| | Kommentieren

WIR-ologen diskutieren drängende Fragen: Zukunftskongress am 23. und 24. Februar

Momentan dominiert das Thema Corona. Dadurch geraten wichtige Zukunftsthemen in den Hintergrund. Digitalisierung, New Work und Nachhaltigkeit, diese drei Zukunftsthemen werden zusammen mit den Professor*innen der Frankfurt University of Applied Sciences, den WIR-ologen, beim Frankfurter Zukunftskongress am 23. und 24. Februar besprochen, diagnostiziert. Auch ein Behandlungsplan soll aufstellt werden.

„Unternehmen sind nicht nur durch die digitale Transformation gefordert, auch ökologisch zukunftsfest sollten sie aufgestellt sein.“ Damit aus dem guten Gedanken kein Greenwashing wird, gilt es, in ein neues Geschäftsmodell zu investieren und auch die Belegschaft aktiv einzubinden. Wie genau das geht wird unter dem Motto „Frische Ideen angewandt“ beim Frankfurter Zukunftskongress, am 23. und 24. Februar, Thema sein.

Dabeii sind die Trägerin des Nachhaltigkeitspreises, Geburtshelfer*innen für coole Start-ups und Vordenker*innen für neue Unternehmenskulturen. Es geht um die Frage: Wie geht es denn dem Patienten Mensch? Eine Anmeldung für den Frankfurter Zukunftskongress ist unter www.frankfurter-zukunftskongress.de/anmeldung möglich. Videobotschaften von Frankfurt University-Präsident Prof. Dr. Frank E. P. Dievernich, Prof. Dr. Martina Klärle und Karl-Heinz Schulz sind bereits unter www.frankfurter-zukunftskongress.de abrufbar.

Vorträge und Denkräume online

Per Live-Übertragung aus der Frankfurt University wird am 23. Februar um 15 Uhr gestartet – mit Begrüßung durch Schirmherr Tarek Al-Wazir, mit Vorträgen und Talks und auch mit den Keynotes von Richard David Precht und Franca Parianen. Bequem und mit sicherem Abstand von zuhause aus. Die zwölf parallelen Denkräume am 24. Februar finden ebenfalls online statt. Hier wird, wie die letzten Jahre auch, miteinander interagiert. Zwar digital, aber nicht weniger lebendig. Fragen und Themen sind etwa zum „Planet Erde“  – Wie werden wir CO2-neutral? -, zu „New Work“ Agilität, Weiterbildung, Ressourceneffizienz, zur „Digitalisierung“ Neues in der Digitalisierung, das unser Leben und Arbeiten sinnvoll unterstützt.

 Den Zugangslink zur Veranstaltung erhalten Angemeldete per Email kurz vor der Veranstaltung.

Weitere Infos zum Ablauf des Kongresses und Anmeldung – nur noch heute – unter www.frankfurter-zukunftskongress.de.

(apo/Bild: Veranstalter)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.