| | Kommentare deaktiviert für Volles Programm für Freiluft-Fans: Mit dem sensor-Wochenendfahrplan geht es spannend ins Wochenende!

Volles Programm für Freiluft-Fans: Mit dem sensor-Wochenendfahrplan geht es spannend ins Wochenende!

Schlachthof_Babazula2_2207Von Tamara Winter. Fotos Veranstalter.

Wer dieses Wochenende Lust verspürt das schöne Wetter unter freiem Himmel  zu genießen, darf sich auf eine bunte Auswahl an Freiluft-Veranstaltungen freuen. Unter den zahlreichen Events mit Musik, Kino und Theater ist für Fans der frischen Luft alles dabei. Der Improsommer von “Für Garderobe keine Haftung” läuft noch bis ende des Monats, und auch bei den Bilderwerfern in den Reisinger-Anlagen und den Sommerfestspielen auf der Burg Sonnenberg, lässt sich die schöne Jahreszeit voll und ganz ausleben. Damit ihr nichts verpasst und die sonnigen Stunden voll auskosten könnt, gibt’s hier den knackigen Überblick mit dem sensor-Wochenendfahrplan. Auf ein aufregendes und hoffentlich trockenes Wochenende!

FREITAG

Infoladen_TrioWhat_0907Revolutionärer Ausflug in die Vergangenheit: Im Juli 1936 putschte das Militär, darunter der spätere General Franco,  gegen die Republik. Die Arbeiterbewegung reagierte auf Francos Putsch mit einem Generalstreik, der sich zu einem Massenaufstand auswuchs. Der Putsch scheiterte zunächst in weiten Teilen des Landes und löste im Gegenzug eine breite revolutionäre Erhebung aus. Spanien wurde zu einem Ort des gesellschaftlichen Aufbruchs und der Hoffnung. Wer über diese Ära der Gleichheit und Freiheit mehr erfahren möchte, ist ab 19 Uhr bei der Informations- und Diskussionsveranstaltung mit dem Historiker der Uni Mainz, Reiner Tosstorff, im Infoladen linker Projekte, Blücherstraße 46, genau richtig!

babazulaTraditionell und grenzenlos: Die Boundless-Reihe im Kesselhaus des Schlachthofs präsentiert Konzerte jenseits konventioneller Hörgewohnheiten. In diesem Rahmen wird es ab 21 Uhr ein weiteres inspirierendes Highlight geben: BaBa ZuLa aus Istanbul, spätestens seit Fatih Akins Doku-Film „Crossing the Bridge“ auch über die Grenzen der Türkei hinaus bekannt. Zurecht! Traditionelle türkische Musik trifft auf 60ies-Psychedelica und Folkrock, wie wir ihn seit den Sechzigern nicht mehr gehört haben. Ihre Konzerte haben ohnehin fast schon Performance-Charakter angesichts ihres Potpourris aus Kostümen und Instrumenten – oder auch mal Bauchtänzerinnen, Poetry Lesungen und vielem mehr… So ganz genau weiß man nie, was einen erwarten wird bei ihren Shows.

SAMSTAG

ZweiBöcke_ClosingParty_2207Bockiger Abschied mit Neuanfang: Alles neu rund um das „Zwei Böcke – Eine Bar“ in der Häfnergasse. Neue Besitzer: Gökhan Lomax ist ausgestiegen, Christian Liffers hat mit Corny Littmann – legendärer Hamburger Theatermacher, St. Pauli-Präsident a.D. und vieles mehr – einen so prominenten wie einfallsreichen Teilhaber gefunden. Neuer Name: Ab August geht es unter dem Namen „Das Badhaus“ weiter. Neues Konzept: Ende August eröffnet die neu gestaltete Bar, im Winter dann der Club im historischen Badhaus-Untergeschoss, im Frühjahr 2017 startet es im 1. Stock etwas ganz Besonders: „Escape The Room“ Livegames in Kooperation mit dem Skurrilum Hamburg. Doch zuerst: eine angemessene Closingparty damit der Abschied nicht zu schwer fällt. Zum Facebookevent geht es hier.

 KalPerl_Sommerfestspiele_kuenstlerhaus43_1107Romeo & Julia haben überlebt: Wiesbaden in den 1970er Jahren. Romeo hat einige Pfunde zugelegt. Balkons, die er nun erklimmt, müssen statisch besonders durchdacht sein. Julia klagt Pater Lorenzo ihr Leid, doch sind Lorenzos Gehirnwindungen nach all der Zeit noch fit? William Shakespeare wird das Treiben zu bunt. Er entsteigt seinem Grab, um mittels altbewährter Intrigen seine von ihm geschaffenen Figuren endgültig unter die Erde zu bringen. Die Sommerfestspiele Wiesbaden – präsentiert von sensor – finden bereits zum fünften Mal unter der Leitung des kunestlerhaus43 statt. Auf der Naturbühne der Burg Sonnenberg wird von Freitag bis Sonntag, jeweils um 20 Uhr, die vollkommen andere zeitgenössische Interpretation des Weltklassikers zu sehen sein.

Bilderwerfer_Kiss the Cook_2207Filme unter freiem Himmel: Für Film- und Open Air-begeistertes Publikum gibt es noch bis zum 6. August jeden Donnerstag-, Freitag- und Samstagabend klasse Filme beim Bilderwerfer-Festival in der unschlagbaren Kulisse der Reisinger-Anlagen. Das Motto des diesjährigen Festivals: Heldinnen, Männersache und was passiert, wenn sich beide begegnen. Die Hauptfiguren in Filmen wie „Kiss The Cook“ (am Freitag, dem 22. Juli) oder „The Lobster“ (am Samstag, dem 23. Juli) haben eines gemeinsam: Sie kämpfen für das was ihnen im Leben wichtig erscheint, über den Zeitraum von nur ein paar Stunden, vielen Wochen oder doch ein Leben lang. Nach Sonnenuntergang geht’s los! Das komplette Programm gibt es auf www.bilderwerfer.de

ImproSommer-Erlebnismulde_2sp_webKult-Höhepunkt in der Erlebnismulde: schon allein der Veranstaltungsort auf dem Neroberg hoch über den Dächern der Stadt macht den Improsommer zum 13. Mal zum Höhepunkt – präsentiert von sensor als Medienpartner. Bis zum 30. Juli spielen die FGKH´ler noch in der Mulde, aber auch zahlreiche Gäste – ein buntes Programm für alle Altersgruppen. Formate wie „Pappstars“, „Geschichten aus dem Nichts“ oder „Bibliothek des Zufalls“ sind zwar immer wieder gerne gespielt, aber sie werden eben auch immer wieder neu improvisiert – inklusive Picknick-Atmosphäre.  Freitags und samstags, in der Regel ab 20 Uhr, und gerne bis in die Nacht hinein, kann man sich hier ganz prächtig amüsieren. Alle Infos und Zeiten auf www.improsommer.de

Kunsthaus_Kunstsommer_2307Kleiner Kunstsommer: Zwei Partnerstädte Wiesbadens sind in diesem Jahr europäische Kulturhauptstädte: Breslau und Donostia-San Sebastian. So entstand die Idee der Interessengemeinschaft der Galerien mit Künstlern aus diesen beiden Städten, in Zusammenarbeit mit dem Kulturamt, einen Performance-Tag im KunstHaus Wiesbaden am Schulberg zu veranstalten. Tomasz Opania (Breslau) und Pilar Soberon (San Sebastian), beide am Kunstsommer 2014 beteiligt, haben für 11.30-17 Uhr ein Performanceprogramm entwickelt, das sie mit Künstlerkollegen – unter Einbeziehung der Besucher – ausführen werden. Zentrum der Performances ist die Kunsthalle, die Struktur ist offen und die Abfolge des Tages entwickelt sich frei …Eine gute Gelegenheit für anregende Gespräche bei baskischen Weinen und hessischen und polnischen Köstlichkeiten.

Aufstehen gegen Rassismus: Ab 15 Uhr lädt der Infoladen linker Projekte zum ersten Stammtischkämpfer*innen Seminar ein. Das Bündnis „Aufstehen gegen Rassismus!“ hat sich vorgenommen, bundesweit 10.000 Stammtischkämpferinnen und Stammtischkämpfer auszubilden, die in ihrem Betrieb, in der Schule, Uni, im Verein, in der Fankurve oder wo auch immer in die Lage versetzt werden sollen, rassistischen Parolen und Ideen entgegentreten zu können. Die drei Referenten Carmen, Adrian und Christina werden an diesem Tag das erste Treffen moderieren und freuen sich über alle Interessierten, die Lust haben für die gute Sache dabei zu sein.

KulTour_2307Mit der Laterne durch die Weltkurstadt bei Nacht: Die “Rue” bei Nacht. Zahlreiche Gebäude sind in ein raffiniertes Licht getaucht. Sie erzählen ihre Geschichten – wie der junge Prinz entführt wurde, wie die Unterschriften auf die Fensterscheibe kamen, welche Garderobe für die Damen im Hoftheater angesagt war. Die EntdeckungsTour am Abend unter der Leitung von Rainer Niebergall startet um 21.30 Uhr am Eingang der Villa Clementine, Frankfurter Straße 1. Sie dauert etwa 100 Minuten und endet am Kochbrunnen; dort wird zum Abschluss ein Glas Sekt (oder Orangensaft) gereicht. Die Teilnahme kostet 11,50 Euro. Karten sind vor Ort zu haben, Reservierungen gerne unter Telefon 0611 507427. Mehr Informationen auf www.kultour-und-mehr.de

SONNTAG

Jazz im HofJazz im Hof setzt auf musikalischen Dialog: Profis und Amateure, junge Musikerinnen und Musiker oder gestandene Jazzer, dieses Konzert bietet ab 11 Uhr erneut einen ganz eigenen musikalischen Reiz. Dabei sind diesmal die Jazz AG der Musikschule Lennestadt-Kirchhundem und Peter Autschbachs „Terminal A“. Letzteres ist ein hochmusikalisches Ensemble, dessen Mitglieder Jazz vom Feinsten zelebrieren. Mainstream verbindet sich hier mit Fusion, Latin mit Worldmusic und akustischer mit elektrischem Sound zu einer sehr bekömmlichen Mischung. Ein entspannter Flug über Kontinente und Stile. Mehr auf www.jazz-im-hof.de

fragmente_kleidertausch_2407Wir hören. denken. reden. tun & lassen: Die nächste Gelegenheit zum Kleidertausch steht an! Getauscht wird alles von Kleidern über Schuhe, Taschen, Gürtel und Schmuck. Wer aussortieren und Platz im Kleiderschrank schaffen will, bringt die ausrangierten Stücke gegen 18 Uhr zum Fragmente in die Blücherstraße 28. Dort werden bei gemütlicher Plauderei Kekse, Bier, Wein und Mitgebrachtes serviert. Und natürlich ausgiebig Kleidung und Accessoires getauscht. Wem passt das nicht?

SONST NOCH WAS? WOCHENENDTIPPS EINFACH HIER KOMMENTIEREN!