| | Kommentare deaktiviert für Augenzeuge an der Außengrenze: Marc van der Meer berichtet im heimathafen vom Einsatz als Flüchtlingshelfer auf Kos

Augenzeuge an der Außengrenze: Marc van der Meer berichtet im heimathafen vom Einsatz als Flüchtlingshelfer auf Kos

KalPerl_Heimathafen_refugees_0906

 

Die Flüchtlingskrise in den Nachrichten zu verfolgen oder sich in die politische Debatte einzubringen, ist die eine Sache. Dieser Vortrag ist die andere: Was passiert an der Europäischen Außengrenzen? Zwischen Weihnachten und Neujahr war Marc van der Meer, Papa von zwei Teenagern, mit der holländischen Organisation ”Stichting Bootvluchteling” für zwei Wochen als freiwilliger Helfer auf der griechischen Insel Kos, nur 20 km vom türkischen Festland entfernt. Van der Meer berichtet am Donnerstag, 9. Juni, ab 19 Uhr im heimathafen, Karlstraße 22, als Augenzeuge von den emotionalen und dankbaren Erlebnissen, lädt ein zum diskutieren und beantwortet Fragen. „Mein Vortrag richtet sich querbeet an Schüler, Teenager, Erwachsene jung und alt und auch Skeptiker” sagt er, der nun auch eine Stiftung gründen will. Im Anschluss an den Vortrag stellen sich einige Wiesbadener Flüchtlings-Initiativen vor, bei denen sich Interessierte konkret und vor Ort engagieren können. Der Eintritt ist frei. heimathafen-wiesbaden.de/