| | Kommentieren

Stadtfest-Comeback mit vielen Highlights, Musik und kulinarischen Entdeckungen / Gentleman-Gratiskonzert

Auf dem Schlossplatz gibt es unter anderem Leckeres aus dem Baskenland, serviert vom Partnerschaftsverein Wiesbaden-San Sebastian. Foto: Dirk Fellinghauer

Das Wiesbadener Stadtfest, das von heute bis Sonntag, 25. September, gefeiert wird, verwandelt die Innenstadt einmal mehr in eine vielfältige Erlebniswelt für die ganze Familie. Nach zweijähriger pandemiebedingter Pause locken erneut der Herbstmarkt in der Fußgängerzone, das Erntedankfest auf dem Warmen Damm und ein abwechslungsreiches Unterhaltungsangebot mit Musik, Tanz und Walking Acts unter anderem in der Grabenstraße, Langgasse und in der Mauergasse sowie auf dem Schlossplatz vor dem Rathaus. Zu den Highlights des Stadtfestes zählt das kostenlose Open-Air-Konzert mit „Gentleman“ auf dem Dern´schen Gelände am Samstag, 24. September, um 20 Uhr. (mehr …)

| | Kommentieren

sensor-Wochenendfahrplan: Klimastreik, Feste in der Stadt und im Theater & endlich: Lore im Garten-Festival

Das Antagon Theater bringt mit EKlima X ein Theater aus Performance, Tanz, live Musik und Gegenwartsfragen zum Lore im Garten-Festival auf Schloss Freudenberg. Foto Edith van der Elzen

Von Selma Unglaube und Samira Schwarz. Fotos: Veranstalter.

Der globale Klimastreik ruft am Freitag in ganz Deutschland auf die Straße, auch FFF Wiesbaden ist dabei – und geht auf die Straße. Draußen heißt es an diesem Wochenende auch beim Stadtfest, dem dazugehörigen Herbstmarkt und dem Erntedankfest am Warmen Damm. Besonderes musikalisches Highlight: Gentleman umsonst & draußen. Gefeiert wird auch im Theater und beim (endlich!) stattfindenden „Lore im Garten“ Festival auf dem Freudenberg.

(mehr …)

| | Kommentieren

Ahmadiyya-Friedenssymposium für Frauen – Interessierte willkommen am 22.9. in der Mubarak-Moschee

Die Frauenorganisation Lajna Imaillah der Ahmadiyya Muslim Jamaat-Gemeinde veranstaltet am 22. September ihr wiederkehrendes Friedenssymposium. Unter dem Leitthema „Liebe für Alle, Hass für Keinen – Der Schlüssel zum Frieden“ sind interessierte Frauen ab 17:30 Uhr in die Mubarak-Moschee in der Sommerstraße 13 eingeladen. (mehr …)

| | Kommentieren

Algen essen und immergleichen Quatsch kaufen – 20. Wiesbadener Science Slam feiert Wissenschaft, die rockt!

Am 25. September, 20 Uhr, dürfen sich alle Slam-Fans auf den 20. Wiesbadener Science Slam im Schlachthof freuen, wie immer präsentiert von sensor als Medienpartner.  Nachwuchswissenschaftler:innen aus Nah und Fern werden das Neueste aus ihrer Forschung in kurzweiligen Vorträgen auf die große Bühne bringen und für feinste Unterhaltung sorgen.

(mehr …)

| | Kommentieren

Mega-Theaterfest zum Spielzeitstart: Hinter die Kulissen-Blicke, Kostproben, Kostüme & Sommernachtsparty

Nun kommt! Was haben wir für Spiel’ und Tänze?
Was gibt’s für Kurzweil? Ist kein Schauspiel da,
Um einer langen Stunde Qual zu lindern?
… fragt sich Theseus in Shakespeares „Sommernachtstraum“. Na, und ob! Die Spielzeiteröffnung 2022.23 am Staatstheater Wiesbaden wird in diesem Jahr endlich wieder mit einem Theaterfest gefeiert – und dieses mit einem Mega-Programm am 24. September ab 14 Uhr bis in die Puppen auf allen Bühnen und in manch anderen Räumen des Musentempels.

(mehr …)

| | Kommentieren

Neuer Naspa-Boss kommt aus Heilbronn: Marcus Nähser will Digitalisierung und Nachhaltigkeit voranbringen

Marcus Nähser wird 2023 neuer Chef der Nassauischen Sparkasse. Der Verwaltungsrat der Naspa hat den 54-Jährigen in seiner heutigen Sitzung am 19. September 2022 Marcus Nähser (54) zum künftigen Vorsitzenden des Vorstandes des in Wiesbaden ansässigen Geldinstituts bestellt. (mehr …)

| | Kommentieren

Geschäft des Monats: Atelier O 18 Konzeptschneiderei, Oranienstraße 18 / Jeansbaden-Aktion

Von: Anja Baumgart-Pietsch. Fotos: Kai Pelka. 

Claudia Zimmer ist schon in der ganzen Welt herumgekommen – immer in Sachen Textilien unterwegs, denn die ausgebildete Schneiderin und Modedesignerin lebt ihren Beruf mit Leib und Seele. „Schon meine Oma und meine Mutter waren Schneiderinnen“, berichtet Zimmer. „Mich hat es immer fasziniert, wenn meine Mutter für mich genäht hat. oft waren es ihre Sachen, die sie für mich geändert hat.“

(mehr …)

| | Kommentieren

sensor-Wochenendfahrplan: Vulkan-Glanz, art.ist-Festival, Muschelkonzert-Finale & Live-Handwerk

Von Selma Unglaube und Samira Schwarz. Fotos: Veranstalter.

Einen neuen Ort für Musik in Wiesbaden verspricht das art.ist reloaded Festival, welches, präsentiert von sensor, heute mit einem Grand Opening in der Walkmühle startet. Ein Grand Finale hingegen feiern an diesem Wochenende die Muschelkonzerte im Kurpark – und der Sommer, der bei den zahlreichen Sommerende-Partys gebührend verabschiedet werden kann. Außerdem heißt es: „Handwerk live“ erleben zum bundesweiten Tag des Handwerks.

(mehr …)

| | Kommentieren

Von Frankfurt nach Frankfurt gelaufen – und gefilmt – „Querfeldein“-Filmpremiere heute im Caligari

Als der erste Corona-Lockdown gelockert wird, macht sich Christoph Schuch für seinen sechsten Kino-Dokumentarfilm auf den Weg nach Osten, um neue Landschaften und Leute zu erleben. Er geht von Frankfurt am Main nach Frankfurt (Oder). Heute feiert der Film im Wiesbadener Caligari-Kino Weltpremiere. In der Reihe Filmstadt Wiesbaden zeigt Christoph Schuch um 20 Uhr erstmals seinen Dokumentarfilm „Querfeldein – von Frankfurt nach Frankfurt“. Der Regisseur und sein Filmteam sind an dem Abend zu Gast. (mehr …)

| | 1 Kommentar

Heute Nacht landen 9 Tonnen Chillida auf der Rue: Skulptur wird spektakulär in Museums-Innenhof platziert

Auf einer Spezialkonstruktion, die von der Wiesbadener Metallbaufirma Huhle angefertigt wurde, soll heute Nacht ein 9 Tonnen schweres Kunstwerk landen – und künftig von Museumsbesucher:innen aus allen erdenklichen Winkeln heraus sichtbar sein.

Heute Nacht – in der Nacht vom 15. auf 16. September – bekommt das Museum Reinhard Ernst, das auf der Wilhelmstraße entsteht, eine schwergewichtige Lieferung. Die 3-teilige und knapp 9 Tonnen schwere Skulptur „Buscando la luz III“ von Eduardo Chillida aus dem Jahr 2000 sowie die Skulptur „Kraken-Migof“ von Bernard Schultze aus dem Jahr 1992 werden in Wiesbaden angeliefert. In einer spektakulären Aktion wird ein Kran die Werke über das Museum punktgenau von oben an die bestimmten Plätze ins Museum hineinlassen. (mehr …)