| | Kommentieren

Erfolgreich, verfolgt – und überlebensgroß auf dem Bahnhofsvorplatz: Freiluft-Schau über jüdische Sportstars

17 herausragende deutsch-jüdische Sportlerpersönlichkeiten, die als Nationalspieler, Welt- und Europameister, Olympiasieger und Rekordhalter zu den gefeierten Idolen ihrer Zeit zählten, stehen derzeit auf dem Vorplatz des Wiesbadener Hauptbahnhofs. Mit überlebensgroßen Silhouetten wird an ihr Leben und ihre Erfolge erinnert. Die Freiluft-Ausstellung „Zwischen Erfolg und Verfolgung – Jüdische Stars im deutschen Sport bis 1933 und danach“ zeigt die Jüdische Gemeinde Wiesbaden noch bis zum 20. Juni. (mehr …)

| | Kommentieren

Das große 2×5-Interview: Maria (Janine) Vinha, Vorsitzende VOLT-Fraktion, 39 J., 1 Tochter (14)

Interview: Dirk Fellinghauer. Foto: Arne Landwehr.

BERUF/UNG

Ihr seid mit VOLT als Neulinge aus dem Stand mit Fraktionsstärke ins Wiesbadener Rathaus gewählt worden. Das hattet ihr auch als Wahlziel genannt. Aber unter uns: Habt ihr da wirklich dran geglaubt?

Damit haben wir nicht wirklich gerechnet. Ein oder maximal zwei Sitze, das dachten wir schon. Aber drei? Da haben wir erst mal – digital – die Korken knallen lassen. Das war etwas surreal: Was bedeutet das jetzt eigentlich? Wie gründe ich eine Fraktion? Allein der organisatorische Kram. Da mussten wir uns erst mal einlesen. Jörg Heimlich (Leiter Büro der Stadtverordnetenversammlung) hat uns beratend zur Seite gestanden. Der Empfang im Rathaus war super herzlich. Das hätte ich mir fast kühler vorgestellt, mit der Konkurrenz der Parteien. Aber alle sind auf uns zugekommen, haben uns gratuliert und auch gesagt, dass wir als Neulinge gerne mit Fragen auf sie zukommen können. Wir wurden auch kontaktiert in Sachen Regierungsbildung und haben Gespräche geführt. Wir wären auch bereit, – dafür sind wir ja da, um mitzugestalten und dafür zu sorgen, dass Sachen auch so umgesetzt werden können, wie wir uns das vorstellen. Wenn wir da Einfluss nehmen können, machen wir das natürlich auch. (mehr …)

| | Kommentieren

Wie weiter? Wiesbadener Geschäftsleute erzählen – Corona-Protokolle (06): Daniel Thiel, Concept Store

Von Annika Posth und Selma Unglaube. Fotos Till Christmann.

Wiesbadener Pandemie-Geschichten zwischen Sorge, Frustration und Verzweiflung, zwischen Hoffnung, Zuversicht und „Jetzt erst recht“. In unseren „Corona-Protokollen“ berichten Wiesbadener Geschäftsleute und Gastronomen von ihrer Situation, im Blick zurück und im Blick nach vorn. Wir veröffentlichen die gesammelten Protokolle aus der Titelstory unserer Mai-Ausgabe hier nach und nach einzeln. (mehr …)

| | 2 Kommentare

Johann-Strauss-Orchester Wiesbaden macht weiter – in Andenken an und im Sinne von Herbert Siebert

Dass Herbert Siebert, der am 9. Oktober 2020 im Alter von fast 90 Jahren verstorbene legendäre Gründer und langjährige Leiter des Johann-Strauss-Orchester Wiesbaden, unersetzlich ist: keine Frage! Dazu war das Energiebündel, dieser Glücklich-Macher und Freude-Bringer, viel zu sehr einzigartiger Charakterkopf mit unvergleichlichem Charisma. Trotzdem, oder umso mehr, ist es eine großartige und schöne Nachricht, dass seine langjährigen Musiker sich nun entschieden haben: Wir machen weiter! Das Johann-Strauß-Orchester Wiesbaden wird fortbestehen. Der erste Konzerttermin steht fest. (mehr …)

| | Kommentieren

Mächtig weiblich! Immer mehr, aber immer noch wenig – Wo in Wiesbaden Frauen an der Spitze walten

Frau Präsidentin. Eva Waller führt seit Anfang des Jahres die Hochschule RheinMain. Einst eine Gegnerin der Frauenquote, hält sie diese nun als Werkzeug der Chancengleichheit für notwendig.

Von Julia Bröder. Fotos Kai Pelka.

