| | Kommentieren

Welche Ideen lauern hinter der Walhalla-Reset-Taste? Hochkaräter zerbrechen sich kreative Köpfe – Livestream

Die Walhalla-Reset-Taste ist gedrückt. Erklärtes Ziel ist es nun,  „ein neues Kapitel aufzuschlagen“. Auf Initiative und unter Regie des Kulturbeirats wird der Dialog über die künftige Nutzung der Walhalla in Kooperation mit der Immobilieneigentümerin WVV fortgesetzt. „Dass die WVV den vom Kulturbeirat angestoßenen Dialog mit der Kultur zum Walhalla aufgreift, freut mich“, so Kulturbeirats-Vorsitzender Ernst Szebedits: „Wir sind uns einig, dass eine kulturelle Nutzung an dieser bedeutenden Lage zu einem neuen Anziehungspunkt werden kann, der eine positive Strahlkraft auf die gesamte Innenstadt entfaltet.“ Die Veranstaltung „Forward Walhalla – 2. Workshop“ mit hochkarätigen Teilnehmern aus ganz Deutschland, die am 15. Oktober auf Einladung des Beirates stattfindet, soll dazu wertvolle Impulse liefern. (mehr …)

| | Kommentieren

Bedingungsloses Grundeinkommen: Philosoph diskutiert Idee heute im Museum / „Beuys 100“-Aktionswoche

Der Philosoph, Autor und Ökonom Philip Kovce sagt „Ja“ zum bedingungslosen Grundeinkommen. Warum, erklärt und diskutiert er heute ab 18 Uhr im Museum Wiesbaden.

Ein Leben ohne Existenzsorgen – ein Job, auf den man bedingungslos Lust hat. Kann das für jeden von uns funktionieren? Philip Kovce, Autor und Ökonom, sagt „Ja“. Der Philosoph forscht unter anderem an der Universität Freiburg. Sein Vortrag „Kunst des Grundeinkommens – Über Bedingungen der Bedingungslosigkeit“ findet heute um 18 Uhr im Museums-Vortragssaal im Rahmen der „Zukunftsgespräche“ der Freien Waldorfschule Wiesbaden in Kooperation mit dem Museum Wiesbaden statt, eingebettet in die Reihe Beuys 100, 3. Intervention. Im Anschluss an den Vortrag gibt es eine Diskussion, die sensor-Chefredakteur Dirk Fellinghauer moderiert. Der Eintritt ist frei, Anmeldung unter 3G-Bestimmungen hier. Die Aktionswoche läuft bis zum 12. Oktober und verspricht vielfältig Spannendes. (mehr …)

| | Kommentieren

Fotografin Herlinde Koelbl diskutiert in ihrer Ausstellung im Kunsthaus über „Faszination Wissenschaft“

Gespräche mit internationalen Topwissenschaftlern und Nobelpreisträgern bildeten die Basis für das Projekt der Fotografin Herlinde Koelbl, hier beim Pressegespräch zu ihrer faszinierenden Ausstellung im Kunsthaus. Foto: Dirk Fellinghauer

Im Rahmen der Ausstellung „Faszination Wissenschaft. Fotos von Herlinde Koelbl“ lädt das Kunsthaus Wiesbaden am 30. September um 18 Uhr zu einer Podiumsdiskussion unter dem Thema „Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler im Bild  – Kunst, Ehrung, Inszenierung?“ ein. Diskutieren wird die bekannte Fotografin Herlinde Koelbl mit Dr. Peter Forster, Kustos am Museum Wiesbaden, und Prof. Dr. Stefan Offermanns, Direktor am Max-Planck-Institut für Herz- und Lungenforschung. (mehr …)

| | Kommentieren

„Jugend an die Macht“ im Schloss – „Der visionäre Frühschoppen“ überlässt der jungen Generation das Wort

Inspirierende Kulisse zum Diskutieren und Visionieren – erst recht an einem (Wahl)Sonntagvormittag. „Der visionäre Frühschoppen“ bringt im Park von Schloss Freudenberg am 26. September „Jugend an die Macht“.

Als die Veranstalter vor Monaten den Termin festlegten, hatten sie die Bundestagswahl noch gar nicht auf dem Schirm. Als sie feststellten, dass die nächste Ausgabe der Diskussions- und Inspirationsveranstaltung „Der visionäre Frühschoppen“ am Tag der Bundestagswahl – Sonntag, 26. September – stattfindet, lag das grundsätzliche Thema auf der Hand. Da muss es um die Wahl gehen. Das konkrete Thema greift einen Aspekt auf, der oft viel zu kurz kommt: „Jugend an die Macht – Wählt Zukunft!“, heißt es am Wahl-Sonntag von 12 bis 14 Uhr im Garten von Schloss Freudenberg. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Wiesbadener Nachtbürgermeister:in soll endlich kommen: Stelle ist ausgeschrieben – mit einem kleinen Haken

Wiesbadener Nachtbürgermeister:in soll endlich kommen: Stelle ist ausgeschrieben – mit einem kleinen Haken

„Ich bin mir sicher, dass Wiesbaden bald eine/n Nachtbürgermeister/in haben wird“, sagte fast genau auf den Tag genau vor drei Jahren – am 8. September 2018 – der damalige Jugendparlament (Jupa)-Vorsitzende Silas Gottwald zu sensor. Seither wurde die Initiative des Jugendparlaments immer wieder diskutiert, verschoben, modifiziert – nun könnte das Vorhaben endlich Wirklichkeit werden. Die Stelle ist öffentlich ausgeschrieben. Mit einem kleinen Haken. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für CSD in frisch gebackener Rainbow City Wiesbaden: „Mutausbruch“ am 31. Juli / Banner verschwunden

CSD in frisch gebackener Rainbow City Wiesbaden: „Mutausbruch“ am 31. Juli / Banner verschwunden

In der frischgebackenen „Rainbow City“ Wiesbaden findet am 31. Juli der Christopher Street Day mit Demo und (schon ausgebuchtem) CSD-Picknick statt. Das Motto des diesjährigen CSD –  „Mutausbruch“ – kam aus der LGBT*IQ-Community und wurde vom CSD-Team ausgewählt. Das Motto soll vor allem verdeutlichen, dass es auch heute noch sehr viel Mut braucht, um als LSBT*IQ-Person zu seiner sexuellen oder geschlechtlichen Orientierung zu stehen. Pünktlich zum CSD wurde Wiesbaden als neuestes Mitglied im internationalen „Rainbow Cities Network“ aufgenommen.
(mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für „Die Zukunft, die wir wollen, müssen wir erfinden“ – Omnibus für direkte Demokratie vor dem Museum

„Die Zukunft, die wir wollen, müssen wir erfinden“ – Omnibus für direkte Demokratie vor dem Museum

Ab heute parkt ganz im Sinne des Beuys’schen Schaffens der OMNIBUS für Direkte Demokratie vor dem Museum Wiesbaden und öffnet seine Türen für Gespräche über Grundfragen unserer Gesellschaft. Diese Interventionswoche steht unter dem Motto: „Die Zukunft, die wir wollen, muss erfunden werden. Sonst bekommen wir eine, die wir nicht wollen“ (Joseph Beuys). Im Rahmen des Jubiläums „Beuys 100“ ist der OMNIBUS für Direkte Demokratie ab heute täglich von 10-18 Uhr zu Gast auf dem Museumsvorplatz. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für Ideen statt Waren im Shoppingcenter: Ab heute in „Mittwochsgesellschaft“ frei über die Zukunft nachdenken

Ideen statt Waren im Shoppingcenter: Ab heute in „Mittwochsgesellschaft“ frei über die Zukunft nachdenken

Ab heute verwandelt sich das „Marleen“, die neue Kulturspielstätte im Lili, jeden Mittwoch in einen Pop Up Store-für eine performative Installation: Bei „Die Freie Mittwochs-Gesellschaft“ werden keine Waren verkauft, sondern Ideen für die Zukunft gesammelt. Erdacht vom Theater 3D e.V., sind alle eingeladen, gemeinsam aktiv über die Zukunft nachzudenken. Acht freischaffende Künstler:innen aus verschiedenen Disziplinen bespielen ab 15 bis 18 Uhr den Raum mit ihren jeweiligen Expertisen und Mitteln. Am „Kiosk der Utopie“ werden die Teilnehmenden (Passanten, Besucher, Gesellschafter) in Empfang genommen und kommen ins Gespräch: „Wie stelle ich mir eine ideale Gesellschaft vor? Welche Schritte müssen wir gehen, um dorthin zu kommen?“ Es entsteht ein erster Denkanstoß, eine politische Diskussion im Alltag. (mehr …)

| | 1 Kommentar

Funktionsflächen zu Lebensräumen! Innenstadt-Gipfel #RevivalCity soll Impulse sammeln und aussenden

