| | Kommentare deaktiviert für sensor-Wochenendfahrplan: Von Afrob bis Zappa

sensor-Wochenendfahrplan: Von Afrob bis Zappa

0803fd42d528dc031d84f10d0c25622d7194f16f

Von Leonard Laurig, Fotos Veranstalter.

Und hinein geht´s in das Wiesbadener Wochenende – bitte wählen Sie jetzt:

FREITAG

7b6ac222fd3aec8f56d5e31cdf36ef02d09d677fLong time no see! Afrob ist nicht nur zurück im Schlachthof, sondern auch back mit „Mutterschiff“, seinem neuen Album. Als Rap-Urgestein ist es nicht leicht, sich in der Szene stetig zu beweisen. Afrob hat es jedoch mit seinem neuen Werk geschafft, sich weiterzuentwickeln, ohne dabei auf altbewährten Skills zu verzichten. „Mutterschiff“ ist keinesfalls ein Album, auf dem Afrob krampfhaft seinen alten Film fährt, um auf Nummer Sicher zu gehen. Im Gegenteil: Auf dem kompletten Album liefert er mehr Vielfalt in den Sounds und seinen Flows als je zuvor.

christmascircuswiesbaden_inka_kalachevska_festplatz_091216Der Christmas Circus Wiesbaden wird erstmals vom 09. Dezember bis 1. Januar in Wiesbaden gastieren und eine zauberhafte Show mit Tieren, Clowns und Akrobaten von Weltklasse präsentieren. In der besinnlichen Jahreszeit entführt der Christmas Circus Wiesbaden auf dem Festplatz Wiesbadener Landstraße in eine zauberhafte Zirkuswelt voller Entdeckungen, Staunen und freudigen Überraschungen. Im blau-weißen Zeltpalast wird in einzigartig nostalgischer Atmosphäre schönste, klassische Zirkustradition erlebbar. Klassisch bedeutet im Fall des Christmas Circus Wiesbaden aber bestimmt nicht angestaubt: Dank moderner Lichttechnik, kreativen Inszenierungsideen und Livemusik wird in Wiesbaden Zirkustradition auf der Höhe der Zeit präsentiert. Die Premieren-Vorstellung beginnt am Freitag um 20 Uhr.

Für die Rock-Band COR gibt es kein Verstecken hinter Metaphern oder Pathos. Kein Einheitssound oder auf Kraft massenkompatibel produziert. Kein in Stellung gebrachter Nachfolger für die Chartbreaker von heute. Hier gibt es für den Mainstream ein Kontra. Politisch engagiert und dem DIY Gedanken zugetan. Musik aus Liebe zur Musik und aus Liebe zu einem selbstbestimmten Leben. Hardcore, Punkrock, Rock ’n’ Roll. Kraftvoll, intensiv und wach. So lautet das Programm in der Kreativfabrik ab 20 Uhr.

3168859329483fd0679fd0b5d5d6c125fd7677bbSchlachthof-Film Des Monats: Der Dokumentarfilm „Eat that question – Frank Zappa in his own words“ blickt auf das Phänomen Zappa entlang bislang verschollener und vergessener Film- und Ton-Dokumente aus Europa, Amerika, Asien und Australien und erzählt von der Anziehungskraft und Wirkungsweise des Künstlers und seines Werks. Dabei widmet sich der Film insbesondere Frank Zappas eigenwilligem Umgang mit den Medien, seinem unbändigen Streben nach Aufklärung und seiner geschickten Selbstinszenierung. Unter insgesamt 12 ausgewählten Dokumentarfilmen ist „Eat that question…“ die einzige europäische Produktion, die in diesem Jahr in der Reihe „Documentary Premieres“ dem Sundance Film Festival präsentiert wurde. Das Murnau-Filmtheater zeigt den Film zum Kinostart in Deutschland. Vorstellungsbeginn ist um 20:15 Uhr.

Kaminzimmer Beat Boutique: Invitation pour une soirée speciale au salon cheminée. Beat Boutique avec Monsieur Leroc. Ein Abend mit frankophon-musikalischen und französisch-kulinarischen Delikatessen. Von Brigitte Bardot bis Daft Punk, von Grey Goose bis Picon Bière, von Amouse-Bouche bis Soupe à l‘oignon. Das alles steigt ab 21 Uhr im Treibhaus.

Nach dem Afrob Konzert geht es im Schlachthof weiter mit der Drum’n’Bass Reihe “Knietief In Beats” – klare Sache, alle Konzertgäste kommen umsonst auf die Party, wenn es heißt: “von wegweisenden Old Skool Breaks zu Drumstep und weiter!”

dcccb2a4acc76e0ec737c5dc30c9f7578ba736c2 Rhythm ‘n’ Soul Conspiracy #4: Von „Early Black Rock & Roll“ über Rockabilly, Exotika, Funk, Reggea & Soul, zu Twist, Jungle, Surf und Garage. Die Kreativfabrik wird ab 23 Uhr zum „Hell Bad Place To Be!!“. Ein Ausflug in den Underground der 50er und 60er Jahre! Wipe out and rock Hard!

