Direkt zum Inhalt wechseln
| 1

Der Stehauf-Drummer: Wiesbadener Musikgröße kämpft – und trommelt – sich nach Schlaganfall zurück

Von Anja Baumgart-Pietsch. Fotos Samira Schulz. Ein Schlaganfall riss den Wiesbadener Vollblutmusiker mitten aus dem Leben. Er kämpft – und trommelt – sich zurück.

| 1

Der Stehauf-Drummer: Wiesbadener Musikgröße kämpft – und trommelt – sich nach Schlaganfall zurück

Von Anja Baumgart-Pietsch. Fotos Samira Schulz. Ein Schlaganfall riss den Wiesbadener Vollblutmusiker mitten aus dem Leben. Er kämpft – und trommelt – sich zurück.


|

Alle(s) im Dunkeln – Besondere Ausstellung lässt Blinde und Sehende Kunst auf die gleiche Weise erleben

Das geht ja gut los, das Jahr 2024 in Sachen Kunst in Wiesbaden – mit einer Ausstellung der besonderen Art im Kunstraum „Labor Westend“ am Elsässer Platz. Unter dem Titel „Kunst im Dunkeln“ stehen ab dem 6. Januar Arbeiten im Zentrum – Skulpturen aus Ton und Zeichnungen – die im Mai im Rahmen eines Projektstipendiums […]

|

Alle(s) im Dunkeln – Besondere Ausstellung lässt Blinde und Sehende Kunst auf die gleiche Weise erleben

Das geht ja gut los, das Jahr 2024 in Sachen Kunst in Wiesbaden – mit einer Ausstellung der besonderen Art im Kunstraum „Labor Westend“ am Elsässer Platz. Unter dem Titel „Kunst im Dunkeln“ stehen ab dem 6. Januar Arbeiten im Zentrum – Skulpturen aus Ton und Zeichnungen – die im Mai im Rahmen eines Projektstipendiums […]


|

Eigenständig Treffer landen – Chloé Beloin feiert mit Down-Syndrom sportliche und persönliche Erfolge

Von Hendrik Jung. Fotos Samira Schulz. „Ich bin nicht behindert. Ich habe das Down-Syndrom“, sagt Erfolgssportlerin Chloé Beloin. Und ist mit 26 von zuhause ausgezogen.

|

Eigenständig Treffer landen – Chloé Beloin feiert mit Down-Syndrom sportliche und persönliche Erfolge

Von Hendrik Jung. Fotos Samira Schulz. „Ich bin nicht behindert. Ich habe das Down-Syndrom“, sagt Erfolgssportlerin Chloé Beloin. Und ist mit 26 von zuhause ausgezogen.


|

Inklusive Arbeitswelt?! Welche Chancen Behinderte in Wiesbaden im Berufsleben haben – und welche nicht

Von Julia Bröder. Fotos: Kai Pelka. Der Weg bis hier war schwer, aber Yannik Becker ist zufrieden mit seinem Job. Er arbeitet in der Immobilienverwaltung der IFB Stiftung in Wiesbaden. „Hier traut man mir etwas zu und übergibt mir Verantwortung“, sagt der 29-Jährige. Aufgrund einer spastischen Lähmung hat der Mainzer nie eine Regelschule besucht und blickt auf […]

|

Inklusive Arbeitswelt?! Welche Chancen Behinderte in Wiesbaden im Berufsleben haben – und welche nicht

Von Julia Bröder. Fotos: Kai Pelka. Der Weg bis hier war schwer, aber Yannik Becker ist zufrieden mit seinem Job. Er arbeitet in der Immobilienverwaltung der IFB Stiftung in Wiesbaden. „Hier traut man mir etwas zu und übergibt mir Verantwortung“, sagt der 29-Jährige. Aufgrund einer spastischen Lähmung hat der Mainzer nie eine Regelschule besucht und blickt auf […]


|

Festival „Grenzenlos Kultur“ vom 12. bis 22. Oktober im Staatstheater Mainz

Deutschlands dienstältestes Theaterfestival mit behinderten und nicht behinderten Künstlern, feiert seinen 25. Geburtstag. Zur Festivaleröffnung bringt das „RambaZamba Theater“ Leander Haußmanns Inszenierung von „Einer flog über das Kuckucksnest“ nach Mainz. Außerdem zeigen die Münchner Kammerspiele „Wer immer hofft, stirbt singend“, basierend auf Geschichten und Motiven des Autors und Filme-Machers Alexander Kluge. Den Festivalabschluss bildet Bertolt […]

|

Festival „Grenzenlos Kultur“ vom 12. bis 22. Oktober im Staatstheater Mainz

Deutschlands dienstältestes Theaterfestival mit behinderten und nicht behinderten Künstlern, feiert seinen 25. Geburtstag. Zur Festivaleröffnung bringt das „RambaZamba Theater“ Leander Haußmanns Inszenierung von „Einer flog über das Kuckucksnest“ nach Mainz. Außerdem zeigen die Münchner Kammerspiele „Wer immer hofft, stirbt singend“, basierend auf Geschichten und Motiven des Autors und Filme-Machers Alexander Kluge. Den Festivalabschluss bildet Bertolt […]


|

Gastgeber sein ist alles: Wiesbaden ist Host Town der Special Olympics – und feiert Inklusion vielfältig

Von Max Blosche. Berlin ist Austragungsort der diesjährigen Weltspiele der Special Olympics für Menschen mit geistiger und Mehrfachbehinderungen. Vom 17. bis 25. Juni ist es soweit. Die Athleten und Athletinnen aus aller Welt reisen nicht direkt zum Austragungsort, sondern werden vier Tage zuvor in sogenannten Host Towns – Gastgeber-Städten – betreut. Als eine davon wurde […]

|

Gastgeber sein ist alles: Wiesbaden ist Host Town der Special Olympics – und feiert Inklusion vielfältig

Von Max Blosche. Berlin ist Austragungsort der diesjährigen Weltspiele der Special Olympics für Menschen mit geistiger und Mehrfachbehinderungen. Vom 17. bis 25. Juni ist es soweit. Die Athleten und Athletinnen aus aller Welt reisen nicht direkt zum Austragungsort, sondern werden vier Tage zuvor in sogenannten Host Towns – Gastgeber-Städten – betreut. Als eine davon wurde […]