| | Kommentieren

„Brückenschlag Westend“ als Fingerzeig in Zeiten von Corona – Auch „Kleinode im Westend“ kehren zurück

Um auf die prekäre Situation der vielen kleinen Selbstständigen, Künstler, Gastronomen und anderen Engagierten im Westend Wiesbaden hinzuweisen, findet am Freitagabend, 7. August, ab 20.30 Uhr eine Kunstaktion #brückenschlag-westend auf der Straßenkreuzung Scharnhorststraße/Goebenstraße statt. Erst kürzlich gab es einen „Kleinode im Westend“-Tag mit der gleichen Themaik als Hintergrund. Dieser verlief so erfolgreich, das bereits an eine Wiederholung gedacht wird. (mehr …)

| | Kommentieren

Heißes Doppel im Kiezgarten: Youloosie trifft Oriental Tropical – Pop-Up-Biergarten auf Sedanplatz etabliert

Montag ist Livemusiktag im Kiezgarten auf dem Sedanplatz. An diesem Montag, 3. August, gibt es trotz leichter Abkühlung auf dem Thermometer eine besonders heiße  Kombi zu erleben: Oriental Tropical feat Youloosie.  Der Wiesbadener Pop-Up-Biergarten hat sich übrigens bestens etabliert, berichtet das Macher-Quartett – und weist schon mal darauf hin, dass das bisher Unmögliche, was hier coronabedingt sehr schnell möglich wurde, ab dem kommenden Jahr erneut ein Ding der Unmöglichkeit werden wird.  (mehr …)

| | Kommentieren

Pop-Up Wein- und Biergarten mit Panoramaaussicht entsteht in Bierstadt – Genussfestival in Planung

Das Gelände rund um das Wahrzeichen Bierstadts, die Bierstadter Warte, soll sich „in einen Schauplatz der guten  Laune und des geselligen Miteinanders“ verwandeln. Am Samstag, dem 8., und Sonntag, dem 9. August, öffnet der „Bierstadter Pop-Up Wein- & Biergarten“ rund um die weitläufige, parkähnliche Location mit Blick über Wiesbaden und  schattigen Plätzen dank alter Kastanienbäume. (mehr …)

| | Kommentieren

Restaurant des Monats: Neues Schützenhaus, Schützenhausweg 1

Von Jan Gorbauch. Fotos Frank Meißner.

Jammern möchte Tina Ramolla nicht. Sicher, die derzeitige Situation sei nicht einfach, und gerade die Gastronomen treffe es hart. Man müsse aber auch dankbar sein, dass die Auswirkungen der Pandemie in Deutschland im Vergleich mit anderen Ländern bisher einigermaßen im Rahmen gehalten werden konnten. Ihr „Neues Schützenhaus“ kann die gebürtige Wiesbadenerin seit Anfang wieder öffnen. Natürlich nicht ohne Regeln: „Besuche sind nur mit Reservierung möglich“, erklärt sie. Direkt am Eingang steht ein Desinfektionsspender bereit, man wird mit Maske zum Platz begleitet und auch ansonsten ist alles perfekt auf die Umstände eingestellt. (mehr …)

| | 1 Kommentar

„Kleinode im Westend entdecken“: Ein besonderer Tag in einem besonderen Stadtteil

„Kleinode im Westend entdecken“ heißt es, wenn Kulturschaffende, Künstler*innen, Handwerker*innen, Kleingewerbetreibende, Heilberufler*innen, Gastronomen und viele andere am  Samstag, dem 25. Juli, zum gemeinsamen Schauen, Reinschnuppern und Staunen in einem besonderen Wiesbadener Viertel laden. Verborgene Hinterhöfe sowie faszinierende Arbeitswelten im Westend lassen Entdecker, Schlenderer, Neugierige – Kiez-Ansässige wie Gäste aus dem Rest der Stadt – sich wie im Urlaub fühlen. Und vermitteln dabei die Botschaft: „Wir werden nicht als systemrelevant eingeschätzt, und doch wäre diese Stadt sehr viel ärmer ohne uns …“ Wir haben für euch den Überblick, wer wo wie dabei ist. (mehr …)

| | Kommentieren

Handkäs‘ mit Musssikk – wörtlich genommen: „Frankfurter Hof“ in Nordenstadt serviert Konzerte

Wie so viele Gastronomien wurde auch die Institution „Frankfurter Hof“ in Wiesbaden-Nordenstadt  von der Coronakrise getroffen. Für große Untersützung  seitens der Gäste bedankt sich die Betreiber-Familie Sprenger nun mit einer völlig neuen Interpretation einer der Spezialitäten des Hauses: „Handkäs mit Mussikk“ wird im August wörtlich genommen. (mehr …)

| | 1 Kommentar

Mini-Mini-Weinfest auf Bowling Green und vorm RMCC / Geringes Interesse der Winzer für „Weinwoche to go“

An immerhin zwei mal zwei Weinprobierständen, auf dem Bowling Green und vor dem RMCC, soll in diesem Sommer an drei Wochenenden Weinausschank möglich sein. Unser Bild zeigt Gastgeber Günter Frühm bei der Weinwoche 2018 in seinem Element am Stand des Weinguts Klostermühle.

Zwei mal zwei Weinstände in gehörigem Abstand voneinander. Das ist natürlich weit entfernt vom Charakter der Rheingauer Weinwoche, deren 45. Auflage in diesem Sommer coronabedingt ausfallen muss. Es ist aber, wie so vieles in diesen Zeiten, im besten Fall besser als nichts. Ein Mini-Mini-Weinfest könnte es werden, was an drei Sommerwochenenden auf dem Bowling Green und vor dem RMCC geplant ist. Dort werden jeweils zwei Winzer ihre Stände aufbauen, erfuhr sensor heute von Wiesbaden Congress & Marketing (WICM). Die ebenfalls geplante „Weinwoche to go“ mit reinen Verkaufsständen unter dem Motto „Dein Lieblingswein für daheim“ auf dem Schlossplatz gestaltet sich hingegen schwierig. Das Interesse der Winzer ist überschaubar. (mehr …)

| | Kommentieren

Wir sind da! Offen für Besuche, Lieferservice, To go – Wiesbadener Restaurants und Cafés im Überblick

(Advertorial) – Auch in herausfordernden Zeiten sind Wiesbadens Gastronomen für euch da – mit neu geschaffenen Angeboten wie Abhol- und Lieferservice, aber auch wieder für reguläre Besuche, natürlich mit gebotenem Abstand und unter Berücksichtigung der Auflagen und Hygieneregeln. Hier findet ihr ganz unterschiedliche Wiesbadener Restaurants und Cafés im Überblick.   Wir werden diesen „Wir sind da“-Guide immer wieder aktualisieren – regelmäßiges Reinschauen lohnt sich. Immer aktuell ist die Tatsache: Die Wiesbadener Gastronomen bieten euch Leckeres und Genussvolles in großer Vielfalt für jeden Geschmack. (mehr …)

| | 1 Kommentar

Laquai geht in Wiesbaden steil – Lorcher Weingut eröffnet heute Vinothek in der Mauergasse

Viele Wiesbadener lieben Lorch – je nach Sichtweise Eingang oder Hinterausgang des Rheingaus – und viele Wiesbadener Weinfreunde lieben das Lorcher Weingut Laquai. Und würden dieses auch gerne öfters ansteuern, wäre es nur nicht so weit – gut 40 Kilometer, rund 50 Autominuten – von Wiesbaden entfernt. Kommen die Wiesbadener nicht (so leicht und oft) nach Lorch, kommt Lorch eben nach Wiesbaden, dachten sich Gundolf Laquai und Kerstin Hatje. Heute eröffnen die Beiden die Vinothek Laquai in der Mauergasse 11. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Editorial Juli/August-sensor: Wenn der Wiesbadener IHK-Präsident zum Sozialarbeiter wird …

