| | Kommentieren

sensor-Wochenendfahrplan: Kabarett, Ballett, King of Rock – und ein Nostalgietrip ins Bermuda-Dreieck

Von Selma Unglaube und Maximilian Wegener. Fotos Veranstalter.

Dieses Wochenende steht ganz im Zeichen der Prominenz. Politgrößen von Kanzlerin Merkel bis Trump werden im Parodistenkino XXL im Theater im Pariser Hof erwartet, und sogar der King of Rock stattet einen Besuch in Niedernhausen ab. Neben Kabarett und Ballett darf sich darüberhinaus außerdem auf vielfältige, musikalische Unterhaltung an diesem Wochenende gefreut werden: Tucson Arizona Kings im Heimathafen, Sophie Hunger im Schlachthof,  Youloosie (Foto oben) im Heaven, das 4. Kammerkonzert im Staatstheater und vielem mehr. Und auf gar keinen Fall sollten sich Literaturfreunde die Lesung “Alles kaputt lesen” mit dem sensor-Kolumnisten Falk Fatal und Punkrock-Erfolgsautor Alex Gräbeldinger entgehen lassen. Und beim Shoppen dürft ihr ab Samstag den nagelneuen VIU-Store im Ex-Buffalo in der Marktstraße auskundschaften, der an diesem Tag eröffnet (im März soll es dann noch eine fette Opening Party geben), wie wir heute erfahren haben. Und am Sonntag geht auch Glotze: der neue Wiesbaden-Tatort steht an. (mehr …)

| | Kommentieren

Maifestspiele erkunden “Die Stille dazwischen” – Vorverkauf ab heute – sensor präsentiert Extremgastspiel

sensor präsentiert bei den Maifestspielen die extreme Performance “The Scarlet Letter von Angélica Liddell. Foto: Bruno Simao

Von Dirk Fellinghauer. Fotos Bruno Simao.

Manches wird gefällig, anderes radikal: Vom 30. April bis 31. Mai  finden die Internationalen Maifestspiele unter der künstlerischen Leitung von Uwe Eric Laufenberg am Hessischen Staatstheater Wiesbaden statt. Das Festspiel-Programm mit über 50 Veranstaltungen, das nun vorgestellt wurde, rückt in diesem Jahr unter dem Motto “Die Stille dazwischen”  Mozart in den Mittelpunkt. Aber natürlich geht das Programm weit über diesen Komponisten, dem auch ein 24-Stunden-Programm gewidmet wird, hinaus. Alle Sparten der Darstellenden Kunst sind bei den Festspielen vertreten. Der Vorverkauf für die begehrten Tickets startet heute um 15.30 Uhr. sensor präsentiert das wohl extremste Gastspiel des Festivals. (mehr …)

| | Kommentieren

SPD hat offenbar neuen OB-Kandidaten gefunden – sensor weiß, wer es nicht ist

Es dürfte nun nur noch eine Frage von Tagen sein, bis der Name offiziell verkündet wird. Nach sensor-Informationen hat die Findungskommission der SPD Wiesbaden eine Person auserkoren, die anstelle von Amtsinhaber Sven Gerich, der nicht mehr antreten wird, bei der OB-Wahl am 26. Mai für die Genossen ins Rennen gehen soll. Es wird keiner der heiß gehandelten Kandidaten für die Kandidatur sein. (mehr …)

| | Kommentieren

Walhalla-Stand der Dinge und Vertrauenskrise: Brisantes in heutiger öffentlicher Stadtverordnetenversammlung

Brisante, topaktuelle und stadtbewegende Themen stehen auf der Tagesordnung der öffentlichen Sitzung der Stadtverordnetenversammlung, die heute um 16 Uhr im Rathaus beginnt. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind willkommen, dem Diskussionsgeschehen von der Besuchertribüne aus zu folgen. Es geht um Anträge der Fraktionen unter anderem zu den Themen „Innenstadt zukunftsfähig machen“, „Weg für eine kulturelle Nutzung des Walhallas ebnen“, „Vertrauen zurückgewinnen – Umfassende Revision ermöglichen“ sowie „Resolution gegen den Filz“. In der Fragegestunde geht es unter anderem um eine mögliche kulturelle Nutzung des “Palast-Hotel”-Gebäudes am Kranzplatz. (mehr …)

| | Kommentieren

Restaurant des Monats: fair.liebt. – Alte Sofas und vegane Küche in der Wielandstraße

Von Jan Gorbauch. Fotos Frank Meißner (Foto links: privat).

Nachdem die „Dichterküche“ im ehemaligen „Chiantikeller“ in der Wielandstraße  leider wieder ausgezogen war, blieb das Restaurant nicht lange leer. Sei Juni 2017 heißt es dort „fair.liebt.“ in die vegane Küche von Alina Hoyer. Sie selbst lebte und kochte zu dem Zeitpunkt schon seit vielen Jahren vegan – in die Selbstständigkeit „ist sie aber spontan hineingestolpert“. Ihre Mutter hatte ihr den Anstoß gegeben, und Alina hat den Schritt „dann einfach gewagt“.

(mehr …)

| | 1 Kommentar

Kein Dieselfahrverbot in Wiesbaden – “Vielversprechendster Luftreinhalteplan Deutschlands”

Wie Merkurist Wiesbaden hier berichtet, wurde das Dieselfahrverbot für Wiesbaden heute abgewendet. Diee Kläger Deutsche Umwelthilfe (DUH) und Verkehrsclub Deutschland (VCD) zogen ihre Klage zurück. Bei der Verhandlung am Verwaltungsgericht Wiesbaden sei anerkannt worden, dass Wiesbadens Luftreinhalteplan der vielversprechendste in ganz Deutschland sei. Weitere Berichterstattung folgt. (dif)

| | Kommentieren

12-Jähriger verklagt seine Eltern: „Capernaum – Stadt der Hoffnung” läuft als sensor-Film des Monats im “Murnau”

Als sensor-Film des Monats läuft „Capernaum – Stadt der Hoffnung “ im Murnau-Filmtheater (14. Februar, 17.30 Uhr, 16. Februar, 20.15 Uhr (OmU), 17. Februar, 17.30 Uhr). Der ungefähr 12-jährige Libanese Zain sitzt im Gefängnis, da er jemanden niedergestochen hat. Seine Eltern sieht er vor Gericht wieder – denn er hat sie verklagt. Der Grund: Sie haben ihn in diese Welt voller Chaos und Krieg gesetzt. Dem Richter schildert Zain seine dramatischen Lebensumstände… „Der libanesischen Regisseurin Nadine Labaki gelingt mit ihrem an Originalschauplätzen mit Laiendarstellern gedrehten Drama das große Kunststück, von einem Armutsschicksal zu erzählen, ohne dabei in falschverstandene Sentimentalität abzugleiten.“, schrieb filmstarts.de Der Film läuft in Wiesbadener Erstaufführung als sensor-Film des Monats. Wir verlosen „2 für 1“-Tickets für 3 Kinofans, Mail mit Wunschtermin  an losi@sensor-wiesbaden.de

| | 1 Kommentar

Studis starten “Wiesbadener Talk” – Auftaktthema: Radfahren in Wiesbaden – Verkehrswende in Sicht?

Radfahren in Wiesbaden – momentan an vielen Stellen eine waghalsige Angelegenheit. Mit sogenannten „Protected Bike Lanes“ setzte das Verkehrsdezernat im November ein Zeichen für Sicherheit für Radfahrer im Straßenverkehr. Aber für viele Zweirad-Nutzer ist das nur ein Tropfen auf dem heißen Stein, und sie fordern eine Wende im Verkehrskonzept der Landeshauptstadt, nicht zuletzt um die überlasteten Hauptstraßen und Umwelt zu entlasten. Der Allgemeine Studierendenausschuss  der Hochschule RheinMAin nimmt dieses Thema zum Anlasse, um zum 1. “Wiesbadener Talk” einzuladen. Bei dieser Podiumsdiskussion am 15. Februar sollen nicht nur der Status Quo analysiert, sondern auch Lösungsvorschläge für ein zukunftsweisendes, radfreundliches Wiesbaden diskutiert werden. Auf dem Podium werden erwartet: Andreas Kowol (Bündnis 90/Die Grünen), Umwelt- und Verkehrsdezernent in Wiesbaden; Prof. Dr.-Ing. Volker Blees, Professor für Verkehrswesen an der Hochschule RheinMain; Dr. Alexander Klar, Direktor des Museum Wiesbaden und leidenschaftlicher Radfahrer; Ulla Bai vom ADFC Wiesbaden und Mitglied der Bewegung Critical Mass Wiesbaden, sowie Benedikt Klein, Verkehrsreferent des AStA der Hochschule RheinMain. Der Talk findet im Vortragssaal des Museum Wiesbaden statt. Beginn ist um 18 Uhr.

| | Kommentieren

Zauberhafte Theaterluft für die Kleinen: Vorverkauf für KinderKulturTage 2019 startet heute

Die KinderKulturTage 2019 wollen vom  7. bis 21. März zauberhafte Theaterluft in verschiedene Wiesbadener Stadtteile pusten. Fantasievolles Spiel, interessante Geschichten und gefühlvoll dargestellte Charaktere sollen Kinder und Eltern begeistern. Bekannte Geschichten wie „Das Traumfresserchen“, „Die kleine dicke Raupe wird nie satt!“ und „Räuber Hotzenplotz“ stehen auf dem Programm, viele Stücke sind auch für ältere Kids bis 12 Jahren geeignet. „In 80 Tagen um die Welt“ wird als Live-Hörspiel präsentiert, das Wolfsburger Figurentheater bringt „Stella und Nova im verrückten Labor“ (Foto) zum Festival. Der Vorverkauf startet heute in der Tourist Information am Marktplatz und online unter www.wiesbaden.de/tickets

| | Kommentieren

Junge Union-Chef auf Austauschkurs im Amt bestätigt, (fast) unbestechlicher OB-Kandidat in Eile

Von Dirk Fellinghauer (Text und Fotos).

“Kinder an die Macht”, sang einst Herbert Grönemeyer. “Jugend an die Macht”, oder wenigstens näher ran an die Macht, das könnte man für eine gar nicht so dumme in Idee in Wiesbaden halten. Zumindest, wenn man den Junge Union-Vorsitzenden der Stadt beim Wort nimmt. Der hat bei der Jahreshauptversammlung der CDU-Nachwuchsvereinigung am Freitagabend in einem überfüllten Raum des Ratskellers bemerkenswert Verbindendes gesagt – in Zeiten eines gefühlten “Jeder gegen jeden” rund um das Wiesbadener Rathaus. Gelegenheit, seinen Worten Taten folgen zu lassen, hat Dennis Friedrich nun genug. Der 23-Jährige wurde in seinem Amt wiedergewählt. (mehr …)

| | Kommentieren

Gitarren-Equipment bei Einbruch gestohlen – Soli-Konzert und Session heute im Neuen Schützenhaus

In der Silvesternacht wurde bei dem bekannten Wiesbadener Gitarristen Kalli Schumacher, er spielt in den beiden Bands Acoustic Road und The Fabs, eingebrochen. Fast sein ganzes Equipment wurde gestohlen. Was das bedeutet, kann sich jeder, mit Sicherheit aber alle Musikschaffenden, ausmalen. Um ein Zeichen der Solidarität zu setzen, steigt heute Nachmittag ab 17 Uhr ein Soli-Konzert im Neuen Schützenhaus. Geplant ist, dass die beiden Bands jeweils ein Set spielen und sich daran eine offene Session anschließt, bei der sich  interessierte Musiker gerne auch spontan beteiligen dürfen. Infos zu dem gestohlenen Equipment gibt es hier. Sollten irgendwem die Instrumente auf irgendeinem Wege “begegnen”, freuen sich Kalli und seine Bands natürlich über entsprechende Hinweise. (dif/Foto privat)