| | Kommentare deaktiviert für Theater im Pariser Hof startet wieder durch – Neuer Vorstand, ehrgeizige Ziele mit Kabarett und Comedy

Theater im Pariser Hof startet wieder durch – Neuer Vorstand, ehrgeizige Ziele mit Kabarett und Comedy

Der Verein Theater im Pariser Hof e.V. hat einen neuen Ersten Vorsitzenden gewählt. Rafael Pantelić, der auch schon im früheren “Pariser Hoftheater” tätig war, will das Theater in der Spiegelgasse 9 wieder zu dem Ort machen, “an dem sich die deutschsprachige Kabarett- und Comedyszene regelmäßig die Klinke in die Hand gibt”. Mit einem Programm, das von Comedy über Musikkabarett bis hin zu scharfzüngigem, politischen Kabarett reichen soll, will der Verein laut eigener Aussage “dem Wiesbadener Publikum wieder satirische, ironische aber auch zum Nachdenken anregende Unterhaltung auf hohem Niveau bieten”. Die Theaterräumlichkeiten können über das Programm des Vereins hinaus wie bisher für private Veranstaltungen angemietet werden.

Für Rafael Pantelić, der das Kabarettprogramm im Hambacher Schloss in Neustadt an der Weinstraße etablierte, ist politisches Kabarett die unterhaltsamste Form der freien Meinungsäußerung und damit auch gelebte Demokratie. Daneben wird es im Programm aber durchaus musikalisch und theatralisch bleiben. „Man kann jetzt schon darauf gespannt sein, welche Künstlerinnen und Künstler bei uns zu Gast in Wiesbaden sein werden“, erklärt der neue Theaterchef, der das Haus natürlich nicht alleine leitet. Fabián Kuhl, bisheriger Technischer Direktor, wurde  zum 2. Vorsitzenden ernannt. Auch er war schon im Team des Vorgänger-Theaters dabei. Neu hinzugekommen ist Fred Schneider als Schatzmeister. 

Der Verein hatte die Spielstätte im Mai 2015 unter der Leitung des Frankfurter Schauspielers und Regisseurs Marc Günther wiedereröffnet und sich, mit mal mehr und mal weniger regelmäßiger Bespielung, ein paar Mal neu sortiert und nachjustiert, bevor sich die nun neu festgelegte Strukutur herauskristallisiert hat.

Die nächsten Veranstaltungen: 4.3. Hans Gerzlich // So kann ich nicht arbeiten!, 10.3. Mark Britton // Mit Sex geht’s besser!, 11.3. Der Eva-Code // Kabarett mit Claudia Stump, 17.3. Die Schwerdtfegers // Very best of!, 18.3. Silvia Willecke und Benjamin Hübner // Eigentlich…!? – Vertrauen und sich nicht trauenDas komplette Programm und weitere Infos unter www.theaterimpariserhof.de   (Dirk Fellinghauer/Foto Veranstalter)