| | Kommentieren

Selmas sensor-#coronatagebuch – Tag 67: Beste Woche mit Auftanken im Büro und Auspowern im Fitnessstudio

„Aber bitte mit Sahne!“ Endlich wieder im Café sitzen.

Von Selma Unglaube (Text & Foto).

Corona und die Folgen. Das Virus legt auch die Wiesbadener Welt lahm, zwingt zur Auszeit. Berufstätige Eltern stellt die Situation vor besondere Herausforderungen. Unsere Autorin wird in dieser Zeit in loser Folge im sensor-#coronatagebuch von ihren Erfahrungen als Mutter (Tochter 6, Sohn 12) im Home-Office berichten – und lädt ein zum Austausch. Heute: Ausflüge ins Büro und ins Fitnessstudio, regulierter Blutdruck und Konzertüberraschung im Innenhof.
(mehr …)

| | Kommentieren

Solidarität mit Bands: sensor präsentiert „Wir für die Musik“-CDs to go-Tag am Neuen Schützenhaus

Mit heißer Nadel gestrickt, mit großem Herz für die lokale Musikszene erdacht: Eine besondere „Solidarität für Musiker“-Idee hat Tina Ramolla vom Neuen Schützenhaus und plant, präsentiert von sensor, einen To-Go-CD-Verkauf von Bands aus Wiesbaden und der Region am Donnerstag, 21. Mai (Christi Himmelfahrt-Feiertag), von 12 bis 18 Uhr auf dem Neues Schützenhaus-Parkplatz bei der Fasanerie. Eine klasse Gelegenheit für Musikfans, „Local Heroes“ zu unterstützen – und eine klasse Möglichkeit für „Local Heroes“, auch in fast Livemusik-freien Zeiten ein wenig zu verdienen. (mehr …)

| | Kommentieren

Online-Campus für die Gründerszene: Statt „Founder Summit“ im RMCC lebt Entrepreneur University digital auf

„Im chinesischen hat das Schriftzeichen für Krise dieselbe Bedeutung wie das Schriftzeichen für Chance!“ – mit dieser Erkenntnis machen auch die Macher des „Founder Summit“ das Beste aus der Situation. Der Situation, der sie dazu zwang, ihr gigantisches Gründer- und Startup-Event abzusagen, das nach der ausverkauften Premiere im letzten Jahr im April, mit sensor als Medienpartner, wieder in Wiesbaden hätte stattfinden sollen. Ins RMCC wären wieder Tausende geströmt auf der Suche nach Information und Inspiration zu laut Veranstalterangaben „Deutschlands größtem Event für Persönlichkeitsentwicklung und Unternehmertum“. Doch wie so viele mussten auch sie coronabedingt zu Hause bleiben. Nun steigt an diesem Wochenende ein große Online-Live-Event, „einschalten“ lohnt sich noch heute bis 16.45 Uhr. (mehr …)

| | Kommentieren

Einblicke, die sonst nicht möglich sind: 1. Virtueller Tag der offenen Tür im Kinderhospiz Bärenherz am 17. Mai

Das Bärenherz-Team freut sich, dass der Tag der offenen Tür in diesem Jahr trotz der aktuellen Umstände stattfinden kann. Geplant ist ein virtueller Tag der offenen Tür in Form eines Livestreams an diesem Sonntag.
(mehr …)

| | Kommentieren

„Spitzen Sie einfach die Ohren!“: „Corona Sonora“ erzeugt heute Pandemie der Klänge quer durch Wiesbaden

Hat sich tatsächlich unter dem Druck der Pandemie das gesamte musikalische Leben in die engen Grenzen digitaler Übermittlung und ein- bis zweisamer hausgemeinschaftlicher Wahrnehmung verkrochen? Nicht ganz!
Drei unerschrockene Protagonisten der als Brutstätte avancierter Musikprojekte bekannten Wiesbadener Kooperative New Jazz haben mit „Corona Sonora“ ein konzertantes Klangereignis für Wiesbaden geschaffen, das, obwohl analog und live dargeboten, weder die Versammlung von Publikum erfordert noch die Einhaltung aktuell gebotener Abstandsregeln gefährdet.  Erlebt werden kann das Ganze heute von 10.45 bis 11.21 Uhr. (mehr …)

| | Kommentieren

Wir sind da! Wiesbadener Restaurants und Cafés mit Lieferservice- und To-Go-Service im großen Überblick

(Advertorial) – Auch in herausfordernden Zeiten sind Wiesbadens Gastronomen für euch da – mit neu geschaffenen Angeboten wie Abhol- und Lieferservice, ab heute aber auch teilweise für reguläre Besuche, natürlich mit gebotenem Abstand und unter Berücksichtigung der Auflagen und Hygieneregeln. Hier findet ihr ganz unterschiedliche Wiesbadener Restaurants und Cafés im Überblick.  Ab heute dürfen Gastronomien in Hessen grundsätzlich wieder öffnen. Nicht alle machen davon (sofort) Gebrauch. Wir werden diesen „Wir sind da“-Guide immer wieder aktualisieren – regelmäßiges wieder Reinschauen lohnt sich also. Immer aktuell ist die Tatsache: Die Wiesbadener Gastronomen bieten euch Leckeres und Genussvolles in großer Vielfalt für jeden Geschmack. (mehr …)

| | Kommentieren

Ergebnisse am Horizont: Kulturbeiratswahl wird am 10. Juni ausgezählt – Jetziger Beirat bleibt länger im Amt

Das Warten auf Ergebnisse hat bald ein Ende. In Abstimmung mit dem Wahlamt wurde Mittwoch,  10. Juni, als neuer Termin für die Auszählung der Kulturbeiratswahl bestimmt. Die öffentliche Auszählung wird vormittags im Kulturforum am Schillerplatz unter dem erforderlichen Abstandsgebot und den anzuwendenden Hygieneregeln stattfinden. (mehr …)

| | Kommentieren

Neue Radwege auschecken: Critical Mass-Rundfahrt heute in Kleinstgruppen – Stadtradeln startet

Heute findet die “Rundfahrt by criticalmasswiesbaden” statt. Aufgrund der Corona-Pandemie wird  dazu eingeladen, zur criticalmass-Zeit in Kleinstgruppen eine Rundfahrt zu machen: entlang der neuen Radwege, die in den letzten Wochen in Wiesbaden entstanden sind. Treffpunkt ist zwischen 18.30 und 19.30 in der App „Critical Maps“. (mehr …)

| | 1 Kommentar

Ergiebiges Treffen: OB verspricht Wiesbadener Wirten u.a. Gastroflächen auf Parkplätzen und Optionen für Stände

„Ein sehr gutes Gespräch“ hat OB Gert-Uwe Mende heute zusammen mit seinen Magistratskollegen Dr. Oliver Franz (Wirtschafts- und Ordnungsdezernent), Andreas Kowol (Umwelt-, Verkehrs- und Grünflächendezernent)  mit Wiesbadener Wirten und dem Hotel- und Gaststättenverband Dehoga geführt. Im Mittelpunkt stand die Frage, wie der Gastronomie in dieser schweren Zeit geholfen werden kann. Offenbar bekamen die Gastronomen bei dem Treffen konkrete Zusagen zur Verbesserung ihrer Situation. (mehr …)

| | Kommentieren

„Neue Adresse“ – Kunstwerk der Woche: Renate Schwarz-Kraft – „Verbundenheit“

Im Rahmen der Ausstellung „Neue Adresse“, zeigt der BBK Wiesbaden im Schaufenster der neuen Räume (Rheingauviertel, Marcobrunnerstr. 3) jede Woche ein Kunstwerk. Und sensor präsentiert es jeden Freitag hier, inklusive einem künstlerischen Statement:

In der siebten Woche, ab Freitag, 15.05.2020: Renate Schwarz-Kraft mit der Installation Verbundenheit.

„Menschenkette aus Draht, verbunden miteinander – Menschen, Generationen, Völker, Tiere und Natur – V E R B U N D E N H E I T – Suche nach Heimat, Gemeinschaft, Geborgenheit, Wasser, Suche nach Ankommen – Neuanfang.

Auch in meinen neuesten Arbeiten zum Themenkreis “Verbundenheit – Mensch und Natur“ ist es meine Zielsetzung, dem Betrachter Impulse zu geben, den Menschen und die Natur in neuen Zusammenhängen zu sehen.

Denn in der jetzigen Zeit wird immer deutlicher was für den Menschen auf emotionaler, seelischer Ebene wirklich wichtig ist.“

15 Arbeiten in 15 Wochen zeigt der BBK seit dem 3. April in seinem neuen „Schaufenster“ in der Marcobrunnerstraße 3 – „als kleine kulturelle Geste“ in Corona-Zeiten mit Abstand von außen zu betrachten. Kleiner Tipp: Auch die neue sensor-Ausgabe liegt am Schaufenster zum Mitnehmen aus – solange Vorrat reicht.

(Foto: Renate Schwarz-Kraft, BBK Wiesbaden)
BBK Wiesbaden e.V.

| | Kommentieren

Hilferuf-Brief der Wiesbadener Gastronomen: OB reagiert, FDP attackiert – Konkretes erst nach heutigem Treffen

Von Dirk Fellinghauer.

Wie berichtet, haben sich 39 Gastronomen aus Wiesbaden an Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende gewandt mit einem offenen Brief, der einerseits ein dramatischer Hilferuf ist, andererseits sehr konkrete und konstruktive Ideen und Vorschläge enthält, wie man die Nöte im Zusammenhang mit den Corona-bedingten Regelungen und Einschränkungen zumindest hier und da etwas abfedern könnte. Der OB reagierte per Interview und wird sich heute mit den Briefeschreibern treffen, wie diese sensor auf Anfrage mitteilten. Die Wiesbadener FDP zeigt sich derweil „entgeistert“ über die bisherige Reaktion des Rathauschefs und enttäuscht auch von der Untätigkeit des zuständigen Wirtschaftsdezernenten Oliver Franz und verweist auf den ihrerseits schon vor Veröffentlichung des Gastronomen-Briefs vorgelegten „umfangreichen Maßnahmenkatalog , der schnell und einfach umgesetzt werden kann und Handel sowie Gastronomie unmittelbar im Rahmen der kommunalen Möglichkeiten hilft.“ Auch die Wiesbadener Grünen haben sich nun mit Vorschlägen gemeldet, wie etwa Parklets für die Gastronomie in der Innenstadt. (mehr …)

| | Kommentieren

Editorial Mai/Juni-sensor: Ich muss in letzter Zeit oft an Karlheinz Böhm denken …

Karlheinz Böhm (1928-2014) mit Siedlern in der Sahelzone, wo er mit seiner Hilfsorganisation „Menschen für Menschen“ ab 1981 „Hilfe zur Selbstentwicklung“-Projekte realisiert hat. Ausgangspunkt und Grundlage der bis heute vielfach aktiven Stiftung, war eine simple Wette.                            Foto: Ronnie Zimmermann/ Menschen für Menschen

Ich muss in letzter Zeit oft an Karlheinz Böhm denken,

liebe sensor-Leser*innen. Erinnern Sie sich? Am 16. Mai 1981 schrieb der Schauspieler bei „Wetten, dass …?“ Geschichte. Nicht mal jeder dritte Zuschauer würde – „in der Überwindung des eigenen faulen Schweinehundes“ – eine D-Mark für die unter Hungersnot leidende Sahelzone spenden, wettete* er – und behielt recht. Aber: 1,2 Millionen Mark kamen zusammen, Grundstock für die Hilfsorganisation „Menschen für Menschen“, die Karlheinz Böhm fortan verkörperte – seine Äthiopienhilfe, die seither mit Hunderten von Millionen Euro und unterschiedlichsten „Hilfe zur Selbstentwicklung“-Projekten Not gelindert und Lebensbedingungen von über 6 Millionen Menschen verbessert hat und dies bis heute, fast vierzig Jahre später, erfolgreich und wirkungsvoll tut. (mehr …)