| | Kommentieren

30 Jahre Leben auf der Straße – und dann ein Bestseller: Richard Brox erzählt bei „Schloss! Talk! Show!“ am 26.8.

Ein Gespräch über Obdachlosigkeit, Armut, Würde, Freiheit, Perspektiven, Engagement – und über das, was das Publikum besonders interessiert – soll es werden, wenn Richard Brox an diesem Donnerstag, 26. August, zu Gast ist bei „Schloss! Talk! Show“ im Garten von Schloss Freudenberg. Im Gespräch mit sensor Wiesbaden-Chefredakteur Dirk Fellinghauer erzählt er aus seinem Leben, das er drei Jahrzehnte auf der Straße führte, und das ihn aus dem Abgrund herausführte und zum Bestseller-Autor und Aktivist werden ließ. Ein Abend an der frischen Luft. Ein Gast. Ein Gespräch. Eine gute Stunde. Und vorneweg, hinterher und drumherum: Zusammenkommen, Austauschen, den Sommerabend in einzigartiger Umgebung genießen. Ab 18.30 Uhr sind alle am Waldkiosk willkommen, um 20 Uhr beginnt das Gespräch.

Richard Brox – ein Mann mit einer unglaublichen Lebensgeschichte, die er aufgeschrieben hat und die als Buch – „Kein Dach über dem Leben – Biographie eines Obdachlosen“ (Rowohlt Verlag) zum Bestseller wurde. An diesem Abend wird Richard Brox erzählen. Über sein damaliges und über sein heutiges Leben, über sein Engagement und seine Visionen.
„Wie viel Kraft hat dieser Mann aufwenden müssen, wie viele Abgründe erneut durchleben müssen, um diese ergreifende Biographie zustande zu bringen“, schreibt Günter Wallraff im Vorwort zu Richard Brox´ Buch. Und beschreibt Richard Brox als „hochintelligenten Mann, dem die Straße, die ihn über Jahrzehnte gezeichnet hat, diese Klugheit nicht nehmen konnte.“
Schonungslos und offen
30 Jahre lebte Richard Brox auf der Straße. Mit fünf Jahren kam er, geboren 1964 in Mannheim, in das erste Heim und durchlief danach eine „Heimkarriere“, flüchtete vor sexuellen Übergriffen, verweigerte die Schule, galt als schwer erziehbar. Nach einem Drogenentzug Mitte der 1980er-Jahre lebte er drei Jahrzehnte auf der Straße. Bekannt wurde er wegen seiner Ratgeber-Webseite für Menschen ohne Wohnung. Für das Buch hat er seine Lebensgeschichte aufgeschrieben, schonungslos und offen. Auch für den Abend auf Schloss Freudenberg wünscht sich Richard Brox eine intensive Diskussion. „Alles darf gefragt werden“, betont er.
„Schloss! Talk! Show!“ ist in magischer Umgebung rund um den wundervollen Waldkiosk die Freiluftversion der Gesprächsreihe „Tresentalk“. Zu dieser lädt Moderator Dirk Fellinghauer regelmäßig Persönlichkeiten ins Walhalla im EXIL ein, um ins Gespräch zu kommen – unterhaltsam, kurzweilig und: höchstpersönlich. Nicht nur bierernst, aber auch nicht ohne Tiefgang. Und schon gar nicht ohne Überraschungen … Das Publikum kann sich auch einbringen – mit, diese Idee haben die Veranstalter von Ina Müller geklaut, „Bierdeckelfragen” an den Gast des Abends.
„Schloss! Talk! Show!“ – ein gesprächiger Abend im Rahmen des von Schloss Freudenberg und Walhalla im EXIL veranstalteten und von sensor als Medienpartner präsentierten Sommerfestivals „Shelter from the Storm“. Eintrittskarten (5 Euro) gibt es vorab hier oder vor Ort an der Abendkasse. Obdach- und Wohnsitzlose sind eingeladen, bei freiem Eintritt dabei zu sein. (dif/Bild Rowohlt Verlag)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.