| | Kommentieren

Pioniere ihrer Zeit – sensor präsentiert zwei besondere berauschende Ereignisse beim Rheingau Musik Festival


Herausragende Musik, die oft mehrere hundert Jahre auf dem Buckel hat, prägt das Rheingau Musik Festival. Aber nicht nur. sensor präsentiert an den kommenden beiden Wochenenden zwei besondere musikalische Ereignisse, die – jedes auf seine Weise – topaktuell sind. (mehr …)

| | Kommentieren

Einmaliges Eintauchen in die Welt des King: Elvis´ legendäres “68 Comeback Special” auf Kinoleinwand

Elvis Presleys legendäres “’68 Comeback Special”, das von Steve Binder inszeniert und produziert wurde, wird am Donnerstag, 16. August (Elvis´ 41. Todestag) zur Feier seines 50-jährigen Jubiläums auf der ganzen Welt und allein in 250 deutschen Kinos auf die große Kinoleinwand kommen – auch in Wiesbaden, und zwar im Murnau-Filmtheater.  Jede Vorführung wird das legendäre Fernsehspecial sowie einen exklusiven Blick auf die Herstellung des Specials beinhalten, mit einem Rundgang durch das NBC-Studio mit Einblicken von Binder und anderen, die von Presley, seiner Musik und diesem ikonischen Ereignis beeinflusst worden sind. Tickets für die Vorführungen können über www.FathomRocks.com und in den teilnehmenden Kinos erworben werden. (mehr …)

| | Kommentieren

Konzert mit US- Künstler James Spaite im heimathafen, 17.08. um 19 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

James kommt nach Wiesbaden!

James Spaite ist ein Gitarrist (Tapping Style) und Akustik Singer-Songwriter aus San Diego.
Nach der erfolgreichen Tour durch ganz Europa, Südamerika und den USA mit seinem Debüt Album wird er diesen Sommer mit seinem zweiten Album Riverside durch die Lande touren, mit unvergesslichen Melodien und Songs aus seiner Heimat im Gepäck.
In seiner Karriere als Musiker arbeitete er zuletzt mit Produzenten von The Temptations, Switchfoot und Adam Levine.

(mehr …)

| | Kommentieren

One Race… Human! Festival vom 16. bis 19. August in Aschaffenburg

Am 16. August startet das 21. ONE RACE… HUMAN! (ehem. Afrika Karibik) Festival auf dem Aschaffenburger Festplatz. Als Musikacts unter anderem dabei: James Blunt, Alligatoah, Cro, Martin Jondo, Bausa, Georg auf Lieder, Uwe Banton und Tristan Brusch. Dazu ein vielfältiges Rahmenprogramm mit Verkaufsständen, Beach-Area und Fressmeile.

Seit 1998 – damals noch unter dem Namen „Afrika-Kultur-Festival“ –  verfolgt das ORH das Ziel, einen Beitrag zur kulturellen Verständigung und für die Menschenfreundlichkeit zu leisten. Vor diesem Hintergrund dient es außerdem als Plattform für verschiedene Hilfsorganisationen und Vereine. Aus den Überschüssen des Festivals werden Jahr für Jahr Spenden generiert, die bei verschiedenen Hilfsprojekten weltweit eingesetzt werden.

Ein 4-Tages-Ticket gibt es für 105 Euro, Tagestickets ab 37,50 Euro (beides ohne Zeltplatz).

| | Kommentieren

Sedanplatzfest zum Start der Kulturtage Westend – Volles Programm in Wiesbadens buntestem Stadtteil


Mit einem großen Fest auf dem und rund um den Sedanplatz wird heute ab 18 Uhr reingefeiert in die Kulturtage Westend, die offizielle Eröffnung ist ebenda am 4. August. Der OB hat sich für Samstag angesagt, es gibt Essen und Trinken und Austobangebote für Kinder. Außerdem sind, heute wie morgen, draußen wie später auch drinnen, großartige DJs und Bands am Start. (mehr …)

| | Kommentieren

“Songs of Love and Hate”, echt und doch ganz anders: The Leonard Cohen Project kommt nach Wiesbaden

