| | Kommentare deaktiviert für 24 Enthüllungen (6/24): Gerard Waskievitz, “Toys”

24 Enthüllungen (6/24): Gerard Waskievitz, “Toys”

06 Toys, Gerard Waskievitz

“24 Enthüllungen” bringt vom 1. bis 24. Dezember Kunst auf Zeit in Wiesbadener Räume. sensor ist Medienpartner und stellt die einzelnen Künstler und Kunstwerke vor.

“Mit meiner Malerei erhoffe ich kreative Reaktionen zu wecken.

Die Spielgefährten halten inne entgegen dem modischen Zeitgeschehen.

Als „Vermaler“ baue ich Figürlichkeit auf und lasse es geschehen, dass diese sich gleichzeitig auflöst. So wird der Widerspruch zwischen Abstraktion und Gegenständlichkeit dort ausgetragen, wo er sich am schönsten entfalten kann, da wo die Malerei selbst zu malen scheint.” 

Kurzlebenslauf des Künstlers 

Gerard Waskievitz wurde 1962 in Polen geboren, er lebt und arbeitet in Berlin. 

Der Künstler präsentiert in seinen Ausstellungen Menschen in ihrer Körperlichkeit, die zum Teil in Beziehung zueinander stehen.

Seine sozialkritischen Positionen, die epochalen Großformate und kleinformatigen Porträts, malerisch getroffen in ihren scheinbar herausgerissenen aktuellen Lebensbezügen, dokumentieren Auseinandersetzungen um Leben, Leid und Hoffnung auf Umkehrung. Waskievitz trifft in seinem Pentimenti Umtreiben den Nerv der Zeit:

er sorgt für Unruhe, indem er seine Entwürfe und Malschichten in der Spurensuche mit uns Betrachtern vermischt.

„24 Enthüllungen“, 1.bis 24. Dezember, Kleine Schwalbacher Straße 7: wochentags 18 bis ca. 20 Uhr, samstags 15 bis ca. 20 Uhr (Enthüllung 17 Uhr), Heiligabend 10 bis ca. 12 Uhr (Enthüllung 11 Uhr), Advenssonntage im „heimathafen“: 14 bis 17 Uhr (Enthüllung 15 Uhr), www.projekt48.de,https://www.facebook.com/projekt48. Auf www.sensor-wiesbaden.de werden wir die einzelnen Kunstwerke und Künstler vorstellen