Immer mehr, aber immer noch wenig: Wo in Wiesbaden Chefinnen walten – und warum man darüber sprechen muss. (mehr …)

| | Kommentieren

Kiezgarten am Sedanplatz ist zurück – und auch sonstwo erwacht Wiesbaden zum Freiluft-Leben

Der Kiezgarten am Sedanplatz ist zurück. Zum Auftakt am Freitagabend gab‘s bei Hammerwetter direkt Schlangen am Check-in, viele glückliche und strahlende Gesichter, freudigste Wiedersehen und  Livemusik. Auch andere Freiluft-Gastronomien sind wieder – oder ganz neu – am Start.

Betrieben wird der Kiezgarten wie gehabt von Heaven, Riesling im Hindukusch, Das Lokal und Schoppenhof. Bei den Lokalen und Restaurants kann man auch vom Platz aus Essen bestellen und dann selber abholen, außerdem auch bei der Pizzeria Molise. Neu ist in diesem Jahr ein Toilettenwagen, wo wegen der hohen Kosten für die Betreiber jeder Gang 50 Cent kostet.  Geöffnet hat der Kiezgarten bei gutem Wetter täglich von 17 bis 22 Uhr, Montag ist Livemusiktag, zum Auftakt spielte Kleanshot. (Mehr Impressionen vom Auftakt hier.)

Auch sonstwo erwacht Biergarten- und Freiluft-Leben in Wiesbaden – zum Beispiel im neuen Schlachthof-Backyard mit DJ-Programm, im Wakker am Wallufer Platz, im Neuen Schützenhaus mit (sonntags) Livemusik oder im Schloss Freudenberg-Waldkiosk. Hier ist außerdem ein richtig fettes „Shelter from the Storm“-Programm in der Mache, das, präsentiert von sensor als Medienpartner, und in Kooperation mit dem Walhalla im EXIL ab Juli bis September großartigstes Programm bieten wird.

Wo seid ihr unterwegs?

(Text und Fotos: Dirk Fellinghauer)

| | Kommentieren

Kunst zeigt sich wieder in Wiesbaden – Wochenende voller neuer Ausstellungen

Der Kurator erklärt, die Künstlerin lauscht. Der Schriftsteller Ulf Erdmann Ziegler bei der Preview der „Painter´s Portrait“-Ausstellung im Kunsthaus vor Werken der Malerin Chunqing Huang, die den Ausführungen interessiert lauscht. Foto: Dirk Fellinghauer

Auch die Kunst zeigt sich wieder in Wiesbaden – und wird gezeigt. An diesem Wochenende locken mehrere besondere Ereignisse. (mehr …)

| | Kommentieren

Wichtiger denn je: Stadt bietet Sommerferienprogramm – Anmeldungen ab sofort, „FAIRteilung“ begehrter Tickets

Das Sommerferienprogramm der Stadt Wiesbaden bietet in diesem Jahr 185 Angebote für rund 3.100 Kinder, im Alter von sechs bis 16 Jahren an. Auch in diesem Jahr wird ein abwechslungsreiches Programm in Form von Tagesfahrten und Workshops geboten. Die Anmeldung läuft. Die beliebte „Sommerwiese“ muss wieder ausfallen. (mehr …)

| | Kommentieren

Alle im grünen Bereich: 11 (+1) Freund:innen präsentieren ihre Kunst auf dem Rasen der Brita-Arena / Anpfiff 12.06.

Von Annika Posth.

„Ich glaube, dass es viele Menschen gibt, die ähnliche Ideen haben, aber noch nicht die Hürden überwinden können“, meint Initiator Philipp Kühn und hofft: „Es könnte für diese Menschen inspirierend sein zu sehen, dass es Hürden gab und wir uns überlegt haben wie wir diese meistern können. Das stößt bei anderen Menschen vielleicht auch etwas an“.  Was er, zusammen mit Partnern, Mitstreitern und Unterstützern, geschafft hat: Die BRITA Arena wird am Samstag, dem 12. Juni von 10 bis 18 Uhr, zum Veranstaltungsort für Kunst und Musik. 12 Künstler*innen stellen auf dem Rasen in einem jeweils 4×4 Meter Raum ihre Kunst aus. Was alle Künstler*innen vereint ist ihre Verbindung zu Wiesbaden: Geburtsort, Arbeitsort oder Galerie in Wiesbaden.
(mehr …)

| | Kommentieren

VOLLPRALLÜPPIG – neue Ausstellung des BBK Wiesbaden

Nach verstreichenden aktionslosen Tagen eröffnen Künstler:innen des BBK Wiesbaden die sinnenfreudige Ausstellung VOLLPRALLÜPPIG.

Thematisiert werden die Möglichkeiten, Fülle und Vielfalt der Natur, vollpralle Üppigkeit von Fruchtformen und Pollenkörnern darzustellen. Umsetzungen von farbenfroh-kraftvoller Malerei, zeigen die Fülle des Lebens mit ihren schönen, anhebenden und traurigen Erfahrungen, oder das Besitzergeifende und Gefräßige genährt mit rätselhafter, bitterböser Ironie. (mehr …)