| | 1 Kommentar

Selmas sensor-#coronatagebuch – Tag 5: Blumen gibt´s gratis, Spielplatz ist Lava

Von Selma Unglaube (Text und Fotos).

Corona und die Folgen. Das Virus legt nun auch die Wiesbadener Welt lahm, zwingt zur Auszeit. Berufstätige Eltern stellt die Situation vor besondere Herausforderungen. Unsere Autorin wird in der nächsten Zeit in loser Folge im sensor-#coronatagebuch von ihren Erfahrungen als Mutter (Tochter 6, Sohn 12) im Home-Office berichten – und lädt ein zum Austausch. Heute: Gratis-Blumen, Drogeriemarkt-Hölle, Lava-Spielplatz. (mehr …)

| | Kommentieren

From Zero to Hero! Startschuss für Freiwilligentag 2020 – Soziales Engagement braucht keine Vorkenntnisse

Das neue Team des diesjährigen Wiesbadener Freiwilligentags.

„Von Null auf Hundert!“ Dazu rief das neue Team des diesjährigen Wiesbadener Freiwilligentags zum Projektauftakt auf. Mit einer Auflistung ihrer Schwächen starteten die 9 Studentinnen die Präsentation, um darauf aufmerksam zu machen, dass es keiner Vorkenntnisse bedarf, um sich sozial zu engagieren. Am 5. September sollen in der ganzen Stadt mindestens 25 verschiedene Projekte angeboten werden, um Bürger*innen die Chance zu bieten, unverbindlich ehrenamtlich tätig zu werden. Interessierte können sich ab dem 1. Juni online auf www.eintagsheld.de für die verschiedenen Projekte anmelden. (mehr …)

| | Kommentieren

Offiziell, kulturell, kommerziell – So vielfältig begeht Wiesbaden den Internationalen Frauentag am 8. März

An diesem Sonntag ist es wieder soweit. Der Internationale Frauentag wird am 8. März weltweit begangen. Auch in Wiesbaden gibt es vielfältige Aktionen – offiziell, politisch, kulturell, kommerziell. Ein Überblick über all das Viele und Vielfältige, was in voller Bandbreite rund um den 8. März passiert.

Die Gesellschaft wandelt sich und mit ihr prägende „Frauenbilder“ und „Frauenrollen“. Welche (Vor)-Bilder und Rollen erleben Mädchen und Frauen heute in den verschiedenen Lebensbereichen wie Familie, Arbeitswelt und Freizeit? Welche Rolle spielen sie heute in den Medien, im Film und als Kunst- und Kulturschaffende? Und gibt es gesellschaftspolitische Bestrebungen, die moderne Frauenbilder wieder in Frage stellen?
Die Vertreterinnen des Kommunalen Frauenreferates und des Netzwerkes AK Frauen- und Mädchenpolitik Wiesbaden laden ein, am internationalen Weltfrauentag unter diesen Fragestellungen den Einfluss geschlechtsspezifischer Rollenerwartungen  nachzugehen. (mehr …)

| | Kommentieren

77. Jahrestag am 8. März: Gedenken an deportierte und ermordete Wiesbadener Sinti am Mahnmal Bahnhofstraße

Mahnmal für die deportierten und ermordeten Wiesbadener Sinti und Roma.

Vor 77 Jahren, am 8. März 1943, wurden 119 Sinti von Wiesbaden aus in das Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau deportiert. Anlässlich des Jahrestages findet am Sonntag, 8. März um 16 Uhr, eine Gedenkstunde am Mahnmal in der Bahnhofsstraße statt. Im vergangenen Jahr hatte die Landeshauptstadt Wiesbaden auf den Vorschlag des Landesverbandes Deutscher Sinti und Roma hin beschlossen, der Deportation der Wiesbadener Sinti nunmehr jährlich zu gedenken.

| | Kommentare deaktiviert für Im „Wohin?“-Bus über den Weg der katholischen Kirche in Wiesbaden diskutieren – Einladung zur Mitfahrt

Im „Wohin?“-Bus über den Weg der katholischen Kirche in Wiesbaden diskutieren – Einladung zur Mitfahrt

Was gibt ZDF-Moderator Sven Voss Orientierung im Leben, und welche Rolle spielt dabei Glaube? Wie sehen Bürgermeister Oliver Franz und Sozialdezernent Christoph Manjura die Rolle der katholischen Kirche in Wiesbaden, und was erwarten sie von ihr? Sie werden es sagen – im Bus. „Steigen Sie doch auch ein, und diskutieren sie mit interessanten Impulsgebern“, lautet die Einladung an alle Interessierten für diesen Samstag, 29. Februar. Um 11 Uhr startet der „Wohin?“-Bus am Hauptbahnhof. Wohin geht die Reise der Kirche? Ideen, Wünsche und Erwartungen, dazu möchten die Initiatoren von möglichst vielen Wiesbadener*innen hören – ob katholisch, anders- oder gar nicht gläubig.
(mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Wenn die CDU-Seniorin in der Shishabar chillt – Solidaritätsaktion als Reaktion auf Hanau-Anschlag

Wenn die CDU-Seniorin in der Shishabar chillt – Solidaritätsaktion als Reaktion auf Hanau-Anschlag

Von Dirk Fellinghauer. Fotos CDU Wiesbaden/privat.

