| | Kommentare deaktiviert für Schlechtes Wetter, schlechte Stimmung? Nicht mit eurem sensor-Wochenendfahrplan und jeder Menge Unterhaltung!

Schlechtes Wetter, schlechte Stimmung? Nicht mit eurem sensor-Wochenendfahrplan und jeder Menge Unterhaltung!

Caligari_Jan.Schmitt_Mein.Vater.sein.Vater.und.ich

 

Von Tamara Winter. Fotos Veranstalter.

Wegen Kälte und Regen herrscht Schlechtwetter-Stimmung in der Stadt. Wie kommt man am besten, trotz grauem Himmel, auf gute Laune? Natürlich mit spitzenmäßiger Unterhaltung am Wochenende. Wir haben für euch wieder einiges gefunden, was die freien Stunden versüßt und wünschen euch reichlich Abwechslung und Unterhaltung bei den tollen Filmen, Shows und Ausstellungen von Freitag bis Sonntag.

FREITAG

Vernissage der stillen Landschaft: In der Kellergalerie der Büchergilde am Bismarckring 27 wird die Ölmalerei-Ausstellung von Margunde Schenk eröffnet. Buch und Kunst ergänzen sich wunderbar, wie die Buchhandlung seit langer Zeit immer wieder beweist. Eine weitere Chance sich davon zu überzeugen habt ihr ab 19 Uhr bei der Vernissage der gebürtigen Darmstädterin, die nun zum 2. Mal Gast der Buchhandlung im Westend ist und mit ihren abstrakten und farbintensiven Landschaften überzeugt. Die Ausstellung geht bis zum 5. März und der Eintritt ist frei.

Sara Nabil_Democracy_2014_NKV_WiesbadenGeflüchtete Künstler zeigen ihre Kunst: Mit dem Ausstellungsprojekt “Curriculum Vitae (C.V.) – Intellektuelle Freihandelszone” öffnet der Nassauische Kunstverein Wiesbaden seine Ausstellungsräume in der Wilhelmstraße für fluchtbedingt neu in der Region angekommene Künstlerinnen und Künstler. Zur Eröffnung am Freitag, dem 15. Januar, um 18 Uhr wird der aus Damaskus geflohene Musiker Aeham Ahmad (Foto) ein Konzert im Kunstverein spielen. In seiner Heimat platzierte er sein Klavier auf einem Karren und spielte, um Hoffnung zu spenden, in den vom „IS“ sowie dem Assad-Regime zerstörten Straßen des Stadtteils Jarmuks unter Lebensgefahr – im Dezember 2015 erhielt der Pianist, der mittlerweile in Wiesbaden lebt, den Beethovenpreis für  Menschenrechte

Feiern wie in Griechenland: In der Taverna Thessalonia im Chopan, Bleichstraße 34 wird gefeiert bis die Teller scheppern! Für diese Party wurde die Vinyl- Schatzkammer Athens ausgehoben und mit den Fundstücken von Tauchgängen aus dem schwarzen Meer kombiniert. Zusammen mit den umtriebigen und vielerorts bekannten Schatzjägern Janeck und Michalis  gehts ab 22 Uhr los und wird bis zum Morgengrauen gefeiert.

VCW_VolleyballStuttgart ist nicht zu unterschätzen: Die Frauenmannschaft des Volleyball-Vereins VC Wiesbaden erwartet drei Tage nach dem Jahresauftakt gegen Köpenick nun das starke Team von Allianz MTV Stuttgart zum nächsten Heimspiel und dem Auftakt der Rückrunde. Das Spiel findet um 19 Uhr in der Sporthalle am Platz der Deutschen Einheit statt. Doch der Tabellenführer Stuttgart ist nicht zu unterschätzen, das Team liegt nur zwei Plätze und zwei Punkte hinter dem VCW. Es bleibt spannend.

Ausgefallenes Film-Portrait: Der Wiesbadener Autor und Regisseur Jan Schmitt ist für eine sehr ungewöhnliche, originelle Forschungsreise in Sachen Väter in seine Geburtsstadt Mannheim zurückgekehrt und hat ein dokumentarisches Essay über Mannsbilder aus drei Generationen gedreht. Das 95-minütige Endprodukt ist Teil der Reihe “Filmstadt Wiesbaden” vom Verein Wiesbadener Kinofestival e.V. und dem Kultur­amt.   Die Reihe zeigt Filme von in Wies­baden lebenden oder geborenen Regisseuren und in Wiesbaden ansässigen Produktionsfirmen, da darf Jan Scmitt auf keinen Fall fehlen! Mit dem Titel „Mein Vater, sein Vater und ich“  stellt er um 20 Uhr seinen Film im Caligari persönlich vor.

