| | 1 Kommentar

sensor-Wochenendfahrplan: Ein (Stadt)Straßenfest, Skater, Stars und Sternchen – und die eigene Stimme

Von Laura Ehlenberger. Fotos Veranstalter. 

Stadtfest ist am Wochenende, mit den Hooters auf der großen Bühne (Foto). Nun denn. Glückselig und involviert präsentiert euch sensor darüber hinaus eine innovative und mit reichlich Potential bestückte kleine Bühne, ein lohnenswertes Nischenevent, das sich seinen Platz auf dem dieswöchigen Fahrplan zweilfelsohne verdient hat: Das Obere Webergasse Straßenfest.  Mehr als verdient ist auch dieses Event auf der sensor-Wochenend-to-do-Liste gelandet: Charity für Hansi, die gute Seele vom Schlachthof. Für ihn und seine Bleibe, die bleiben soll, wird solidarisch um die Wette geskatet. Sportlich wird es mehr oder minder auch im Kurhaus. Ansonsten wird natürlich getrunken (vielleicht ein paar “Genuine Drinks”?) und gespeist. Wer in dieser Hinsicht ökologisch, vegan und nachhaltig unterwegs ist – oder es werden will – oder wer spontan nach der Bratwurst auf dem Stadtfest einfach mal neues Terrain betreten möchte, den sollten die Fairgoods-Messe und Veggienale nach Mainz locken. So oder so… das Wochenende bitte mit allen Sinnen schmecken lassen. Auch das Wahlergebnis – es lebe die Demokratie. Ah, deswegen unbedingt: Wählen gehen! (mehr …)

| | Kommentieren

Stimme gegen Bier – Selfie vor Wahllokal schießen, kostenloses kühles Punk IPA im Irish Pub trinken

Gegen die Apathie – Die schottische Brauerei BrewDog weiß, wie Wahlen ausgehen können, wenn sich zuwenige vernünftige Wähler voller Lebensfreude und mit gesundem Menschenverstand – kurz: Biertrinker – an der Abstimmung beteiligen. Ein reeller Gegenwert zur Stimmabgabe soll das an diesem Sonntag ändern. Gar nicht sooo geizig, diese Schotten … (mehr …)

| | Kommentieren

O‘ zapft is – auch in Wiesbaden: Oktoberfest startet

O‘ zapft is! Da denken die meisten doch direkt an München und die Theresienwiese. Dass man aber zum „Feiern wie in Bayern“ gar nicht so weit reisen muss, weiß (noch) längst nicht jeder. Beim Oktoberfest Wiesbaden wartet ab 28. September bis zum 15. Oktober echte Wiesn-Gaudi vor der Haustür. Nach der erfolgreichen Premiere 2016 wollen die Macher mit vollem Programm und starken neuen Partnern in diesem Jahr noch einen draufsetzen, unter anderem mit schicken VIP-Boxen in Kooperation mit dem i-Punkt. Darauf eine Maß! www.wiesbaden-oktoberfest.de

| | Kommentieren

Jewish Monkeys aus Tel Aviv bringen jeden Saal zum Toben – sicher auch am 26. September das Kesselhaus

 

Jewish Monkeys haben in den letzten Jahren gerade mit ihren Konzerten große Wellen geschlagen. Die acht Herren aus der endlos quirligen Kulturmetropole Tel Aviv haben so ziemlich jeden Saal zum Toben gebracht. Und zwischen Klezmer-Punk, Balkan-Swing und überhaupt mediterraner Tanzparty lassen sie eh kein Auge trocken, und das garniert mit einem Humor, dass es eine Art hat. Den musikalischen Ein- wie Auslass des Abends besorgt DJ Janeck (La Bolschevita u.a.). sensor präsentiert den heißen Abend am Dienstag, 26. September, im Schlachthof, im Rahmen der Reihe “Tarbut – Zeit für jüdische Kultur”.

| | Kommentieren

Öko, nachhaltig und vegan: So geht’s bei “fairgoods” und der “veggienale” zu – am 23. und 24.09. in Mainz

Die Messen fairgoods & veggienale sind am Wochenende, 23. und 24. September, wieder zu Gast in der Halle45 (alte Waggonfabrik) in Mainz: Hier finden Ökofreunde, Veganer und Nicht-Veganer alles rund um grüne Produkte, Ideen, Trends, Nachhaltigkeit, Öko-Mode, ethische Finanzen, Upcycling, und und und… Außerdem ein Knaller-Rahmenprogramm: Kochshows, Workshops und Mitmachaktionen. Fleischesser sind natürlich auch willkommen!

| | Kommentieren

Rollen für Hansi, die gute Seele vom Schlachthof – Charity-Skatecontest am Samstag ab 14 Uhr

Für die gute Sache: Am Samstag, 23. September, 14 bis 20 Uhr, steigt der Charity-Skatecontest am Schlachthof, um Hansi (auf den ersten Blick Pfandflaschensammler, auf den zweiten Blick die gute Seele und absolute Kultfigur vom Schlachthof und Kulturpark – für alle, die ihn noch nicht kennen). Um ihn für seine Verdienste zu ehren – und weil er nach 30 Jahren aus seiner Wohnung geschmissen wird, gibt es an diesem Samstag:  Charity-Skatecontest im Skatepark am Schlachthof – oder “Rollen für Hansi!” Ausgedacht und organisiert von dem jungen Skater Leon Nussbeutel mit ein paar Freunden aus der Skaterszene. Alle, die Lust haben bei guter Laune, Musik (DJ Kenny und The Shrooms), gutem Essen, kühlen Getränke, Preisen und interessantem Skateboarding einen schönen Tag verbringen, sind willkommen – nach dem Motto: Alle miteinander! Alle Infos hier(leh/Bild Leon Nussbeutel)

 

 

| | Kommentieren

Der Abend mit Abschalt-Automatik: Raus aus der Stadt, rauf auf den Berg zum komplett relaxten DO3-Abend

Der Herbstanfang war stürmisch, die Tage sind nasskalt. Am 21. September – beim nächsten DO3 – wird es garantiert gemütlich. DO3 ist der “Raus aus der Stadt, rauf auf den Berg”-Abend an jedem 3. Donnerstag eines Monats ab 18 Uhr (später kommen kein Problem) im Schloß Freudenberg. Der Abend, an dem garantiert alle, egal aus welcher Hektik sie gerade kommen, runterkommen. Der Abend mit Abschalt-Automatik. Am Kaminfeuer, im Foyer von Schloß Freudenberg werden die Wärme des Sommers und des Südens noch einmal einziehen. “Neben ausgewählten Drinks und leckerem Essen aus der Schloß-Küche wird unser blinder Barkeeper Sebastian erstmals drei `finstere´ Longdrinks in der DunkelBar servieren”, verrät Gastgeber Miguel Mora dela Rosa, und: “Musikalischer Gast des Abends ist David Huertas Bravo, der für einen Mix aus spanischem Temperament, südfranzösischem Charme und internationaler Seele steht.” David Huertas Bravo ist ein leidenschaftlicher Perkussionist, Gitarrist und Ensemble-Musiker,Kind einer spanischen Musikerfamilie. Mit seinen zwei älteren Brüdern steht er seit seinem fünften Lebensjahr als “Los Huertas” auf der Bühne. Im Alter von zwölf Jahren begannen die gemeinsamen Auftritte mit internationalen Größen des Flamenco – wie Rafael Cortes und Maria Serrano. In der elektronischen Musikszene arbeitete er für Jam and Spoon und Café del Mar. Der Eintritt ist frei. (dif/Fotos Miguel Mora dela Rosa)

| | Kommentieren

3 Bands, 3 Stages, 1 Host: Liebe Musikfreunde, das ist die „Music Sneak“ – am Mittwoch (20 Uhr) in Frankfurt

Am Mittwoch, 20. September, um 20 Uhr, startet die Konzertreihe mit Namen „Music Sneak“ in die Herbstsaison. Dann spielen wieder je drei besonders talentierte Musiker oder Bands, die vorher nicht verraten werden. Was am Abend zählt, ist das musikalische Können und die überzeugende Live-Performance. Wer es bisher noch nicht geschafft hat in den Club der Jahrhunderthalle in Frankfurt zu kommen, sollte sich die September-Sneak im Kalender markieren! Moderiert wird der Konzertabend vom charmanten Wortkünstler und Slampoeten Frankfurts, Finn Holitzka, auf seiner Schaukel im Zentrum des Geschehens. Die Musiker haben unterdes die einmalige Gelegenheit, sich vor einem experimentierfreudigen Publikum zu präsentieren. Dabei sind den Musikstilen keine Grenzen gesetzt… vom Singer-Songwriter, über Elektropop bis hin zu Blues Rock!

| | Kommentieren

ABGESAGT “Staatenlos” – zwischen Rassismus und Unterdrückung: Autorin Shumona Sinha im Literaturhaus – 19.30 Uhr

DIE VERANSTALTUNG WURDE KRANKHEITSBEDINGT ABGESAGT Im Vorfeld der Frankfurter Buchmesse und des Gastlandauftritts von Frankreich ist die in Kalkutta geborene und 2001 nach Paris emigrierte Autorin Shumona Sinha am Dienstag, 19. September, um 19.30 Uhr, zu Gast im Literaturhaus Villa Clementine. Sie hat mit ihrem kontrovers diskutierten Roman „Erschlagt die Armen!“ in Frankreich große Bekanntheit erlangt. Bereits vor der Flüchtlingskrise klagte sie darin das europäische Asylsystem an und verlor daraufhin ihre Arbeit als Dolmetscherin für Asylsuchende bei einer französischen Migrationsbehörde. In ihrem neuen Roman „Staatenlos“ („Apatride“) erzählt sie bildreich und voller Wut anhand des Schicksals dreier Frauen von Rassismus, Sexismus und Unterdrückung in Frankreich wie in Indien.