| | Kommentieren

Großes Glückslieder-Singen heute im „Exil“ – Jede*r soll singend Brücken bauen und „good vibes“ schenken

„Singt oder spielt uns Euren Lieblingssong vor“, lautet die Aufforderung heute im Walhalla im Exil. Wiesbadener Glückstag-Organisatorin Christine Stibi, hier mit ihrer Tochter und ihrem Sohn, Theresa und Valentin Krapf, präsentiert ihre neueste Glücks-Idee mit der Gleichung: „Voices and Drums – 2 Art 4 Creativity = Happiness“. So lautet die Projektiniative, die eine Station auf dem Weg zum Wiesbadener Glückstag 2020 sein soll.

Gefragt ist von allen Mitwirkenden jeweils „ein Lied, das auf seine Weise glücklich macht“. Jeder aus Wiesbaden ist teilnahmeberechtigt, der weniger als dreimal öffentlich aufgetreten ist. Ganz gleich ob Einzelperson. Ob im Duett oder Chor. Ob als Best Ager- bzw. Schulband.Wir sind offen für alle Musikrichtungen.

„Es ist uns ein Anliegen, neue Kreativität zu fördern und eigenes Musizieren und Gestalten mit Glück zu manifestieren“, erklärt Christine Stibi. Anstatt „berühmte“ Bands und Sänger „von außen“ konsumieren, soll das kreative „Glücksprojekt“ Mut machen, sich selbst auszuprobieren, erste Bühnenerfahrung zu sammeln, alterslose Brücken zu bauen, sowie ,,good vibes“ zu schenken.

Partner und Hostlocation für die Vorentscheidungen ist das Walhalla im EXIL in der Nerostraße 24. Der erste Termin ist heute ab 19.30 Uhr 2. & 3. Termin: Frühjahr + Sommer 2020. Auch die Besucher, Fans und Gäste werden zu „MITGESTALTERN“, jedoch auf ,,MODERN ART“, um neue KREATIVITÄT IN WIESBADEN zu fördern. „Lasst Euch einfach mal überraschen“, sagt Christine Stibi. Die Sieger der Vorentscheide präsentieren sich am Taunusstrassenfest 2020. SEID DABEI! Infos & Anmeldung: derglueckstag@christine-stibi.de, sicher sind aber auch spontane Auftritte heute möglich.  Der Eintritt ist frei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.