| | 1 Kommentar

sensor-Wochenendfahrplan: Viel Weihnachtliches, aber auch noch viel mehr!

Text: Kaspar Lauck. Foto: Veranstalter. 

Es ist der drittletzte Fahrplan vor Weihnachten und das schlägt sich mehr als deutlich in den Veranstaltungen in und um Wiesbaden nieder. Wer also voll in weihnachtlicher Stimmung ist, kann das auf unzähligen Märkten und Festen ausleben. Wer aber eventuell schon den ersten glühweinbedingten Kater hatte oder bei “Last Christmas” am liebsten Flüchten würde, der muss natütlich auch versorgt werden. Sicher vor derlei Songs dürfte man beispielsweise auf der Afrofeels-Party sein.  Ebenfalls Wham-freie Zone ist am Samstag das Kesselhaus. Das Wiesbadener Label Wilhelm wird mit gleich drei Künstlern zu Gast. (mehr …)

| | 1 Kommentar

Mr. President, kommen Sie nach Wiesbaden! Gastbeitrag von Andrzej Klamt

Von Andrzej Klamt. Illustration Jan Pieper.

Leider kennt Donald Trump nicht unsere schöne Landeshauptstadt. Wir sollten ihn hierher einladen und ihm die Zustände zeigen, die hier herrschen. Sie könnten ihm gefallen. (mehr …)

| | Kommentieren

Gestatten, Wilhelm – das aufregendste neue Plattenlabel der Stadt: Startschuss mit drei genialen Acts am 8.12.

“Wilhelm ist das neue Wiesbadener Label für moderne und zeitgenössische Musik.” Was lapidar klingt und von den Machern äußerst bescheiden formuliert ist, will sagen: Wilhelm ist das aufregendste neue Label unserer Stadt. Mit dem federführenden Niklas Kleber (Fischer & Kleber, Spurv Laerke und Produzent diverser Bands) wird Wilhelm am Samstag, dem 8. Dezember, die ersten drei Aspiranten in den Ring bzw. ins Kesselhaus schicken – allesamt aus Wiesbaden. Miumi werden zur Feier des Tages ihre bisher nur analog veröffentliche LP „In Static“ in den digitalen Raum schießen und ein wuchtiges Set längerer Variationen spielen. Helmut Filter alias Robert Fischer wiederum, the living legend, Schlagzeuger, Vater und Produzent unzähliger Klangteppiche, wird das Publikum mit grenzsprengenden Sounds in ein musikalisches Wunderland zwischen Stammheim, Bonn und Metropolis mitnehmen. Unter dem Pseudonym Yabos werden sich Dave Stephens und “Labelboss” Niklas Kleber himself schließlich die Ehre geben und mit einem improvisiertem Live Set aus Cello, Bariton Gitarren, Drum Machines und einem Mini Trampolin reizvoll überraschen. Das von sensor präsentierte Dreifachkonzert namens “Wilhelm Labelnacht” startet um 20 Uhr. Wir verlosen 2×2 Freikarten: fix ´ne Mail an losi@sensor-wiesbaden.de (kla/dif/ Foto Gordon Friedrich)

| | Kommentieren

Ein Konzert wie eine funky Discoparty auf Acid: sensor präsentiert die euphorisierenden Parcels im Schlachthof

Parcels sind fünf australische Ex-Pats mit Wahlheimat Berlin, die seit einigen Jahren ihren Hang zur funky Discoparty auf Acid im Bandformat ausleben. Der Ruf ihrer euphorisierenden Club-Gigs eilt ihnen zurecht voraus. Mittlerweile haben sie bei dem Pariser Label Kitsuné, dem vielleicht besten Dance/Electro-Label der Gegenwart ihre Heimat gefunden und veröffentlichen in unregelmäßigen Abständen spitzenmäßige EPs und Singles, nicht zuletzt den Track „Overnight“, den sie gemeinsam mit Daft Punk aufgenommen haben. Ihre Trumpfkarte bleiben jedoch die Live-Auftritte. Einen solchen gibt es am Nikolausabend (06.12.) ab 20 Uhr im Schlachthof zu bewundern. sensor präsentiert und verlost 3×2 Freikarten: Mail an losi@sensor-wiesbaden.de

| | Kommentieren

Im Zeichen der roten Schleife: Rauschende Ballnacht der Aids-Hilfe am 8.12. in acht Kurhaus-Sälen

2000 Gäste jeden Alters, Hunderte Tombolapreise, Dutzende Künstler, acht Säle, vier Bühnen – eine besondere Nacht: Das Kurhaus Wiesbaden erstrahlt am Samstag, dem 8. Dezember- genau eine Woche nach dem Welt-Aids-Tag – erneut im Glanz der roten Schleife: Die AIDS-Hilfe Wiesbaden lädt zu ihrer großen Ballnacht ein. Das bekannte Kultur- und Partyereignis steht in der Tradition der großen AIDS-Gala und dem Engagement für den Kampf gegen HIV und AIDS und für die Solidarität mit den Betroffenen. Auf den Bühnen gibt es ein buntes Programm mit Musikpräsentationen verschiedener Stile, Bands, Tanz und Party. Stargast zu später Stunde ist Loona, angesagt haben sich außerdem Andreas Mündnich, Baxtor Blue Eye, Cherry, City Live Band, Funky Freds, Gagé, Sigi’s JAZZ Men, Tanzschule Weber und the Pretty Beats.  Einlass ist um 19.30 Uhr, das Programm startet um 20.15 Uhr. Unter den Feiergästen wird auch Felix Martin sein, der zwei Tage vor dem Welt-Aids-Tag Gast auf dem Exil Bar-Hocker beim letzten sensor-Tresentalk war. sensor verlost 3×2 Freikarten: Mail an losi@sensor-wiesbaden.de Alle Infos zur Ballnacht www.ballnacht-im-kurhaus.com/ (kla/Fotos Veranstalter)

| | Kommentieren

Der letzte Donnerstalk des Jahres am 6.12.2018: Startup Tricks für etablierte Organisationen

 

 

 

 

 

 

 

Knaller-Thema beim letzten #Donnerstalk des Jahres, oft ge-hyped, noch öfter missverstanden: “#Startup #Tricks für etablierte Unternehmen”. (mehr …)

| | Kommentieren

Luups ist da: Mit Gutschein-Stadtführer Wiesbaden leben und lieben – sensor verlost und fragt nach Lieblingsort

„LUUPS ist eine Idee, ein Aufruf, Wiesbaden zu leben und zu lieben.“ Mit dem Gutscheinbuch lädt Wiesbaden mit ganz besonderen Angeboten ein: „Verbringt spannende Tage, romantische Abende oder feucht-fröhliche Nächte an aufregenden Orten, und entdeckt die Geheimtipps von Wiesbaden.“ Das quadratisch praktisch nette und auch mit Werken lokaler Künstlerinnen und Künstler “angereicherte” Buch ist für 2019 frisch erschienen und an diversen Verkaufsstellen und unter www.luups.net zu haben. Wir verlosen 5 Exemplare: Mail mit Nennung des persönlichen Lieblingsortes in Wiesbaden und Postanschrift bis 11. Dezember an losi@sensor-wiesbaden.de

| | Kommentieren

Sympathiebolzen mit Tiefgang – Felix Martins Tresentalk-Botschaft zum Welt-Aids-Tag: Gut leben mit HIV!

Es wurde intensiv geredet, es wurde unerwartet viel gelacht, und am Ende wurde sogar gesungen. Der zweite Tresentalk-Gast Felix Martin, frisch gewählt in den Hessischen Landtag als mit gerade mal 23 nicht nur einer der jüngsten, sondern auch der erst zweite offen HIV-positive Abgeordnete in Deutschland, entpuppte sich als Sympathiebolzen vor dem Herrn, der aber ebenso für Ernsthaftigkeit und Tiefgang zu haben ist. (mehr …)

| | Kommentieren

Dezember/Januar-sensor online

Der Dezember ist da – und damit die Dezember/Januar-Doppelausgabe, die gedruckt 20.500-fach in der ganzen Stadt verteilt ist, auch online zu haben: als PDF-Download und E-Paper komplett und kostenfrei wie alle Ausgaben hier. Klickt zu! (Cover-Illustration: dainz.net)

| | Kommentieren

sensor-Wochenendfahrplan: Kurzurlaub im Kinosessel, Kultkino im Exil, Zehnstunden-Techno im Kesselhaus

Von Kaspar Lauck. Fotos: Veranstalter.

So ein grauer, verregneter November-/Dezembertag kann schon mal für ordentlich Fernweh sorgen, auch in einer wunderschönen Stadt wie Wiesbaden. Leider kann man meist nicht mal eben in die Südsee reisen. Dass es dieses Wochenende trotzdem ein Mittel gegen Fernweh gibt, ist dem Natourale-Film Festival zu verdanken. Filme zum Reisen an fremde Orte, ohne den Kinosaal zu verlassen. Und auch sonst gibt es zahlreiche Möglichkeiten dem Alltag zu entfliehen, zum Beispiel mit einer Kopfhörerdisco im Heaven oder einer Zehnstunden-Party im Kesselhaus … Gute Reise! (mehr …)

| | Kommentieren

Der Kunstverein wird tragbar: Modedesigner aus Damaskus präsentiert Upcycling-Kollektion

Jamal Alfaouri begann seine Karriere als Modedesigner in Damaskus, musste mit dem Beginn des Syrienkrieges allerdings fliehen und seine Arbeit in Ägypten fortsetzen. Seit 2014 lebt er in Deutschland, wo er die Arbeit als Modedesigner wieder aufgenommen hat und nun ein neues Label in Wiesbaden aufbaut. Sein neues Atelier in der Luisenstraße 3 befindet sich in direkter Nachbarschaft des Nassauischen Kunstvereins auf der Wilhelmstraße. Und genau dort wird nun an diesem Samstag eine besondere Kollektion präsentiert. (mehr …)

| | Kommentieren

Schönheit und Missstände zeigen: Neues „Natourale“-Filmfestival in den Startlöchern – Am Freitag geht´s los

„Natur finden Sie faszinierend? Umweltschutz ist Ihnen wichtig?  Reisen ist Ihre Passion? Dann kommt mit der Natourale ein spannendes Festival für Sie nach Wiesbaden“. Mit diesen Worten macht Andrea-Eva Ewels Lust auf das, was nach monatelanger Vorbereitung vom 30. November bis zum 2. Dezember im Murnau-Filmtheater stattfinden wird, präsentiert von sensor als Medienpartner. Die Festivalleiterin verspricht „hochwertige Filmproduktionen um diese Themenbereiche“. Das üppige Filmprogramm startet am Eröffnungsfreitag schon um 14 Uhr. (mehr …)

%d Bloggern gefällt das: