| | Kommentieren

Erstes „Corona-Aus“: Restaurant „Les Deux Dienstbach“ schließt – „Ein Moment, der uns tief im Herzen packt“

Processed with MOLDIV

Eines der buchstäblich ausgezeichnetsten Restaurants in Wiesbaden ist wohl das erste gastronomische „Corona-Opfer“ in der Landeshauptstadt. Mit dem Hinweis „Die Corona-Krise ist für uns alle einschneidend!“ eröffnen die Zwillinge Jennifer und Nathalie Dienstbach ein Schreiben, in dem sie die Schließung ihres Restaurants „Les Deux Dienstbach“ ankündigen. Sie berichten von „Emotionen, einer reinen Achterbahnfahrt, wunderschönen Erinnerungen mit den Gästen bis zu einem Moment, der uns tief im Herzen packt“.  Gleichzeitig kündigen sie „neue Wege“ an, über die das „Les Deux Dienstbach“ und das zugehörige Lebensgefühl weiterbestehen soll. (mehr …)

| | 1 Kommentar

„Erstes Wiesbadener Bitcoin-Café“ öffnet am 20. Mai – heimathafen meldet sich „digital statt viral“ zurück

Als nach eigenen Angaben „erstes Wiesbadener Bitcoin-Café“ kündigt der heimathafen seine Rückkehr aus der gastronomischen Zwangspause an – und verspricht ab 20. Mai „einen vollständig kontaktfreien Service mit digitaler Reservierung und  Bestellung“. Gemeinsam mit der auf Kryptowährungen spezialisierte Advanced Bitcoin Technologies AG startet die Café-, Coworking- und Eventlocation  „eine neue hygienischere Bezahlmethode gegen Corona“. Dass sich Experten ziemlich einig sind, dass das Coronavirus über Geldscheine oder -münzen nicht übertragen wird: Geschenkt! Spannend klingt der neue USP des heimathafen in der Wiesbadener Gastrolandschaft allemal. (mehr …)

| | Kommentieren

Wir sind da! Wiesbadener Restaurants und Cafés mit Lieferservice- und To-Go-Service im großen Überblick

(Advertorial) – Auch in herausfordernden Zeiten sind Wiesbadens Gastronomen für euch da – mit neu geschaffenen Angeboten wie Abhol- und Lieferservice, ab heute aber auch teilweise für reguläre Besuche, natürlich mit gebotenem Abstand und unter Berücksichtigung der Auflagen und Hygieneregeln. Hier findet ihr ganz unterschiedliche Wiesbadener Restaurants und Cafés im Überblick.  Ab heute dürfen Gastronomien in Hessen grundsätzlich wieder öffnen. Nicht alle machen davon (sofort) Gebrauch. Wir werden diesen „Wir sind da“-Guide immer wieder aktualisieren – regelmäßiges wieder Reinschauen lohnt sich also. Immer aktuell ist die Tatsache: Die Wiesbadener Gastronomen bieten euch Leckeres und Genussvolles in großer Vielfalt für jeden Geschmack. (mehr …)

| | 1 Kommentar

Ergiebiges Treffen: OB verspricht Wiesbadener Wirten u.a. Gastroflächen auf Parkplätzen und Optionen für Stände

„Ein sehr gutes Gespräch“ hat OB Gert-Uwe Mende heute zusammen mit seinen Magistratskollegen Dr. Oliver Franz (Wirtschafts- und Ordnungsdezernent), Andreas Kowol (Umwelt-, Verkehrs- und Grünflächendezernent)  mit Wiesbadener Wirten und dem Hotel- und Gaststättenverband Dehoga geführt. Im Mittelpunkt stand die Frage, wie der Gastronomie in dieser schweren Zeit geholfen werden kann. Offenbar bekamen die Gastronomen bei dem Treffen konkrete Zusagen zur Verbesserung ihrer Situation. (mehr …)

| | Kommentieren

Kulinarisches und Lyrik aus der Küche der Hofköche

Was passt besser zusammen als ein Ausnahmezustandbuffet und zwei Schauspieler, die passende Texte dazu zum Besten geben?

Mittwoch, 20.05.2020 20:00 Uhr
Kulinarische Kultur #Ausnahmezustandsbuffet mit szenischer Lesung live aus der Küche der Hofköche

Barbara Haker und Pascal Fey, Ensemblemitglieder vom „Freies Theater Wiesbaden“, präsentieren live aus der Küche eine abgeschmeckte Mischung von Szenen und Literatur rund um das Thema Essen und „Die Hofköche“ bereiten dazu das darauf abgestimmte Ausnahmezustandsbuffet für zu Hause. Zwischendurch gibt es jede Menge Talk mit Christoph Holderrieth, Die Hofköche. Die Zuschauer erwartet ein unterhaltsamer und sinnlicher Abend.

Kurz vor der Vorstellung holen die Zuschauer sich bei den Hofköchen das Ausnahmezustandbuffet ab und den Hauptgang machen sie sich einfach selbst im Backofen warm. Um 20.00 Uhr beginnt die Veranstaltung.

Kosten: Eintrittskarte für die kulinarische Kultur per Livestream und Ausnahmezustandsbuffet pro Person 29,- €. Zu buchen unter https://www.diehofkoeche.de/kulinarisches-theater/

| | 3 Kommentare

„Wir sind dabei unterzugehen“: 39 Wiesbadener Wirte richten dramatischen Hilferuf an OB Mende

Mit einem offenen Brief haben sich jetzt 39 Wirte aus Wiesbaden an Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende gewandt. „Wir haben keine Mittel mehr zur Verfügung, um unsere Existenz aufrecht zu erhalten und fühlen uns mittlerweile im Stich gelassen“, schreiben sie. Es ist ein dramatischer Hilferuf der inhabergeführten Gastronomiebetriebe, verbunden mit konkreten Angeboten und Forderungen. Und mit der grundsätzlichen Bitte: „Sprechen Sie mit uns!“. Sowie der düsteren Aussicht: „Sonst sind wir insolvent und einfach weg.“ (mehr …)

| | 5 Kommentare

„Plan für Hessen“: Gastronomie-Start ab 15. Mai, Theater und Kultureinrichtungen dürfen ab 9. Mai öffnen

Ministerpräsident Volker Bouffier und Mitglieder des „Corona-Kabinetts“ stellen zur Stunde in Wiesbaden neue Beschlüsse zu Lockerungen von Einschränkungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie vor. „Unser Plan für Hessen“ haben sie ihre Entscheidungen überschrieben. Demnach soll Gastronomie in Hessen ab 15. Mai wieder öffnen dürfen. Theater, Opern- und Konzerthäuser sowie weitere Kultureinrichtungen ebenfalls ab dem 9. Mai 2020 wieder öffnen. Schwimmbäder bleiben vorerst weiterhin geschlossen. Die Verordnungen, die zunächst bis zum 5. Juni gelten, im Einzelnen: (mehr …)

| | Kommentieren

Hessen macht sich langsam locker: Spielplätze, Museen, Tierparks dürfen öffnen – FDP will „Gastro uff de Gass“

Endlich wieder auf den Spielplatz – ab 4. Mai auch in Wiesbaden wieder erlaubt. Foto: Heinrich Völkel und Andrea Diefenbach

Die Hessische Landesregierung hat heute Lockerungen bei den Corona-Beschränkungen beschlossen. Ab Montag können in Hessen unter anderem Friseure, Museen und Tierparks unter Einhaltung von Abstands- und Hygieneregeln öffnen. Auch Spielplätze dürfen wieder genutzt werden. Die Lockerungen beschloss das hessische „Corona-Kabinett“ heute auf Basis der Videokonferenz mit Bundeskanzlerin Angela Merkel und den Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten der Länder vom Donnerstag. (mehr …)

| | Kommentieren

Endgültiges Aus für „Maredo“ in Wiesbaden – Steakhaus in der Markstraße bleibt für immer geschlossen

Bittere Nachricht für Fans, vor allem aber für die Belegschaft des „Maredo“ in der Marktstraße. Das Wiesbadener Restaurant der Steakhaus-Kette schließt für immer. Dies berichtet das Handelsblatt und bezieht sich auf die Aussagen des Maredo-Geschäftsführers Klaus Farrenkopf. Demnach werden 13 der insgesamt 35 Häuser der insolventen Restaurantkette dauerhaft geschlossen. Trotz seiner zentralen Lage wird dabei auch die Wiesbadener Filiale als „nicht zukunftsfähig“ bewertet. (mehr …)

| | Kommentieren

Wiesbadens erste Streetfood-Drive In-Genussmeile eröffnet in Schierstein – Sherry & Port erfindet „Slide-In“

Außergewöhnliche Situationen erfordern außergewöhnliche Maßnahmen, auch und gerade in der Gastronomie. Da das Schiersteiner Street Food Festival nicht wie geplant stattfinden kann, bietet der ​Raketenklub ab dem 4. Mai täglich von 11 Uhr bis 19.30 Uhr (außer sonntags) eine köstliche Auswahl an Speisen und Getränken zum Abholen im ersten Drive-in-Street-Food Wiesbadens. Da bekommt „Street Food“ plötzlich eine ganz neue Bedeutung. Mit einer richtig abgefahrenen Idee ist auch das „Sherry & Port“ am Start. (mehr …)

| | 1 Kommentar

Rückkehr der blauen Provokation: Kioske Bistrobar „Kransand“ ist wieder da – und hat seit heute geöffnet

Gute Neuigkeiten gibt es aus Mainz-Kastel. Am Rheinufer nahe der Reduit melden die Betreiber der kiosken Bistrobar am Kransand die  Wiedereröffnung ihrer „blauen Provokation“.  Vor einer Stunde meldeten die Betreiber glückselig: „Hallo, wir sind wieder da“ – Aktuelles Beweisfoto links, natürlich mit Maske.
(mehr …)

| | 1 Kommentar

Ab 100 wird Veranstaltung „groß“: Niedrige Obergrenze in Hessen zeichnet sich ab – Maskenpflicht ab 27. April

Die „Maskenpflicht“ in Hessen kommt. Die Hessische Landesregierung hat heute Abend eine Maskenpflicht beschlossen. Diese gilt ab dem kommenden Montag, 27. April, wurde eben bekanntgegeben. Bürger*innen und Bürger müssen ab dann einen Mund-Nasen-Schutz tragen, wenn sie die Fahrzeuge des öffentlichen Personennahverkehrs nutzen oder den Publikumsbereich von Geschäften, Bank- und Postfilialen betreten.  Masken „made in Wiesbaden“ werden bereits eifrig und vielfältig produziert. In einer anderen Frage – der nach der Größe von Großveranstaltungen, die bis 31. August verboten bleiben – wollte sich Ministerpräsident Volker Bouffier am Montag nicht festlegen. Und machte doch eine ziemlich klare Aussage. (mehr …)