| | Kommentare deaktiviert für Honig kommt mit Hang zur großen Geste ins Kesselhaus

Honig kommt mit Hang zur großen Geste ins Kesselhaus

honig_Schlachthof

Seit ihrer Gründung gaben Honig, die Band um Mastermind Stefan Honig, die am Mittwoch, 15. April, im Schlachthof-Kesselhaus aufspielen, weit mehr als 300 Konzerte, tourten in Europa, China und den USA. Sie spielten unter anderem auf dem Eurosonic Noorderslag in Groningen und erreichten im Intro Magazin 2012 mit der schwebenden, lichtdurchfluteten Folk-Pretiose „For Those Lost At Sea“ als beste deutsche Band Platz 9 der Jahrescharts. 2015 sind es aber nicht nur die im Hintergrund flüsternden Chöre und die üppigere Instrumentierung, nein, es ist ein fast schon ostentativer Hang zur großen Geste, zur opulenten Form, der Honig ausmacht; ganz im Sinne ihres jüngsten Albums„It’s Not A Hummingbird, It’s Your Father’s Ghost“, einem gefühlvollen, lyrischen Werk, draußen auf der Lichtung bei Sufjan Stevens, Get Well Soon und Pedro the Lion. Den Abend eröffnen Hello Piepdpiper aus Köln, eine feine Entdeckung des letzten Jahres. sensor präsentiert das Konzert und verlost 3×2 Freikarten: losi@sensor-wiesbaden.de

%d Bloggern gefällt das: