte den Sack zu: These Days Remain ist ab dem 5.1.2018 Geschichte.
“Unser Weg begann mit der Question Everything Release Show im Kulturpalast und nun möchten wir das ganze würdevoll am selben Ort beenden”, sagen die Jungs. Und: “Mit dabei sind unsere guten Freunde von Bury My Regrets und Shattered Lions.”

Abnormal Tanzen: Im Kontext in der Welfenstraße kann unter dem Motto “Abnormales Hörverhalten” ab 23 Uhr zur Techno die Nacht durchgetanzt werden.

SAMSTAG

(Ein)Blick hinter die Kulissen. Wiesbaden ist voll von schönen Orten. Das hat sich sicher auch die Wiesbaden Marketing GmbH gedacht und für die schier endlos scheinenden Wintermonate eine besondere Reihe ins Leben gerufen. Die “Wiesbadener Winter Edition” verschafft allen Interessierten einen Einblick hinter die Kulissen der interessantesten Gebäude unserer Stadt. Los gehts heute mit dem schönen Caligari. Tickets gibt es jeweils an der Tourist Info am Marktplatz. Für 9 EUR kann man also völlig neue Einblicke gewinnen und endlich unser schönstes Kino von einer ganz anderen Seite entdecken. Caligari Film Bühne Beginn 10.30 Uhr. Info und Tickets www.wiesbaden.de/tickets

Ab in den Keller. Auf der Biebricher Allee steht ein international bekanntes Gebäude, das an diesem Samstag wieder zu einer Führung durch die Räume aus dem Gründungsjahr 1832 einlädt. Es gibt viel zu erfahren über die internationale Sekt-, Wein- und Spirituosenproduktion des Unternehmens und viel zu sehen. Von der Entstehungsgeschichte, einem Gang durch den Marmorsaal im Rokokostil und den 200.000-Liter-Fässer in den sieben Stockwerken tiefen Weinkeller. Und am Ende der Führung gibts natürlich auch ein Glas Sekt und einen Piccolo als Andenken für zu Hause. Beginn 12 Uhr. Tickets online oder in der Touri Info

Karin Dor im Caligari. Sie war schön, erfolgreich und – sie kam aus Wiesbaden. Im November ist sie gestorben, ihre Filme aber leben weiter. Grund genug ihr eine Kult Nacht zu widmen. Eine ihrer letzten Kino-Rollen war in Margarethe von Trottas Literaturverfilmung ICH BIN DIE ANDERE, den das Caligari am Samstag, 6.1., um 20 Uhr zeigt. Im Anschluss, um 22.15 Uhr schlüpft sie in JAMES BOND 007 – MAN LEBT NUR ZWEIMAL in die Rolle des bis jetzt einzigen deutschen Bond-Girls. Der Film von 1966, in dem Sean Connery es mit Schurke Blofeld zu tun bekommt, läuft in der englischen Originalfassung mit Untertiteln. Ein Abend zum Schmelzen und Schmachten. www.wiesbaden.de/caligari

SONNTAG

Der frühe Vogel fängt das Schnäppchen. Silberbesteck, Kisten voller Postkarten, Raritäten oder auch einfach das, was nun einen neuen Besitzer sucht. Das Alles gibt es auf dem Flohmarkt auf in der Äppelallee. Und obwohl er eigentlich erst um 8 Uhr öffnet, ist der Platz vor dem Mann Mobilia Gebäude häufig schon ab 6 Uhr belebt und wer nett fragt, kann dann auch wirklich noch echte Schnäppchen machen. Also Taschenlampen aufladen, Wecker stellen und am Sonntag ausnahmsweise mal früh raus aus den Federn. Beginn 8 Uhr

Futtern mit Livemucke. Das ist das Konzept im Wohnzimmer in der Schwalbacher Straße. Wenn man keine Lust hat, den Frühstückstisch immer wieder auf und abzudecken, dann ist das hier eine gute Möglichkeit dem ganzen zu entkommen. Leckeres Buffet, nette Leute und auch noch Live Musik oben drauf. Das ist doch mal was Schönes. Um 10.30 Uhr im Wohnzimmer. www.daswz-wiesbaden.de

Besuch in der Winterstubb. The frozensquad, die Eiskönigin, mit den Charakteren Elsa, Anna und Olaf sind von 12 Uhr bis 15 Uhr in der Winterstubb auf dem Mauritiusplatz. Es gibt die Möglichkeit, Fotos mit den dreien zu machen, sowie eine Autogrammkarte zu erhalten.

Neujahrs-Gala. Jeweils um 11 Uhr, 14 Uhr und 17 Uhr findet im Großen Haus des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden die Neujahrs-Gala statt. Präsentiert werden Auszüge und Highlights aus dem Programm aller Sparten. Intendant Uwe Eric Laufenberg moderiert die Veranstaltung. Die ersten beiden Vorstellungen um 11 und 14 Uhr sind bereits ausverkauft. Für die 17-Uhr-Vorstellung gibt es noch Karten – an der Theaterkasse, telefonisch unter 0611/132 325 oder auf www.staatstheater-wiesbaden.de

Das Wandern ist des Singles Lust. Oder so ähnlich. Für bewegungslustige, entdeckungsfreudige und aufgeschlossene “35-55” – Jährige bietet Wanderdate eine Single-Wanderung zum gemeinsamen Wandern und ungezwungenen Kennenlernen an. Zusammen mit anderen Singles gehts vom Grüngürtel zum Nordpark. In netter Runde eine nette Runde drehen und dabei Frankfurts Sehenswürdigkeiten  und kulinarische Freuden entdecken und genießen. In Wiesbaden wartet schon das erste Highligt. Wer sind wohl die anderen, die am Hauptbahnhof um 09:32 mit der VIA nach Frankfurt fahren, um dann um 11 Uhr flockige 13 km durch Frankfurt zu wandern? Findet es raus. Nicht umsonst heißt es Neues Jahr – Neues Glück. Denn wenn um 17 Uhr alles vorbei ist, wer weiß, vielleicht fährt man nicht so singlemäßig wieder zurück, wie auf dem Hinweg. Auf ins Abendteuer. Alle Infos unter www.wanderdate.de

SONST NOCH WAS? WOCHENENDTIPPS EINFACH DIREKT HIER KOMMENTIEREN!

%d Bloggern gefällt das: