| | Kommentieren

Willkommen zuhause, André Galluzzi! Wiesbadener Wahl-Berliner feuert heute „Augen zu und durch“-DJ-Sets ab

„Augen zu und Durch“ (AZUD), nächste Runde – die Electro- und Techno-Partyreihe beglückt ihre Fans heute mit einem Sommer Outdoor-Special kostenfrei seit 14 und noch bis 22 Uhr im Kulturpark und ab 22 Uhr dann drinnen im Schlachthof bis in den Sonntagmorgen – mit vielen local und regional heroes an den Decks. Und einem very special Guest aus Berlin.

André Galluzzi ist angereist, um in der alten Heimat Homecoming-Sets abzufeuern. Der Wiesbadener Bub, hier aufgewachsen und am Anfang seines DJ-Wegs Resident im Park Café, lebt seit langem in Berlin und hat als Vinyl-DJ und Produzent mächtig Karriere gemacht. Der 49-Jährige trat auch in legendären Clubs wie Dorian Gray und Cocoon auf, ebenso auf Partys im In- und Ausland und auf der Love Parade, hat/te Residencies in den Berliner Clubs Tresor, Bunker, Berghain und Ostgut.

Bekannt ist André für legendäre, ausschweifende und ausufernde Sets, die auch schon mal zehn Stunden dauern. Dass es dazu kam, ist ganz ursprünglich einem Zufall zu verdanken. “ Mit 14 arbeitet er in einem Club hinter der Bar – als der DJ krank wird, darf er ihn an den Plattentellern vertreten. Eine Erfahrung, die sein Leben verändert“, ist auf electro-magnetic.de nachzulesen.

Für ein besonderes „AZUD“-Erlebnis sorgen heute außerdem FM, Wild Mind alias Daniel Soave, Peter Latino, Bastian Schuster, Flo Diefenbach, Daniel Diefenbach und Tay Düz. (dif/Foto André Galluzzi)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.