Direkt zum Inhalt wechseln
|

Ein neuer Ort, an dem es Nachtschwärmer ordentlich krachen lassen können – „Keller Krach Keller“ startet

Von Dirk Fellinghauer (Text und Fotos). Mit dem Feiern, also richtig feiern, in Wiesbaden, das ist so eine Sache. Oder auch keine Sache. Die Orte, an denen man es verlässlich ordentlich krachen lassen kann, sind überschaubar in der (Innen)stadt. Umso freudiger wird jede Nachricht in Sachen Zuwachs für das Wiesbadener Nachtleben vernommen. Nach einer richtig […]

|

Ein neuer Ort, an dem es Nachtschwärmer ordentlich krachen lassen können – „Keller Krach Keller“ startet

Von Dirk Fellinghauer (Text und Fotos). Mit dem Feiern, also richtig feiern, in Wiesbaden, das ist so eine Sache. Oder auch keine Sache. Die Orte, an denen man es verlässlich ordentlich krachen lassen kann, sind überschaubar in der (Innen)stadt. Umso freudiger wird jede Nachricht in Sachen Zuwachs für das Wiesbadener Nachtleben vernommen. Nach einer richtig […]


|

Auf und zu: Wiesbadens Gastro- und Geschäftswelt in Bewegung / Der aktuelle Überblick

Von Dirk Fellinghauer (Text und Fotos). Wiesbadens Geschäfts- und Gastronomiewelt bleibt in Bewegung. Was auf- und zugemacht hat in letzter Zeit an Geschäften, Restaurants, Bars & Co, erfahrt ihr hier.

|

Auf und zu: Wiesbadens Gastro- und Geschäftswelt in Bewegung / Der aktuelle Überblick

Von Dirk Fellinghauer (Text und Fotos). Wiesbadens Geschäfts- und Gastronomiewelt bleibt in Bewegung. Was auf- und zugemacht hat in letzter Zeit an Geschäften, Restaurants, Bars & Co, erfahrt ihr hier.


|

Gastronomischer Verlust für das Westend – und für Wiesbaden: Restaurant „Bovin´s“ verkündet Abschied

So sehr die Eröffnung eine Bereicherung für das Wiesbadener Westend war, so sehr ist die nun angekündigte Schließung ein Verlust für das Wiesbadener Westend: Jennifer und Ilja Bovin verabschieden sich mit ihrem herausragenden Restaurant „Bovin´s“ aus der Goebenstraße – und aus Wiesbaden.

|

Gastronomischer Verlust für das Westend – und für Wiesbaden: Restaurant „Bovin´s“ verkündet Abschied

So sehr die Eröffnung eine Bereicherung für das Wiesbadener Westend war, so sehr ist die nun angekündigte Schließung ein Verlust für das Wiesbadener Westend: Jennifer und Ilja Bovin verabschieden sich mit ihrem herausragenden Restaurant „Bovin´s“ aus der Goebenstraße – und aus Wiesbaden.


|

Leckere Aussichten im einstigen Strafkammersaal: „Delikt“ startet nun richtig durch – Tagbar mit Freitags-Zugabe

Endlich ist es soweit: Die Delikt Tagbar im Alten Gericht startet ab dem 19. September in den regulären Betrieb. Leckere Aussichten im ehemaligen Strafkammersaal.

|

Leckere Aussichten im einstigen Strafkammersaal: „Delikt“ startet nun richtig durch – Tagbar mit Freitags-Zugabe

Endlich ist es soweit: Die Delikt Tagbar im Alten Gericht startet ab dem 19. September in den regulären Betrieb. Leckere Aussichten im ehemaligen Strafkammersaal.


|

Restaurant des Monats: Old Vineyard, Untere Albrechtstraße 16

Von Jan Gorbauch: Fotos Nele Prinz.  “Den Garten sieht man leider von außen nicht”, sagt Björn Falch fast schon etwas wehmütig über seinen Innenhof, der umrahmt von Altbauten ein ganz besonders gemütlicher Ort in der Unteren Albrechtstraße ist. Falch betreibt dort in der Hausnummer 16 hinter großen Glasfenstern seit gut zwei Jahren das “Old Vineyard” […]

|

Restaurant des Monats: Old Vineyard, Untere Albrechtstraße 16

Von Jan Gorbauch: Fotos Nele Prinz.  “Den Garten sieht man leider von außen nicht”, sagt Björn Falch fast schon etwas wehmütig über seinen Innenhof, der umrahmt von Altbauten ein ganz besonders gemütlicher Ort in der Unteren Albrechtstraße ist. Falch betreibt dort in der Hausnummer 16 hinter großen Glasfenstern seit gut zwei Jahren das “Old Vineyard” […]


| 1

Auf und zu: Kommen und Gehen in der Stadt – Gastronomie und Geschäftswelt in Bewegung

Von Dirk Fellinghauer (Text und Fotos). Illustration Jan Pieper. Das Wiesbadener Gastro- und Geschäftswelt-Karussell dreht sich munter weiter. Anders als gerne kolportiert, wird keineswegs „alles“ immer schlimmer in der Stadt. Zu manchen bedauerlichen Schließungen und Aufgaben gesellen sich auch immer wieder interessante, mutige und die Stadt bereichernde Neueröffnungen. Was sich tut in Wiesbadens Gastronomie und […]

| 1

Auf und zu: Kommen und Gehen in der Stadt – Gastronomie und Geschäftswelt in Bewegung

Von Dirk Fellinghauer (Text und Fotos). Illustration Jan Pieper. Das Wiesbadener Gastro- und Geschäftswelt-Karussell dreht sich munter weiter. Anders als gerne kolportiert, wird keineswegs „alles“ immer schlimmer in der Stadt. Zu manchen bedauerlichen Schließungen und Aufgaben gesellen sich auch immer wieder interessante, mutige und die Stadt bereichernde Neueröffnungen. Was sich tut in Wiesbadens Gastronomie und […]


| 7

Ende einer Ära – Gastro-Institution „Der kleine König“ schließt nach zehn Jahren in der Mauergasse

Sie nennen sich selbst(ironisch) „das Königshaus“, und für viele ihre Stammgäste sind sie die Krönung, wenn es um gutbürgerliche (überwiegend) deutsche Küche, unkomplizierte Geselligkeit und gute Stimmung geht. „Der kleine König“ in der Mauergasse ist eine Institution. Aber nicht mehr lange.

| 7

Ende einer Ära – Gastro-Institution „Der kleine König“ schließt nach zehn Jahren in der Mauergasse

Sie nennen sich selbst(ironisch) „das Königshaus“, und für viele ihre Stammgäste sind sie die Krönung, wenn es um gutbürgerliche (überwiegend) deutsche Küche, unkomplizierte Geselligkeit und gute Stimmung geht. „Der kleine König“ in der Mauergasse ist eine Institution. Aber nicht mehr lange.


|

Softer Ayouva Garden-Start, spritziges Perfect Day-Comeback – Gastro- und Geschäftswelt in Bewegung

Von Dirk Fellinghauer. Illustration Jan Pieper, Fotos privat. Heute geht´s endlich los im Ayouva Garden (Ex-HerzSchnidde) in den Reisinger Anlagen, für das Strandhaus in der Altstadt wurden Nachfolger gefunden, im Alten Gericht geht´s gastronomisch los – und ansonsten: Pop-Up, wohin man schaut. Wir bringen euch auf den neuesten Stand der Kommen-und-Gehen-Dinge in Wiesbadens Gastro- und […]

|

Softer Ayouva Garden-Start, spritziges Perfect Day-Comeback – Gastro- und Geschäftswelt in Bewegung

Von Dirk Fellinghauer. Illustration Jan Pieper, Fotos privat. Heute geht´s endlich los im Ayouva Garden (Ex-HerzSchnidde) in den Reisinger Anlagen, für das Strandhaus in der Altstadt wurden Nachfolger gefunden, im Alten Gericht geht´s gastronomisch los – und ansonsten: Pop-Up, wohin man schaut. Wir bringen euch auf den neuesten Stand der Kommen-und-Gehen-Dinge in Wiesbadens Gastro- und […]


| 2

„HerzSchnidde“ droht das Aus – Betreiberduo hofft auf Pächter für „magischen Ort“ in den Reisinger-Anlagen

