| | Kommentieren

Wenn die CDU-Seniorin in der Shishabar chillt – Solidaritätsaktion als Reaktion auf Hanau-Anschlag

Von Dirk Fellinghauer. Fotos CDU Wiesbaden/privat.

Nach der rassistischen Terrortat von Hanau gab und gibt es viele Mahnwachen und Gedenkveranstaltungen. Richtig. Wichtig. Selbstverständlich. Ein Wiesbadener CDU-Ortsverein hat einen ganz anderen Weg gewählt, um seine Solidarität zu zeigen. Richtig. Wichtig. Nicht selbstverständlich. Und deshalb so bemerkenswert. Der Vorstand der CDU Biebrich besuchte wenige Tage nach dem Anschlag spontan zwei Shishabars am Rheinufer. Und wurde mit offenen Armen empfangen. Am Ende waren alle um einige Erfahrungen und Einsichten reicher – und um einige Vorurteile ärmer. (mehr …)

| | Kommentieren

Filme im Schloss zeigt Laurel & Hardy-Klassiker

Filme im Schloss zeigt am Freitag, dem 28. Februar, um 19.30 Uhr in der Filmbewertungsstelle im Biebricher Schloss ein Programm mit vier meisterhaften Comedys aus der Frühzeit des Tonfilms (1929-1933), präsentiert werden die Laurel & Hardy-Klassiker im 35-mm-Originalformat: „Blotto“, „Helpmates“, „Dirty Work“ und „Busy Bodies“. www.filme-im-schloss.de (sun/Foto: Veranstalter)

| | Kommentieren

Christoph Butterwegge spricht heute über „Die zerrissene Republik“ und Ursachen von Reichtum und Armut

Die Rosa-Luxemburg-Stiftung Hessen und die Büchergilde Wiesbaden laden heute zu einem Vortrag von Prof. Dr. Christoph Butterwegge zum Thema „Die zerrissene Republik – wirtschaftliche, soziale und politische Ungleichheit in Deutschland“ um 19 Uhr im Georg-Buch-Haus, Wellritzstraße 38 a´, ein. Der Eintritt ist frei. (mehr …)

| | 1 Kommentar

Es reicht schon, offen und neugierig zu sein: „Just Music“ lockt in faszinierende Klangwelten – Einzigartiges Festival

Von Dirk Fellinghauer. Foto David Laskowski.

Bei der 15. Ausgabe von Just Music, dem einzigartigen Beyond Jazz-Festival im Kulturforum am Schillerplatz (gegenüber Dern´sches Gelände), können Besucher*innen, ob Kenner oder Entdecker, am 28. und 29. Februar wieder einiges erwarten: Von brasilianischer Avantgarde bis hin zu Techno und Musik von Robert Wyatt ist an zwei Abenden alles dabei. Musikalisch geht es hier immer äußerst aufregend zu, und auch die Atmosphäre ist etwas sehr Besonderes.  (mehr …)

| | Kommentieren

Integration durch Kunst und Kultur: Fördermittel für Integrationsprojekte – Bewerbungsschluss 29.02.

Im Kulturhaushalt der Landeshauptstadt Wiesbaden sind für dieses Jahr Mittel in Höhe von 50.000 Euro für das Programm „Integration durch Kultur“ veranschlagt. Mit den Geldern soll die interkulturelle Öffnung von Kulturangeboten in Wiesbaden gefördert werden. (mehr …)

| | Kommentieren

Geschäft des Monats: Hocke Baubedarf, Holzstraße 35-37

Von Anja Baumgart-Pietsch. Fotos Kai Pelka.

Über hundert verschiedene Besen, über fünfzig verschiedene Handschuhe: Egal für welchen Zweck in Sachen Baustelle man sich eindecken muss, bei Hocke in der Holzstraße wird man fündig. „Wir sind aber kein Baumarkt“, sagt Seniorchef Berndt Bartholomäi (vorne rechts). Diese Bezeichnung will man hier gar nicht hören. Mit den Märkten auf der grünen Wiese hat die Firma auch rein gar nichts zu tun. Hier gibt es, zum Kauf und zur Miete, Ausrüstung für den Profi – aber auch für ambitionierte Heimwerker, die Wert auf Qualität legen. (mehr …)

| | Kommentieren

Aus Wiesbaden nach Frankfurt: Anna Schoeppe wird HessenFilm-Chefin – „Die Richtige für den Aufbruch“