Ein buchstäblich herausragendes Beispiel für eine Aufsehen erregende und begeisternde Zwischennutzung im Stadtraum realisierte das Büro MVRDV mit „De Trap“ / „The Stairs“ 2016 in Rotterdam. Man darf gespannt sein, welche Ideen MVRDV-Direktor Jan Knikker beim Innenstadt-Gipfel in Wiesbaden vorstellt. Foto: Dirk Fellinghauer

Um Städte von Funktionsflächen in Lebensräume zu verwandeln, dafür braucht es neue Perspektiven auf die Stadt und neue Haltungen. Genau diese sollen in dieser Woche aus ganz unterschiedlichen Perspektiven präsentiert und diskutiert werden. Am Donnerstag und Freitag, 1. und 2. Juli, findet in Wiesbaden der Innenstadt-Gipfel #RevivalCity statt. Auf 15 Panels sprechen an den beiden Tagen rund 60 Expertinnen und Experten – aus Wiesbaden und Rhein-Main und aus ganz Deutschland und Europa – über die Pfade in die Zukunft der Innenstadt. Vom Handel bis zur Kultur, von der Mobilität bis zum Nachtleben werden die Handlungsfelder in den Blick genommen. Auch sensor ist Teil des Kongressprogramms. (mehr …)

| | 2 Kommentare

Wie weiter? Wiesbadener Geschäftsleute erzählen – Corona-Protokolle (01): Hans Reitz, perfect day

Mehr als ein bloßes Café war das „perfect day“, das Hanz Reitz seit 2004 inmitten der Fußgängerzone betrieb. Zum 1. April hat er es endgültig zugesperrt.

Von Annika Posth und Selma Unglaube. Fotos Till Christmann.

Pandemie-Geschichten zwischen Sorge, Frustration und Verzweiflung, zwischen Hoffnung, Zuversicht und „Jetzt erst recht“. In unseren „Corona-Protokollen“ berichten Wiesbadener Geschäftsleute und Gastronomen von ihrer Situation, im Blick zurück und im Blick nach vorn. Wir veröffentlichen die gesammelten Protokolle aus der Titelstory unserer Mai-Ausgabe hier nach und nach einzeln. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für 100 Jahre vhs, 100 Jahre Vielfalt – Volkshochschule schlägt Mitmach-Brücke von Jubiläum zum Diversity-Tag

100 Jahre vhs, 100 Jahre Vielfalt – Volkshochschule schlägt Mitmach-Brücke von Jubiläum zum Diversity-Tag

Die vhs Wiesbaden möchte in ihrem Jubiläumsjahr ein Zeichen für Vielfalt setzen und beteiligt sich dieses Jahr an der Kampagne zum heutigen Deutschen Diversity-Tag: „Denn die vhs steht für eine Kultur der Vielfalt!“. (mehr …)

| | Kommentare deaktiviert für „Durch die Bank alle empfanden sie als Bedrohung“ – Urheber der Überwachungskamera-Aktion erklärt sich

„Durch die Bank alle empfanden sie als Bedrohung“ – Urheber der Überwachungskamera-Aktion erklärt sich

Überwachungskameras rund um die Kreuzung Goebenstraße/Scharnhorststraße, beim „Brückenschlag“ im äußeren Westend – die Meldung, die Fotos, das live vor Ort erleben sorgte letzte Woche für mächtig Aufsehen, Gesprächsstoff, mindestens für Verwunderung, bei vielen auch für Verärgerung. In den sozialen Medien und vor Ort auf der Straße. Nach nur einem Tag war alles wieder verschwunden. Es wurde und wird fleißig diskutiert, aber auch spekuliert. Wer steckt dahinter? Was sollte das Ganze? Wir haben den Urheber ausfindig gemacht und mit ihm über die Absichten der Aktion und die Reaktionen darauf gesprochen. (mehr …)