| | Kommentieren

“Austausch über Sinn und Unsinn des Projektes”: Aktionsgemeinschaft “Erhaltet Ostfeld/Kalkofen” startet heute

“Um  den Austausch über den Sinn oder Unsinn des Projektes zu pflegen”, lädt die Aktionsgemeinschaft “Erhaltet Ostfeld/Kalkofen” heute unter dem Motto „Hände weg von Os/Ka” zur Gründungsveranstaltung  um 19  Uhr im Bürgerhaus in Mainz-Kastel ein. “Os/Ka” steht für “Ostfeld-Kalkofen” und damit für eines der größten Zukunftsprojekte der Stadt Wiesbaden, ein 450-Hektar-Gelände, auf dem nicht weniger als ein neuer Stadtteil geplant ist. Die Aktionsgemeinschaft setzt sich nach eigenen Angaben zusammen aus verschiedenen Initiativen, politischen Gruppierungen und Einzelpersonen, die gemeinsam über das Projekt aufklären und klarmachen wollen, warum man es besser nicht realisieren sollte. Aspekte wie Klimaschutz,  Verkehrsinfarkt, Bodenschutz,  Wasser, Biotopschutz und  „Standortmarketing durch Müllverbrennung“ werden von den Gegnern unter Regie von Adrian Dönges als kritische Punkte in Feld geführt.  (dif)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: