| | Kommentieren

Vision für Ex-Karstadt sports: Neuer Platz soll „Schiffchen“ und Langgasse verbinden – FDP-Entwurf

Wahlkampfzeit ist Ideenzeit. Die antretenden Parteien überbieten sich, auch im Vorfeld dieser Kommunalwahl (14. März), mit Vorschlägen – und sogar mit Visionen. Eine Vision für eine völlig neue Gestaltung des Areals in der Langgasse, wo Karstadt sports aus dem Betonklotz ausgezogen ist, hat nun die FDP hervorgezaubert. Sie träumt von einem „Schützenhofplatz“, der Langgasse und Altstadt offen verbindet. (mehr …)

| | Kommentieren

Schon gewusst? Schon gewählt? Schon bestellt? Heute in zwei Wochen ist Kommunalwahl!

Schon gewusst? Schon gewählt? Schon bestellt? Heute in zwei Wochen ist #Kommunalwahl. In #Wiesbaden kämpfen 592 Kandidat:innen auf 14 Listen um die 81 Plätze in der #Stadtverordnetenversammlung. Und einige weitere um Plätze in den Ortsbeiräten und im Ausländerbeirat. Wer am 14. März gewinnt, steht in den Sternen. Fest steht: #Briefwahl boomt bei der #kommunalwahl2021 . Und: Es wird #höchstezeit , die Unterlagen zu bestellen.
Weitere Infos zur Wahl:
www.wiesbaden.de/wahlen
www.kommunalwahlkompass.de (#wahlomat-artig)
Ab nächste Woche im neuen März-sensor
Jederzeit immer wieder aktuell und ganz speziell in einem Special ab 5. März hier auf www.sensor-wiesbaden.de

#wählengehen #wiesbadenwählt #jedestimmezählt #deinestimmezählt #demokratie #stimmzettel #briefwahl

| | 1 Kommentar

Was geht (nicht)? Alle geplanten Hessen-Öffnungen und Lockerungen im Überblick

Zur Stunde präsentieren Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier und Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir – Liveübertragung der Pressekonferenz hier – in der Staatskanzlei in Wiesbaden den „Hessischen Perspektivplan für eine verantwortungsvolle Öffnung“. Die in vier Stufen geplanten Maßnahmen/Lockerungen/Öffnungen für alle Bereich des öffentlichen, privaten und gesellschaftlichen Lebens im Einzelnen findet ihr hier, die Präsentation der Pressekonferenz mit Hintergrundzahlen etc. hier. (dif)

| | Kommentieren

Bouffier schenkt reinen Corona-Wein ein: „Pandemiegeschehen ist mehr als Inzidenz“ / Öffnungspläne für Hessen jetzt live

„Auf ein Wort mit Volker Bouffier“ nannte sich ganz harmlos eine parteiinterne – aber auf Facebook gestreamte und weiterhin frei zugängliche – CDU-Wahlkampfveranstaltung. Auf dieser fand der Ministerpräsident und CDU Hessen-Vorsitzende eine ganze Menge Worte zu dem Thema, das alles beherrscht: Corona. Und handelte sich mit seinen offenen und vorpreschenden Worten, vor allem mit der Ankündigung von Lockerungen in Hessen, einen Satz heiße Ohren bei seinem grünen Koalitionspartner und erst recht bei der Landtags-Opposition ein. Hier ein „Best of“ der Worte von Volker Bouffier – nachzuschauen auch im Facebook-Video ab ca. Minute 22:30. (mehr …)

| | Kommentieren

„Einen Espresso, bitte“ – „Macht 15 km“ / Wiesbaden bekommt eine Klimaschutz-Währung: Fahrradkilometer

„Der Klimawandel wird in den Städten entschieden.“ Mit dieser Erkenntnis will die Stadt Wiesbaden ihre Bürger:innen dazu motivieren, aktiv zum Schutz des Klimas beizutragen. Und führt dazu sogar eine eigene neue Währung ein: gefahrene Fahrradkilometer. (mehr …)

| | 1 Kommentar

Rheinland-Pfalz erlaubt „Termin-Shopping“ ab 1. März / Handelsverband fordert gleiche Öffnungen für Hessen

Unser Nachbarland Rheinland-Pfalz geht mit Lockerungen voran.  Ab. 1. März ist unter anderem  ein „Termin-Shopping“ möglich. Nach vorheriger Vereinbarung können Einzeltermine vergeben werden und immer nur ein Hausstand das Geschäft betreten. „Das ist zum Beispiel für Bekleidungsgeschäfte und Brautmodenläden eine Perspektive“, so Ministerpräsidentin Malu Dreyer. Zoologische Gärten, Tierparks, botanische Gärten und ähnliche Einrichtungen sollen wie im Saarland auch ihre Außenbereiche wieder öffnen. Hier seien Tickets im Voraus zu buchen. Es dürften maximal 25 Prozent der Kapazität eingelassen werden. UPDATE: Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier und sein Stellvertreter Tarek Al-Wazir kündigen Vorstellung „Perspektivplan für verantwortungsvolle Öffnung“ für diesen Donnerstag an. (siehe Textende). (mehr …)

| | Kommentieren

Podien, Schwergewichte, Streitthemen zur Kommunalwahl – Kirchen, Kulturbeirat und Investoren diskutieren

Die Spitzenkandidat*innen (von links nach rechts) Christian Bachmann, Chris Diers, Daniela Georgi, Ingo von Seemen, Christiane Hinninger, Dr. Hendrik Schmehl und Dr. Eckhard Müller stellen sich in diesen Tagen im Stundentakt den Wiesbadener Kurier-Fragen, treten und tauchen aber auch zu anderen Gelegenheiten im laufenden Kommunalwahlkampf auf. Grafik: VRM