Anna Schoeppe, zurzeit Direktorin des Kuratoriums junger deutscher Film in Wiesbaden, wird neue Geschäftsführerin der HessenFilm und Medien GmbH.  Das gab die Vorsitzende des Aufsichtsrats der HessenFilm, Kunst- und Kulturministerin Angela Dorn , heute in Frankfurt bekannt. Die 1984 geborene Schoeppe übernimmt zum 1. Mai 2020 die Leitung der hessischen Filmförderung von Günter Schmitteckert. Dieser hatte die Aufgabe im Oktober 2019 für einen Übergangszeitraum nach dem Rausschmiss von Hans Joachim Mendig wegen seines öffentlich geposteten distanzlosen Mittagessen-Fotos mit AfD-Chef Jörg Meuthen, übernommen und kehrt nun zu seinen Aufgaben als Ministerialdirigent im Ministerium zurück. (mehr …)

| | Kommentieren

Führungswechsel in der Stadt: Neue Wiesbaden-Köpfe in Spitzenpositionen – Hier geht´s zur Vorstellungsrunde!

Von Dirk Fellinghauer.

Fotos Annika List, kunst.hessen.de, Sergej Tan, Wonge Bergmann, Kulturfonds, Handwerkskammer, Landeshauptstadt Wiesbaden, Arne Landwehr, privat.

Zahlreiche Spitzenpositionen in Kultur, Gesellschaft, Wirtschaft wurden und werden derzeit neu besetzt. Auf zur Vorstellungsrunde der neuen Wiesbaden-Köpfe! (mehr …)

| | Kommentieren

Kinder und Pferde „uff de Gass“: Wiesbaden feiert Fastnacht – OB bei „Mainz bleibt Mainz“ im Stil der 20er

In Wiesbaden werden die närrischen Tage mit der Rathausstürmung, dem Kinderfastnachtsumzug und, als Höhepunkt, dem großen Fastnachtssonntagszug gefeiert. Und wer gerne „Fastnacht uff de Gass“ erlebt, findet in der Innenstadt und rund um das Rathaus zahlreiche Anlaufpunkte, um mit Gleichgesinnten närrisch und fröhlich zusammen zu sein. (mehr …)

| | Kommentieren

sensor-Film des Monats: „Die Wütenden – Les Misérables“ heute und Sonntag im Murnau Filmtheater

Polizist Stéphane, der Neuling in der Spezialeinheit in Montfermeil, bekommt schon bei seinem ersten Einsatz die Spannungen im Viertel zwischen den Gangs und der Polizei zu spüren. Seine erfahrenen Kollegen Chris und Gwada haben ihre Methoden den Gesetzen der Straße angepasst. Bei der Verhaftung eines jugendlichen Verdächtigen werden die Polizisten mit Hilfe einer Drohne gefilmt, sodass ihr fragwürdiges Vorgehen öffentlich werden könnte…

(mehr …)

| | Kommentieren

sensor-Wochenendfahrplan: Narren drehen am Rad, Fastnachtsmuffel kommen auch auf ihre Kosten

Von Alia Bouhaha und Selma Unglaube. Fotos Veranstalter.

Wie umgehen mit der rassistischen Terrortat von Hanau? Alles absagen und bleiben lassen? So tun, als wäre nichts gewesen? Das eine – Trauern und Mitgefühl zeigen – tun, ohne das andere – Ausgehen, Ablenken, Feiern – zu lassen? Muss, soll und darf jeder für sich entscheiden. Der Ministerpräsident hat heute entschieden, seine geplanten Teilnahmen an sämtlichen Fastnachtsveranstaltungen komplett abzusagen. Wer sich die Laune nicht verderben lassen möchte oder trotz verdorbener oder mindestens getrübter Laune raus aus dem Haus will, bitteschön:  Bevor am Sonntag unsere Stadt ganz im Zeichen des großen Fastnachtsumzugs quasi lahm liegt, findet bereits am Samstag die Kinderfastnacht statt. Aber auch abends, etwa bei der legendären „Rummel im Dschugel“-Sause können Narren und Närrinnen feiern. Gleichermaßen bleibt sich Wiesbaden treu und stellt bei vielen Veranstaltungen die Fastnacht in den Hintergrund. Das Wochenende ist voll gespickt mit Partys und Konzerten und manchem mehr. Es ist wirklich für jede*n etwas dabei. Auch für Fahrradfreunde – nicht nur auf dem Umzug (Foto), sondern heute Abend auch im Murnau-Filmtheater.

(mehr …)