Editorial Juli/August-sensor: Wenn der Wiesbadener IHK-Präsident zum Sozialarbeiter wird …

Ein gutes Gefühl, mal wieder am Tresen zu sitzen – wenn auch „nur“ zur Moderation von „Der visionäre Frühschoppen“ in der EXIL Bar. Nachzuschauen in voller Länger unter https://www.youtube.com/watch?v=nyEsggW1mEo                            Foto: Kai Pelka

Wenn der Wiesbadener IHK-Präsident zum Sozialarbeiter wird,

liebe sensor-Leser*innen, dann wissen wir: Jetzt ist irgendwas ganz anders. Natürlich ist Dr. Christian Gastl jetzt nicht wirklich Sozialarbeiter. Er komme sich aber in diesen Zeiten manchmal vor wie einer, erzählte er, als er jüngst bei einem Pressegespräch über den „Corona-Schock“ berichtete, unter dem auch die Wiesbadener Wirtschaft stehe. Bei den Gesprächen, die er mit IHK-Mitgliedern, mit Geschäftsleuten und Gewerbetreibenden, führe, da höre er Probleme und Sorgen, angesichts derer er … – genau – sich manchmal wie ein Sozialarbeiter fühle. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Kiezgarten am Sedanplatz schwer angesagt – Neu: Jeden Montag Livemusik / Heute Kubatrip mit Lázara Cachao

Kiezgarten am Sedanplatz schwer angesagt – Neu: Jeden Montag Livemusik / Heute Kubatrip mit Lázara Cachao

Aus dem Stand etabliert hat sich der „Kiezgarten“ auf dem Sedanplatz. Ein „Pop-Up-Biergarten“, der schon gut zwei Wochen nach der offiziellen Eröffnung so wirkt, als wäre er schon immer dagewesen – und als sollte er für immer so da bleiben. Geöffnet an sieben Tagen die Woche von 17 bis 22 Uhr, gemeinsam betrieben von Heaven, Riesling im Hindukusch, Lokal und Schoppenhof mit gemeinsamem Getränkeausschank auf dem Platz und Möglichkeit zur Essensbestellung direkt bei den umliegenden Restaurants. Seit neuestem außerdem auch mit Kaffeemobil von Maldaner Coffee Roasters. Und ab sofort mit Livemusik an jedem Montag von 18 bis 20 Uhr. In Kooperation mit dem Einerseits Magazin werden lokale und regionale Acts auf dem Platz auftreten. Der Kiezgarten wird zum Livemusikgarten.

Heute am Start: das Lázara Cachao Duo, bestehend aus der Namensgeberin – Tochter des Kontrabass-Spielers des legendären Buena Vista Social Club – und Lars Stolley, meisterhafter Gitarrist. Klassiker aus Kuba und Lateinamerika geben sie bestens zum Besten – angenehmer könnte man einen Montagabend kaum verbringen. (Dirk Fellinghauer)

| | 1 Kommentar

„Milchkur“ neu verpachtet: Kochschule, „frau kreuter“-Lebensmittelladen und Frikadelle to go statt Theatercafé

Das Staatstheater Wiesbaden und die Café Blum Tatjana Kreuter GmbH gehen auch in Zukunft gemeinsame Wege, und zwar noch intensiver als bisher. Ab der kommenden Spielzeit 2020/2021 wird Geschäftsführerin Tatjana Kreuter neue Pächterin der Foyergastronomie im Staatstheater und der Theaterkantine sein. Und: In der Folge wird die erfahrene Gastronomin auch Pächterin für das zukünftige Café an der Wilhelmstraße 47 sein. In die einzigartigen Räume der früheren „Milchkur“, in der in den letzten Jahren eine Postfiliale, ein Kindergeschäft, das Kiezkaufhaus und das „No Exitus“ beheimatet waren, kommt also endlich wieder Leben. Mit dem angedachten „Theatercafé“ als Treffpunkt und Ort der Begegnung bis in die Abende und Nächte hinein wird es allerdings nichts. (mehr …)