| | Kommentieren

Energie aus der Stille: Musicalprojekt „Bohemian Pandemie“ konserviert Einblicke / Crowdfunding läuft

2020. Die Welt steht still. Aus dieser Stille hat der Verein Musical Tomorrow e.V. Energie gewonnen und sie in kreative Schaffenskraft gewandelt. Als Zeitzeugen der COVID-19 Pandemie möchten die Akteure diese Einblicke konservieren und in all ihren Facetten erzählen. Immer zwischen Komödie und Tragödie – wie das Leben selbst. Zur Finanzierung des Vorhabens läuft eine Crowdfunding-Kampagne. (mehr …)

| | Kommentieren

Ingmar Jung bleibt Wiesbadens Mann in Berlin – CDU-Kandidat verteidigt Direktmandat bei Bundestagswahl

Ingmar Jung (rechts) am Wahlabend um 18 Uhr im „Café Nizza“ der Obermayr Business School bei der ersten Prognose.
SPD-Kandidatin Nadine Ruf (rechts) war im SPD-Fraktionshaus im Rathaus über Stunden ins Handystudium vertieft. Am Ende reichte es nicht für das Direktmandat. Fotos: Dirk Fellinghauer

Der Wahlabend aus Wiesbaden-Perspektive: Ein langer spannender Abend mit Vorsprung mal hier und mal da. Am Ende Jubel bei der CDU, lange Gesichter bei der SPD. Ingmar Jung hat bei der heutigen Bundestagswahl sein Direktmandat verteidigt und bleibt Wiesbadens Mann in Berlin. Das Nachsehen hatte Nadine Ruf, die sich über lange Strecken Hoffnung auf das Ticket nach Berlin machen konnte. Noch nicht klar war am Abend, ob sie über die Landesliste ihrer Partei in den Bundestag einziehen kann. Als kurz vor Mitternacht endlich alle 260 Stimmbezirke ausgezählt waren, hatte Jung 26,3 Prozent und Ruf 25,8 Prozent der Erststimmen ergattert. Sehr glücklich über ihr Ergebnis von 19,2% äußerte sich die Drittplatzierte Dr. Uta Brehm von den Grünen. Auch Lucas Schwalbach von der FDP war zufrieden über seine 10,4 %. Auf den Plätzen folgten AfD-Mann Erich Heidkamp mit 6,8 %, Daniel Winter von den Linken mit 4,9 % sowie Ulrike Fröhlich (Die Basis, 1,7 %), Samater Liban (Volt, 1,4%),  Lukas Haker von Die PARTEI und Andre Wittmann von den Freien Wählen mit je 1,2% sowie Yasmin Schulze (Piraten, 0,6%), Felicitas Klings (Die Humanisten, 0,3%), Lucien Peter (LKR, 0,1%), Alexander Hartmann (Büso, 0,1%). (Text/Fotos: Dirk Fellinghauer)

| | Kommentieren

„Der visionäre Frühschoppen“ bringt „Jugend an die Macht“ – Heute um 12 Uhr auf Schloss Freudenberg

Die beiden 19-jährigen Lena Schumacher und Tim Evers haben das OLDSCHOOL Magazin gegründet, in dem ihre eigene Generation selbst zu Wort kommt: “ Hier können wir die Sichtbarkeit junger Menschen vorantreiben und unsere Themen setzen – unabhängig von Algorithmen und der Schnelllebigkeit von Social-Media-Inhalten. “ Foto: OLDSCHOOL Magazin

Heute von 8 bis 18 Uhr habt ihr die (Bundestags-)Wahl. Heute um 12 Uhr solltet ihr Schloss Freudenberg wählen. „Der visionäre Frühschoppen“ dreht sich dort um das Thema „Jugend an die Macht – Wählt Zukunft!“. Am Wahltag überlassen wir der Jugend das Wort, aber auch dem Publikum. (mehr …)

| | Kommentieren

sensor-Wochenendfahrplan: Ihr habt die Wahl! Auf dem Stimmzettel und in der Stadt …

Von Annika Posth und Selma Unglaube. Fotos: Veranstalter.

Wahl-Wochenende! Ihr habt nicht nur die Wahl, wem ihr eure Stimmen gebt. Ihr habt auch die Wahl, wem ihr eure Aufmerksamkeit schenkt.  Die Kandidaturen sind vielversprechend für ein fantastisches Wiesbaden-Wochenende.

(mehr …)

| | Kommentieren

WI cool: Draußengastro darf bleiben – Unkomplizierte Umnutzung von Parkplätzen & Co einstimmig verlängert

Gute Nachricht für Wiesbadener Gastronomen, wie hier Tayfun Düzlü vor seinem „Amigos“ in der neu und weiter aufblühenden Nerostraße: Zusätzliche Außenflächen dürfen weiter unbürokratisch gastronomisch genutzt werden. Foto: Dirk Fellinghauer

Großartige Nachricht für Planungssicherheit und Lebensqualität in der Stadt, das oft als Spießbaden geschmähte Wiesbaden bleibt in dieser Angelegenheit cool. Die Gastronom:innen und Gastronomen können weiterhin zusätzliche Außenflächen für die Bewirtung ihrer Gäste nutzen. Die zunächst bis Ende 2021 befristete, gebührenfreie Genehmigung zur Unterstützung der Gastronomie in der Pandemie wird dazu formlos bis Ende 2022 verlängert. Das hat der Wirtschaftsausschuss am Dienstag einstimmig beschlossen. Ähnlich gelagerte Anträge von Grünen und SPD sowie von CDU, FDP, Volt und BLW/ULW/BIG gingen dazu in einem gemeinsamen Ersetzungsantrag ein. (mehr …)

| | Kommentieren

„Freiräume entdecken“ im buntesten Viertel der Stadt – Kulturtage Westend starten heute

Der Wiesbadener Kinderzirkus Flambolé darf bei den Kulturtagen Westend natürlich nicht fehlen. Foto: Flambolé

„Freiräume entdecken“ ist diesmal das Motto der heute startenden Kulturtage im Westend, und dieses ist, pandemiebedingt, durchaus wörtlich zu nehmen. Große Teile des großartigen und super vielfältigen Programms, das heute um 16 Uhr in der Wellritzstraße eröffnet wird, spielen sich im Freien ab, auf Plätzen, Straßen, in Hinterhöfen, in bekannten und neu zu entdeckenden Orten. Das bunteste Viertel der Stadt präsentiert sich bis zum 17. Oktober mit Musik, Kunst, Kulinarischem, Theater, Zirkus, mit unzähligen Möglichkeiten, das Westend zu allen möglichen Tages- und Abendzeiten zu erkunden und zu erleben.

Zur Eröffnung gibt es heute ab 16 Uhr volles Programm im Kinderzentrum Wellritzhof in der Wellritzstraße 21, unter anderem mit der „dienstältesten Boygroup Wiesbadens“. Super Molecular Dust Separator bewegen sich „souverän durch Groove und Wahnsinn“. Die Kunstkoffer Extra kommen mit Ton und Farbe, eine Erkundungstour durchs Westend gibt es auch.

Und in den nächsten Tagen und Wochen gibt es dann jede Menge an ganz verschiedenen Orten, Ecken und Enden des Viertels zu erkunden. Ein paar der vielen Highlights:

Auf vielfachen Wunsch der Jugendlichen wagt sich das Jugendzentrum im Georg-Buch-Haus an die hohe Backkunst der „Pizza Napolitana“ heran und verwandelt sich in eine JUZERIA. Es gibt für Jugendliche Pizza auf die Hand am 24. September ab 15 Uhr.

Beim Alegria – Flamencoabend zeigt Gaby Herzog von der Flamencoschule JALEO das neue Programm „Alegría“ als Audruck der Freude darüber, dass Auftritte wieder möglich sind. Mit ihr treten auf: Angela Meffert (Tanz), Albert Peter (Gesang und Gitarre) und John Opheim (Gitarre) – am 24. September um 18 Uhr und um 20 Uhr im Bürgersaal Georg-Buch-Haus.

Die öffentliche Abschlussfeier eines Stadtforschungsprojektes wird am 24. September um 18.30 Uhr im Studio ZR6 gefeiert. Studierende der JGU Mainz sammelten Hinterhofgeschichten aus dem Westend. Zum Abschluss des Projektes und dem Launch der Projektseite www.hinterhofwestend.de lädt das Team zum Austausch ein.

Das volle Kulturtage-Programm gibt es in von Rita Marsmann fantastisch gestalteten Flyern unter www.kubis-wiesbaden.de

(dif/Foto Flambolé)

 

| | Kommentieren

„StadtMomente“ statt Stadtfest – Aktionen und Attraktionen sollen ab heute in die Innenstadt locken

Der Herbstanfang in Wiesbadens Innenstadt wird vielfältig, bunt und unterhaltsam – auch wenn das traditionelle Wiesbadener Stadtfest aufgrund des Pandemiegeschehens nicht wie in den vergangenen Jahren auf allen Plätzen der Stadt begangen werden kann. Stattdessen werden ab heute bis 25. September vom Referat für Wirtschaft und Beschäftigung in Verbindung mit Wiesbaden Congress & Marketing GmbH die „Herbst StadtMomente“ (#entdecktinwiesbaden) veranstaltet. (mehr …)

| | Kommentieren

Fünf Bewerbungen liegen vor – Suche nach 1. Wiesbadener Nachtbürgermeister:in geht in den Endspurt

Hat Wiesbaden das Zeug dazu, wieder Schauplätze für durchgetanzte Nächte zu schaffen und zu beleben? Eine von vielen möglichen Baustellen für eine:n Nachtbürgermeister:in. Archivfoto: Heinrich Völkel und Andrea Diefenbach

Wiesbaden sucht die oder den 1. Nachtbürgermeister:in. Noch bis zum 1. Oktober läuft die Bewerbungsfrist für die seit Ende August ausgeschriebene ehrenamtliche Stelle. „Stand heute liegen fünf Bewerbungen vor“, teilte Carl Michael Baum auf sensor-Anfrage mit. Die Stelle soll in dem von ihm geleiteten Bürgerreferat, das im Rathaus wiederum zum Dezernat des Oberbürgermeisters gehört, angesiedelt werden. (mehr …)

| | Kommentieren

Die Macht der Straße – Noch nie wurde in Wiesbaden so viel demonstriert

Wenn die AfD in Wiesbaden auftaucht, ist der Gegenprotest nicht weit. Auch heute (22. September) findet anlässlich des Wahlkampf-Finales der AfD auf dem Dern´schen Gelände eine Protestkundgebung des breit aufgestellten Wiesbadener Bündnis für Demokratie statt. „Für ein offenes Wiesbaden – gegen völkischen Einheitsbreit“ heißt es ab 17.30 Uhr.

Von Hendrik Jung. Fotos: Till Christmann, Dirk Fellinghauer.

Wiesbaden ist vielleicht nicht das Mekka deutscher Demonstrationskultur. Aber auch hier gehen regelmäßig Menschen auf die Straße. In diesem Jahr so oft wie noch nie. sensor ging mit auf die Straße, beobachte unterschiedliche Geschehen und sprach mit Akteuren – mit allen Demo-Wassern gewaschenen Veterane ebenso wie mit jungen oder spätberufenen Neulingen. (mehr …)

| | Kommentieren

Der nächste Paukenschlag am Staatstheater: Generalmusikdirektor Patrick Lange reicht Kündigung ein

Augen zu und durch – damit ist es für den Generalmusikdirektor des Staatstheater Wiesbaden im Konflikt mit dem Intendanten offenbar nicht mehr getan. Patrick Lange verlässt Wiesbaden vorzeitig wegen Differenzen mit Uwe Eric Laufenberg. Foto: De Da Productions

Drei Tage nach dem angekündigten Abgang des Intendanten Uwe Eric Laufenberg kommt aus dem Staatstheater Wiesbaden der nächste Paukenschlag. Patrick Lange hat laut Mitteilung des zuständigen Ministeriums darum gebeten, seinen Vertrag als Generalmusikdirektor des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden „aufgrund von künstlerischen Differenzen mit dem Intendanten“ vorzeitig zu beenden. (mehr …)

| | Kommentieren

„Jugend an die Macht“ im Schloss – „Der visionäre Frühschoppen“ überlässt der jungen Generation das Wort

Inspirierende Kulisse zum Diskutieren und Visionieren – erst recht an einem (Wahl)Sonntagvormittag. „Der visionäre Frühschoppen“ bringt im Park von Schloss Freudenberg am 26. September „Jugend an die Macht“.

Als die Veranstalter vor Monaten den Termin festlegten, hatten sie die Bundestagswahl noch gar nicht auf dem Schirm. Als sie feststellten, dass die nächste Ausgabe der Diskussions- und Inspirationsveranstaltung „Der visionäre Frühschoppen“ am Tag der Bundestagswahl – Sonntag, 26. September – stattfindet, lag das grundsätzliche Thema auf der Hand. Da muss es um die Wahl gehen. Das konkrete Thema greift einen Aspekt auf, der oft viel zu kurz kommt: „Jugend an die Macht – Wählt Zukunft!“, heißt es am Wahl-Sonntag von 12 bis 14 Uhr im Garten von Schloss Freudenberg. (mehr …)