SAMSTAG

unbenannt“DEER SANTA” ist in der Stadt und lädt euch gemeinsam mit ein paar befreundeten Wiesbadener Künstlern & Querköppe zum zweiten Staatsweihnachtsmarkt in der Hessischen StaatsGalerie in die Oranienstrasse 6 ein. Hier findet ihr von 13 – 18 Uhr erlesene & ausgefallene Weihnachtsgeschenke für eure Liebsten und natürlich euch selbst. Von abstrakten Gemälden, abgefahrenen Skulpturen über Prints und Fotografien bis hin zu Custom Cruiser Skateboards wird euch einiges geboten.

Bei den Führungen im Schloss Freudenberg werden die verschiedenen Blickwinkel, Vorgehensweisen und Haltungen im Umgang mit einem Baudenkmal aufgezeigt. Die Gefahr sich im Träumen und Phantasieren zu verlieren, die Gefahr, vor lauter Probleme und Aufgaben, die Freude und die Leidenschaft zu verlieren, und die Gefahr, vor lauter Tatendrang, den Zusammenhang zu verlieren. All das verbürgt die Denkmalführung mit Robert Zunhammer um 14 Uhr.

Eine Weihnachtsgeschichte nach Charles Dickens gibt es um 15.30 Uhr im kuenstlerhaus43. Wenn das dicke Buch aufgeschlagen wird, beginnt es wie bei jedem Märchen mit: „Es war einmal…“ – Erzählt wird die Geschichte des Geschäftsmannes Srcooge, der so gar nichts hält von Weihnachten, Barmherzigkeit und Gemeinschaft.  An Heilig Abend erhält er Besuch von drei Geistern. Mit ihnen reist er ins Gestern, Heute und Morgen und erkennt, dass es doch so den einen oder anderen Vorteil gäbe, wenn man großzügig ist.  Eine Geschichte zum Miterleben, Mitmachen und Weitersagen.

161205_jazzhausWegen der großen Nachfrage ist der Dokumentarfilm „Jazz in Wiesbaden“ noch einmal diesen Samstag um 17 Uhr in der Caligari Filmbühne zu sehen. Der Wiesbadener Filmemacher Harald Kuntze wird an diesem Abend anwesend sein. Der Film entstand nach Recherchen von Hans-Jürgen Anderle. Jazz in Hessen, das ist Frankfurt. Weit gefehlt – auch Wiesbaden hat über die Jahre hinweg große Bedeutung für den Jazz: Swing Jugend, Jazz House, die Kooperative New Jazz sind nur ein paar Beispiele dafür, dass Wiesbaden ein wichtiger Spot im Jazz der vergangenen 80 Jahre war und heute dabei ist, neue Impulse zu setzen.

 Die traditionelle Ballnacht der AIDS-Hilfe Wiesbaden e.V. findet dieses Jahr bereits zum 29. Mal im Kurhaus statt. Das bekannte Kultur- und Partyereignis steht in der Tradition der großen Aidsgala und dem Engagement für den Kampf gegen HIV und AIDS und für die Solidarität mit den betroffenen Menschen. Auf vier Bühnen gibt es ein buntes Programm mit Musikpräsentationen verschiedener Stile, Bands, Tanz und Party. Auf der Hauptbühne im Thiersch Saal tritt zu später Stunde Stargast Sydney Youngblood auf. Die Erlöse aus dem Kartenverkauf und der Tombola kommen ausschließlich der Arbeit der AIDS-Hilfe Wiesbaden e.V. zugute. Los geht’s ab 19:30 Uhr.

Das HOER-SPIELER-Ensemble aus Wiesbaden besteht aus professionellen Schauspielern und Musikern und spielt szenische Comedy-Livehörspiele in Stereo und 3D. Manchmal geschehen ungeplante Dinge auf der Bühne. Das HOER-SPIELER Ensemble hat sich auf einen ABBA Abend vorbereitet, da kommt „Benni“ auf die Bühne und knallt Ihnen Textbücher und einen Koffer mit Requisiten auf den Tisch. Geschickt verstricken sie die Legende von Robin Hood und seinen Gefährten. Drei Schauspieler schlüpfen mit vollem Körpereinsatz und rasanten Requisitenwechseln in alle Rollen. Jeder spielt jeden. Vorstellungsbeginn ist um 19:30 Uhr im Theater im Pariser Hof.

Nach nahezu 300 Konzerten hierzulande und im europäischen Ausland, von Bamberg bis London, in unterschiedlichen Konstellationen, darf man sich auf ein ganz besonderes Solo-Paket voller neuer Geschichten und Folk-Songs freuen, die das moderne Leben schreibt. Der Wiesbadener Singer-Songwriter Kenneth Minor präsentiert im Wakker ab 20:30 Uhr seine neue Platte “Phantom Pain Reliever“, vorgetragen mit einer Gitarre und einer Stimme, die eine einzigartige Kombination ergeben.

BILDungslücke: Darauf und auf ihren grundehrlichen Deutschpunk macht die Wiesbadener Band bereits seit 20 Jahren aufmerksam. Gegen Ende ihres Jubiläumsjahres geben sie nun ein Konzert in der Kulturkneipe Sabot, ab 21 Uhr.

Excited Celebration: Die erfolgreichste Depeche Mode & 80er Party im Rhein-Main-Gebiet zurück in Wiesbaden! Und zwar in der Alten Schmelze. Seit über 16 Jahren lautet das Motto der traditionellen Party-Reihe: Depeche Mode > 80s > Synthypop > Futurepop. Los geht’s um 22 Uhr.

Jetzt schlägt’s 13: Seit nunmehr bald 13 Jahren ist das Gestüt Renz einer der beliebtesten gastronomischen Anlaufpunkte in Wiesbaden. Aufgrund einer Anordnung des Bauamts Wiesbaden musste das Gestüt Renz mit sofortiger Wirkung schließen – bis gestern. Umso freudiger soll das dreizehnjährige Bestehen gefeiert werden! Motto der Party am Samstag ist passender Weise: „Jetzt schlägt’s 13!“. Los geht es um 22 Uhr. Früh kommen wird empfohlen. Es dürfte voll werden…

SONNTAG

Göttinnen als Lebensthema. Für Luisa Francia sind Göttinnen ein lebendiger und ständiger Wandlungsprozess weiblicher Kraft und weiblicher Wirklichkeit. In ihrem Vortrag im frauen museum möchte Luisa Francia Frauen anregen, die Göttin in jeder Frau zu entdecken und zu feiern.  Zeit- und Raumlos prägen sie immer wieder auch das Erscheinungsbild von Frauen, spiegeln die komplexe weibliche Wirklichkeit und regen Frauen an, sich spielerisch immer wieder neu zu erfinden. Die Veranstaltung startet um 12 Uhr und ist Teil des Veranstaltungszyklus “Bridges in a Global World”, gefördert durch den Kulturfonds Frankfurt RheinMain im Rahmen des Schwerpunktthemas “Transit”.

Weihnachtliches Ambiente im Hotel und auf der festlich geschmückten Winterterrasse verspricht der erste Adventsmarkt im Courtyard by Marriott in Wiesbaden-Nordenstadt. Von 14.30 bis 20 Uhr sind die Stände im Außenbereich geöffnet. Bei der Premiere mit dabei: der Imkerverein Wiesbaden, Blumen Werner, „Wahrer Kettensegen“, „Nannis Träumereien“ mit Babykleidung sowie „Cakes and more“. Während die Erwachsenen auf dem Markt stöbern, lassen die kleinen Gäste beim Malwettbewerb und beim Schneekugelbasteln ihrer Kreativität freien Lauf. Ein ganz besonderes Highlight für die Kids: Zur Eröffnung stattet der Nikolaus höchstpersönlich dem Hotel einen Besuch ab!

Salamandra-Bazar und Ausstellung: Luisa Francia hat kleine Bilder, afrikanische und indische Ketten sowie kleine Schmuckstücke mitgebracht, die kunstvoll präsentiert und anschließend verkauft werden. Der Reinerlös aus den verkauften Kunstwerken kommt einerseits dem frauen museum, andererseits einem Projekt für Integration von geflüchteten Frauen zugute. Ab 14:30 Uhr ist der Bazar im frauen museum geöffnet.

0803fd42d528dc031d84f10d0c25622d7194f16fGrenzen-Los: Eine autobiografische Velvets – Revue. Erleben Sie eine einzigartige Collage aus klassischen Szenen des Schwarzen Theaters, Tanz, Gesang und Film. Ein Stück zum Träumen, Lachen, Staunen. Werden Sie Zeuge einer wahren Geschichte und begleiten Sie die siebenköpfige Künstlergruppe auf ihrer Reise in die Freiheit. “Zeitgeschichte wird lebendig, ohne erhobenen Zeigefinger: Hier regieren Leichtigkeit und Humor. Zwei Stunden Unterhaltung auf höchstem Niveau” für Erwachsene und Kinder ab 12 Jahre. Beginn im Velvets Theater: 18 Uhr.

Weihnachts-Benefiz-Konzert im Wohnzimmer: Zu Beginn der Weihnachtszeit wird im Wohnzimmer die Besinnlichkeit gefeiert. Mit einem bunten Weihnachtsprogramm aus Gottesdienst, Gospelchor, Weihnachtsliedern und Swing-Musik ist der heutige Abend dem guten Zweck gewidmet. Die Hälfte der Einnahmen werden an die Bärenherz Stiftung in Wiesbaden gespendet, um schwerstkranke Kinder zu unterstützen. Beginn 19 Uhr.

Crippled Black Phoenix: Dereinst galt die  Progrock-Bands als „König der Endzeitballade“ und war immer dann am besten, wenn sie nach Pink Floyd klang. Dann verließ Originalsänger Joe Volk die Band. Die gute Nachricht: Mittlerweile haben sie mit Daniel Änghede einen neuen Sänger gefunden, der es stimmlich mit Volk aufnehmen kann. Und live sind sie ohnehin eine der Besten auf ihrem Gebiet. Im Schlachthof stehen sie ab 19:30 Uhr auf der Bühne.