„Magischer Ort“ … Der von dem bisherigen Betreiberduo gewählten Beschreibung würden wohl viele zustimmen, die im letzten Sommer die „HerzSchnidde“ in den Reisinger Anlagen besucht und genossen haben. Nun, wo der Start der neuen Open-Air-Gastro-Saison langsam näher rückt, melden Nora Seel und Felix Nuyten: „Leider und mit schwerem Herzen müssen wir euch schreiben, dass wir […]

| 2

„HerzSchnidde“ droht das Aus – Betreiberduo hofft auf Pächter für „magischen Ort“ in den Reisinger-Anlagen

„Magischer Ort“ … Der von dem bisherigen Betreiberduo gewählten Beschreibung würden wohl viele zustimmen, die im letzten Sommer die „HerzSchnidde“ in den Reisinger Anlagen besucht und genossen haben. Nun, wo der Start der neuen Open-Air-Gastro-Saison langsam näher rückt, melden Nora Seel und Felix Nuyten: „Leider und mit schwerem Herzen müssen wir euch schreiben, dass wir […]


|

Kommen und Gehen in Wiesbadens Gastro- und Geschäftswelt – Abschied von chichino und schön schräg

Mit schönschräg verabschiedet sich ein besonderer Frisörsalon. „Hello Mainz, bye bye Wiesbaden“, schreibt Inhaber Christian Bürger auf Facebook: „Mit feuchten Augen hinter der Hornbrille werde ich am 28.02. die Salontüren in der Georg-August-Zinn-Straße schließen und Wiesbaden Tschüss sagen“. Um die Ansprüche und Qualität halten zu können, für die er und sein Salon stünden, wolle er […]

|

Kommen und Gehen in Wiesbadens Gastro- und Geschäftswelt – Abschied von chichino und schön schräg

Mit schönschräg verabschiedet sich ein besonderer Frisörsalon. „Hello Mainz, bye bye Wiesbaden“, schreibt Inhaber Christian Bürger auf Facebook: „Mit feuchten Augen hinter der Hornbrille werde ich am 28.02. die Salontüren in der Georg-August-Zinn-Straße schließen und Wiesbaden Tschüss sagen“. Um die Ansprüche und Qualität halten zu können, für die er und sein Salon stünden, wolle er […]


|

Was wird eigentlich aus dem heimathafen nach dem Umzug ins Alte Gericht?

Die aufgeregte Vorfreude steigt, der heimathafen übernimmt nun in großen Schritten die Räume im Alten Gericht, um dort einen spannenden und potenzialgeballten Wiesbadener Zukunftsort (für den übrigens die Vermietung von Coworking & Co-Räumen angelaufen ist) zu schaffen. „Und was wird aus dem heimathafen?“, fragen sich viele.

|

Was wird eigentlich aus dem heimathafen nach dem Umzug ins Alte Gericht?

Die aufgeregte Vorfreude steigt, der heimathafen übernimmt nun in großen Schritten die Räume im Alten Gericht, um dort einen spannenden und potenzialgeballten Wiesbadener Zukunftsort (für den übrigens die Vermietung von Coworking & Co-Räumen angelaufen ist) zu schaffen. „Und was wird aus dem heimathafen?“, fragen sich viele.


| 1

Restaurant des Monats: Amadeus – 2ZKB, Rauenthaler Straße 24

Text Jan Gorbauch. Fotos Frank Meißner. „Ziemlich fix“ ging es im Sommer, als das Amadeus am Wallufer Platz neue Betreiber suchte, erzählt Nicole Jung. Sie kannte das Restaurant als langjähriger Gast und musste gemeinsam mit Schwippschwägerin Bushra Masaad nur kurz überlegen und gewiss nicht zögern. „Wir hatten immer schon den Traum, zusammen ein Café zu […]

| 1

Restaurant des Monats: Amadeus – 2ZKB, Rauenthaler Straße 24

Text Jan Gorbauch. Fotos Frank Meißner. „Ziemlich fix“ ging es im Sommer, als das Amadeus am Wallufer Platz neue Betreiber suchte, erzählt Nicole Jung. Sie kannte das Restaurant als langjähriger Gast und musste gemeinsam mit Schwippschwägerin Bushra Masaad nur kurz überlegen und gewiss nicht zögern. „Wir hatten immer schon den Traum, zusammen ein Café zu […]