Nach der rassistischen Terrortat von Hanau gab und gibt es viele Mahnwachen und Gedenkveranstaltungen. Richtig. Wichtig. Selbstverständlich. Ein Wiesbadener CDU-Ortsverein hat einen ganz anderen Weg gewählt, um seine Solidarität zu zeigen. Richtig. Wichtig. Nicht selbstverständlich. Und deshalb so bemerkenswert. Der Vorstand der CDU Biebrich besuchte wenige Tage nach dem Anschlag spontan zwei Shishabars am Rheinufer. Und wurde mit offenen Armen empfangen. Am Ende waren alle um einige Erfahrungen und Einsichten reicher – und um einige Vorurteile ärmer. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Christoph Butterwegge spricht heute über „Die zerrissene Republik“ und Ursachen von Reichtum und Armut

Christoph Butterwegge spricht heute über „Die zerrissene Republik“ und Ursachen von Reichtum und Armut

Die Rosa-Luxemburg-Stiftung Hessen und die Büchergilde Wiesbaden laden heute zu einem Vortrag von Prof. Dr. Christoph Butterwegge zum Thema „Die zerrissene Republik – wirtschaftliche, soziale und politische Ungleichheit in Deutschland“ um 19 Uhr im Georg-Buch-Haus, Wellritzstraße 38 a´, ein. Der Eintritt ist frei. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Integration durch Kunst und Kultur: Fördermittel für Integrationsprojekte – Bewerbungsschluss 29.02.

Integration durch Kunst und Kultur: Fördermittel für Integrationsprojekte – Bewerbungsschluss 29.02.

Im Kulturhaushalt der Landeshauptstadt Wiesbaden sind für dieses Jahr Mittel in Höhe von 50.000 Euro für das Programm „Integration durch Kultur“ veranschlagt. Mit den Geldern soll die interkulturelle Öffnung von Kulturangeboten in Wiesbaden gefördert werden. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für „Es ist den Menschen nicht wichtig genug“ – sensor-Interview mit Gerald Hüther zum Nachhaltigkeitsdialog

„Es ist den Menschen nicht wichtig genug“ – sensor-Interview mit Gerald Hüther zum Nachhaltigkeitsdialog

Interview Dirk Fellinghauer. Foto Michael Liebert, Illustration Bettina Nutz.

„Ich bemühe mich darum, für andere Menschen verstehbar zu machen, was vielen nur schwer verständlich erscheint“, sagt Gerald Hüther. Er wolle auch „deutlich machen, dass wir Menschen nicht leben können, ohne unserem Dasein einen über unsere persönlichen Belange hinausreichenden Sinn zu verleihen.“ Der 1951 bei Gotha geborene  Professor für Neurobiologe und dreifache Vater und Großvater schreibt populärwissenschaftliche Bücher und ist Gründer und Vorstand der Akademie für Potentialentfaltung. Beim Wiesbadener Nachhaltigkeitsdialog spricht er am 20. Februar zum Thema „Gefangen in alten Denkmustern: Weshalb uns die Umorientierung zu einem nachhaltigeren Lebensstil so schwerfällt“. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für „Wiesbaden Engagiert!“ mit neuem Schirmherrn und nachhaltiger Wirkung – Infotag am 11. Februar

„Wiesbaden Engagiert!“ mit neuem Schirmherrn und nachhaltiger Wirkung – Infotag am 11. Februar

Die Aktionswoche Wiesbaden Engagiert! übernommen  findet in diesem Jahr vom 19. bis zum 26. Juni statt. Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende hat die Schirmherrschaft von seinem Amtsvorgänger übernommen. Interessierte und Neueinsteiger können sich am Dienstag, dem 11. Februar, um 17 Uhr, im Naspa Servicezentrum, Gebäude C,  Carl-Bosch-Straße 10, über die Aktionswoche informieren.
(mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Aktives Leben im Alter: 26. Wiesbadener Geriatrie-Kolloquium im RMCC – auch „Münte“ spricht

Aktives Leben im Alter: 26. Wiesbadener Geriatrie-Kolloquium im RMCC – auch „Münte“ spricht

Es ist unumgänglich und wird viel zu stark tabuisiert: das Altern. In einer Gesellschaft, in der Menschen immer älter werden, spielen Gesundheitsförderung und Prävention eine zentrale Rolle. Die Asklepios Paulinen Klinik und das Forum Demenz Wiesbaden laden am 8. Februar zum 26. Wiesbadener Geriatrie-Kolloquium ein, um Aspekte rund ums aktive älter werden in den Fokus zu rücken. Hierzu treffen sich rund 300 Mediziner, Therapeuten und Pflegekräfte aus ganz Deutschland. Besonders ist vor allem, dass auch Patienten, Angehörige und Interessierte davon profitieren und sich einbringen können. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Unhappy birthday: Fridays For Future Wiesbaden feiert 1. Geburtstag – natürlich mit einer Klimastreik-Demo

Unhappy birthday: Fridays For Future Wiesbaden feiert 1. Geburtstag – natürlich mit einer Klimastreik-Demo

Am 01. Februar 2019 fand die erste Fridays for Future-Demonstration in Wiesbaden statt, organisiert von Emely Dilchert vom Stadtschülerrat, Cara Speer vom Jugendparlament und Julian Gysi von der Grünen Jugend. Rund 300 Schüler*innen füllten an diesem Mittag den Bahnhofsplatz und zogen kurz darauf durch Wiesbadens Straßen, um mehr Klimaschutz sowie Klimagerechtigkeit zu fordern. Auf dem Marktplatz endete der Demonstrationszug und die Aktivist*innen überreichten der Landeshauptstadt Wiesbaden ein Klima-Zeugnis. Nun findet die „Geburtstagsdemo“ statt. (mehr …)