| | Kommentieren

Wald-Mysterien und Hochstapler: Lesetag zur Buchmesse feiert Vielfalt der literarischen Welt im Kulturforum

Ferdinand Lutz und Dominik Merscheid eröffnen den Lesetag zur Buchmesse im Wiesbadener Kulturforum.

Beim Lesetag zur Frankfurter Buchmesse wird auch in Wiesbaden einen Tag lang die Vielfalt der literarischen Welt gefeiert – mit Veranstaltungen im Kulturforum am Schillerplatz für Familien, Jugendliche und Erwachsene von 11 Uhr vormittags den ganzen Tag über bis in den Abend hinein.

Reklame
Antje Wagner. Foto: Uwe Schwarze.

Los geht es um 11 Uhr mit der BildKlangLesung „Q-R-T: Nächste Stunde: Außerirdisch!“ (ab 6 Jahren) mit Ferdinand Lutz und Dominik Merscheid (Foto oben): Lara ist mit dem Außerirdischen Q-R-T und seinem Haustier Flummi befreundet – Spaß und Abenteuer garantiert. Ferdinand Lutz‘ Geschichten rund um „Q-R-T“ erscheinen monatlich in dem Kindermagazin Dein SPIEGEL, ebenso wie seine Serie „Rosa und Louis“. Der Multiinstrumentalist Dominik Merscheid begeistert in seinen Liedern mit eingängigen Melodien und lebensfrohen Alltagsgeschichten.

Reklame

Mysteriöses im Wald

Um 14 Uhr liest Antje Wagner aus „Wild – Sie hören dich denken“ für Gäste ab 12 Jahren: Der Wald als ein verstörender Ort – die fünfzehnjährige Noomi verschwindet darin und taucht einen Tag später wieder auf, allerdings ohne Erinnerung an das Geschehene. Sie begibt sich auf die Suche, um ihre Erinnerungsfetzen in einen logischen Zusammenhang zu bringen. Das Autorinnenduo Antje Wagner und Tania Witte, die unter dem Pseudonym Ella Blix schreiben, erzählt in seinem neuen Roman fesselnd von einem äußerst mysteriösen Wald voller Geheimnisse.

Kai Meyer. Foto: Stefan Freund.

Aus „Die Seiten der Welt“-Reihe liest Kai Meyer um 17 Uhr. In drei Bänden sowie einem zweibändigen Prequel entwirft der bekannte Phantastik-Autor eine Welt für Leser*innen ab 14 Jahren, in deren Zentrum Bücher stehen – magische Bücher.

Hochstapler zum Abschluss

Benjamin Quaderer. Foto: Jens Oellermann.

Zum Abschluss des Lesetages liest Benjamin Quaderer um 20 Uhr aus „Für immer die Alpen“. Stilistisch eindrucksvoll legt Quaderer in seinem Debütroman die fiktive Autobiografie eines Hochstaplers vor, der sich zunehmend in seinem eigenen Lügengeflecht verstrickt.

Karten gibt es ausschließlich im Vorverkauf, es gibt keine Tages- und Abendkasse. Weitere Informationen und Tickets unter unter www.wiesbaden.de/literaturhaus und Tourist-Information Wiesbaden, Marktplatz 1, Telefon: 0611/1729-930.

Für die Lesung mit Antje Wagner verlosen wir 3×2 Freikarten – Mail bis 14. Oktober an losi@sensor-wiesbaden.de

(apo/ Fotos Veranstalter)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.