| | Kommentieren

Ahmadiyya-Friedenssymposium für Frauen – Interessierte willkommen am 22.9. in der Mubarak-Moschee

Die Frauenorganisation Lajna Imaillah der Ahmadiyya Muslim Jamaat-Gemeinde veranstaltet am 22. September ihr wiederkehrendes Friedenssymposium. Unter dem Leitthema „Liebe für Alle, Hass für Keinen – Der Schlüssel zum Frieden“ sind interessierte Frauen ab 17:30 Uhr in die Mubarak-Moschee in der Sommerstraße 13 eingeladen. (mehr …)

| | Kommentieren

RMCC wird zum Zukunftszentrum: Prominent besetztes Festival sucht Lösungen für lebenswertes Morgen

Der Aufbau ist in vollem Gange. Unter dem Motto „Miteinander Morgen machen“ geben am 15. und 16. September rund hundert Referent:innen Denkanstöße. Karten für das „Zukunftsfestival“ zum 100-jährigen Bestehen der in Wiesbaden ansässigen R+V Versicherung können alle Interessierten kostenfrei bestellen.

Wie wollen wir künftig leben? Welche Themen müssen wir angehen, damit wir überhaupt ein lebenswertes Morgen haben? Antworten sucht das prominent besetzte Zukunftsfestival am 15. und 16. September in Wiesbaden. Eine Zukunftsstudie beleuchtet die Frage, ob Jung und Alt unterschiedliche Vorstellungen haben. Jeder ist eingeladen – die Tickets sind kostenlos. (mehr …)

| | Kommentieren

Editorial September-sensor: Wann haben Sie das letzte Mal ehrlich geantwortet …

Wann haben Sie das letzte Mal ehrlich geantwortet,

liebe sensor-Leser:innen, auf die Frage: „Wie geht es dir?“. Oder umgekehrt: Wann haben Sie das letzte Mal genau hingehört, vielleicht nochmal nachgefragt und nachgehakt, wenn Ihnen jemand geantwortet hat auf diese Frage? „Danke, gut“ ist schnell gesagt. Aber ist es auch immer so gemeint?

(mehr …)

| | Kommentieren

Ab heute ist wieder „Zeit für jüdische Kultur“ in Wiesbaden: Vielfältige „Tarbut“-Reihe startet im Rathaus

Josef Abinum trägt seine Koffer in die Synagoge von Sarajewo – ein Bild aus der Ausstellung, die heute zum Auftakt der Reihe „Tarbut – Zeit für jüdische Kultur“ im Rathaus eröffnet wird. Foto: Edward Serotta

Seit 15 Jahren stellt die Jüdische Gemeinde in Kooperation mit dem Kulturamt unter dem Titel „TARBUT – Zeit für jüdische Kultur“ eine hochwertige Reihe zusammen. In diesem Jahr wird vom 6. September bis zum 27. November ein abwechslungsreiches Programm mit Ausstellungen, Konzerten und Führungen geboten. (mehr …)

| | Kommentieren

Vier Projekte brauchen noch Eintagshelden: „Gemeinsam sind WI(r) stark!“ beim Freiwilligentag am 3. September

Das diesjährige Team des Freiwilligentags gemeinsam mit OB Gert-Uwe Menge, HSRM-Vizepräsidentin Christiane Jost und Jürgen Janowsky vom Freiwilligenzentrum.

Gemeinsam ein Zeichen setzen: Der 3. September 2022 steht in der hessischen Landeshauptstadt ganz im Zeichen des 14. Freiwilligentags Wiesbaden. In insgesamt 16 Tagesprojekten können Wiesbadener:innen zu Eintagsheld:innen werden. Vier von ihnen warten noch auf tatkräftige Unterstützung – ganz nach dem Motto „Gemeinsam sind WI(r) stark!“.

(mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für „Legalize it?“: Expert:innen diskutieren über Cannabis-Freigabe am 21. Juni im Georg-Buch-Haus

„Legalize it?“: Expert:innen diskutieren über Cannabis-Freigabe am 21. Juni im Georg-Buch-Haus

Das Thema Cannabis-Legalisierung wird seit Jahren in Deutschland stark diskutiert und häufig auch kritisiert.  „Um die öffentliche Konversation zu diesem Thema anzuregen und alle wichtigen Bereiche zum Thema Cannabis Legalisierung zu beleuchten“, lädt die Grüne Jugend Wiesbaden zu einem Austausch ein.

(mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Abschied mit Umarmung statt beleidigter Leberwurst: Ball des Sports zum letzten Mal im RMCC – und im Kulturpark

Abschied mit Umarmung statt beleidigter Leberwurst: Ball des Sports zum letzten Mal im RMCC – und im Kulturpark

Freerunnerin und Parkourläuferin Silke Sollfrank zeigt auch beim Ball des Sports, was sie draufhat. Foto Jason Paul

Die Vorbereitungen für den 51. Ball des Sports im RMCC laufen auf Hochtouren. Das Benefiz-Event der Deutschen Sporthilfe findet am 16. Juli ein letztes Mal in Wiesbaden statt, bevor ab nächstem Jahr Frankfurt neuer Gastgeber wird.  Nach den politischen Entscheidungen, die zum „Aus“ des Ball des Sports ins Wiesbaden führten, zieht die Deutsche Sporthilfe nicht als beleidigte Leberwurst von dannen, sondern im Gegenteil mit einer Umarmung der Stadtbevölkerung: „Vor dem Abschied nach Frankfurt bedankt sich die Deutsche Sporthilfe bei den Wiesbadener Bürger:innen mit einem exklusiven Rahmenprogramm“, vermelden die Ausrichter heute. Das eigentlich hochexklusive Event für ein ausgewähltes betuchtes Publikum wird sogar im Kulturpark Präsenz zeigen. Und: Gegen entsprechendes „Kleingeld“ können auch über den geladenen Kreis hinaus Karten für den Ball erworben werden. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Warum plötzlich mitten in Wiesbaden eine Anti-Apartheid-Bank steht – Trigger und Einladung

Warum plötzlich mitten in Wiesbaden eine Anti-Apartheid-Bank steht – Trigger und Einladung

Als „Sinnbild für systematische Ausgrenzung“ wurde jetzt mitten in Wiesbaden eine besondere Bank aufgestellt – „mit Trigger zum Nachdenken und für freie Gedanken“. Heute nahm auch der Kulturdezernent der Landeshauptstadt darauf Platz. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für 125 Jahre Maifestspiele: und weiter!? – Diskussion über Zukunft von Theaterfestivals am 8. Juni / sam-Ausstellung

125 Jahre Maifestspiele: und weiter!? – Diskussion über Zukunft von Theaterfestivals am 8. Juni / sam-Ausstellung

Empfang nach der „Babylon“-Eröffnungspremiere der Maifestspiele 2022 im Staatstheater-Foyer – auch Schauplatz der Podiumsdiskussion am 8. Juni über die Zukunft von Theaterfestivals und Theaterfestivals der Zukunft.

„125 Jahre Maifestspiele: und weiter!? Welche Zukunft haben Theaterfestivals – Welche Theaterfestivals haben Zukunft?“. Um diese Fragen dreht sich eine Podiumsdiskussion am Mittwoch, 8. Juni, um 18 Uhr im Foyer des Hessischen Staatstheaters – veranstalter vom sam Stadtmuseum am Markt, moderiert von sensor-Chefredakteur Dirk Fellinghauer. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Von Green Clubbing bis zu neuem Umgang mit Geld – Kreativwirtschaftstag inspiriert zur Transformation

Von Green Clubbing bis zu neuem Umgang mit Geld – Kreativwirtschaftstag inspiriert zur Transformation

TRAN5FORM – unter diesem Titel thematisiert die Konferenz „Kreativwirtschaftstag“ die Rolle der Kreativen bei den notwendigen Transformationsprozessen in Wirtschaft und Gesellschaft. Am Freitag, dem 3. Juni, findet das Familientreffen der hessischen Kreativbranche zum fünften Mal statt. Anmeldungen sind noch möglich. (mehr …)