| | Kommentieren

Mitreißender “Just Music”-Festival-Auftakt – Da jazzt sogar der punkige Kulturdezernent

Von Dirk Fellinghauer (Text und Fotos).

Das auch in seiner 2018er-Ausgabe – fulminant eröffnet am Freitagabend, Fortsetzung folgt am Samstagabend – wieder mal betörende Just Music – Beyond Jazz Festival könnte ob mancher der erzeugten Töne und Klänge eigentlich fast “Beyond Music Festival” heißen. Es beschert Klangerlebnisse, die Unbedarfte nicht für möglich halten würden. Und die pure Freude bescheren, lässt man sich einfach drauf ein. (mehr …)

| | Kommentieren

sensor-Wochenendfahrplan: Wärmespeicher auffüllen mit heißen Erlebnissen vor der arktischen Kälte

Von Nico Lange/Dirk Fellinghauer. Fotos Veranstalter.

Bevor die arktischen Temperaturen unsere Gefilde erfassen und wir uns gar nicht mehr vor die Tür trauen, sollten wir unbedingt nochmal rausgehen und all das erleben und genießen, was die Stadt an diesem Wochenende zu bieten hat – manches davon so heiß, dass alle, die dabei waren, anschließend auch die tiefsten Tiefstemperaturen nichts mehr anhaben können. (mehr …)

| | Kommentieren

Dagmar Borrmanns Playmobil-Show: “Der Ring des Nibelungen” zum letzten Mal im Theater im Pariser Hof

Unglaublich, aber wahr: Wagners „Ring des Nibelungen“ geht auch kurz und knackig – und kann sehr komisch sein! In 80 kurzweiligen Minuten passiert, wofür Wagner 16 Stunden brauchte: Liebe, Mord, Intrigen, Walkürenritt und Wotans Abschied. Und zum Schluss ein fulminanter Weltuntergang. Das Ganze natürlich mit Original-Wagner-Soundtrack! Das Sängerensemble hat keine Launen und wird nie krank: Es besteht aus spielfreudigen Plastikfiguren. Die „Playmobilshows“ der Dramaturgin Dagmar Borrmann sind inzwischen Kult. „Der Ring des Nibelungen“  ist ein Muss für alle Wagner-Fans. Und die, die es werden wollen. Und die, die noch gar nicht wissen, dass sie es werden wollen. sensor präsentiert das Ereignis zum letzten Mal am Samstag, 24. Februar, um 19.30 Uhr (Einlass 19 Uhr) im Theater im Pariser Hof, Spiegelgasse 9, www.theaterimpariserhof.deFacebook: @theaterimpariserhof

| | Kommentieren

Biestigen Bedingungen trotzen: “Just Music”-Festival macht einfach nur glücklich – am 23./24. Februar im Kulturforum

Das äußerst großartige Festival JUST MUSIC, das an diesem Freitag und Samstag wieder im Kulturforum stattfindet, will aufwecken und aufhorchen lassen, Bekenntnis sein zu einer lebenswerten Welt trotz  biestiger Bedingungen. JUST MUSIC will zusammen mit herausragenden MusikerInnen aus aller Welt ein Fest feiern, um das Miteinander zu zelebrieren: Das Miteinander von Publikum mit offenen Ohren und großer Neugier, und Musikerinnen, die für ihre Musik alles geben sowie Veranstaltern, die alle zusammenbringen.  Drei Konzerte an einem Abend, drei immer außergewöhnliche Erlebnisse, und ein Festival in immer sehr besonderer, so knisternder wie entspannter Atmosphäre. (mehr …)

| | Kommentieren

Weltladen in Not – Hilferuf aus der Oranienstraße: “Sinkender Umsatz, 30% gestiegene Miete”

Im letzten Jahr feierte der “Weltladen Wiesbaden” 30. Geburtstag, nun bangen die Macher um seine Zukunft. “Wir wenden uns an Sie und euch, weil wir dringend neue und verstärkt unsere treuen Kund*innen brauchen, um den sinkenden Umsatz im Weltladen Wiesbaden in der Oranienstraße 52 aufzuhalten, aufzufangen und wieder zu steigern”, schreibt Armin Nufer für den Vorstand des Trägervereins Eine-Welt-Zentrum Wiesbaden e. V. in einer heute versandten Rundmail. Damit nicht genug: “Zudem wurde unsere Miete letztes Jahr um 30 % erhöht. Es geht dem Laden also nicht wirklich gut.” Der Laden wird komplett ehrenamtlich geführt und bietet vielleicht mehr, als manche vermuten würden. “Bei uns gibt es nur faire Waren, die Lebensmittel sind zudem fast alle in Bioqualität!”, wird die Auflistung des Sortiments eingeleitet: eine große Buchabteilung (auch Kinderbücher), viele Geschenke (Kunsthandwerk, von der Teekanne und Tasse bis zum Fußball), Schmuck, Taschen, Grußkarten, Kinderspielzeug,  Instrumente, Wein, Lebensmittel von Kokosmilch bis Kaffee, Tee und Quinua, von Honig bis Schokolade, Kekse, Kakao, Chutneys, Aufstriche, Chips, Erdnüsse, Saft und Limonade. Außerdem Weltmusik-CDs von Putumayo  und Kosmetik. Die Weltladen-Macher schreiben: “Falls Sie oder du mal wieder oder wieder öfters vorbeikommen wollen/willst,wäre das wunderschön. Es sichert den Erhalt des Weltladens Wiesbaden.” Zum Selbstverständnis des nicht gewinnorientierten Ladens heißt es: “Der Verkauf von fairen Waren allein verändert natürlich nicht die Strukturen der Weltwirtschaft. Aber unsere Solidarität mit den Menschen im südlichen Teil der Hemisphäre setzt ein wichtiges Zeichen in Zeiten der Krisen und vertritt eine neue, gerechte und nachhaltige Wirtschaftsordnung, die es durchzusetzen lohnt.” (dif/Bild Weltladen)

| | Kommentieren

Kebabträume, 30 Jahre später – Als Wiesbaden Musik- (und Sozialpädagogik-)Geschichte schrieb

Von Niklas Fucks. Fotos Kai Pelka (links), Ottmar Schick.

Vor dreißig Jahren schrieb Wiesbaden Musikgeschichte – mit einer verrückten Geschichte. 1987 entstand aus einem Sozialpädagogikprojekt heraus eine Schallplatte, die für Furore sorgte und in Sammlerkreisen heiß gehandelt wird. Nun wird sie neu aufgelegt. Und ist relevanter denn je. (mehr …)

| | Kommentieren

“Am Ende bleibt Schweigen” – Das Freie Theater Wiesbaden inszeniert wieder eine Uraufführung

Foto von Alexa Sommer/www.eyetakeyourpicture.de

Keine leichte Kost, aber das FTW mal anders als gewohnt: Drei Schauspieler sind auf der Suche nach Antworten. “Am Ende bleibt Schweigen” zeigt ihre Suche und das, was davon übrig bleibt am 22. Februar 2018 um 19.30 Uhr ist Premiere im Kulturpalast. (mehr …)

| | Kommentieren

Schnuppervorlesung in neuer Info-Lounge der Hochschule Fresenius: „Von der Geschäftsidee zum Geschäftsmodell“

Vor kurzem hat die Hochschule Fresenius, die sich demnächst mit neuem Campus am Alten Gericht ansiedelt, eine Info-Lounge in der Moritzstraße 5 eröffnet – in einer Wohnung! Dort wird nicht nur zu den Studienangeboten informiert und beraten, die Hochschule will damit auch in der Stadt ankommen und sich in die Stadt hinein öffnen – zum Beispiel mit regelmäßigen Abenden zu Themen von Interesse nicht nur für Hochschul-Interessenten. Am kommenden Mittwoch, 21. Februar, findet um 18 Uhr die erste Schnuppervorlesung mit dem Titel „Von der Geschäftsidee zum Geschäftsmodell“ in der Info-Lounge statt. Maximilian Faust, Hochschuldozent und Leiter des Competence Center Entrepreneurship, wird interessante Einblicke in die Vorlesung Gründungsmanagement und Gründungsplanung geben. (mehr …)

| | Kommentieren

Bob-Dylan-Projekt begeistert Publikum in Wiesbaden (live im Studio ZR6)

 

!! MEGA !!!
Was für eine super Kritik heute Im Wiesbadener Kurier über die Veranstaltung am Samstag im Studio ZR6
Das Studio ZR6 freut sich sehr, aber am meisten wahrscheinlich die Künstler selbst, über diese unglaublich kompetente Kritik..

Zum Online Artikel:

 

Zum Artikel Kurier

 

| | 1 Kommentar

Der große Test: Koreanisch und Japanisch Essen in Wiesbaden – Hinterm Sushi-Horizont geht´s weiter

Text und Fotos: Anna Engberg.

Nigiri, Ramen, Bibimbap: Die japanisch-koreanische Küche hält auch in Wiesbaden Einzug. Und wer die ostasiatische Küche nach erstmaligem Sushi-Verzehr schon ad acta gelegt hat, sollte ihr eine zweite Chance geben. Wir haben eine Auswahl an japanischen und koreanischen Gerichten in unterschiedlichen Ecken der Stadt ausprobiert. (mehr …)