Direkt zum Inhalt wechseln
|

Schlaganfall als Frage der Perspektive: Schlagzeuger Wolfgang Stamm berichtet heute im Walkmühle-Salon

„Ich bin nicht krank; ich durchlebe lediglich einen Perspektivwechsel,« fasst Wolfgang Stamm seine Situation zusammen – vier Jahre nach seinem schweren Schlaganfall. Alles ist eine Frage der Perspektive, und auch wenn sich Wolfgangs Leben nach dem Schlaganfall drastisch verändert hat, findet er durch seine kreative Leidenschaft und den Glauben an die transformative Kraft der Musik einen Weg zur inneren Heilung und zum Frieden. Heute ist der bekannte Wiesbadener Musiker zu Gast beim „Salon am ersten Mittwoch“ um 20 Uhr in der Walkmühle.

Nach einer vierzigjährigen Karriere als Schlagzeuger in verschiedenen Bands, darunter Hotel Bossa Nova, Frankfurt City Blues Band und den sculpturetones, wurde sein Leben von einem Tag auf den anderen abrupt verändert. Als halbseitig stark Eingeschränkter muss er sich neu im Leben orientieren – körperlich, mental und perspektivisch.

Seit vier Jahren arbeitet er daran und fühlt sich zunehmend angekommen: Er schreibt Gedichte, entwickelt Klangobjekte und experimentiert mit neuen musikalischen Möglichkeiten – unter dem Namen Woga Rockstar. Mit dem plötzlichen Stopp seiner diversen Aktivitäten durch den Schlaganfall erlebt er einen deutlichen Rückzug aus der äußeren Welt. Dennoch sehnt er sich weiterhin nach Austausch über seine kreativen Aktivitäten und nutzt daher nach wie vor die Möglichkeit der Präsentation seiner Werke.

Musik bleibt beherrschendes Element

Die Musik bleibt ein beherrschendes Element in seinem Leben. Früher aktiv als Musiker, widmet er sich heute intensiv dem Hören von Musik und vertieft sich in ihre Botschaften. Für Wolfgang birgt die Musik eine doppelte Bedeutung. Sie dient ihm nicht nur als Weg zur Bewältigung seines neuen Lebens und zur Suche nach Heilung, sondern er erkennt in ihr zudem zahlreiche Ansätze, sich für den Weltfrieden einzusetzen. Den heutigen Abend hat er mit einer Songzeile der Hothouse Flowers überschrieben: „All you need is a healing sound“. (dif/Fotos Samira Schulz)

Weiterlese-Tipp: sensor-Lebenswege-Porträt „Der Stehauf-Drummer – Wiesbadener Musikgröße kämpft – und trommelt – sich nach Schlaganfall zurück“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert