| | 1 Kommentar

Wiesbadener Piratenpartei castet den Therapeuten Markus Klös zum OB-Kandidaten

 

Der Familientherapeut Markus Klös gewann am Wochenende das Kandidaten-Casting der Piratenpartei Wiesbaden und soll nun am 9. September bei einem außerordentlichen Kreisparteitag offiziell zum Oberbürgermeister-Kandidaten gekürt werden.  Klös setzte sich beim “Kandidatengrillen”, wie die mehrstündige Befragung genannt wurde, gegen denAstrologen Oliver Peters, den Systemarchitekten Robert Krause und denUnternehmensberater Hans-Jörg Tangermann durch.

Seine Kurzvorstellung klang so: “Markus Klös – In Wiesbaden geboren und aufgewachsen. Kenne Wiesbaden noch als lebendige Spielwiese. Für mich als Junge waren die grünen Hinterhöfe, die wenig befahrene Straßen und die wilden, lebendigen Gärten mein persönlicher Kurort. Solche Orte sind in Wiesbaden selten geworden.” Die Frage, warum er Oberbürgermeister von Wiesbaden werden wolle, beantwortete er mit den Worten: “Um endlich mal wieder eine lebenswerte Stadt zu kultivieren, so dass Einwohner davon profitieren. Das technische Errungenschaften, als auch soziale Projekte in Wiesbaden als Vorreiter einer modernen Kultur etabliert werden. Wiesbaden wartet schon sehr lange auf einen Ruck um sich auch wieder als Hessische Landeshauptstadt präsentieren zu können.” Die “Aufstellungsversammlung” findet am Sonntag, dem 9. September, um 11 Uhr im Tattersall statt.

Markus Klös wird dann wohl der vierte derzeit bekannte Bewerber für das OB-Amt in Wiesbaden. Neben Amtsinhaber Dr. Helmut Müller (CDU) werden Sven Gerich (SPD) und Christiane Hinninger (Grüne) antreten, die auf einer Mitgliederversammlung morgen am 28. August um 19:.30 Uhr im Treffpunkt Aktiv, Adlerstr. 19, gekürt werden soll.

Alle Fragen und Antworten des Piraten-Kandidaten findet Ihr hier  und die Gegenüberstellung der Fragen und Antworten aller Casting-Teilnehmer hier

www.piratenpartei-wiesbaden.de

– Foto (c) Piratenpartei Wiesbaden –

Ein Kommentar “Wiesbadener Piratenpartei castet den Therapeuten Markus Klös zum OB-Kandidaten

  1. Ich kenne Herrn Klös seit vielen Jahren aus dem Umfeld der sozialtherpeutischen Arbeit mit Familien und gratuliere der Piratenpartei, eine gute Entscheidung getroffen und einen geeigneten, energievollen und leidenschaftlich engagierten Kandidaten für eine verantwortungsvolle Position in der Stadt seines Herzens auserwählt zu haben.

    Der Kandidat ist ein analytischer Denker, dem leicht fällt, innerhalb kürzester Zeit komplexe Zusammenhänge zu erfassen. Die Beschaffenheit seiner Person vereinigt in sich die Vorzüge sowohl Daten und Fakten systematisch auswerten und (mögliche) Schlüsse ziehen zu können, als auch kreativ und innovativ auf die Suche nach Lösungen und (gangbaren) Wegen zu gehen, ohne dabei die Bodenhaftung zu verlieren. Hr. Klös neigt weder zu Dogmatismus noch zu Alleingängen. Er ist ein ausgemachter Teamplayer mit enorm hoher sozialer Kompetenz und der ausgeprägten Fähigkeit, sich selbst und sein Umfeld zu begeistern und zu motivieren. Er ist den ihn umgebenden Personen stets und gerne behilflich, das Beste aus sich heraus zu holen.

    Ferner möchte ich erwähnen, dass mir selten Personen begegnet sind, die ähnlich wie Hr. Klös, in der Lage sind, zwischen unterschiedlichen Philosophien und Lebenswelten zu vermitteln, ohne das Gesamtbild aus dem Blick zu verlieren.

    Hr. Klös ist ein Vertreter der rar gewordenen Gattung engagierter Menschen, welche den Mut aufbringen das Prinzip des “sowohl als auch” dem konfliktträchtigen “entweder, oder” an die Seite zu stellen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Bügler
    Dipl. Spzialpädagoge, Bezirkssozialarbeiter in Süddeutschland

Comments are closed.