“Songs of Love and Hate” ist ein Studio-Album des im November 2016 verstorbenen kanadischen Musikers und Schriftstellers Leonard Cohen aus dem Jahr 1971. Da sich dieses Thema aber wie ein roter Faden durch beinahe alle seine Werke zieht, wurde es auch zum Titel der ersten gemeinsamen Produktion des Leonard-Cohen-Projects. Am 12. August kommt das Trio nach Wiesbaden. (mehr …)

| | Kommentieren

Höhen und Tiefen: “Eric Clapton: Life in 12 Bars” als deutsche Kinopremiere bei Filme im Schloss

“Filme im Schloss ist die einzige Spielstätte im Rhein-Main-Gebiet, die internationale Spitzenfilme ausschließlich in der unverfälschten Originalversion (teilweise mit Untertiteln) vorführt”, so schreiben die Veranstalter von sich selbst. Der Name der Veranstaltungsreihe verrät aber noch eine weitere Besonderheit: Die royale Umgebung, in der man diese Filme schauen kann. Dieses mal “Eric Clapton: Life In 12 Bars”. Dieser Dokumentarfilm gibt einen Einblick in Eric Claptons bewegte Lebensgeschichte – in die schwindelerregenden Höhen und Tiefen seines öffentlichen wie seines privaten Lebens. Durch den exklusiven, erstmaligen Zugriff auf Claptons umfangreiches persönliches Archivmaterial (einschließlich berühmter Performances, Backstage-Aufnahmen, Home Videos und privater Fotos) wird deutlich, wie viel Talent und Ehrgeiz in ihm stecken, und welche Dämonen ihn beinahe zerstört hätten. Dreh- und Wendepunkt in seinem Leben war das Jahr 1991. Der tödliche Sturz seines vierjährigen Sohnes Conor aus dem Fenster eines New Yorker Wolkenkratzers führte den Musiker heraus aus der Sucht und wieder hinein in das Musik-Business. Am Dienstag, 31. Juli, wird der 134-Minuten-Film als deutsche Kinopremiere um 18 Uhr und um 20.30 Uhr in der Filmbewertungsstelle im Schloss Biebrich gezeigt, im Original mit Untertiteln. www.filme-im-schloss.de (kla/Foto Filme im Schloss/Universum Film) 

UPDATE – Eric Clapton-Zugabe im Schloss:
“„Filme im Schloß“ bietet wegen des starken Publikumsinteresses am Freitag, 3. August, um 18 und um 20.30 Uhr, in der FBW – Schloss Biebrich, zwei weitere Vorführungen des Eric-Clapton-Dokumentarfilms “Eric Clapton: Life in 12 Bars” an. Karten zum Preis von fünf Euro sind an der Abendkasse im Biebricher Schloss und im Vorverkauf werktags ab 16 Uhr, mittwochs ab 12 Uhr, in der Gaststätte “Ludwig”, Wagemannstraße 33-35, erhältlich. Vorbestellungen sind unter www.filme-im-schloss.de, per E-Mail an info@filme-im-schloss.de sowie unter Telefon (0611) 840766 und 313641 möglich.”
| | Kommentieren

Einer der Größten zum Auftakt: Rufus Wainwright eröffnet Sommer-Konzertreihe im Palmengarten

Was für ein herrlicher Sommer. Sowieso. Und auch musikalisch. An sechs Dienstagen kommen nun wieder besondere Musikacts an einen der schönsten Orte Frankfurt – den Musikpavillon des Palmengarten. Der unvergleichliche Rufus Wainwright macht, zwei Tage nach seinem 45. Geburtstag, am 24. Juli den Auftakt der (nicht mit der gleichnamigen Reihe in Mainz zu verwechselnden) “Summer in the City”-Konzertreihe unter Regie des Künstlerhauses Mousonturm. Es folgt an hoffentlich lauen Sommerabenden eine beachtliche musikalische Mischung mit Orlando Julius & The Heliocentrics (31.07.), Bukahara (07.08.), Daara J. Family with Faada Freddy (14.08.), Mogli (21.08.) und Bergen Big Band (28.08.). Für drei der Konzert-Highlights verlosen wir Freikarten. (mehr …)

| | 2 Kommentare

So klingt der Sommer: Der große sensor-Festival-Fahrplan für Juli und August

Sommerzeit, Festivalzeit. So wie sich dieser Sommer bisher präsentiert, macht es ganz besonders viel Spaß, Livemusik in der besonderen Atmosphäre von Festivals zu erleben. Das Angebot ist riesig und geht musikalisch in die unterschiedlichsten Richtungen. Festivals sind eine gute Gelegenheit, ganz große Namen und seine persönlichen Lieblinge zu erleben. Ebenso sind Festivals aber auch bestens dazu geeignet, ganz neue Entdeckungen zu machen. Wir haben das riesige Angebot in der Region durchforstet und verschaffen euch einen Überblick über Festivals, Locations, Acts und Besonderheiten. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Pop-Duo “Vorgänger” zu Gast im heimathafen am Freitag, 13. Juli, um 19 Uhr

Pop-Duo “Vorgänger” zu Gast im heimathafen am Freitag, 13. Juli, um 19 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ehrlich formulierte Songtexte, eingebettet in einen runden Klaviersound. Mehrstimmige Passagen, getrieben von intensiven Drumgrooves. Die Ruhe eines Kompliments, eingehüllt in die Klänge eines flächigen Summchores. Das ist Vorgänger.

(mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Topact für Energy Rock 2018 steht fest: Manfred Mann´s Earth Band rockt ESWE-Halle

Topact für Energy Rock 2018 steht fest: Manfred Mann´s Earth Band rockt ESWE-Halle

Gestern Abend begeisterten sie das Publikum beim ausverkauften Rheingau Musik Festival-Open Air-Konzert auf Schloss Johannisberg, heute dürfen wir es verkünden: Manfred Mann´s Earth Band wird der Topact beim diesjährigen ESWE Energy Rock. sensor präsentiert das Kult-Festival, dem außerdem Sunday Night Tubeclub und die ESWE Versorgung-“Betriebsband” Townworker für Stimmung sorgen werden, am Freitag, 19. Oktober, in der ESWE-Halle in der Weidenbornstraße.  Jeder kennt die Manfred Mann´s Earth Band-Hits wie „Blinded By The Light”, “Davy´s On The Road Again” oder “Mighty Quinn”, und jeder, der sie schon mal im Konzert erlebt hat, schwärmt von ihren Livequalitäten. Mitten im Sommer können wir versprechen: Es wird ein heißer Herbstabend werden!  Die begehrten Tickets gibt es im Vorverkauf, auch im VRM-Kundencenter in der Langgasse 23 direkt neben dem Pressehaus. www.energy-rock.de (dif/Foto Frank Wesp)

| | Kommentare deaktiviert für 5.000 feiern “Punk in Drublic”-Festival mit NOFX, Bad Religion und weiteren Acts

5.000 feiern “Punk in Drublic”-Festival mit NOFX, Bad Religion und weiteren Acts

Auch das zweite Sommer-Open Air im Schlachthof WiesbadenKulturpark Wiesbaden am Samstagabend war grandios. 5.000 BesucherInnen, wiederum aus einem Radius weit über Wiesbaden hinaus, feierten friedlich und im Laufe des Abends gerne zunehmend betrunken in bester Stimmung ein siebenstündiges Punk In Drublic Fest Europe. Wiesbaden war eine von sieben internationalen Stationen und eine von drei Austragungsorten in Deutschland neben Gelsenkirchen und Berlin der Festivaltour mit wechselnden Line-ups. Aufgefahren wurden in Wiesbaden bei Punk in Drublic w/ NOFX, Bad Religion uvm • Kulturpark Wiesbaden die Bands NOFX, die nach einem blöden Scherz über den Amoklauf bei einem Countryfestival 2017 in Las Vegas in ihrem Heimatland USA gerade mit einem Quasi-Auftrittsverbot versehen sind, sowie die Legenden Bad ReligionBOYSETSFIRE(official)Bad Cop/Bad CopMad CaddiesThe Bronxund als Überraschungs-Special Guest PennywiseAuch die Aftershowparty in der Kreativfabrik Wiesbaden kam bestens an.  Hier geht es zum sensor-Fotoalbum vom Festival. (Text und Fotos: Dirk Fellinghauer)

Nach einer kleinen Pause, in der sich auch die Schlachthof-Leute von den so beglückenden wie anstrengenden ersten beiden Sommer-Open Airs 2018 erholen dürfen, geht es im August weiter mit Beginner & Friends Open Air • Kulturpark Schlachthof • Wiesbaden und Broilers City Riot Fest • Kulturpark Schlachthof Wiesbaden und im September mit Freundeskreis (Open Air) • Kulturpark Schlachthof • Wiesbaden.