Der Countdown für die Kommunalwahl am 14. März läuft – unter erschwerten Bedingungen. Klassischer Straßenwahlkampf ist in Pandemiezeiten schwierig, öffentliche Präsenzveranstaltungen ebenso. Also wird virtuell informiert, diskutiert, geworben und gestritten. sensor verschafft euch eine aktuelle Übersicht über anstehende Podiumsdiskussionen und Parteiveranstaltungen – vor allem mit den Wiesbadener Damen und Herren, die ins Rathaus gewählt werden wollen. Aber auch mit politischen Schwergewichten aus Berlin. (mehr …)

| | Kommentieren

Jahrestag des rassistischen Anschlags von Hanau: Auch Wiesbaden gedenkt heute der Opfer /Ruf nach Aufklärung

Am späten Abend des 19. Februar 2020 wurden Fatih Saraçoğlu, Gökhan Gültekin, Ferhat Unvar, Hamza Kurtović, Kaloyan Velkov, Mercedes Kierpacz, Said Nesar Hashemi, Sedat Gürbüz und Vili-Viorel Păun in Hanau Opfer eines rechtsextremistisch und rassistisch motivierten Mörders, der anschließend auch seine eigene Mutter und sich selbst erschoss. Die Tat war der vorläufige Höhepunkt einer Serie von rechtsterroristischen Anschlägen, die die bundesdeutsche Öffentlichkeit erschütterte. Zum heutigen Jahrestag findet das zentrale Gedenken in Hanau statt. Es gibt aber auch rund hundert Mahnwachen, Demos und Kundgebungen in ganz Deutschland, auch in Wiesbaden: #Hanauistüberall. (mehr …)

| | Kommentieren

Stadt bleibt bei Außengastronomie großzügig: Gebührenfreiheit bleibt, Zusatzflächen werden genehmigt

Ob im großen Rahmen, wie hier auf dem im Corona-Sommer 2020 etablierten und bestens angenommenen „Kiezgarten“ auf dem Sedanplatz, oder auch „nur“ die Stühle und Tische auf kleinem Raum vor der Tür von Restaurants, Bars und Cafés: Sondernutzungsgebühren entfallen in Wiesbaden auch in diesem Jahr. Foto: Klinque

Die Aussetzung der Sondernutzungsgebühren für Außengastronomieflächen wird verlängert. Im Zuge der Corona-Pandemie hatte die Stadt Wiesbaden den örtlichen Gastwirten im großen Rahmen die Nutzung zusätzlicher Flächen zur Außengastronomie ermöglicht. Für diese Erweiterungsflächen wurden keine Gebühren erhoben. Diese Regelung gilt nun bis zum Jahresende. „Der Lockdown wird kein Dauerzustand werden. Sobald Lage und Wetter es zulassen, werden die Außenflächen mit darüber entscheiden, ob ein Betrieb erhalten bleibt oder nicht. Wir als Stadtgemeinschaft tragen mit der Gebührenfreiheit für diese Zusatzflächen, aber vor allem auch mit der Bereitstellung dieser Flächen unseren Teil dazu bei“, sagt der verantwortliche Dezernent Andreas Kowol. (mehr …)

| | Kommentieren

Was bedeutet der neue Kulturentwicklungsplan? Kulturbeirat-Vorstand erklärt´s heute in „Blauer Stunde“

„Meilenstein“ und „Quantensprung“ hieß und heißt es:  Der neue und erstmals erarbeitete und verabschiedete Kulturentwicklungsplan für Wiesbaden weckt große Erwartungen. Und er ist – mit rund 250 Seiten, aufgeteilt auf zwei Bände – allemal ein „dickes Ding“. Aber: Was bedeutet er für Wiesbaden? Das erklären in der „Blauen Stunde“ heute um 18 Uhr der Vorsitzende des Kulturbeirats, Ernst Szebedits (Foto), und seine Stellvertreterin im Gespräch mit Moderatorin Jutta Szostak.  Außerdem erinnert sich Margarethe Goldmann (AK Stadtkultur) an den langen Weg, bis es zu diesem Plan kam. Die Sendung läuft live auf Radio Rheinwelle 92.5 UKW und via Stream auf www.radio-rheinwelle.de und kann später nachgehört werden auf www.wiesbadener-kulturgespräche.de. Der komplette Kulturenwicklungsplan, mit dessen Umsetzung nach dem Beschluss nun begonnen wird, ist hier zu finden und nachzulesen. (dif/Foto Till Christmann)

| | Kommentieren

„Chancen und Herausforderungen“ – CDU diskutiert mit und über Gründerszene Wiesbaden

Das Alte Gericht soll, in direkter Nachbarschaft zur Hochschule Fresenius, ein zentraler Ort auch für die Gründerszene in Wiesbaden werden – betrieben und angetrieben vom heimathafen, seit Jahren Dreh- und Angelpunkt des Gründer- und Start-up-Geschehens der Landeshauptstadt. Über „Chancen und Herausforderungen“ der Gründerszene Wiesbaden disktutiert die CDU am 11. Februar. Foto: Dirk Fellinghauer

„Gründerszene Wiesbaden – Chancen und Herausforderungen“ heißt es Online-Veranstaltung der CDU und MIT (Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU) Wiesbaden im Rahmen des Kommunalwahlkampfs am Donnerstag, dem 11. Februar, um 19 Uhr. (mehr …)