Karneval samt Travestie-Show: Die erste Regenbogen-Sitzung der Wiesbadener Funken 55 e.V findet mit Travestie, Show, Tanz und Comedy im Tattersall um 19.33 Uhr statt, Einlas ist bereits um 18.33 Uhr. Die bunte Karnevalsrevue mit musikalischer Unterhaltung wird begleitet von Peter Lorenz, bekannt aus TV und Radio. Neben Gizie Suprem und den Alzmann Tornados gibt es auch eine prickelnde Bühnenshow von Gina Travestie zu sehen, die man sich nicht entgehen lassen sollte.

Kuenstlerhaus43_DerkleinePrinzDinner-Theater mit kleinem Prinzen: Das Künstlerhaus43 erzählt die zart empfundene Geschichte des kleinen Prinzen, der seinen winzigen Planeten und seine geliebte Rose verlässt, um auf einer langen Reise zu sich selbst zu finden. Beim Dinner mit sieben kulinarischen Todsünden könnt ihr am Freitag, aber auch Samstag um 20 Uhr die Inszenierung mit musikalischer Neubesetzung erleben. Die ukrainische Musikerin und Sängerin Olga Zaitseva (bekannt von Zaitsa), die schon bei der Eröffnung der Olympischen Spiele (Festival MELA, Tunbridge Wells) spielte, übernimmt für Annegret Cratz die Rolle der Vagabundin und begleitet das Theaterstück.

Walhalla_nelsonwebCharmantes Klavierspiel: Die gebürtige Amerikanerin Kate Nelson lebt und arbeitet seit vielen Jahren im Taunus. Endlich wieder auf der Bühne des Walhallas setzt sich die reizende Singer-Songwriterin ab 20 Uhr wieder ans Klavier und sorgt mit ihrer gefühlvollen Stimme für bewegende Momente im historischen Spiegelsaal. Im neuen Jahr beglückt sie uns auch mit neuen Kompositionen. Man darf gespannt sein!

Lesung über Macht und Widerstand: Das Literaturhaus Villa Clementine veranstaltet wieder eine Autorenlesung. Diesmal ist der deutsche Schriftsteller mit bulgarischen Wurzeln zu Gast: Ilija Trojanow. Um 19.30 Uhr entfaltet  er in „Macht und Widerstand“ ein breites zeitgeschichtliches Panorama und schafft ein bewegendes Stück Erinnerungsarbeit. Eine Fülle einzelner Momente aus wahren Geschichten, die Trojanow seit den Neunzigerjahren in Gesprächen mit Zeitzeugen gesammelt hat, verdichtet sich hier zu einer spannenden Schicksalserzählung über menschliche Würde und Niedertracht.

SAMSTAG

kreativfabrik_HeimatmelodienHeimatmelodien #16: Zeit für eine neue Runde der monatlichen Kooperation der beiden Landeshauptstädte. Die Künstleragentur Musikmaschine aus Mainz hat sich zusammen mit der Kreativfabrik zum Ziel gesetzt euch zwei oder drei neue Bands aus der Umgebung vorzustellen und eine coole Party zu feiern. Diesmal dabei sind AUßHOLTZ, COLD COLD HEARTS und WELL & ALIVE. Um 21 Uhr gehts los und ob ihr 5, 6 oder 7€ Eintritt für die coolen Musiker bezahlen wollt, entscheidet ihr selbst!

Kulturpalast_extraordinaryIndie-Rock-Sixties-Soul-Whatever-Party: Extraordinary gehört seit fast 6 Jahren zu den gelungenen Partyevents der Stadt. Im Kulturpalast gibts ab 23 Uhr geile Musik und günstige Specials fürs kleine Portemonnaie. Wodka-Ahoi für 1€ und den Herrengedeck-Klassiker für 2,50€. Der Eintritt liegt bei 5€ und Studenten zahlen sogar nur 3€. Was soll man da sagen? Mit diesen extrem entspannten Preisen ist ja sogar noch Geld für die Heimfahrt mit dem Taxi drin!

