| | Kommentieren

sensor-Straßengespräch: Walhalla, Kult(ur)-Institution, 122 Jahre, seit 3 Jahren leblos – Was wird hier gespielt?

Du siehst aber nicht gerade einladend aus: Was wird hier gespielt?

Seit dem 27. Januar 2017, also seit nun genau drei Jahren: nichts! An jenem Tag wurden die, die hier über lange Jahre für Leben in der Bude gesorgt hatten, von einen Tag auf den anderen rausgeschmissen. Aus Brandschutzgründen, hieß es damals. Seitdem darf hier niemand mehr rein. Passiert ist seitdem praktisch nichts, erzählt, versprochen und angekündigt wurde umso mehr. Ich harre der Dinge und frage mich langsam selbst: Was wird hier gespielt!? (mehr …)

| | Kommentieren

Fahrrad-Professur in Wiesbaden – Hochschule RheinMain schafft es in Liga der bundesweit ausgewählten Pioniere

Wiesbaden wird Pionierstadt zur Erforschung der Zukunft des Radverkehrs. Die Hochschule RheinMain bekommt eine von insgesamt sieben erstmals ausgeschriebenen Fahrrad-Professuren in Deutschland. Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir und Wissenschaftsministerin Angela Dorn verbreiteten heute die frohe Kunde: „Das ist ein richtig großer Erfolg: Drei von insgesamt sieben Fahrrad-Professuren in Deutschland kommen an hessische Hochschulen und Universitäten“.  Neben der Hochschule RheinMain und der Frankfurt University of Applied Sciences wird auch die Universität in Kassel jeweils eine Stiftungsprofessur erhalten. „Wir freuen uns, dass damit die Zukunft des Radverkehrs maßgeblich von Hessen aus erforscht und gestaltet wird“, sagten die beiden Grünen-Politiker.
(mehr …)

| | Kommentieren

Kulturbeirat wird neu gewählt: Bewerbungen bis 24.02. – Sitzung am 21.01. mit Update zu Kulturentwicklungsplan

Der Kulturbeirat Wiesbaden bleibt bestehen – und wird in diesem Frühjahr neu gewählt, wie bei der „Premiere“ wieder für zwei Jahre. Interessierte können sich bereits ab sofort für einen der zwölf wählbaren Sitze im ehrenamtlich tätigen Gremium bewerben. Die Erklärung der Kandidatur ist bis zum 24. Februar möglich. Die nächste öffentliche Sitzung des amtierenden Kulturbeirats findet an diesem Dienstag, dem 21. Januar, statt. Interessierte sind wie immer gern gesehen. (mehr …)

| | Kommentieren

Auszubildende demonstrieren für menschenwürdige Pflege – Anhaltende Personalnot hat Folgen für alle

Die Auszubildenden der Akademie für Pflege- und Sozialberufe demonstrieren am 20. Januar von 11 bis 14 Uhr am Mauritiusplatz unter dem Motto: „Auszubildende und Pflegende für eine professionelle und menschenwürdige Pflege“. Hintergrund sind die weiterhin schwierigen Personalsituationen in der stationären und ambulanten Pflege als auch der Pflege im Krankenhaus. (mehr …)

| | Kommentieren

Razzia in Büro- und Privaträumen – „Der Sumpf der AWO“-Sondersendung heute im hessen-fernsehen

Mit den Worten „Die Schlinge um die AWO in Hessen zieht sich immer enger“ kündigt das hr-Fernsehen seine Sondersendung „Der Sumpf der AWO“ heute um 20.15 Uhr an. Heute hatte die Staatsanwaltschaft Büros und auch private Wohnungen von Mitarbeitern der seit geraumer Zeit wegen diverser Unglaublichkeiten in den Schlagzeilen und im Fokus stehenden AWO-Kreisverbände Frankfurt und Wiesbaden durchsucht. (mehr …)

| | Kommentieren

Jetzt mit eigenem Projekt bewerben: Stadt vergibt Umweltpreis 2020 – Bewerbungsschluss 31. Januar

Die Landeshauptstadt vergibt wieder den Wiesbadener Umweltpreis zur Förderung der Nachhaltigkeit im Umwelt- und Naturschutz. Privatpersonen, Vereine, Schulen, oder Unternehmen können sich jetzt bewerben. Ziel ist dabei, herausragendes Engagement zu würdigen und die Projekte einer breiten Öffentlichkeit bekannt zu machen.

(mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Ein Mainzer soll Wiesbadens Innenstadt auf Trab bringen: Axel Klug wird neuer City-Manager

Ein Mainzer soll Wiesbadens Innenstadt auf Trab bringen: Axel Klug wird neuer City-Manager

Von Dirk Fellinghauer. Fotos privat, Landeshauptstadt Wiesbaden, IHK Wiesbaden.

Der Wiesbadener City-Manager ist gefunden. Es ist ein Mainzer. Axel Klug wird am 3. Februar sein Amt antreten. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Mitreden und Mitmischen: Jugendparlament sucht Verstärkung – Bewerbungsfrist nur noch wenige Tage

Mitreden und Mitmischen: Jugendparlament sucht Verstärkung – Bewerbungsfrist nur noch wenige Tage

Die zweijährige Amtsperiode 2018 bis 2020 des derzeitigen Jugendparlaments (Foto) neigt sich dem Ende zu. Noch bis Donnerstag, 12. Dezember, können sich Wiesbadener Jugendliche für die Wahl zum neuen, dann sechsten Wiesbadener Jugendparlament aufstellen lassen. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Walhalla-Zukunft heute Thema im Kulturbeirat – OB und WVV-Aufsichtsratsvorsitzender Gert-Uwe Mende zu Gast

Walhalla-Zukunft heute Thema im Kulturbeirat – OB und WVV-Aufsichtsratsvorsitzender Gert-Uwe Mende zu Gast

Demnächst ist der mittlerweile 3. „Jahrestag“ der damals völlig überraschenden kompletten Schließung des Walhalla-Theaters. Der Kulturbeirat Wiesbaden hat die Zukunft des im doppelten Sinne zentralen Gebäudekomplexes von Anfang an zu einem seiner Schwerpunktthemen gemacht. Auch heute steht das Thema auf der Tagesordnung, dazu hat sich auch ein besonderer Gast zur für alle Interessierten öffentlichen Sitzung ab 18 Uhr im Raum 318 des Rathauses angesagt. (mehr …)

| | 1 Kommentar

„Sabot“ droht das Aus: Überraschende Kündigung – Bedeutender Ort der Subkultur sucht neue Bleibe

Einem der wenigen Orte echter Subkultur in Wiesbaden droht das Aus. „Wir wenden uns heute mit einer schlechten Nachricht an euch: Leider müssen wir Euch mitteilen, dass uns der Mietvertrag für den Keller, den sowohl wir als auch Ihr lieben gelernt habt, gekündigt wurde“, schreiben die Macher der Kulturkneipe in der Dotzheimer Straße, Eingang Zimmermannstraße, heute Abend auf ihrer Facebook-Seite: „Wir sind geschockt und sehr traurig, dass nach all der Zeit, in der wir den Laden renoviert und Instand gehalten haben, unsere Vermieterin einen solchen Schritt gegangen ist.“ (mehr …)

| | 1 Kommentar

Die (politische) Schere im Kopf der Vereine – Podiumsdiskussion zur (bedrohten) Gemeinnützigkeit

Wie politisch dürfen Vereine und Organisationen in Deutschland sein und agieren, ohne ihre Gemeinnützigkeit zu verlieren? Seit Februar 2019 nur noch sehr eingeschränkt. Denn seitdem gilt das sogenannte „Attac-Urteil“ des Bundesfinanzhofs, in dem dem globalisierungskritischen Verein Attac nach siebenjährigem Rechtsstreit durch mehrere Instanzen hindurch endgültig die Gemeinnützigkeit aberkannt wurde. Nun hat das Bürgerkolleg Wiesbaden eine hochkarätig besetzte Podiumsdiskussion zu diesem Thema organisiert. Alle Interessierten sind am Dienstag, dem 19. November, um 18.30 Uhr im  Roncalli-Haus (Großer Saal), Friedrichstraße 26, willkommen. (mehr …)