| | 1 Kommentar

50 Jahre Woodstock – Wo sind all die Hippies hin?

Der Wahl-Wiesbadener Erik Klingenberg war als 19-Jähriger in Woodstock – noch heute singt er in einer Doors-Tributeband.

Von Marie-Luise Raupach, Fotos von Samira Schulz

50 Jahre Woodstock – Vier Menschen aus der Region erzählen von ihren Berührungspunkten mit dem legendären Festival, das vom 15. bis 18. August 1969 stattfand. Auch einer der rund 400.000 Besucher von damals erinnert sich. Und wir verlosen Bildbände, die den Spirit von damals wieder lebendig werden lassen. (mehr …)

| | Kommentieren

Immer weiter! Wiesbadener läuft 45 Marathons, um Depression und Suizid aus Tabuzone zu holen

Foto: J.Graffenberger

Gastbeitrag von Anthony Horyna. Fotos Björn Lexius, J. Gaffenberger, Anthony Horyna.

Im Spätsommer 2019 – ab Sonntag, 28. Juli – werde ich einmal quer durch Deutschland laufen. Also rennen. 1900 Kilometer am Stück. Und zwar „nonstop“. Einen Marathon am Tag. 45 Tage hintereinander. Von Konstanz bis nach Flensburg. Das Ganze hat einen Namen – Projekt 19/19. (mehr …)

| | Kommentieren

Lagerfeuersicher bei „Klängen der Demokratie“ – Stadtjugendring organisierte Gitarrenkurs mit Haltung

Jugendverbände gelten als „Werkstätten der Demokratie“. Es wird ausgehandelt, es werden Kompromisse geschlossen und grundsätzlich partizipativ gearbeitet. Kein Wunder, dass die acht Plätze für den Gitarrenkurs „Klänge der Demokratie“ schnell ausgebucht waren. Zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen zu können ist ja bekanntlich eine erstrebenswerte Sache. Denn zu einem guten Zeltlager, die auch in 2019 wieder von fast allen Jugendorganisationen Wiesbadens in den Sommerferien durchgeführt werden, gehört natürlich auch ein Lied am Lagerfeuer: Von der Akustikgitarre begleitet. (mehr …)

| | Kommentieren

Engagiert im lokalen Umfeld? Noch bis 29. Juli für Deutschen Nachbarschaftspreis bewerben

Engagierte Nachbar*innen, Nachbarschaftsvereine, Stadtteilzentren, gemeinnützige Organisationen und Sozialunternehmen können sich noch bis zum 29. Juli unter www.nachbarschaftspreis.de für den Deutschen Nachbarschaftspreis 2019 bewerben. Der Preis ist mit insgesamt über 50.000 Euro dotiert und wird zum dritten Mal von der nebenan.de- Stiftung vergeben. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für „Trans-Identität von der Zoo-Exotik befreien“ – Ausstellung „Max ist Marie“ bis 27. Juli im Rathaus

„Trans-Identität von der Zoo-Exotik befreien“ – Ausstellung „Max ist Marie“ bis 27. Juli im Rathaus

Die Landeshauptstadt Wiesbaden zeigt in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Transidentität und Intersexualität (dgti) die Ausstellung „Max ist Marie“ der Fotografin Kathrin Stahl. Das Foto- und Textprojekt über und für transidente Menschen ist bis Samstag, 27. Juli, im Foyer des Rathauses zu sehen, montags bis freitags von 7 bis 18.30 Uhr und samstags von 9 bis 15 Uhr geöffnet. (mehr …)

| | 3 Kommentare

„Zornig, wie mit Ihnen umgegangen wird“: Wiesbadens Ex-OB Achim Exner schreibt Solidaritätspost an die Bundeskanzlerin

Wiesbadens OB a.D. Achim Exner.
Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Der frühere Wiesbadener Oberbürgermeister Achim Exner hat sich per Facebook-Post an Bundeskanzlerin Angela Merkel gewandt wegen des öffentlichen und medialen Umgangs mit ihren Zitteranfällen – und mit seiner Solidaritätsbekundung offenbar den Nerv vieler Menschen getroffen. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für „Wir streichen Rassismus“ – Gemeinsame Aktion der Hochschule RheinMain gegen beschmierte Toilettenwände

„Wir streichen Rassismus“ – Gemeinsame Aktion der Hochschule RheinMain gegen beschmierte Toilettenwände

Zwei Studierende der HSRM mit Hochschulpräsident Detlev  Reymann bei der gemeinsamen Aktion gegen Rassismus.

Am gestrigen Tag gegen antimuslimischen Rassismus haben der AStA und die Hochschulleitung der Hochschule RheinMain ein Zeichen gegen Rassismus gesetzt: In einer symbolischen Aktion wurden im E-Gebäude auf dem Campus Kurt-Schumacher-Ring gemeinsam die WC-Räume gestrichen und damit rassistische Beschriftungen mit Farbe übermalt. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Die rechte Blase festigt sich: Was will #WirSindVielMehr? Demo-Redner heute wegen Volksverhetzung verurteilt

Die rechte Blase festigt sich: Was will #WirSindVielMehr? Demo-Redner heute wegen Volksverhetzung verurteilt

Von Falk Sinß. Illustration Christian Weiß. Foto Falk Sinß.

Mit #WirSindVielMehr hat sich eine neue Gruppe in Wiesbaden gegründet, die rechte Politik auf die Straße bringen will. Wer und was steckt dahinter?

(mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für „Subjektive Sicherheit“ am Warmen Damm: Begehung mit OB-Kandidat Seidensticker soll „Licht ins Dunkel bringen“

„Subjektive Sicherheit“ am Warmen Damm: Begehung mit OB-Kandidat Seidensticker soll „Licht ins Dunkel bringen“

Die Junge Union Wiesbaden lädt heute zusammen mit dem CDU-OB-Kandidaten Eberhard Seidensticker, der Frauen-Union sowie der Senioren-Union zur Ortsbegehung am Warmen Damm ein. Treffpunkt ist um 21 Uhr vor dem Kurhaus. Es soll die Thematik „Subjektive Sicherheit“ behandelt werden. Themen sind laut Ankündigung unter anderem Beleuchtung/ Ausweitung der Waffenverbotszone/ Nilgänse & Ratten/ Drogenszene/ Wildpinkler. Die Begehung ist für eine Stunde angesetzt und findet explizit zur einsetzenden Abenddämmerung statt. (dif/Bild Junge Union Wiesbaden)

| | Kommentare deaktiviert für Stadtradeln startet heute: Kickoff-Tour ab Hauptbahnhof – Politische Forderungen und viel Vergnügen

Stadtradeln startet heute: Kickoff-Tour ab Hauptbahnhof – Politische Forderungen und viel Vergnügen

Wiesbaden radelt wieder für das Klima. Alle, die in Wiesbaden wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder zur (Hoch-)Schule gehen, können in diesem Jahr wieder bei der Kampagne „Stadtradeln“ gemeinsam vom 3. bis 23. Juni möglichst viele Radkilometer sammeln. Dabei sollten die Radelnden so oft wie möglich das Fahrrad privat und beruflich nutzen. Startschuss ist heute um 18 Uhr mit einer „After Work Tour“ vom Hauptbahnhof. Anschließend gibt es für alle, die möchten, ab etwa 19 Uhr am Zielpunkt Warmer Damm ein gemeinsames Picknick. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Flüchtlingsstatus: Selbstständig – Geschäftsleute in neuer Heimat Wiesbaden zwischen Hürden und Hoffnung

Flüchtlingsstatus: Selbstständig – Geschäftsleute in neuer Heimat Wiesbaden zwischen Hürden und Hoffnung

Von Anja Baumgart-Pietsch. Fotos Kai Pelka.

Sie sind noch Einzelfälle: Flüchtlinge, die den Weg in die Selbstständigkeit wagen. Hürden sind hoch, realisierte Geschäftsideen jedoch vielversprechend. Vier Beispiele aus Wiesbaden. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Unverhofft aktuell: Wiener Journalist berichtet über „Rechte Populisten an der Macht“ in Österreich

Unverhofft aktuell: Wiener Journalist berichtet über „Rechte Populisten an der Macht“ in Österreich

Die Initiative „Moment mal! Aktion für eine offene Gesellschaft“, der DGB-Kreisverband Wiesbaden-Rheingau-Taunus und die Martin-Niemöller-Stiftung laden heute – nach Veröffentlichung der „Strache“-Videos des nun zurückgetretenen FPÖ-Vizekanzlers – unverhofft aktuell – zur Veranstaltung „Rechte Populisten an der Macht – Eine Gefahr für Demokratie und Sozialstaat – Beispiel Österreich“ am Dienstag, 21. Mai, um 19 Uhr ins Theater im Pariser Hof ein. Mit dem Wiener Journalisten und Autor Michael Bonvalot wird über die aktuelle Politik in Österreich und darüber, was die Erfahrungen aus Österreich für Deutschland bedeuten diskutiert.  (mehr …)