| | Kommentare deaktiviert für Himmelfahrt-Konzert im heimathafen: Singer-Songwriter Rob Moir aus Kanada präsentiert sein ganz persönliches Album “Adventure Handbook”

Himmelfahrt-Konzert im heimathafen: Singer-Songwriter Rob Moir aus Kanada präsentiert sein ganz persönliches Album “Adventure Handbook”

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch wenn der kanadische Singer / Songwriter Rob Moir gerne als Punk Poet tituliert wird, so ist er doch eigentlich im klassischen Sinne ein Songwriter, ein Geschichtenerzähler.

Einer der mit der Gitarre in der Hand durch die Welt reist und das Erlebte reflektiert. Er hat nach der letzten Albumveröffentlichung weit über 600 Shows gespielt, ist durch Europa/Canada/Australien gereist (Konzerte inkl), hat eine Fahrradtour inkl abendlicher Konzerte durch die Niederlande getätigt, ist auf unzähligen privaten Konzerten aufgetreten und legt jetzt sein neues, zu Recht Adventure Handbookbetiteltes Album vor.
Zu Recht, weil es viele Eindrücke seiner langen Reisen aufgreift und näherbringt. Ein Album das auf Folk und Rock, Pop und Punk Elemente zurückgreift und damit ebenso vielfältig daherkommt, wie das Leben selbst.

Rob gehört zu den Typen, die man sofort ins Herz schließt. Man glaubt ihm jedes gesungene Wort und die auch optisch zur Schau gestellte Hemdsärmeligkeit weckt Sympathien und erinnert an Brüder im Geiste wie Bruce Springsteen, Jeff Tweedy, Frank Turner oder Chuck Ragan.

Sein Alben ergänzen das Bild. Songs die (nicht nur musikalisch) auf den Punkt kommen, eine klare Aussage haben und direkt ins Ohr gehen.
Ob nun rockige Songs wie Places To Die vom Debütalbum, dass sich zum veritablem Mitsing Hit bei den Konzerten entwickelt hat oder neue Songs wie Ports of Call und Run For Your Life, Rob Moir versteht es mit minimalen Mitteln einen Club zu “rocken” und zu begeistern. Aber auch die ruhigen Momente beherrscht er meisterlich, denn: Zitat aus Stereo Magazin 10/15): “Seine Stimme hat das nötige Potenzial, damit einem die Songs durch ihre Ehrlichkeit und Verwundbarkeit das Herz zerreißen können”.

Rob Moir official video vinks:
https://www.youtube.com/watch?v=ZL4BHm5unE0
https://www.youtube.com/watch?v=LCQEckTwJPo

Unterstützt wird Rob von Yotam Ben Horin, Sänger und Songwriter der israelischen Punk Band Useless ID, der seit 2012 solo unterwegs ist.
https://www.youtube.com/watch?v=fY9tIQU_lbQ
https://www.youtube.com/watch?v=eJ6JFMSM0rw

Einlass all day long, Beginn 20.00 Uhr
Und danach: GUTE LEUTE – GUTE DRINKS!
Eintritt frei, Hut geht rum, im heimathafen (Karlstr. 22, Ecke Adelheidstraße).
Alle Events im heimathafen unter heimathafen-wiesbaden.de/events