| | Kommentare deaktiviert für Staatstheater startet in neue Spielzeit: Heute großes Theaterfest, morgen erste Premiere

Staatstheater startet in neue Spielzeit: Heute großes Theaterfest, morgen erste Premiere

42nd_street1_c_lenaobst

 

Mit dem großen Theaterfest meldet sich das Hessische Staatstheater  heute aus der Sommerpause zurück und läutet damit die Spielzeit 2013/2014 ein. Theaterfans jeden Alters sind ab 14 Uhr eingeladen, einen Tag lang Teil des aufregenden Theaterbetriebs zu werden. Im und rund um das Staatstheater erwartet Besucher auch dieses Jahr wieder ein spannendes Programm rund um Musik, Tanz und Schauspiel.

Ballett, Orchester und Technik gewähren Einblicke hinter die Kulissen, und verschiedene Tanz- und Improvisationsworkshops und offene Werkstätten laden zum Mitmachen ein. Auch ein Theaterquiz, eine Technikshow im Großen Haus, eine Uraufführung von Komponist Ernst August Klötzke sowie die sehr beliebte Kostümversteigerung stehen auf dem Tagesplan. Schauspielfans können beim großen Rückblick die vergangene Spielzeit Revue passieren lassen, bevor  zum Abschluss des Tages das Ensemble des Staatstheaters bei der Bühnenshow im Großen Haus um 19 Uhr die Höhepunkte der neuen Spielzeit präsentiert.

Theaterfest

Zum Theaterfest werden auch dieses Jahr wieder zahlreiche neugierige Besucher erwartet. An keinem anderen Tag bietet sich die Möglichkeit, jeden Winkel des Theaters kennenzulernen. Besonders verlockend:  Nur an diesem Tag können Besucher ab 14 Uhr an der Theaterkasse Karten für Vorstellungen im September und Oktober mit 50% Ermäßigung erwerben. Auch der Kartenvorverkauf für das Weihnachtsstück 1001 Nacht beginnt am Samstag.

Ein Monat voller Premieren

Nach dieser feierlichen Einstimmung beginnt die Spielzeit mit einem Monat voller Premieren. Am Sonntag, dem 1. 9., geht es im Kleinen Haus los mit der neusten Produktion des jugend-club-theaters: In dem beliebten Broadway-Musical 42nd Street (Foto), inszeniert und choreografiert von Iris Limbarth, entführt die junge Tänzerin Peggy Sawyer die Zuschauer an den New Yorker Broadway. Ein Musical voller Lebensfreude, Rhythmus und mitreißender Steptanz-Einlagen. Die Musiktheatersaison wird mit Richard Wagners Der fliegende Holländer in der Regie des Holländers Michiel Dijkema am Samstag, dem 7.9., eröffnet. In der Wartburg feiert am Donnerstag, dem 12.9.,  die bitterböse Komödie Mr. Marmalade in der Regie von Isabel Osthues Premiere und am 20. 9. dürfen sich Zuschauer im Kleinen Haus auf Shakespears Klassiker Ein Sommernachtstraum, inszeniert von Intendant Manfred Beilharz, freuen. Im Großen Haus folgt am 21. 9. die Premiere von Tilmann Gerschs Die Jungfrau von Orleans und am 28.9. widmet sich Markus Dietz in dem selten gespielten Stück Die Letzten von Maxim Gorkij nach Tschechows Drei Schwestern einem weiteren russischen Stück im Kleinen Haus. Kleine Theaterfans ab 9 Jahren lädt das Junge Staatstheater am 22. 9. zur Premiere von Tom Sawyer ins Studio ein. Neben den Premieren im Schauspiel beginnt auch die Konzertsaison am Mittwoch, 18. September, mit dem 1. Sinfoniekonzert Auf dem Meer der Zeiten von Generalmusikdirektor Zsolt Hamar mit Werken von Benjamin Britten, Franz Schubert/Luciano Berio und Nikolaj Rimski-Korsakow.

Auch in diesem Jahr beteiligt sich das Staatstheater vom 13. Bis 14.9. außerdem mit Tanzworkshops und Live-Musik an dem Event “Wiesbaden tanzt”, das dieses Jahr bereits zum 10. Mal stattfindet. 

Fotos: Martin Kaufhold und Lena Obst / Staatstheater Wiesbaden