Theatergruppe der Lebenshilfe: Unter dem Titel “Bürger Franz” gibt es eine ganz besondere Premiere. Theater mit Menschen mit geistigen Handicaps treten unter der Leitung und Regie von Armin Nufer auf die Bühne im thalhaus. Die Geschichte: Elf ganz normale Menschen denken in einem Bürgertreff laut über ihre Zukunft nach und befinden sich plötzlich in Gesellschaft von zwei Grönländern. Ein Jahr später sehen sich alle wieder, aber nicht nur die äußeren Umstände haben sich verändert. Durch ihre Theaterauftritte haben die behinderten Menschen eine prominente Möglichkeit im gesellschaftlichen Leben wahrgenommen und verankert werden zu können. Dieses spannende Theaterprojekt gilt es doch zu unterstützen.

Vorsicht! Studien beweisen: Regelmäßiger und vor allem genüsslicher Sex macht schlau und fördert zudem die Treue! Wirklich? Habt ihr jetzt Angst, dass ihr verblödet, weil letzte Woche für Zärtlichkeiten zu wenig Zeit war? Der Diplom-Biologe Keirut Wenzel zeigt uns auf vergnügliche Weise, wie amüsant und kurzweilig Wissenschaft sein kann. Unter dem Titel “Das Bakterium schlägt zurück” zitiert Wenzel ab 19.30 Uhr im Theater am Pariser Hof ernst zunehmende Studien, die belegen, dass Dummheit ansteckend ist.

Staatstheater_Katja KabanowaKatja Kabanowa: Eine Oper in drei Akten über eine Frau, die an einen schwachen, liebesunfähigen Mann verheiratet wurde. Durch ihre Liebe zu Boris, wird sie in moralische und emotionale Konflikte gestürzt, deren Gewalt sich nur durch den Tod in den Fluten der Wolga lösen kann. Die Neuinszenierung feiert um 19.30 Uhr Premiere im Großen Haus des Staatstheaters.

SONNTAG

Sabot_Kleidertausch‘Neue’ Garderobe fürs neue Jahr: Jeder der Lust hat ausrangierte Klamotten zu tauschen ist von 15-17 Uhr herzlich zur Kleidertauschparty eingeladen! Location ist die Kulturkneipe Sabot in der Dotzheimer Straße 37. Wie viel ihr dabei habt oder mit nach Hause nehmen wollt, ist dabei vollkommen euch überlassen. Für Kuchen, Kaffee und Tee gegen eine kleine Spende ist gesorgt. Bier und andere Getränke können an der Theke erworben werden.

Spaß am Singen steht im Vordergrund: Im Irish Pub am Michelsberg 15 gibt es den regelmäßigen Karaoke-Abend mit 40,000 Lieder zur Auswahl, toller Stimmung und jeder ist willkommen! Hier kommt es wirklich nicht aufs Können an, der Spaß und die Unterhaltung zählen. Wenn ihr euch mit ein wenig Mut ans Mikrofon traut, ist ein lustigen Abend garantiert! Tequila Shots gibt es übrigens für 1,50€ und der Eintritt ist wie immer frei.

Improvisationen mit Papier: Schauspiel muss nicht immer schwergewichtig sein. Auch aus federleichtem Material lässt sich Erstaunliches zaubern. Das Staatstheater  bietet mit dem Schauspieler Alexander Beisel den 2-tägigen Workshop “Theater light” an, bei dem mit Papier Kostüme und Bühnenobjekte hergestellt werden. Beisel entwickelt mit den Teilnehmern eine eigene szenische Improvisation. Wer Interesse hat und sich dazu anmeldet, kann von 10 bis 15 Uhr mitmachen und einiges lernen.

TheaterAmPariserHof_TatortMordermittlungen auf großer Leinwand: Krimiabende sind längst Kult geworden. Die Tatortfans unter euch sind sonntags herzlich eingeladen in netter Gesellschaft die aktuelle Folge zu schauen. Entweder im Theater am Pariser Hof oder dem gemütlichen Café WestEnd. Der Eintritt ist dann, selbst im Theater, natürlich frei.

Comedy Show: Im Wohnzimmer, Schwalbacher Straße 51 gibt es wieder wunderbare Gäste, die euch nochmal richtig zum Lachen bringen. Cüneyt und Salim bieten um 20 Uhr live Stand Up Comedy vom Feinsten. Als Gewinner des RTL Comedy Grand Prix 2016 wird Salim bald auf große Solo-Tour gehen und euch einen exklusiven Vorgeschmack seines Tour-Programms liefern. Der Eintritt liegt bei 10€.

SONST NOCH WAS? WOCHENENDTIPPS EINFACH HIER KOMMENTIEREN!

%d Bloggern gefällt das: